Probleme im Rückraum

Rrr am Montag, den 25. Juli 2016 um 13:00 Uhr

Unsere Kolumnistin denkt über geeignete Strategien nach. 

“Mit meinem verstorbenen Ehemann habe ich fürs Leben gern Bridge gespielt. Ich erinnere mich noch gut an diese Partie, die wir an Heiligabend 1976 gespielt haben. 

Süd (Sie):
♠   A B 7 4
♥  8
♦ A D 6 5
♣ K 9 5 2

Natürlich gibt es auch Hände, mit denen man auf die Eröffnung von 2K (Multi) 2H sagt – und das muss keineswegs ein Schwächezeichen sein. Die obige Hand etwa war durchaus vielversprechend – allerdings nicht gegenüber einem Weak-Two in Herz, was aus meiner Sicht die wahrscheinlichste Variante war. Und eins war mir schon damals klar: Ohne Fit und mit unzureichenden Punkten ist es besser, tief zu stehen. Daher wollte ich einfach 2H bieten, so gleichzeitig  die Seitenfiguren schützen und im 2. Stock bleiben.  

Aber nicht immer ist es gut, tief zu stehen! Manchmal ist es geradezu verheerend. Das kam mir in den Sinn, als ich am Samstag im Sport aktuell einige Ausschnitte des Spiels St. Gallen gegen die Young Boys sah. 

Bei St. Gallen stand die 1. Linie immer zu tief. Sie  hätte auf dem Fünfer oder der Höhe des 2. YB-Spielers stehen müssen. Auch deshalb war die Rückraumdeckung katastrophal. Hier noch ein anderes Beispiel: 

Diesen Beitrag weiterlesen »

Den Sommer “schönfärben”

Lars Sohn am Montag, den 25. Juli 2016 um 5:50 Uhr

BREAKING NEWS: YB verlängert Vertrag mit Adi Hütter bis Sommer 2018

Die Frisurenpolizei ermittelt in einem tragischen Fall.

Wie die Redaktion des Runden Leders durch einen Mittelsmann erfahren hat, sind die Hüter des ordentlichen Haupthaars hinter dem Argentinier Lionel Messi her. Bislang soll Messi keinerlei Reue an den Tag gelegt haben. Vielmehr verbreitete seine Lebenspartnerin Antonela Roccuzzo über Instagram diese Bild:

20160725_1_DenSommerSchoenfaerben

“Den Bart kennen wir seit der Copa America, die blonden Haare sind neu”, so der Sprecher der Frisurenpolizei, Herr Linsenmeier. “Wo sich dieser Messi doch über einen prächtigen Haupthaarwuchs erfreuen könnte! Offenbar kann dieser Mensch keinen Trend auslassen. Gut, es könnten einige mildernde Umstände zur Anwendung kommen. Weil was tun Sie, wenn Sie den Sommer statt im Urlaub auf dem Fussballplatz verbringen mussten und sich dort der erhoffte Erfolg nicht ganz einzustellen vermochte? Richtig: Sie schreiten (immer noch mitten im nachlassenden Schmerz) zur Veränderung Ihres Äusseren, im Extremfall gar zur Selbstverstümmelung. Trotzdem: Wer ein Jesus-Tattoo trägt ist zu allem fähig. Wir werden uns diesen Jungen einmal zur Brust nehmen müssen.”

Starker Start

Rrr am Sonntag, den 24. Juli 2016 um 15:55 Uhr

Unser Kolumnist schwebt auf Wolke syben.

“Ich hab’s gewusst. Ich hab es immer gewusst: Das wird eine grossartige Saison!

Gestern brauchte ich ja zuerst wahnsinnig gute Nerven. Ich fand keinen Livestream im Internet und drehte fast durch! Deshalb musste ich das Spiel am Radio verfolgen, Radio Gelbschwarz natürlich, voll Old School, wie früher. Aber es hat geklappt! Die Jungs haben super gespielt, die Automatismen haben gestimmt, und die einstudierten Cornervarianten waren genial. 

Am Schluss habe ich meiner Freundin gesagt: Hey, es gibt so ein legendäres Stichwort, das lautet: If you can make it in St. Gallen, you’ll make it anywhere. Und es ist genau so! Also, ich will es nicht verschreien, aber ich würde jetzt nicht unbedingt gross Ferien buchen im nächsten April/Mai *augenzwinker*

Soviel für heute. Freue mich schon auf Dienstag, mit Auswärtsspielen im Osten haben wir ja nun bereits Erfahrung. Später einmal werden wir unseren Enkeln erzählen: Die Sonne ging im Osten auf, damals. Wisst Ihr, wie ich meine? Sonst schreibt mir ein Mail, dann erkläre ich es euch. Bis bald und YB Forever, Euer Mani”

Selektive Wahrnehmung

Rrr am Sonntag, den 24. Juli 2016 um 11:30 Uhr

Rundes Leder Psychoblog: Das irreguläre Tor im Wembley.

Und wir sprechen nicht vom 3:2 durch Geoff Hurst in der 98. Minute – ob der Ball hinter der Linie war oder nicht, bleibt umstritten.

Völlig klar ist hingegen, dass das 4:2 in der 120. Minuten irregulär war. Matchentscheidend war das nicht, gleich danach pfiff der Schiedsrichter ab. Dass Gottfried Dienst den Treffer gab, ist trotzdem erstaunlich. Sehen wir uns zunächst die Bilder der TV-Übertragung an.

Alles klar? Oder haben Sie etwa dem Kommentator nicht genau zugehört und hatten nur ein Auge für Geoff Hurst? Nochmals.
Diesen Beitrag weiterlesen »

“Kennst du den? Ein Berner, ein Zürcher und ein Basler gehen in eine Bar…”

Herr Shearer am Sonntag, den 24. Juli 2016 um 2:16 Uhr

Auch die 606. Caption Competition hat einen Sieger.

huetter_bickel

Herr r0marrrrr1000 gewinnt und darf sich ergo einen Preis seiner Wahl aus unserer Schatztruhe aussuchen. Herzlichstmögliche Gratulation! Bitte melden Sie sich umgehend bei uns auf dem Sekretariat, Herr r0marrrrr1000.

Heute versuchen übrigens auch noch einige Mannschaften, den Rückstand auf die gewohnt sieg- und glorreichen Berner Young Boys zu verringern. Fallls Sie wirklich nichts besseres zu tun haben, können Sie ab 16:00 Uhr auf dem zweiten Kanal des  Staatsfernsehens Basel und Sitten bei deren Versuch dazu zusehen. Anyway, wir wünschen Ihnen einen schönen Sonntag!

Sieg in St. Gallen

Briger am Samstag, den 23. Juli 2016 um 21:53 Uhr

Die Young Boys starten im sympathischen kybun-Park (Funkbild Herr Shearer) erfolgreich in die Saison.

IMG_4369

Die Berner trafen dreimal zweimal ins Tor. Leo Bertone nach schöner Eckballvariante und Yuya Kubo, nach slapstickartiger Einlage von Lopar und Angha. Erstmals seit 2013 (2:0 gegen Sion am 13. Juli) gewinnen die Young Boys damit ein Startspiel in die Meisterschaft. Das letzte Mal zweimal, also eigentlich dreimal, trafen die Young Boys in einem Startspiel am 19. Juli 2014 in St. Gallen (Slapstick und Gajic, Sie erinnern sich). Die Young Boys haben damit frei bis am Dienstag. Dann steht das schwierige Auswärtsspiel in Lemberg gegen die Bergmänner aus Donezk an. Wir wünschen Ihnen einen schönen Abend und grüssen Sie mit Bildern aus Bristol (Fotos A++++-Leser, Herr je).

YB

YB2

Grundsätzliche Überlegungen

Rrr am Samstag, den 23. Juli 2016 um 12:00 Uhr

YB ist zurück. Und die anderen auch.

Bevor der Ball in der Super League wieder rollt, hat Hanspeter Kienberger das Wort, der Verwaltungsratspräsident der Sport + Event Holding AG. Am Piano: Andy Rihs. Streicher: Jöggi Rihs. Diaschau: Herr Rrr.

Besten Dank, Herr Kienberger. Los gehts für die Young Boys um 20.00 Uhr im St. Galler Kybunpark (live auf Teleclub 1). Hopp YB!

606. Caption Competition

Herr Shearer am Freitag, den 22. Juli 2016 um 13:00 Uhr

Ja! Endlich! Endlich wieder richtiger Fussball!

huetter_bickel

Natürlich erst morgen, deshalb haben Sie ja heute noch Zeit für Vorfreude und aber auch für unseren Untertitelwettbewerb. Bitte machen Sie doch noch rasch einen möglichst pässlichen Untertitel unter dieses Bild. Sie haben Zeit bis zum Anpfiff des Spiels FC St. Gallen gegen die Berner Young Boys, die Jury gibt ihr Verdikt am Sonntagmorgen bekannt.

Zu gewinnen gibt es wiederum einen Preis nach Wahl aus unserer Schatztruhe. Seien Sie kreativ und haben Sie Spass!

Kunstschuss mit Klettverschluss

Herr Maldini am Freitag, den 22. Juli 2016 um 5:41 Uhr

Die Redaktion des Runden Leders hat ein neues Spielzeug.

UntitledDie Beiträge im RL werden schlechter, falls es überhaupt noch welche gibt? Das hat einen Grund: Foot Darts. Dank eines Hinweises unseres A+++-Lesers “Durtschinho” wurde eine übergrosse Dartscheibe angeschafft. Das Spiel ist nicht nur pausenfüllend, es raubt uns ganze Tage. Aber Sie wissen ja: Was das RL empfiehlt, testet es vorher ausführlich.

In diesem Video sahen Sie zuerst die Tochter von Herrn der Ama mit ihrem starken linken Fuss, anschliessend Herrn Rrr und zum Schluss den schreibenden Redaktor mit einem Prachtsschuss. Für die Dartscheibe wurde das gesamte Redaktonsmobiliar verscherbelt. So konnte einerseits die Scheibe finanziert werden, andererseits wurde der nötige Platz geschaffen. Win-win, quasi. Wie man die hohen Bälle bequem von der Scheibe kriegt – wir tüfteln noch daran.

Erneute Expertenrunde

Rrr am Donnerstag, den 21. Juli 2016 um 17:47 Uhr

Gesucht: Der Rundesledertotogott 16/17!

070716-KeyVisual-644x644-MeisterpokalSuperLeague-1-Am Samstag beginnt die neue Saison der Raiffeisen Super League – 180 spannende, hochklassige, dramatische, intensive Spiele stehen uns bevor. So viel ist klar. Aber wie enden sie? Das wollen wir von Ihnen wissen.

Wenn Sie kompetent sind, nehmen Sie jetzt teil am grossen Gewinnspiel des Runden Leders. Folgen Sie diesem Link und messen Sie sich mit den anderen Fachexperten. Die Tipps können jeweils bis zum Anpfiff eines Spiels abgegeben und auch verändert werden. Die Spielregeln finden Sie im Kleingedruckten.

Der Sieger wird Ende Saison lobend erwähnt und erhält überdies eine Fleischspezialität aus der Stadt des Meisters 2017. Toi toi toi!

Oha Lätz (MMMMCCCXXII)

Rrr am Donnerstag, den 21. Juli 2016 um 13:35 Uhr

Wer findet die 5 Unterschiede?

Links das dritte Trikot von Inter Mailand in der Saison 2016/17, rechts eine Dose Sprite.

899

Spannende Stellen

Herr Shearer am Donnerstag, den 21. Juli 2016 um 6:00 Uhr

Lust auf einen Jobwechsel? Wir haben da zwei interessante Stellenangebote für Sie!

CFCBeim Chesterfield FC ist soeben eine Stelle frei geworden. Der englische Drittligist kam vorgestern nicht umhin, seinen Marketing-Chef fristlos auf die Strasse zu stellen. Das kam so: der Klub organisierte ein Art Tombola, bei der für 20 Pfund Lose gekauft werden konnten. Da machten allerdings nur gerade vier Fans mit, was die Kosten für den Hauptpreis natürlich nie zu amortisieren vermochte. Diesen Hauptpreis – die Mitreise ins Trainingslager der ersten Mannschaft nach Ungarn – gewann nach Vereinsangaben ein Fan aus Surrey, als dieser aber keine Lebenszeichen via soziale Medien sendete, wurde manch einer stutzig. Der Gewinner habe krankheitshalber die Reise nicht antreten können, lautete anschliessend die offizielle Erklärung. Doch dann kam aus: die Geschichte war gefälscht. Der für die peinliche Geschichte Zuständige musste anschliessend seinen Hut nehmen.

Falls Sie zu den Fritten lieber Muscheln als Fisch essen, hätten wir da auch noch etwas auf dem Kontinent. Wie Sie vielleicht wissen, ist Marc Wilmots nicht mehr Trainer der belgischen Nationalauswahl. Ein Neuer muss her, wieso nicht Sie? Da dem Verband auf Anhieb gerade keine gescheiten Namen in den Sinn kommen, hat er die Stelle auf seiner Webseite ausgeschrieben. Wenn Sie also Erfahrung in der sich schnell verändernden Welt des Fussballs haben und Topspielern (siehe auch: “goldene Generation”) ihre Spielidee vermitteln können und dazu auch noch gute und offene Kommunikation pflegen, dann sollten Sie jetzt ihr Dossier an folgende Adresse schicken: Königlich Belgischer Fussballverband, 145, Avenue Houba De Strooper,1020 Brüssel.

marcwilmots

Falls Sie dank uns eine spannende neue Herausforderung annehmen können, dürfen Sie uns gerne eine kleine Vermittlungsgebühr zukommen lassen. Merci!

 

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Werbung

80% Rabatt! Jetzt profitieren

Samsung Galaxy S6 32GB
Einkaufen wie es dir gefällt.

Werbung

Praktisches Etagenbett

Aus massiver Buche mit grosser Liegefläche, Bettkasten und Absturzschutz! Im OTTO’S Webshop!