Blogs

Neulich am Fan-Forum

Rrr am Freitag, den 25. Juli 2014 um 13:01 Uhr

"Kommt Mascherano zu uns?" fragte ein Napoli-Fan den Trainer Rafa Benitez.

123"Ich stelle Dir eine Gegenfrage", antwortete Benitez gemäss Medienberichten. "Möchtest Du Deine Frau gegen eine andere tauschen? Verstehst Du, was ich meine, bei den beiden Fragen geht es letztlich um dasselbe. Du bist verliebt in Deine Frau, wir sind verliebt in unsere Spieler. Wollen wir unsere Frau gegen Claudia Schiffer tauschen? Klar, vielleicht, das kommt auf die Ehefrau drauf an, bist Du glücklich mit Deiner Frau? Ja? Wie auch immer, der Transfermarkt wird uns die Antwort bringen."

Der Argentinier Javier Mascherano vom FC Barcelona wird seit Monaten mit dem SSC Napoli in Verbindung gebracht.

494. Caption Competition

Herr Shearer am Freitag, den 25. Juli 2014 um 10:00 Uhr

Und schon ist wieder eine Woche durch!

Bevor Sie sich nun bitte umgehend ins Apéro stürzen, lösen Sie doch noch rasch unsere allwöchentliche Betextungsaufgabe und lassen Sie sich zu unserem Bild einen schönen Untertitel oder sonst etwas einfallen, das in die Kommentarspalte passt. Sie können das natürlich auch während oder nach dem Apéro machen, mmancmal gehht es dan vieeel einfahcer! Item, Sie haben Zeit bis Samstags um zwölf.

Kakitani1

Et puis voilà quoi. Zu gewinnen gibt es hinwiederum etwas aus der Schatztruhe, die Jury gibt ihr Verdikt am Sonntagmorgen bekannt.

Ein ausgepegeltes Spiel

Herr Pelocorto am Freitag, den 25. Juli 2014 um 6:00 Uhr

Sie waren nicht dabei? Ein grosses Fan-Problem ist Geschichte. Wir haben die Hintergründe.

Sie alle kennen das: Ihr Team hat vorgestern gespielt, Sie konnten das Spiel nicht sehen; weder live im Stadion, noch im TV und Sie sind immer noch im quälenden Ungewissen über das Ergebnis. Dafür hat ein netter Zeitgenosse das ganze Spiel aufgezeichnet und bereits bei YouTube hochgeladen. Nur, wie finden Sie heraus, ob überhaupt Tore gefallen sind und wenn ja, wann? Müssen Sie wirklich das ganze Video schauen?

Nein, das müssen Sie nicht. Denn für dieses Problem existiert seit wenigen Tagen eine äusserst elegante Lösung: der pegelbasierte automatische Zusammenfassungsalgorithmus! Die Grundidee ist bestechend einfach, wie alles Geniale. Dem IT-Nerd Zulko ist nämlich aufgefallen, dass es im Stadion lauter wird, wenn sich der Ball in Tornähe befindet. Besonders laut wird es, wenn der Ball im Tor landet. Vermutlich hat dieser Zusammenhang zwischen Lautstärke und Tornähe des Balles etwas mit den anwesenden Zuschauern zu tun.

Zulko hat nun mit wenigen Zeilen Code einen Algorithmus geschaffen, der in einem Video die lauten Stellen sucht und die Sequenz 5 Sekunden vor Anschwellen bis 5 Sekunden nach Anschwellen markiert und dann alles Übrige wegschneidet. So entsteht aus dem ursprünglichen 90-minütigen Video eine kurze Zusammenfassung, die nur noch die lauten Momente des Spiels enthält.

Ich habe das Verfahren hier deutlich vereinfacht dargestellt. Falls Sie sich in die Problemstellung vertiefen möchten, finden Sie hier die Details des unter Python programmierten Codes.

Ich hoffe, dass in der Weiterentwicklung des Codes zukünftig unterschieden wird, welche Mannschaft ein oder mehrere Tore erzielt. Ich vermute, dass der Lärmpegel unterschiedlich ausfällt, denn es sind ja kaum genau gleich viele Anhänger im Stadion. Eventuell könnten die Pegelspitzen auch mittels grafisch-akustischer Verfahren addiert werden. Und wer weiss, ob nicht in ferner Zukunft der Summe der Pegelspitzen eine natürliche Zahl zugewiesen werden kann, die der Anzahl Tore entsprechen müsste.

Als Vision schwebt mir eine Darstellung in der Form «2:1» oder «1-3» vor.

James abstottern

Herr Pelocorto am Donnerstag, den 24. Juli 2014 um 15:00 Uhr

Real Madrids neuester Star spielt viel ein, schon bevor er spielt.

Die Fans bei Real Madrid drehen völlig durch. In den ersten 48 Stunden seit der Verpflichtung des kolumbianischen Perspektivspielers James Rodríguez haben sie sein Trikot mit der 10, das er von Özil geerbt hat, bereits 345'000 Mal geordert.

Das Trikot kostet im offiziellen Shop € 78.65. Mit anderen Worten, durch den Trikotverkauf wurden bis jetzt über 27 Mio. € in die Kassen Reals gespült.

Über den Kaufpreis für Rodríguez herrscht lautes Stillschweigen, er dürfte zwischen 75 und 80 Mio. € gelegen haben. Das erste Drittel ist also bereits wieder eingenommen. Wenn das so weitergeht, ist Rodríguez am Montag bezahlt.

Was bleibt

Rrr am Donnerstag, den 24. Juli 2014 um 13:00 Uhr

Viel blieb nicht übrig nach diesem Hausbrand in Melbourne.

1

Jetzt aber gute Nachrichten: Verletzt wurde niemand. Und das Heiligtum der Familie blieb praktisch unversehrt: Der Mitgliederausweis des Liverpool FC. You'll never walk alone!

2

Hinter Scheligsee

Herr Pelocorto am Donnerstag, den 24. Juli 2014 um 6:00 Uhr

Wo liegt eigentlich die Mitte der aktuellen Raiffeisen Super League?

Sie erinnern sich noch an Herrn Natischers Tour de Super League (durch die Fussball-Schweiz in vier Etappen), nicht wahr? Ich habe mich sofort gefragt, wo eigentlich die Mitte aller Stadien liegt. Ein Kinderspiel für meine Inder! Naresh erläutert Ihnen den Weg zur Lösung.

«Zuerst haben wir eine Skizze mit allen beteiligten Standorten angefertigt:

Das grüne Gebilde könnten wir auf einen Karton kleben, ausschneiden und dann auf einer Nadel fein ausbalancieren, bis alles im Gleichgewicht ist. Dort wäre dann der Mittelpunkt aller Orte.

Aber wir wollen das rechnerisch genau ermitteln. Wenn wir die Koordinaten aller Eckpunkte kennen, dann können wir sofort den geometrischen Schwerpunkt ermitteln. Also haben wir die alten Schweizer Landeskoordinaten (LV03) aller Anspielpunkte der aktuellen Stadien ermittelt. Wenn Sie nicht gerade Thun-Anhänger sind, klicken Sie ruhig auf den Link, um Ihr Stadion einmal aus der Vogelperspektive zu sehen:

Anspielpunkt Y-Koord. X-Koord.
Basel (0) St. Jakob-Park 613'662 265'667
Bern (1) Stade de Suisse Wankdorf 601'997 201'338
Thun (2) Stockhorn Arena 612'839 177'083
Sion (3) Stade de Tourbillon 595'165 120'211
Vaduz (4) Rheinpark Stadion 757'117 223'137
St. Gallen (5) AFG-Arena 740'903 252'510
Zürich (6) Stadion Letzigrund 680'430 248'533
Luzern (7) swissporarena 665'861 209'461
Aarau (8) Stadion Brügglifeld 646'907 248'241



Mit diesen Koordinaten haben wir zuerst die Fläche A des Polygons berechnet,

die 10'719 Quadratkilometer beträgt, also rund einen Viertel der Fläche der Schweiz.

Anschliessend konnten wir ohne Mühe die Koordinaten des geometrischen Mittelpunkts der grün eingefassten Fläche bestimmen:

Y = 662'892, X = 205'295.

Und das liegt genau hier, beim Hinter Scheligsee in der Nähe des Pilatus auf 1'180 Meter über Meer. Was das alles bedeutet? Das weiss nur Lakshmi, die Göttin des Glücks!»

Herr Harvest kann Wankdorf!

Lars Sohn am Mittwoch, den 23. Juli 2014 um 14:00 Uhr

SOPRATUTTO SEI: Der FC Basel 1893 verpflichtet bis Ende Saison den SECHSunddreissigjährigen Walter Adrián Samuel.

Die berühmte Heimstätte der Young Boys wurde nach 25 Minuten erkannt.

0hso5a92jd7hw89

Rüüdig gueti Büetz, Herr Harvest, herzliche Gratulation! Senden Sie Ihre Adresse bitte an larssohn[at]gmx.net, damit die Versandabteilung Ihnen die Luftballons zuwehen kann.

Alle kennen’s

Lars Sohn am Mittwoch, den 23. Juli 2014 um 13:30 Uhr

Nach der WM ist vor der WM. Deutschland ist wieder wer! *räusper* Ach, Quatsch - falscher Text.

Endlich hat die neue Saison begonnen. Die Anhänger des helvetischen Fussballs strömen aus den hintersten Winkeln des Landes erwartungsfroh zu den Spielen der RSL.

0_Raetsel_640_web

Schlafen im Stadion? Nein! SLR-Übertragungen auf dem WDR? Kaum. Was erkennen Sie, bzw. können Sie (re-) konstruieren? Wir suchen nur einen einzigen Begriff. Einen mit Kraft, Geschichte, Leidenschaft und Schmerz. Welchen? Bitte kommentieren Sie.

Luftballons vom FCB

Lars Sohn am Mittwoch, den 23. Juli 2014 um 12:00 Uhr

Der Themenmonat "München" hält an. Heute mit den Bayern.

Zur Geschichte des Luftballons: Der erste Gummiballon wurde im Jahre 1824 in London von Professor Michael Faraday im Rahmen seiner Experimente mit Wasserstoff an der Royal Institution in London hergestellt. Er verwendete Rohgummi, aus dem er zwei runde Flächen schnitt, diese aufeinander legte und an den Rändern zusammendrückte. Innen war der Ballon mit Mehl bestäubt, um ein Aneinanderkleben der Flächen zu verhindern. Nach seinem Bericht im Quarterly Journal of Science 1824 dehnte sich dieser Ballon sehr stark aus, wurde transparent und schwebte zur Decke. Im Jahre 1825 wurde diese Erfindung bereits von dem Engländer Thomas Hancock als Set verkauft, wobei man aus der Rohgummimasse mittels einer Spritze die Ballons selbst herstellen musste. Da unvulkanisierter Gummi sehr klebrig ist, war die Haltbarkeit gering. Vulkanisierte Luftballons, hergestellt in der noch heute gebräuchlichen Tauchmethode, wurden erstmals 1847 von J. G. Ingram in London hergestellt und verkauft.

20140723_FCBayern-Luftballons

Gewinnen Sie bei der heutigen Frage der Woche um 13:30 Uhr Luftballons (10 Stück, aus Latex, ca. 25 cm Durchmesser in rot und weiss), die bei keiner Party fehlen dürfen. Holdrio!

Wunderkind in den Midlands

Rrr am Mittwoch, den 23. Juli 2014 um 10:00 Uhr

Der neue Messi spielt jetzt bei Stoke.

Noch vor wenigen Jahren galt Bojan Krkić als das Wunderkind des FC Barcelona, er stellte Lionel Messis Tor-Rekorde in den Juniorenteams ein und debütierte als 17-Jähriger noch jünger als der Argentinier in der 1. Mannschaft. Trainer Frank Rijkard beschied ihm eine grosse Zukunft, obgleich der 170 cm kleine Stürmer etwas verletzungsanfällig war. Krkić wurde regelmässig eingewechselt - und verzückte ebenso regelmässig das Publikum im Camp Nou.

Als jüngster Spieler aller Zeiten stand der schnelle und wendige Krkić für Barça in der Champions League im Einsatz. Auf Schalke schoss er das Siegestor in einem Viertelfinal.

12007 wurde er mit Spanien U17-Europameister, das Siegestor im Final ging auf sein Konto. Ein Jahr später war er für die EURO 2008 in der Schweiz und Österreich vorgesehen, verzichtete aber freiwillig. Es ging ihm alles zu schnell. Er wollte sich auf Barca konzentrieren.

Doch dort war nun Pep Guardiola am Ruder, der mit Krkić nicht viel anfangen konnte. Der Spieler begann an sich zu zweifeln, in Teileinsätzen überzeugte er wenig.

2011 lieh ihn Barça an die AS Roma aus. Dort kam er zu vielen Einsätzen, doch als sein Mentor Luis Enrique den Klub verliess, zeigte die Leistungskurve wieder nach unten. Die Roma wollte ihn nicht mehr, Barca wollte ihn nicht zurück und verlieh ihn weiter an Milan. Dort stand er immerhin 19-mal im Einsatz, ohne gross zu überzeugen. Dann stellten die Rossoneri mit Schrecken fest, dass sie beim 20. Einsatz vertraglich zum Kauf des Spielers gezwungen wären, und setzten Krkić nicht mehr ein.

2013 wurde Krkić an Ajax ausgeliehen. Dort erwischte er einen guten Start, begann Trainer, Mitspieler und Fans aber bald mit sinnlosen Dribblings und Einzelaktionen zu nerven. Eine Übernahme kam auch für die Holländer nicht in Frage.

Nun hat Barça endlich einen Abnehmer gefunden. Der englische Erstligist Stoke City stattete das einstige Wunderkind mit einem festen Vertrag bis 2018 aus. "Er brennt darauf, sich in der Premier League zu beweisen und wir sind stolz darauf, ihm diese Plattform zu bieten", sagte Stokes Teamchef Mark Hughes.

Grossartige Geste

Herr Shearer am Mittwoch, den 23. Juli 2014 um 6:00 Uhr

Durch Rivalität getrennt, im Schmerz vereint.

Der Fussball in Nordostengland erlebt in diesen Tagen eine wohl noch nie gekannte Verbundenheit zwischen den Anhängern von Newcastle United und dem Sunderland AFC. Beim Absturz des über der Ostukraine abgeschossenen Flugs MH17 kamen auch die beiden hartgesottenen Newcastle-Fans Liam Sweeney und John Alder ums Leben. Sie waren unterwegs, um ihre Mannschaft beim Gastspiel in Neuseeland zu unterstützen.

Gary Ferguson, Anhänger der Black Cats aus Sunderland, wurde von dieser Nachricht ebenso erschüttert wie der Rest der Fussballgemeinde in der Region. In einem einschlägigen Fanforum regte er an, etwas Geld zu sammeln um einen kleinen Blumenkranz im Gedenken an die zwei verstorbenen Fans des Lokalrivalen zu spenden. Hundert Pfund müssten reichen, dachte er sich. Rasch erhielt er dermassen viel Spendenzusagen, dass er die Aktion über einen einschlägigen Internetdienst abzuwickeln begann; dann nahm das ganze unglaubliche Dimensionen an: bis gestern kamen über 28'000 Pfund zusammen! Selbst aus der Ukraine trafen Spenden ein, eine Gruppe Fans von Schachtjor Donetzk überwies ebenfalls einen Batzen. Der Grossteil des Geldes kommt nun der Sir Bobby Robson Foundation und der Marie Curie-Krebsstiftung zugute.

garyferguson

Am Dienstag Abend nun legte Gary zusammen mit Liams Bruder Marc das Blumengesteck beim St James' Park nieder, wo seit Tagen bereits ein Meer aus schwarz-weissen Trikots (und auch einigen rot-weiss gestreiften) an Liam Sweeney und John Alder erinnert.

Penalty zu zweit

Dr. Rüdisühli am Dienstag, den 22. Juli 2014 um 13:00 Uhr

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Guten Tag Herr Rüdisühli, ein Freund von mir weilt momentan auf den Färöern und hat mit Erstaunen festgestellt, dass dort bei einem Elfmeter ein dritter Spieler zu Hilfe kommen darf, um den Ball festzuhalten, damit dieser bei hohen Windstärken auf dem Elfmeterpunkt liegen bleibt. Nun meine Frage: Gilt das auch bei europäischen Wettbewerben? Mit freundlichen Grüssen, Ihr Forza Juve

123Lieber Herr Forza Juve, erst einmal: Doktor Rüdisühli. So viel Präzision muss sein. Dann zu Ihrer Frage: Richtig, das ist auf den Färöer Inseln erlaubt. Die Inselgruppe im Nordatlantik wird immer wieder von starken Windböen heimgesucht; der Ball bliebt dann bei einer Spielunterbrechung kaum liegen. Auf Naturrasen könnte man den Ball allenfalls noch in einer Delle fixieren, doch mit zwei Ausnahmen gibt es auf den Faröern nur Kunstrasen.

Die FIFA hat deshalb vor einigen Jahren ihre Zustimmung zur Sonderregelung geben: Der Schiedsrichter darf erlauben, dass beim Penalty ein Mitspieler des Schützen neben dem Punkt kniet, eine Hand auf den Ball legt und diesen so lange festhält, bis der Kollege schiesst. Diese Regelung gilt auch bei internationalen Spielen.

Anderswo ist das natürlich nicht erlaubt. Obwohl zum Beispiel Kasachstan gelegentlich auch froh darum wäre. Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli

Campbeltwon, Kintyre, Schottland. 17. Juli 2014

briger am Dienstag, den 22. Juli 2014 um 10:00 Uhr

CampbeltownRL

Ein Klick auf das Bild erleichtert die Ansicht.

Gewichtiger Goalgetter

Rrr am Dienstag, den 22. Juli 2014 um 4:49 Uhr

1.80 gross und 108 Kilo schwer - hier kommt Adebayo Akinfenwa, Englands schwerster Fussballprofi.

Am Wochenende stand er beim Testspiel gegen Chelsea (2:3) auf dem Platz.

111

Akinfenwa ist 32-jährig und spielt seit Anfang Juli beim englischen Viertligisten Wimbledon. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist er eine Legende in den unteren englischen Profi-Ligen, wechselte öfters den Klub und war auch schon in Litauen tätig. In 380 Liga-Spielen schoss er 124 Tore und lieferte 48 Assists.

In der Freizeit betreibt Akinfenwa Bodybuildung, das erklärt auch seine imposanten Muskelmasse: Seine Oberarme haben angeblich einen grösseren Umfang als die Oberschenkel von Chelsea-Verteidiger John Terry.

"Als ich mit dem Krafttraining anfing, habe ich auch meine Ernährung umgestellt", berichtete er vor gut einem Jahr den Kollegen vom deutschen Fachmagazin 11 Freunde. "Ich wurde fett, und es war mir egal. Da hatte ich für wenige Wochen vergessen, dass ich hauptberuflich Profifussballer bin."

Es kam ihm rechtzeitig wieder in den Sinn, und trotzdem "hänge ich jede freie Minute im Fitnessstudio rum. Diese Stunden sind für mich Endorphin-Sessions. Wenn das Krafttraining mich als Fussballer schlechter machen würde, dann müsste ich damit aufhören. Aber dem ist nicht so."

Sopratutto Sei Sulla Seibi (1)

Baresi am Montag, den 21. Juli 2014 um 18:00 Uhr

baresiseiseibi

«Man kann den Aarauer Fackelspiess umkehren, wie man will, es kommt gut. Das sagen auch die Zahlen. Die Differenz von 5:10 Chancen, 0:2 Karten, 4:2 Eckbällen und 1:2 Toren ist erfrischender als ein cooling break. Das Ergebnis heisst, wen wundert es, 6 – Seibi, wir sind schon auf dem Weg!»