Blogs

Kiloweise konfiszierte Kübel

Herr Shearer am Freitag, den 18. April 2014 um 14:04 Uhr

Der chinesischen Polizei ist ein wahrer Coup gelungen - sie konnte kistenweise gefälschter WM-Pokale sicherstellen!

Falls Sie es noch nicht mitbekommne haben: ab dem 12. Juni findet in Brasilien die Endrunde der Fussball-Weltmeisterschaft statt. Am 13. Juli, etwa um 23:00 Uhr hiesiger Zeit (sofern keine Verlängerung zustande kommt) erhält die erfolgreichste Mannschaft dieses Turniers aus den Händen von Gott Josef S. Blatter die begehrte Jules Rimet-Trophäe. Um diesen goldenen Kübel streiten sich die teilnehmenden Mannschaften während einem ganzen Monat - dabei wäre das gar nicht nötig! Hätten sich die chinesischen Behörden nämlich nicht als Spielverderber betätigt, hätte es für alle Mannschaften so einen hübschen Pokal gehabt. Und sogar noch für all jene, welche sich nicht für Brasilien qualifizieren konnten.

chinesenpokal

Die Polizei konfiszierte bis jetzt bereits glatte 2'022 gefälschte WM-Pokale, wie die FIFA mitteilt. Die letzte Ladung mit 1'008 Stück hätte nach Libyen verschifft werden sollen; dies konnte nun vereitelt werden. Auch gefälschte WM-Trikots wurden zu Tausenden sichergestellt.

Was aber, wenn Ihnen nun der WM-Pokal zum Kauf angeboten wird? Schlagen Sie zu, aber fallen Sie nicht auf die Fälschermafia rein! Die echte Jules Rimet-Trophäe erkennen Sie mit geübtem Blick ganz einfach: sie besteht aus 18-karätigem Gold, im Fuss sind zwei Scheiben mit grünem Malachit eingearbeitet. Malachit ist bekanntlich nach der Formel Cu2[(OH)2/CO3] + H2O + (Ca, Fe) zusammengesetzt, und wie Sie nun sicher blitzschnell kombiniert haben, damit ein wirkungsvolles Mittel gegen allerlei Beschwerden, namentlich des Herzens, des Unterleibs und des Bewegungsapparates. Das Gold können Sie gegebenenfalls einschmelzen lassen und gegen Bargeld eintauschen.

480. Caption Competition

Herr Shearer am Freitag, den 18. April 2014 um 10:00 Uhr

Am Karfreitag sollen Sie zwar kein Fleisch essen, sonst aber ist es ein normaler Freitag.

Das heisst also auch: Caption Competition! Wir schauen noch einmal auf das wohl wichtigste Spiel der Woche zurück und zeigen Ihnen einen kleinen Ausschnitt daraus. Bitte erfinden Sie dazu einen passenden Untertitel oder sonstwas. Für einmal haben Sie etwas länger Zeit, bis am kommenden Sonntag um 18.00 Uhr nämlich. Der oder die SiegerIn wird von der Jury am Ostermontagmorgen gekürt.

fabregasramos

Zu gewinnen gibt es natürlich wieder etwas aus unserer Schatztruhe. Legen Sie los!

Teil der Spielbewegung

Dr. Rüdisühli am Freitag, den 18. April 2014 um 7:04 Uhr

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, ich bin Barca-Fan und nage immer noch an der Niederlage im Cupfinal. Und ich frage mich, ob das Siegestor von Real regulär war. Hatte Bale eigentlich die Erlaubnis vom Schiri erhalten, das Spielfeld wieder zu betreten, nachdem er es verlassen hatte? Visca el Barca, M., Z.

Lieber Marc, im Kommentar zur Regel 3 "Zahl der Spieler" hält die FIFA fest:

"Überschreitet ein Spieler zufällig eine Begrenzungslinie des Spielfelds, gilt dies nicht als Vergehen. Das kurzfristige Verlassen des Spielfelds kann als Teil der Spielbewegung betrachtet werden."

20140418-072350.jpg

Das absichtliche Verlassen des Spielfelds ohne Erlaubnis des Schiedsrichters wird zwar mit Gelb geahndet (Regel 12). Aber das kann man Bale beim besten Willen nicht unterstellen, zumal er ja von Bartra abgedrängt wurde. Mit sportlichen Grüssen, Ihr Dr. Rüdisühli

PS: Gareth Bale hat ein fast identisches Tor übrigens schon einmal geschossen.

Gründonnerstäglicher Grottenkick

Herr Maldini am Donnerstag, den 17. April 2014 um 21:45 Uhr

Im Wankdorf legte keine Mannschaft der anderen ein Ei ins Nest.

Ohne Titel

In der ersten Halbzeit jagte ein Highlight das andere: Wie es sich für eine Ladys Night gehört, frequentierten zahlreiche Zuschauerinnen die Sitzplätze im Nationalstadion (2882 der gut 15‘000 Zuschauer hatten ein Ladys Night Ticket gekauft), zudem verirrten sich handgezählte 75 Sion Fans in den Gastsektor, welche zur Abwechslung kein Spruchband gegen CC präsentierten, heute war sein Sohn Barthélémy an der Reihe. Nach gut einer halben Stunde verabschiedete sich die Sonne aus dem Rund des Wankdorfstadions, was laut Aussage der Tochter unseres A++++ Lesers Lapin Kulta die Wolken über dem Stadion in ein schönes Rot tauchte. Und Josef Martinez scheiterte gegen Ende der ersten Halbzeit mit einem spektakulären Fallrückzieher.

In Hälfte zwei gab es dann zur YB-Viertelstunde ein Feuerwerk – leider nur neben dem Platz. In der Nachspielzeit scheiterte Martinez dann noch an einem sensationellen Vanins und Vilotic verstogelte nach einem Steffen-Corner. Damit endete der 17. April für YB immerhin positiver als vor 8 Jahren (ältere Leser erinnern sich). YB verpasste es, mit diesem 0:0 von den Leistungen der Zürcher Vereine zu profitieren. Wir wünschen Ihnen allen ein schönes Osterfest. Falls Sie ihm Stadion waren, erholen Sie sich gut vom Tinnitus.

Er kann auch YB! Es berichtete der löbliche Herr Briger für Sie. Merci Herr Briger!

Neulich in Valencia

Rrr am Donnerstag, den 17. April 2014 um 16:55 Uhr

Trost für Messi nach der Niederlage im Cupfinal.

Und der Trost kommt nicht von irgend jemandem - sondern vom amtierenden Weltfussballer Cristiano Ronaldo.

20140417-165156.jpg

Möge noch einer behaupten, die beiden hassten sich aufs Blut und gönnten sich nicht einmal das Zahnweh.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Am Abend mal Fussball mit Frauen

Val der Ama am Donnerstag, den 17. April 2014 um 13:00 Uhr

Der Wellti und der Hätti und der Sellti sind Brjeder gsi und sind alli drii ner Hell.

YBSION

Oder so. Auf jeden Fall sollte - Vogil friss old verdirb - der BSC YB das Spiel gegen den FC Sion heute gewinnen, fertig mit der Gäändo bizjet der Löüfundo. Die Walliser kämpfen gegen den Abstieg und sind deshalb wahrscheinlich auch recht motiviert. Eis Mischt and ds andra Dräkch, quasi.

Und dann eben dürfen heute - nitzots nit, so schadots nit - die Frauen ins Stadion, weil es ist Ladies Night.

Früe sattlu, spaat zwäggaa, deshalb hier bereits die Frage: Wieviele Männer und Kinder sind heute im Stadion zuschauend anwesend? Gewinnen können Sie eine Wurst vom Chef.

Ihre Antwort nehmen wir bis 19.44 Uhr entgegen, weer nit chunt zer rächtu Ziit, deer müess nä, was ubrig bliipt.

Tiki Taka trägt Trauer

Rrr am Donnerstag, den 17. April 2014 um 10:00 Uhr

Rundes Leder Exklusiv: Im Flugzeug von Barca nach der Niederlage im Cupfinal.

20140417-073045.jpgAndere Medien zeigen Bilder von der Siegesfeier in Madrid - wir gehen dorthin wo es wehtut. Unser Sonderkorrespondent Herr Riquelme reiste noch in der Nacht mit der Mannschaft von Barca aus Valencia ab. Die Stimmung war reichlich trist, wie unser Funkbild aus dem Flieger zeigt.

"Wir hatten 67 Prozent Ballbesitz", sagte Herr Riquelme immer wieder. "67 Prozent! Die anderem nur 33. Aber wir 67." Haben es alle mitbekommen? "67 Prozent Ballbesitz!"

Dafür gibt es leider keinen Pokal. Für die 7:6 Torschüsse zugunsten von Real auch nicht. Wir haben im FIFA-Reglement nochmals nachgeschaut, es zählen nur die Tore.

Geniessen Sie nun einige sensationelle Bilder von Herrn Riquelmes Aufenthalt mit Barca im Valencia.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Die grössten Flaschen des Fussballs

Herr Pelocorto am Donnerstag, den 17. April 2014 um 6:00 Uhr

Weinliebhaber aufgepasst; hier kommt ein interessantes Angebot!

Der grosse Weinliebhaber Sir Alex Ferguson löst seine Weinsammlung auf; es kommen tolle Flaschen auf den Markt! Wenn Sie Burgunder aus der Domaine de la Romanée-Conti mögen, dann sollten Sie im Mai nach Hongkong reisen, wo drei Viertel der rund 5'000 Flaschen bei Christie's versteigert werden. Der Schätzwert der ganzen Sammlung liegt bei rund 5 Mio. Franken. Es finden sich aber auch noch andere feine Weine in Fergies Keller:

Ein Titel fürs Triple

Rrr am Mittwoch, den 16. April 2014 um 23:20 Uhr

Bale bezwingt Barca.

20140416-233614.jpg

Real Madrid gewann das spanische Pokalfinale gegen Barcelona mit 2:1. Nach Reals früher Führung durch Di Maria und dem verdienten Ausgleich durch Batra schoss Gareth Bale das goldene Tor, als er sich kurz vor Schluss in einem unglaublichen Energieanfall durchtankte und schliesslich auch noch den unsicheren Barca-Goalie Pinto verlud.

Der dritte Clasico der Saison war zwar von hoher Intensität, aber auch mässiger Qualität geprägt. Das liegt auch daran, dass Cristiano Ronaldo und Lionel Messi nicht mitspielten, wobei Messi sich immerhin auf dem Rasen befand.

Für die Katalanen dürfte die Saison ohne Titelgewinn bleiben. Real hat nach wie vor die Chance aufs Triple, dafür muss das Team von Carlo Ancelotti allerdings Bayern, Atlético und vielleicht auch Chelsea aus dem Weg räumen.

Hala Madrid!

Cristi Himmelfahrt

Val der Ama am Mittwoch, den 16. April 2014 um 15:00 Uhr

Niemand kommt an Ronaldo ran.

Cron

Heute wird es ganz schwer für Real Madrid. Ausgerechnet im Finalspiel der Copa del Rey fehlt er, der nicht nur schön und reich, sondern und vor allem ein toller Fussballspieler ist. Der wieselflinke und dribbelstarke Goalgetter, der athletische Vollstrecker, jederzeit strafraumfokussiert und tororientiert: Superstar Cristiano Ronaldo.

Er alleine kann ein Spiel entscheiden, sei es per Konter, Freistoss, Penalty oder auch mit dem Kopf. Und wenn mit dem Kopf, dann staunt der Laie ob seiner schier unglaublichen Sprungkraft. Auf dem Bild sehen Sie, wie Ronaldo mal eben auf 2.88 Meter steigt, um den Ball wuchtig ins Tor zu drücken. Nur damit Sie sich das vorstellen können: Ein Basketballkorb befindet sich auf 3.05 Meter Höhe.

Um Ihnen Cristianos Power zu verdeutlichen, hat sich die Redaktion des Runden Leders gestern zum Selbstversuch getroffen. Schafft es jemand, einen Ball auf Ronaldohöhe zu köpfeln? Sehen Sie selbst.

Diesen Beitrag weiterlesen »