Blogs

Züritipp · Das Magazin ·

Anatoly hat einen Vogel

Herr Pelocorto am Montag, den 15. September 2014 um 10:00 Uhr

Der Generalsekretär des russischen Fussballverbands hat eine tolle Idee!

2018 findet die Fussballweltmeisterschaft in Russland statt, es ist also an der Zeit, die Heimstärke des Heimteams zu stärken. Anatoly Vorobyev, der Generalsekretär des russischen Fussballverbands, des Rossijski Futbolny Sojus, hat dazu einen brillanten Plan skizziert.

Damit die russische Nationalmannschaft genügend Spielpraxis erhält und auf dem Zenit ihres Leistungsvermögens an der WM antreten kann, soll sie vor der WM die gesamte Saison 2017/2018 in der russischen Premjer-Liga spielen. Dazu soll der russische Verband den Clubs alle Nationalspieler ausleihen, ein Team Russia 2018 bilden, und die Spieler nach dem Gewinn des WM-Titels wieder den Clubs zurückverkaufen.

Anatoly Vorobyev meinte gegenüber der russischen Nachrichtenagentur ITAR-TASS:

... Es ist klar, dass wir nur mit Teamwork auf dem höchsten Level bestehen können. In dieser Situation müssen wir jeden möglichen Wettbewerbsvorteil nutzen. Dazu gehört die Bildung einer Kernmannschaft 'Russia 2018'. ... Es wäre eine Schande, wenn wir neue Stadien bauen und die russische Nationalmannschaft bereits nach der Gruppenphase ausscheidet. In Sotschi konnte das Ausscheiden des Hockeyteams mit Erfolgen anderer Athleten aufgefangen werden. An der Fussball-WM ist das nicht möglich. ...

Wiesn 2014

Herr Pelocorto am Montag, den 15. September 2014 um 6:00 Uhr

Diese Woche beginnt das 181. Oktoberfest! Wir kleiden Sie ein.

Der TSV 1860 München überrascht uns auch dieses Jahr wieder. Ausrüster uhlsport hat eine wunderschöne Wiesn-Kollektion aufgelegt, in der Captain Christopher Schindler und sicher auch Sie einen erstklassigen Eindruck machen!

Was, Sie möchten auch wissen, wie die Hose dazu aussieht? Sind Sie wirklich sicher, dass Sie das wissen wollen? Nun gut.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Verwickelte Kicker

Rrr am Sonntag, den 14. September 2014 um 21:40 Uhr

Wirrkopf Walter richtet den Blick auf die unteren Ligen.

"Die Schweiz unter Schock: Was bisher ausserhalb von Thun undenkbar war, ist nun auch im Aargau eingetroffen. Sex-Skandal in der offenen Fussball-Szene! Die Masseurin des Zweitligisten FC Lenzburg hat die Adduktoren eines Mitspielers offenbar um mehrere Zentimeter verfehlt. Die Geschichte endete allerdings nicht mit einem Happy Ending, sondern im "Blick".

Die Männer, die den Verein leiten, reagierten sofort: Die insgesamt acht verwickelten Kicker wurden in die Unteroffiziersschule befördert oder in andere tiefe Ligen transferiert. Fristlos entlassen wurde einzig die Masseurin, und die fühlt sich jetzt als "Sündenbock". So wird sie jedenfalls in der Fachpresse zitiert.

Der Fall wirft 651 interessante Fragen auf, wobei wir 650 Antworten zweifellos morgen im "Blick" lesen werden, aber unklar bleibt eins: Warum eigentlich Sündenbock? Nicht eher Sündenböckin? Gibt es so etwas überhaupt? In der Bibel eher nicht, aber eventuell in Lenzburg.

Die 652. Erkenntnis ist jedenfalls eindeutig: In den unteren Ligen wird die schöne deutsche Sprache offensichtlich mit Füssen getreten. Aber wer hat schon Sündenbock auf solche Diskussionen? Ich jedenfalls nicht, ich gehe jetzt wieder fischen."

Tolle Treffer

Val der Ama am Sonntag, den 14. September 2014 um 15:42 Uhr

Schöne Tore und ein verdienter Berner Sieg.

20140914-152457.jpg

Die Young Boys hatten das Spiel gegen Luzern meist im Griff und erfreuten das Herz der Heimzuschauer mit frischem und offensiven Spiel. Erfreulich: Besonders in der ersten Hälfte harmonierten die Torschützen Nuzzolo (Traumtor in der 19. Minute) und Afum (dito, 34.) ausgezeichnet.

Schade eigentlich, dass die Gäste zwei kurze Phasen der Unkonzentriertheit gleich ausnutzen konnten und die Einladung zum Ausgleich zwei Mal dankbar annahmen.

Jedoch Happy End: Nach Gelbrot von Affolter in der 71. Minute, dominierten die Berner das Spiel dann aber richtig und ohne weitere Gegenwehr. Und weiter erfreulich: Nur unmittelbar nach seiner Einwechslung bediente Guillaume Hoarau Verteidiger Rochat, der den Ball nur noch über Linie schieben musste. Alle Tore gibts hier.

Happy Birthday, Jünter!

Herr Shearer am Sonntag, den 14. September 2014 um 13:35 Uhr

Günter Netzer feiert heute seinen 70. Geburtstag. Wir gratulieren!

netzer

Der Macho und die Mädchen

Rrr am Sonntag, den 14. September 2014 um 12:40 Uhr

Carlo Ancelotti hat ein Frauenproblem.

12Ältere Leser erinnern sich: Der Real-Trainer verteidigte vor dem Madrider Derby den harten Spielstil von Gegner Atlético. Fussball sei schliesslich "kein Mädchensport", sagte er wörtlich.

Das kommt bei vielen Spanierinnen schlecht an. Im Internet ergoss sich ein Shitstorm über den italienischen Fussballgelehrten. Die linkssozialistische Partei „Izquierda Unida“ twitterte: "Wir Frauen sind nicht schwach! Wir spielen und gewinnen auch. Genug mit dem Machogehabe!" Der Beitrag auf Facebook verwies auf diesen Film; die Partei äusserte die Hoffnung, Ancelotti werde beim Betrachten des Clips klüger.

Rundesledertippspiel (IV)

Rrr am Sonntag, den 14. September 2014 um 10:00 Uhr

YB empfängt Luzern - und Sie können vier Würste gewinnen.

ybluzApropos vier: Viermal haben die Innerschweizer in den letzten 20 Jahren in Bern gewonnen: 1994, 1995, 2008 und zuletzt im September 2013. Ein Erfolg heute im Wankdorf käme dem FCL zupass, denn das Team hat als einzige Mannschaft der Super League noch keinen Dreier eingefahren.

Die Young Boys ihrerseits können mit einem Sieg den Abstand zur Spitze verkürzen - und Moral tanken für Donnerstag, wenn endlich die Europa League beginnt.

Jetzt aber zurück zu den Würsten: Die drei ersten Tippspiele der Saison endeten allesamt ohne Sieger, drei YB-Würste liegen dementsprechend im Jackpot. Wir legen noch ein Teil drauf und gestalten die Quizfrage extra einfach:

Wer trifft?

Ihre Antwort hinterlassen Sie bitte bis 13.44 Uhr. Toi toi toi!

NACHTRAG: Herr habistuta war mit einem 3:1 und zwei richtigen Torschützen nahe dran - aber wieder kein Volltreffer im Tippspiel! Vier Würste im Jackpot, die ersten schon beinahe ein Fall fürs Lebensmittelinspektorat!

Der hat ja voll die deutschen Farben im Blick. Sehnsucht?

Lars Sohn am Sonntag, den 14. September 2014 um 6:00 Uhr

Herr Harvest gewinnt die fünfhunderterste Caption Competition.

Die unbestechliche Jury plante die komplette zweite Halbzeit des gestrigen Samstags mit Evaluation und Entscheidungsfindung zu verbringen. Nach eingehendem Studium der besten Einsendungen gab es jedoch keine offenen Fragen mehr. Herr Harvest' präziser Blick verleiht dem Foto den erfolgbringenden Finish.

20140912_1_501-CaptionCompetition

Herzliche Gratulation zur detailgetreuen Bildunterschrift, Herr Harvest! Bitte orientieren Sie unsere Versandabteilung alsbald über Ihre vorzügliche Wahl. Die Jury verdankt alle anderen Beiträge bestens und wünscht der Lederschaft einen beschwinglichen Fussballsonntag.

Finde den Feler (XIX)

Herr Maldini am Samstag, den 13. September 2014 um 17:59 Uhr

Heute war Fahnenbasteltag.

BxaxG5vCcAIOOs9.jpg-large

Derbi madrileno para los hombres

Lars Sohn am Samstag, den 13. September 2014 um 13:00 Uhr

Heute steigt um 20:00 Uhr MESZ das Madrider Derby.

Die spanische Hauptstadt kann das Spiel kaum erwarten - nur einer bleibt gelassen: Carlo Ancelotti. Während die Presse die "überharte" Einstellung von Atleticos Chef Diego Simeone anprangert, bleibt Ancelotti gelassen. "Atletico spielt seinen eigenen Stil mit sehr hoher Intensität. Das ist kein Spiel für Frauen, sondern für Männer. Atletico hat seinen Stil und dieser Stil hat ihnen Erfolge eingebracht."

20140913_4_DerbiMadrilenoParaLosHombres

"Wir werden versuchen so zu spielen, wie wir eben spielen. Wenn wir das schaffen, sind die Chancen groß, das Spiel zu gewinnen." Ob CR7 fit sei? "Cristiano ist in bester Verfassung, seine konditionelle Verfassung ist optimal. Er hat kein Problem. Er hatte letztes Jahr ein Problem mit dem Knie, das ist ausgeheilt. Dieses Jahr ist ein Problem mit dem Ischiasnerv, das ist etwas anderes."

Das Runde Leder freut sich auf ein intensives Spiel. Möge der Bessere gewinnen.

Magnum Football

Lars Sohn am Samstag, den 13. September 2014 um 11:00 Uhr

Herzlich willkommen zum dritten und letzten Teil der heutigen Kunst-Matinée.

Wir schauen uns ein kleines, aber feines Buch mit Fussballfotos ohne Stars an. Die Agentur «Magnum» braucht nicht vorgestellt zu werden. Deren Reporter hielten auf der ganzen Welt Szenen mit Strassenfussball fest, welche der Verlag «Phaidon» als Paperback zusammengefasst hat.

20140913_3_MagnumFootball

Der Verlag sagt: «Magnum Football is not a book about super-rich professionals; it uses football to illuminate the human condition.» Bei Gefallen können Sie «Magnum Football» hier bestellen. Viel Vergnügen!

Fussball basteln

Lars Sohn am Samstag, den 13. September 2014 um 9:00 Uhr

Herzlich willkommen zum zweiten Teil der 105. Kunst-Matinée.

Bald wollen die nicht mehr ganz so Kleinen mehr als 'nur' etwas anmalen. Die neu erlangte Fingerfertigkeit will angewandt werden. Basteln Sie mit Ihrem Kind einen Fussball aus Papier! Alles was Sie brauchen ist dessen Abwicklung, eine Schere und einen Klebestift.


(Klicken zum Vergrössern)

Fortgeschrittene können einzelne Flächen mit Krepppapier ersetzen und eine offen lassen. Schon entsteht ein Lampenschirm fürs Kinderzimmer.