Internationale Idylle

Rrr am Freitag, den 1. Juli 2016 um 6:12 Uhr

In Liechtenstein kann auch ohne die Euro im Juni international gespielt werden. Sogar mit Isländern. Huh.

Von unserem Sonderkorrespondenten Herr Fürschtensohn

3

Ob Thoroddur Hjaltalin, Frosti Vidar Gunnarsson, Bryngeir Valdimarsson und Thorvaldur Arnason ihren Sommerurlaub in Frankreich unterbrechen mussten, war eine der grossen Fragen am Donnerstagabend im Vadozer Rheinpark. Wie auch immer – das isländische Schiedsrichter-Quartett brachte einen zarten Hauch Euro-Feeling ins Ländle. Während sich Europas Belle Etage um die Krone langweilt, wird in der Holzklasse bereits jetzt um das Geldtöpfchen der Europa League gekickt.

FC Vaduz (5’270 Einwohner) gegen FK Sileks Kratovo (6’920 Einwohner) hiess einer der 48 Knaller der ersten EL-Qualifikationsrunde. Für den 44fachen Cupsieger Liechtensteins business as usual, für die Mazedonier nach elf Jahren Abstinenz (und Abstieg vor zwei Jahren) ein Highlight. Leider suchten die vier mitgereisten Fans des letztjährigen Dritten der Prva Makedonska Liga vergeblich nach hitzköpfigen FCV-Fans unter den 928 Zuschauern zwecks Austausch von Nettigkeiten. Ein Land ohne Armee wagt nicht so schnell eine Kampfeshandlung.

Das Spiel ist schnell erzählt. Diesen Beitrag weiterlesen »

ProtégEURO (22)

Lars Sohn am Freitag, den 1. Juli 2016 um 0:05 Uhr

Was viele nicht wissen: Unser hochgeschätzter Wachtmeister Schärer ist ein passionierter Fotograf.

20160701_1_ProtegEURO_22

File

SCHNAPSCHAT Pol-Por 4:6 nP mit Krupnik

Rrr am Donnerstag, den 30. Juni 2016 um 20:15 Uhr

Schnapschat2_Logo_480Kein Antrieb, die gute Stube zu verlassen? Keine Freunde, die mit Ihnen Fussball schauen wollen? Dann ist der Rundes Leder-Schnapschat Ihre Heimat im Netz!

222Trinken Sie sich mit uns Polen gegen Portugal schön. Wir tickern Ihnen das Spiel, Sie geben Ihren Senf in den Kommentaren dazu.

Heutiger Tagesschnaps: Krupnik.

Am Tresen: Herr Rrr.

Herr R trrrinkt einen polnischen Honig-Likör, den er im Putzschrank der Redaktion gefunden hat. Er (also der Likör) besteht aus Alkohol (Neutralalkohol, Wodka oder Kornbrand), Wasser, Zucker und/oder Honig. Angeblich wird er mit bis zu 50 unterschiedlichen Kräutern aromatisiert. Egal! Alkoholgehalt: 37,5 Prozent, und das werden wir heute abend brauchen.

Fussipussy-Award 06/16

Lars Sohn am Donnerstag, den 30. Juni 2016 um 16:30 Uhr

BREAKING NEWS: Zlatan Ibrahimovic wechselt zu Manchester United

Wer ist im Juni der Dumme mit der Lumme?

Wie immer Ende Monat: Nominieren Sie die Urheber der schönsten Gränniverhalten in der Welt des Fussballs im Juni 2016.

20160630_1_Fussipussy-Award_Juni2016

Fügen Sie wenn immer möglich bewegende Bilder hinzu. Sie haben Zeit bis morgen Abend um 18:00 Uhr. Und bedenken Sie: Es gab und gibt nicht nur Euro-Fussi. Wir zählen auf Sie!

Sicheres Gold

Val der Ama am Donnerstag, den 30. Juni 2016 um 13:00 Uhr

Sie wollen ein wirklich gutes Gefühl? Wir zeigen Ihnen wie.

Boateng

Aus der Werbung wissen wir, dass so ein Einbruch was total Mühsames ist, besonders danach. Weniger mühsam ist sicherlich ein gutes Gefühl, also wenn eben nicht eingebrochen wird und wenn man dazu sogar noch Gutes tut. Für Kinder zum Beispiel.

Hier hilft Jérôme Boateng. Deutschlands Lieblingsnachbar hat nämlich eine goldene Alarmanlage signiert und diese können Sie ersteigern. Das zuständige Auktionsportal versichert, dass die Einnahmen zu 100 Prozent an Kinderhilfsprojekte weitergegeben werden. Ihr Geld für ein gutes Gefühl geht in diesem Fall an den Verein Herzenswünsche e.V.

Schwindelerregendes Schluckvermögen

Herr Shearer am Donnerstag, den 30. Juni 2016 um 6:00 Uhr

Anhand eines erschreckenden Falls aus Frankreich zeigt unser Sicherheitsexperte, was Fussball und Alkohol aus unbescholtenen Menschen machen können.

scharer-rat-300x148“Klar, wer den Engländern bei ihren kläglichen Versuchen Fussball  zu spielen, mehr als fünf Minuten zugeschaut hat, will sich einfach nur noch betrinken. Da haben auch wir Gesetzeshüter ein gewisses Verständnis. Ein Engländer, dessen Namen wir hier aus Täterschutzgründen leider nicht nennen dürfen, ging danach allerdings zu weit. Dane Robertson aus Peterborough verbrachte seine Ferien in Südfrankreich. In Nizza mietete er sich über die Übernachtungsplattform AirBnB eine Wohnung. Von zweifelhaften Freunden liess er sich dazu überreden, mit ihnen ein Spiel der “Three Lions” anzuschauen. Im Nachgang muss der Alkohol in Strömen geflossen sein – Herr Robertson soll neben ordentlich viel Wein und Bier auch noch eine dreiviertel Flasche Wodka intus gehabt haben!

Jedenfalls hat er sich danach bei seinem Interims-Domizil in der Adresse geirrt und ergo passte der Hausschlüssel nicht. Der Delinquent polterte danach so solange mit den Fäusten und schliesslich auch noch mit einem Feuerlöscher gegen die Türe, bis ihm der durch den Lärm aufgeweckte rechtmässige Bewohner, einer meiner französischen Berufskollegen, gegenüberstand. Der tat nach einer kurzen Schlägerei mit dem aufgebrachten Radaubruder das einzig richtige, das zu tun ist, wenn einem so ein randalierender, besoffener Engländer begegnet: er schaltete ihn kurzerhand mit einer ordentlichen Portion Pfefferspray aus.

Der Uni-Absolvent zeigte sich vor Gericht reuig und erschrocken darüber, was der Alkohol mit ihm angerichtet hatte. Schliesslich scheint es auf der Insel derzeit Volkssport zu sein, gröberen Unfug anzurichten und dann erschrocken vor dem Scherbenhaufen zu stehen. Auf jeden Fall beteuerte der Delinquent sogleich, niemals mehr einen Tropfen zu trinken, und für Fussball interesserie er sich ja eigentlich auch nicht. Dafür, dass er Einsicht zeigte, wurde er nur auf Bewährung verurteilt; er und seine Freunde nahmen dieses Urteil mit Erleichterung auf, wie Figura zeigt:

danerobertson

Ich begrüsse diese Vorsätze ausdrücklich und möchte auch Sie auffordern, im Sinne der Sicherheit Alkohol und Fussball abzuschwören. Fangen Sie am besten gleich heute an und schauen Sie sich auf gar keinen Fall das erste Viertelfinalspiel der UEFA EURO 2016 TM  zwischen Polen und Portugal an – diese Affiche droht ebenfalls, nur schwer erträglich zu werden! Vermeiden Sie deshalb ab 21:00 Uhr unbedingt folgende Sender: SRF2, RTS2, TSI2, TF1, ARD, ORF1 und ITV. Besten Dank für Ihren Einsatz und Ihr Opfer zugunsten von Recht, Ordnung und Sicherheit.”

 

 

ProtégEURO (21)

Lars Sohn am Donnerstag, den 30. Juni 2016 um 0:05 Uhr

Was viele nicht wissen: Unser hochgeschätzter Wachtmeister Schärer ist ein passionierter Fotograf.

20160630_1_ProtegEURO_21

Le mot «hélicoptère» a été inventé par le français Gustave Ponton d’Amécourt à partir du grec «helix» et «pteron».

Michel Platini, 1983

Lars Sohn am Mittwoch, den 29. Juni 2016 um 13:41 Uhr

Michi Frey unterschreibt für zwei Saisons bei YB.

Der Spielgestalter von St. Etienne war damals in und für ganz Frankreich eine ganz grosse Nummer.

Er wurde aus dem Ausland umworben, brillierte sowohl im Verein als auch bei den Bleus und sollte ein Jahr später bei der EM im eigenen Land eine überragende Rolle spielen.

20160629_4_MichelPlatini1983

Platini, wenige Monate vor seinem Wechsel zur alten Dame.

Bravo Herr Wickelsberger und herzliche Gratulation zum FdW-Hattrick! Geniessen Sie den Champagner, das Buch kommt bald zu Ihnen.

Michels Knie? Da war doch mal was:

Knie der Nation?

Lars Sohn am Mittwoch, den 29. Juni 2016 um 13:30 Uhr

Wie weit war die Genesung fortgeschritten? Würde es für den nächsten Einsatz reichen?

Sorgte sich wie damals beim Randsport-Pirmin eine ganze Nation um ein einziges Knie?

20160629_3_KnieDerNation

Wessen Beine sind das? Nennen Sie den Namen dieses Spielers in den Kommentaren.

Euro 2004 – Tischgespräche

Lars Sohn am Mittwoch, den 29. Juni 2016 um 12:00 Uhr

Euro 2004 – Tischgespräche

Worüber haben die Mitglieder der Landi damals zu Tisch gesprochen? Über Fussball?

Nein. Übers Essen! Emil Bolli, damals der Koch der Schweizer Nationalmannschaft, hat nach der EM in Portugal das vorliegende Buch herausgegeben. Jeder Spieler hat ein Interview und ein Rezept beigesteuert.

20160629_1_Euro_04_Tischgespr

Gewinnen können Sie die Anleitung wie man sich zum Landispieler isst hier und heute ab 13:30 Uhr. Bon app!

Effektives Fantum (3)

Harvest am Mittwoch, den 29. Juni 2016 um 6:00 Uhr

Mit den ersten drei Fragen des effektiven Fantums haben wir uns bereits befasst. Fehlen also noch zwei.

Als Erinnerung noch einmal die fünf Fragen:
– Wie viele Menschen profitieren davon und in welchem Mass?
– Ist dies das Wirksamste, das Sie tun können?
– Ist dies ein vernachlässigter Bereich?
– Was wäre andernfalls geschehen?
– Wie gut sind die Erfolgsaussichten und wie viel wäre ein Erfolg wert?

Weiter geht es mit der vierten Frage.

Was wäre andernfalls geschehen?

fczSie müssen immer auf der Hut sein, dass Sie nicht kontraproduktiv handeln. Wenn Sie sich zum Beispiel dafür entscheiden, für Ihren Club den Sportchef zu machen, dafür aber so ungeeignet wie nur möglich sind, können Sie mehr Schaden anrichten als Sie nützen. Das kann auch passieren, wenn sich die besten Absichten hinter Ihrem Handeln verbergen.
Oft gibt es geeignetere Personen für gewisse Stellen, diesen sollten Sie nicht im Wege stehen. Viel besser wäre es, Sie verdienen unanständig viel, das Sie in den Club investieren, damit sich der gute Leute leisten kann. Aktuell arbeiten zum Beispiel viele talentierte Ex-Fussballer für das Schweizer Farbfernsehen (Wicki, Huggel, younameit), obwohl viele Clubs noch Bedarf an gutem Personal hätten.
Sie müssen sich aber auch die Frage stellen, ob Sie Ihrem Club wirklich am wirkungsvollsten helfen, wenn Sie als weltbester Torwart oder Feldspieler bei ihm spielen. Vielleicht wäre es sinnvoller, bei einem dekadenten Club wie Real Madrid anzuheuern und das viele Geld in Ihren Herzensclub zu investieren.

Diesen Beitrag weiterlesen »

ProtégEURO (20)

Lars Sohn am Mittwoch, den 29. Juni 2016 um 0:05 Uhr

Was viele nicht wissen: Unser hochgeschätzter Wachtmeister Schärer ist ein passionierter Fotograf.

20160629_1_ProtegEURO_20

Boudha et Hans.

  • Probleme mit dem Runden Leder?

  • Das RL-Tippspiel

  • Letzte Beiträge

  • ZRL-Shirtshop aktuell

  • Archive

  • Autoren

  • Social Media

  • Fussball-Links

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Werbung

Silas Ecksofa

Maximaler Wohlfühl-Komfort inklusive Kissen, Bettfunktion und Regalböden. Im OTTO’S Webshop!

Anzeigen