Erträgliche Engländer

Val der Ama am Freitag, den 16. Dezember 2022 um 5:02 Uhr

Geht doch!

Symbolbild von Carl Court/Getty Images

Es ist eine historische Premiere in der Geschichte der Fussball WM: Während des gesamten Turniers wurde kein einziger britischer Fan verhaftet.

Das ist gut. Denn immerhin 3000 Waliser und Engländer haben in der Vorrunde die Spiele ihrer jeweiligen Mannschaft besucht, und 3500 Engländer waren beim Achtelfinale gegen den Senegal (3:0) dabei. “Das Verhalten von England und Wales in Katar war absolut vorbildlich”, lobte der Leiter der Fussballeinheit der britischen Polizei.

Experten rätseln aktuell, inwiefern diese Erfreulichkeit damit zu hat, dass in Katar kein Alkohol ausgeschenkt wird.

Fertig Fussball für Franco B. (22)

Baresi am Donnerstag, den 15. Dezember 2022 um 13:00 Uhr


Hörmruff Alte! Das kannst Du Dir nicht ausdenken. Es ist Fussballweltmeisterschaft in Katar, im Finale treffen nicht nur die beiden aktuell besten, sondern auch die beiden aktuell bestverdienenden Fussballer aufeinander, die im Klubfussball beide zusammen in demselben europäischen Verein spielen, welcher wiederum einer staatlichen Investmentgruppe in Katar gehört. Früher, als Fussballstars wegen Beteiligung an Wettbetrug fast die WM verpassten, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Ehrenwort – so habe ich echt keinen Bock mehr.

Vielerlei Flashbacks

Herr Shearer am Donnerstag, den 15. Dezember 2022 um 6:00 Uhr

Fünfeinhalb Kilogramm pure Wonne sind da!

Ältere Leser:innen erinnern sich: vor etwas mehr als einem Jahr haben wir Ihnen den Speck durch den Mund gezogen. Sicher konnten Sie damals gar nicht anders, als sich ebenfalls am Crowdfunding für “Gesicher der Nationalliga” zu beteiligen und sich ihr Exemplar dieser Kompilation sämtlicher dem Schweizer Fussball gewidmeten Panini-Alben zu sichern. Die Produktion verzögerte sich allerdings, weil beim Papier Lieferengpässe bestanden, die Produzent:innen bei der Qualität aber keine Abstriche machen wollte.

Anfangs dieser Woche lieferte die Post dann die lange erwarteten Kartonschuber aus; auch auf der Redaktion des Runden Leders brachte die Lieferung Licht in diese düstere fussballlose Zeit! Bei den älteren Semestern sorgte das Blättern in den zwei Bänden (der erste mit den Saisons 1978/79 – 1992/93, der zweite 1993/94 – 2000/01) für diverse Rückführungen in längst vergangene Fussballzeiten, als der Fussball noch nicht so kommerziell und so schnelllebig war und man echt noch Bock drauf hatte. Die Geduld hat sich gelohnt; auf fast 900 Seiten sind die Sammelhefte perfekt wiedergegeben und transportieren die Fussballatmosphäre und auch manches grafisceh Verbrechen aus alten Tagen – sei dies auf Trikots oder in den Werbeanzeigen – auf bezaubernde Art und Weise.

  • Xamax 78/79

  • FC Luzern 80/81

  • Europapokal 80/81

  • FC Bern 82/83

  • BSC YB 86/87 (in der Meistersaison 85/86 erschien kein Panini-Album)

  • Schweizer Stars im Ausland 94/95

  • FC Basel 95/96

  • FC Naters 95/96

  • Servette 97/98

Für all jene, welche die Bestellung verpasst haben, präsentieren wir hier mit schäbigen Handybildern einen kurzen Einblick  in die wunderbare Welt der Klebebilder. Im Handel ist das Werk unseres Wissens nicht erhältlich, als möglicher Ausweg bleibt der Schwarzhandel. Der Autor dieses Artikels nimmt gerne Angebote entgegen, unter hohen vierstelligen Beträgen werden diese aber nicht einmal geprüft.

 

Denkanstoß Numero XXII

Frau Götti am Mittwoch, den 14. Dezember 2022 um 13:00 Uhr

Wie wahr spricht da die lebende argentinische Legende – auch wenn sie es jetzt vielleicht einen Hauch zu grob formuliert hat für unsere feinen Ohren.

Seien wir ehrlich: Wie oft würden wir im Alltag genau dies gerne zu jemandem sagen: «Was glotzst du so, Schafskopf? Hau ab!»

Ich gerade jüngst vor dem Denner, als die Einkaufstasche gerissen ist und ihren ganzen Inhalt aufs Trottoir entleert hat. (Was es war, tut nichts zur Sache. Nur soviel: Es war Glas dabei.)

Boykott-Bulletin #22

Herr Winfried am Mittwoch, den 14. Dezember 2022 um 5:58 Uhr

Bald ist der Wahnsinn vorbei.

Etliche sind schon davongelaufen, aber diese “Weltmeisterschaft” läuft immer noch. Spoiler: Einschalten ist geng noch sinn- und zwecklos.

Das boykottierten Sie gestern:

Wenn Kroatien nicht Penaltyschiessen darf, läuft nichts mehr. Lionel Messi und Julian Alvarez regelten es für Argentinien. Im Internet schreiben viele, dass Messi jetzt definitiv die Ziege sei.

Wie konnte es auch schiefgehen für die Südamerikaner? Der Nationalgott selig wachte höchstpersönlich über das Glück der “Albiceleste”.

Und das boykottieren Sie heute:

Es dürfte heissblütig werden in gewissen Städten. Frankreich trifft auf das Überraschungsteam aus Marokko, die Nordafrikaner reiten weiter auf ihrer Euphoriewelle. Aber meist ist das wo auf dem Feld geschieht in dieser Hinsicht viel weniger spannend als alles rundherum. Fussballerisch können Sie sich den zweiten Halbfinal locker schenken.

Die Schmankerl aus dem TV-Programm von heute sind: “Delikatesse Froschschenkel – Zwischen Gaumenkitzel und Öko-Desaster” (Arte, 19:40 Uhr), die “Schnäppchenhäuser Spezial – ein Dreiseithof in Kosilenzien” (RTL 2, 20:15 Uhr) oder dann “Ausgerechnet – Wintercamping” (WDR, 20:15 Uhr).

OT-Aufreger des Tages: Kasim Nuhu gewinnt wiedermal einen Titel!

Bild via Kasim Adams Nuhu auf Twitter

Herzliche Gratulation.

Stilvolles Stillen

Frau Tifosa am Dienstag, den 13. Dezember 2022 um 13:00 Uhr

RL Leser:innen, welche die WM nicht boykottieren werden heute Abend wieder einmal mit eigenen Augen sehen, dass Argentinien ein absolut fussballverrücktes Land ist. 

Wirklich alle lieben die Nationalmannschaft. Sehr viele mögen auch den Klubfussball und besuchen die verschiedenen Stadien: Frauen, Männer, Kinder und auch Säuglinge. Während die älteren bei einem Matchbesuch gerne mal etwas beim Essensstand holen gehen, haben die Säuglinge im Stadion etwas andere Ernährungsbedürfnisse.

Das Spezialtrikot (Screenshot Twitter)

Stillen im öffentlichen Raum sei aber leider immer noch nicht zu 100% akzeptiert und könne etwas unangenehm sein. Der Racing Club in Buenos Aires wollte dem entgegenwirken und hat vor einigen Wochen das erste Trikot für Stillende designt. In einem auf Twitter veröffentlichten Werbevideo wurde das Modell präsentiert. Die Mütter im Video sind begeistert! Endlich können sie ihre Leidenschaft trotz des jungen Nachwuchses im korrektem Tenue ausüben.

Es sei der Designerin und dem Verein ein grosser Wunsch, Fussballspielbesuche möglichst inklusiv zu machen. Deshalb haben sie auch kein Patent auf das neuartige Trikot angemeldet. Sie fordern damit andere Vereine weltweit dazu auf, nachzuziehen und selber ein solches Trikot ins Sortiment aufzunehmen. 

Boykott-Bulletin #21

Herr Maldini am Dienstag, den 13. Dezember 2022 um 5:55 Uhr

Gestern boykottierten Sie nichts, aber jetzt geht das schon wieder los!

Dabei war es so schön die letzten zwei Tage. Gestern beispielsweise war Trainingsstart bei unserem Lieblingsverein BSC Young Boys und die nationale Politik merkte, dass sie ja die Schweizer Europameisterschaftskandidatur 2025 unterstützen könnte.

Das boykottieren Sie heute:
Immerhin, nur zwischen 90 und 120 Minuten müssen Sie heute Abend stark sein, wenn Argentinien und Kroatien den ersten Finalisten der Wüstenweltmeisterschaft unter sich ausmarchen.

Witzig: Messi und Modric trafen 2006 schon einmal aufeinander. Für Modric war es das erste Länderspiel, Messi erzielte seinen ersten Treffer im Nationalmannschaftstrikot. Was das für heute bedeutet? Wir wissen es auch nicht.

Deutschland ist bereits vor den beiden Halbfinals stolz: Mindestens ein Bundesligaspieler wird am Final teilnehmen. 13 davon sind nämlich in den beiden Halbfinals noch dabei. Sechs bei Frankreich, fünf bei Kroatien und je einer bei Marokko und Argentinien. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen allen Beteiligten einen ganz schönen Tag.

Wahre Worte

Rrr am Montag, den 12. Dezember 2022 um 13:00 Uhr

Das historische Bild zum Wochenstart.

Wiesbaden, 17. Dezember 2018: Fan-Protest beim Spiel SV Wehen Wiesbaden-KFC Uerdingen (0:2).

Die ungeliebten Montagsspiele wurden in der ersten und zweiten Bundesliga 2021 abgeschafft. Im kommenden Sommer sollen sie auch in der Regionalliga verschwinden. In anderen europäischen Ligen bleiben sie aber im Standardangebot, zum Beispiel in England, Italien und Spanien.

Bei der Gelegenheit: Nur noch fünfmal schlafen, dann ist wieder YB (Freundschaftsspiel in Darmstadt). Und in exakt zwei Wochen steht der Boxing Day auf dem Programm.

Fussball in Nicht-Fussball-Büchern

Briger am Montag, den 12. Dezember 2022 um 5:22 Uhr

Es geht auf Weihnachten zu.

Das heisst, Sie brauchen vielleicht noch einen Buchtipp? Bitte sehr:

HSV (Symbolbild)

HSV (Symbolbild (KEYSTONE/AP Photo/Martin Meissner))

Die Wochentage und die Monate hast du längst gepackt, es vergehen allerdings einige, bis du Freunde hast. Sie sind mit geteilter Sprache leichter zu finden. Du verstehst, welche Fußballmannschaft sie mögen. Olli aus Eppelheim mag eine Mannschaft aus Hamburg. Sein Vater nimmt euch mit zu einem Spiel nach Karlsruhe. Zum ersten Mal lädt dich in Deutschland jemand zu etwas ein. Ollis Vater schreit den Schiri an. Du lernst die Vokabel “Duwichserdu”. Er kauft euch in der Halbzeit Bratwürste. Du singst mit: “Hamburger Jungs, Hamburger Jungs, wir sind alle Hamburger Jungs.” Für neunzig Minuten bist du ein Hamburger Junge. Deine Mannschaft heißt HSV. HSV verliert. Daran wirst du dich gewöhnen.
Der Geographielehrer holt die Landkarten und zählt Bundesländer und Hauptstädte auf. Er fragt Pekka, was die Hauptstadt seines Heimatlandes sei, und Pekka sagt: “Stuttgart.”
Der Geographielehrer sagt: “Sehr lustig.”
Alle lachen, sogar die Traumatisierten.
Der Geographielehrer fragt mich, was die Hauptstadt meines Heimatlandes sei, und ich sage: “Belgrad und Sarajevo und Berlin.”
Zum Fußballspielen brauchst du wenig Sprache. Wichtiger ist, nicht als Letzter in ein Team gewählt zu werden. Die neue Jeans reißt aber am Knie auf, und Mutter flippt erst aus, dann weint sie, dann flickt sie die Jeans. Du sitzt währenddessen auf dem Sofa und fängst eine Fliege Das Sofa ist vom Sperrmül, und die Panik der Fliege kitzelt dich in der Faust. Du lässt sie frei, erst mal.

(Aus: Saša Stanišić: Herkunft. Luchterhand 2019)

Faszinierende Fotos (2)

Rrr am Sonntag, den 11. Dezember 2022 um 12:00 Uhr

RL exklusiv: WM kompakt.

Heutiges Thema: Was Sie in den Viertelfinals alles verpasst haben.

  • Neymar hat fertig.

  • Modric spendet Trost.

  • Ende des Penaltyschiessens Hol-Arg.

  • Messi und van Gaal.

  • Freude in Argentinien.

  • Messi geht duschen.

  • Sofiane Boufal tanzt mit seiner Mutter.

  • Cristiano hat auch fertig.

  • Bellingham, Sampaio-Perspektive.

  • Bellingham, Munch-Perspektive.

  • Alle Spiele sind in Russland auf dem Sender "Match TV" zu sehen. Die Pausenbespechungen erfolgen in dieser virtuellen WM-Umgebung.

Die Raute formiert sich

Herr Noz am Sonntag, den 11. Dezember 2022 um 5:55 Uhr

Herr Aarhus GF gewinnt die 927. Caption Competition.

(Keystone)

Das Preisgericht prämierte Ihren Beitrag aufgrund des kontrafaktisch gesetzten Spannungsbogens, Herr Aarhus GF, denn in dieser Strategie steckt zuverlässig das Potenzial der Erheiterung. Folglich dürfen Sie nun dem Vorsitzenden der Jury Ihren Wunsch aus der Schatzkiste per Mail mitteilen.

Ihnen allen einen schönen Sonntag. Möge ein warmer Tee mit Ihnen sein.

Boykott-Bulletin #20

Val der Ama am Samstag, den 10. Dezember 2022 um 12:00 Uhr

Tami.
Guten Morgen. Ich weiss ja nicht, wie es Ihnen geht, aber meinereiner hat eigentlich genug von dieser Boykottiererei. Zeichen setzen ist wichtig und schlechtes Gewissen ab und zu auch, aber was, wenn die da in diesem Katar nun so langsam richtig mit Fussballspielen beginnen? Spannende Spiele mit Penaltyschiessen inklusive? Früher war bestimmt besser, da war der Fussball noch anders, nicht so schnelllebig und kommerziell. Aber trotzdem: Auf Boykott habe ich so langsam echt keinen Bock mehr.

Das boykottierten Sie gestern:

Bei Kroatien gegen Brasilien war lange nicht viel Fussball, aber dann immerhin ein Penaltyschiessen und weil die Kroaten den Livakovic haben, weint Brasilien auch heute noch.

Und dann war Argentinien gegen Niederlande und da gab es erst diesen Pass und und ganz gegen Schluss dann noch diesen Pass. Im Penaltyschiessen konnten sich dann die Südamerikaner durchsetzen.

 

Das boykottieren Sie heute:

Ab 16 Uhr bekommen wir nicht mit, ob Marokko auch gegen Portugal für eine Überraschung sorgen kann. Ab 20 Uhr sehen diejenigen, die sich auf dieses Fussizeugs einlassen, einen Klassiker und da heisst es dann entweder England’s going home oder genau umgekehrt und zwar dann, wenn Frankreich verliert.

Song des Tages: Tukoh Taka

Falls Sie mitsingen möchten:
Tengo tukoh, tukoh taka, tukoh tuh, ta-ta
Tukoh tuh, ta-ta, tukoh tuh, ta-ta
Tukoh, tukoh taka, tukoh tuh, ta-ta
Tukoh tuh, ta-ta, tukoh tuh, ta-ta