Andres’ Absteige

Herr Shearer am Freitag, den 28. November 2014 um 5:55 Uhr

Hotels waren früher. Heute bucht man bei Airbnb!

Casainiesta

Sie haben sicher schon davon gehört. Private vermieten ihre Wohnung an Private, das ist das Geschäftsmodell des Internet-Beherbergungsportals Airbnb. Je nachdem ist das allerdings nicht ganz unproblematisch mit der Rechtslage. Im Falle von Andres Iniesta dürfte es allerdings kein Problem sein, wenn er sein Logis anderen zur Miete anbietet. Barcelonas Mittelfeldspieler offeriert demjenigen seine Unterkunft, der die beste Begründung angibt, wieso er eine Nacht bei der Familie Iniesta in Fuentealbilla in der Nähe von Valencia verbringen möchte. Der olle Andres wird seine Gäste sicher auch durch den Weinberg führen, der zum Anwesen gehört. Ausserdem verspricht er einen zweitägigen Aufenthalt unter seiner Leitung in Barcelona, inklusive Besuch im katalanischen Museum und - natürlich - einem Spiel im Camp Nou.

Falls Sie dieses Angebot nicht ergattern, können Sie ja immer noch nach Cap Ferret zu Gernot Rohr fahren und dort mit dem ex-YB-Trainer in Erinnerungen schwelgen. Das ist erst noch näher als dieses Spanien.

Endspiel erreicht

Rrr am Donnerstag, den 27. November 2014 um 20:50 Uhr

YB hält Kurs auf die Sechzehntelfinals der Europa League.

Die Young Boys bezwangen Slovan Bratislava auswärts mit 3:1 und brauchen nun noch einen Sieg im abschliessenden Gruppenspiel daheim gegen Sparta Prag, um europäisch zu überwintern.

IMG_1538.JPG

In Bratislava hatte YB nie ernsthafte Probleme. Nach der frühen Penalty-Führung durch Hoarau ermöglichte zwar Vilotic mit einem schweren Aussetzer den Ausgleich. Doch Yuya Kubo brachte YB zurück auf die Erfolgsstrasse.

Unser Funkbild zeigt Scott Sutter (2 Assists) in seinem 50. Europacup-Spiel.

Finde den Feler (XXI)

Lars Sohn am Donnerstag, den 27. November 2014 um 16:01 Uhr

LIVE: Slovan Bratislava-Young Boys 1:3
(9. Hoarau/HP 0:1 - 11. von Bergen/ET 1:1, 18. Kubo 1:2, 63. Kubo 1:3)

20141127_1_FindeDenFelerXXI

Rote Köpfe

Rrr am Donnerstag, den 27. November 2014 um 13:03 Uhr

Römer im Rotlicht-Milieu - beinahe wäre es schief gegangen.

11In letzter Minute gab die AS Roma am Dienstag den Sieg bei ZSKA Moskau aus der Hand. Kein Wunder, fanden die Spieler danach im Sheraton Hotel keinen Schlaf.

Eine Gruppe mit Marco Borriello und Daniele De Rossi machte sich um zwei Uhr früh auf, um nach eigenen Angaben den Roten Platz zu besichtigen. Unterwegs entdeckten die Römer das Striplokal "Egoist Gold", wo sie es sich gemütlich machten. Gross war der Schrecken, als sie nach einer Stunde ins Freie traten und russischen Paparazzi gegenüberstanden. Das wiederum verärgerte die Spieler.

Eine Fotografin soll sogar verbal bedroht worden sein. Daniele De Rossi versuchte die Situation zu klären, indem er ans Verantwortungsgefühl der Paparazzi appellierte.

"Ich war nur zufällig da drin, ich hab nichts getan. Ich hab nur geschaut und nicht einmal etwas getrunken." Die Paparazzi möchten doch die Bilder löschen, "sie können sonst meine Familie zerstören".

Die meisten Fotografen taten, wie ihnen geheissen. Die Geschichte machte keine grossen Schlagzeilen. Nur ein paar obskure Blogs berichteten über den Vorfall, aufgrund der Berichterstattung in der schändlichen russischen Sensationspresse.

Auf nach Ittigen!

Dr. Rüdisühli am Donnerstag, den 27. November 2014 um 10:00 Uhr

Dr. Rüdisühli bittet kurz um Ihre Aufmerksamkeit.

mob8163_1164414270"Bloggen kann jeder. Wer kann auch kicken?

Sie sehen - ich bin bereits im Trainingsanzug. Wie sieht es mit Ihnen aus? Sind Sie physisch und psychisch parat für einen Einsatz im Traditionsdress des ruhmreichen FC Rundes Leder? Dann erwarte ich Sie am Montag, 15. Dezember 2014 um 19.45 Uhr zum Aufwärmen in der Dreifachturnhalle Rain in Ittigen.

Um punkt 20.04 Uhr wird Herr Rrr dann den Superclasico zwischen dem FCRL und dem TV Ittigen anpfeifen. Ich zähle auf Ihr Erscheinen, das Sie bitte nun diskret in den Kommentaren ankündigen mögen. Herzlich willkommen sind alle Frauen und Männer zwischen 5 und 85, die einen halbwegs graden Pass spielen können oder wenigstens theoretisch zu wissen glauben, wie das gehen könnte. Den Shark Attack Trick von Ronaldinho beherrschen Sie ja sicher.

Die dritte Halbzeit wird wie immer bei Pommes Frites und Bier in der nächsten Gastwirtschaft stattfinden. Ich danke Ihnen."

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Die besten Fans

Dr. Rüdisühli am Donnerstag, den 27. November 2014 um 6:00 Uhr

«In den Stadien kommt auf den Rängen alles zusammen, nicht wahr?

Jung und alt, Modefans und Ultras, Euphoriker und Griesgrame, Blaukreuzler und Biertrinker. Ein schöner Querschnitt durch die Gesellschaft versammelt sich jeweils in den Stadien zu den Matches. Wie repräsentativ er ist, das sei dahingestellt.

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Mich nimmt wunder, wer Ihre liebste Gruppierung im Stadion ist und warum. An wem haben Sie am meisten Freude?

Ich freue mich auf Ihre Nennungen in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Doppelter Hattrick

Lars Sohn am Mittwoch, den 26. November 2014 um 16:37 Uhr

AKTUELL: Starker Auftritt des FC Basel beim 0:1 gegen Real Madrid!

Ein Versuch, atemberaubend schnell purzelnde Rekorde im Auge zu behalten.

Letzten Samstag knackte Lionel Messi den Uraltrekord von Telmo Zarra (251 Tore) als La Liga's Topscorer und gelangte dank einem Hattrick bei Barca's 5:1 gegen Sevilla zur Marke von 253 Toren.

20141126_4_Doppelter_Hattrick

Nur gerade vier Tage und einem weiteren Hattrick später, wurde der Floh aus Rosario zum Topscorer der Champions League. Beim Spiel gegen APOEL in Nikosia erzielte er seine Treffer Nummer 72 bis 74 in Europas Königsklasse und löste damit Raúl González Blanco an der Spitze der Toptorschützenliste ab.

Leo Messi ist damit Rekordtorschütze der Champions League, La Liga, El Clásico und dem FC Barcelona. Und das mit gerade mal 27 Jahren. Die Redaktion des Runden Leders gratuliert ganz herzlich und köpft zur Feier des Tages 74 Flaschen Champagner.

Gerd Müller und Eusébio

Lars Sohn am Mittwoch, den 26. November 2014 um 13:36 Uhr

Wir haben Europas Torschützenkönige von 1972 und 1973 gesucht.

20141126_3_Mueller_Eusebio
Die beiden Sieger Gerd Müller (1972) und Eusébio (1973) mit je 40 Toren, als der Goldene Schuh noch markenunabhängig vergeben wurde.

Herr Alleswisser hat das Spitzenkannonierduo erkannt, was ihm den Gewinn der heutigen Frage der Woche einbringt. Warum dieser Torjägerpreis noch nie von einem Berner gewonnen wurde entzieht sich unserer Kenntnis. Abgesehen davon, dass zwischen 1992 und 1996 aufgrund einzelner im Fussball unvorstellbarer Unregelmässigkeiten kein Goldener Schuh vergeben wurde, ist diese Statistik bis auf den Sieger von 2001 vollkommen irrelevant.

Wir gratulieren Herrn Alleswisser ganz herzlich zu seinem Volltreffer! Bitte senden Sie Ihre Adresse an larssohn[at]gmx.net, damit wir unsererseits einen Volltreffer landen können. Danke!

Hochglanzschuhe

Lars Sohn am Mittwoch, den 26. November 2014 um 13:30 Uhr

... welche uns jedoch nur bedingt interessieren. Wir suchen die beiden Herren.

20141126_2_Hochglanzschuhe

Posten Sie Ihre Lösungsversuche in einem Kommentar und bitte jeweils beide Namen in diesem einen Kommentar. Natürlich haben Sie mehrere Versuche. Wer auf die Rückseite schreibt wird möglicherweise überlesen, aber dies nur am Rand. Los!

Landipause

Lars Sohn am Mittwoch, den 26. November 2014 um 12:02 Uhr

Die Fussballnation Schweiz trauert. Bis zum Jahresende 2014 und sogar bis tief ins Fussballjahr 2015 werden wir ohne Rotjacken auskommen müssen. Wie immer in solch düsteren Tagen sorgt das Runde Leder für Linderung der Schmerzen und macht den heutigen Sieger der Frage der Woche zum Rotliibliträger.

20141126_1_Landipause

Unser Maghreb-Experte hat auf dem Basar von Thunis keine Kosten gescheut und einem bärtigen Typ mit stechendem Blick das gute Stück nach stundenlangem Feilschen abgerungen. Was da drauf steht? Gemäss unserem schriftflexiblen Mitarbeiter Amok-Ali heisst das «Hopp Schwiiz!». Weiss auf rotem Grund! Ganz grosses Tennis!

Geniessen Sie jetzt Ihren Mittag und seien Sie um 13:30 Uhr hier am Start. Guten Appetit!

Organisiertes Organigramm

Rrr am Mittwoch, den 26. November 2014 um 9:50 Uhr

GC hat ein neues Organigramm.

Das alte war bis diesen Herbst in Kraft, hier ein Screenshot vom Februar 2014.

Anfang November hat GC das neue Organigramm aufgeschaltet:

gco2

Das sieht sehr schön aus! Aber irgendwie kommt es uns auch ein bisschen bekannt vor. Nach sehr langem Nachdenken fanden wir heraus, wo sich die Grasshoppers dieses ordentliche Organigramm organisiert haben. Bei den Berner Young Boys.

gco3

Posen in Unterhosen III

Herr Pelocorto am Mittwoch, den 26. November 2014 um 6:00 Uhr

Klar, Beckham war der erste Fussballer, der auch als Unterwäsche-Model ein Zubrot verdiente. Oder doch nicht?

2007 startete Armani die erste Unterwäsche-Kampagne mit David Beckham. Später wechselte Becks zu H&M, jetzt macht er Werbung für hässliche Breitling-Uhren.
2007? Da kann Freddie Ljungberg nur milde lächeln.

Ljungberg an einem Calvin-Klein-Anlass, 6. November 2003

Ljungberg an einem Calvin-Klein-Anlass, 6. November 2003

Die Arsenal-Legende schlüpfte bereits im Herbst 2003 in Calvin Klein Unterwäsche. In dieser Zeit kam es auch zu unangenehmen Begegnungen. Ljungberg erzählte später:

... Ich will nicht jammern, aber als ich damals in die Nachtclubs ging, steuerten die jungen Frauen auf mich zu und griffen mir direkt in in den Schritt. Einfach so. Das geschah überall. Sie kamen von hinten, von der Seite, sie zogen mich und stiessen mich. Das Schlimmste war, dass ich nichts dagegen machen konnte. Wenn ich wütend ihre Hände wegstiess, lachten sie einfach.

In 2007 hängte Ljungberg die Unterhosen an den Nagel und wechselte auch von Arsenal zu West Ham. Heute spielt der Schwede in der neuen Indian Super League für den Mumbai City FC.

Publireportage

Ihre Lieblings-Weihnachtsmärkte

Reisen Sie mit RailAway gemütlich mit dem Zug an Ihren Lieblings-Weihnachtsmarkt.

Publireportage

Das beste Mittel gegen Vorweihnachtsstress!

Gönnen Sie sich eine Verschnaufpause im Kursaal Bern.

Publireportage

BLS-Tageskarte

Einen Tag lang freie Fahrt mit Bahn, Bus und Schiff. Jeden Tag nur 200 Stück: Sichern Sie sich jetzt Ihre BLS-Tageskarte für Ausflüge durch die halbe Schweiz.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Vergleich

Krankenkassen Prämien

In wenigen Sekunden Prämien berechnen und sparen.