Für den Frieden fahren

Val der Ama am Donnerstag, den 19. Mai 2022 um 13:00 Uhr

Von einem, der sich quält.

Aktuell ist gerade der Giro d’Italia und vom Korkunglück von Biniam Girmay haben Sie bestimmt gehört. Bevor wir uns aber mit der Tour de Suisse und dann der Tour de France beschäftigen, haben wir heute eine Neuigkeit aus der Kategorie “Fussball”.

Der Herr mit dem hohen Sattel ist Sylvain Distin. Der 44-Jährige hat über 450 Spiele für Clubs wie Newcastle United, Manchester City, Everton, Portsmouth sowie Paris Saint-Germain absolviert. Und eben hat er sich auf ein recht grosse Tour gemacht.

Gestern Mittwoch ist er mit mit ein paar Radfreunden von Poole aus mit der Fähre nach Cherbourg in Frankreich gefahren und von dort aus hat er eine zehntägige Reise nach Saint-Tropez angetreten. Durchschnittlich 130 Kilometer pro Tag sollen es werden. Ziel der Aktion ist es, Gelder zu sammeln, die den Opfern des Krieges in der Ukraine zugute kommen sollen.

Die paar Kilometer, Nasenwasser für einen ehemaligen Fussballprofi, Herr Distin? “Das ist ganz anders als beim Fussball! Ich habe viel Zeit im Sattel verbracht, in einem gleichmässigen Tempo, aber viele Stunden lang. Man muss seinen Körper daran gewöhnen.”

Nun denn, gute Fahrt wünschen wir und wenn Sie unterstützen wollen, dann tun Sie dies hier.

Verschiedene Vorwände

Herr Shearer am Donnerstag, den 19. Mai 2022 um 6:00 Uhr

Miese Masche mit Mitleid!

Das Phänomen ist seit einigen Jahren bekannt: Kinder im Stadion versuchen mit mehr oder weniger aufwändig gestalteten Plakaten, von ihren Idolen ein Trikot zu ergattern. Noch besser als so ein Original-Leibchen ist nur noch selbiges mit einer Unterschrift drauf. So eines wollte auch der kleine Lucas, Fan des französischen Drittligisten Bourg-en-Bresse und schwer an Leukämie erkrankt. Seine Eltern drehten darum ein herzerweichendes Video, mit dem sie sich an den Verein wandten. Dem Wunsch kam man dort gerne nach und veröffentlichte dazu auch gleich wiederum ein Video auf Twitter. Denn Publicity mit Charity immer gut!

Symbolbild (Screenshot www.twitter.com/CAMPNOU31)

Das sah der Medienchef von Quevilly-Rouen, und der wurde stutzig: hatte nicht bei ihm grad neulich auch ein kleiner Lucas um ein signiertes Shirt gebeten? Tatsächlich, aber da litt der Junge an einer schweren Herzkrankheit. Auf seinen Antworttweet wiederum meldeten sich Kolleginnen aus Chambly und Auxerre – gleiche Anfrage, gleicher Bub, andere Krankheiten.Bourg-en-Bresse hat den Tweet mit dem Video inzwischen gelöscht. Wir wünschen Lucas derweil gute Genesung, von was auch immer. Vor allem aber seinen Eltern.

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Scheiden tut weh

Rrr am Mittwoch, den 18. Mai 2022 um 13:00 Uhr

Wer hat am Sonntag seinen Letzten?

Miralem Sulejmani, klar. Und wer noch? Welche Mitglieder des aktuellen YB-Kaders sind nächste Saison nicht mehr dabei?

Studieren Sie die aktuelle Kaderliste und verraten Sie uns dann Ihre Antwort. Wir sind gespannt!

Galant gekleidet glänzen

Herr Winfried am Mittwoch, den 18. Mai 2022 um 5:58 Uhr

Heute im Runden Leder: Aktuelle Stiltrends in der Welt des Fussballs.

Der Sommer ist etwas verfrüht angekommen, die kurze Garderobe ist angesagt (also nicht ganz bei allen, aber fast). Doch was genau ist aktuell im Trend? (Ehemalige) Fussballer:innen mit Bezug zum BSC Young Boys präsentieren ihre Looks. Von Kopf bis Fuss, Unterwäsche bis Fahrvehikel.

  • Nicolas Ngamaleu: gewohnt farbenfroh, gerne auch mal in der Stadt des neuen Meisters.

  • Alisha Lehmann: Sie ist Bernerin, das Auto hingegen wohnt im Aargau.

  • Saidy Janko (rechts): Das Unterziehteil oder auch der Oberkörper brachte ihm ein NFL-Shirt ein.

  • Marco Bürki: Er mag es ganz schlicht und vertraut dabei ganz auf Gott (sagt er).

  • Papa Marvin Spielmann: Ein Basketballshirt gehört zu einer guten Erziehung dazu.

  • Marco Wölfli (links): den aktuellen Sommerschuh liefert "Wouf"...

  • ... oder doch eher Seydou Doumbia?

  • Einer bleibt beim Bewährten: Der dreifache Meistercoach Gerry Seoane.

Lauter Leckerbissen

Rrr am Dienstag, den 17. Mai 2022 um 13:00 Uhr

Kalenderwoche 20 olé olé!

Ab morgen gibts für Fussballfans täglich einen Höhepunkt.

In Sevilla steigt am Mittwoch der Europa-League-Final: Eintracht Frankfurt gegen die Glasgow Rangers (21.00, RTL und TV24). Die Fans von YB Bern werden mit Frankfurts Djibril Sow fiebern, die Fans unseres Sonderkorrespondenten Max Power werden ihr Herz den Rangers schenken. Möge der Bessere gewinnen!

Am Donnerstag sind die berühmten Berner Young Boys im Gratis-TV zu sehen: Luzern-YB (20.30, SRF2). Für Luzern gehts um alles, für YB um nichts.

Am Freitag können Sie mal abschalten und grillieren, oder natürlich das letzte Spiel von Real Madrid vor dem Champions-League-Final geniessen: Der Meister empfängt daheim den Cupsieger Betis Sevilla (21.00, Blue).

Der Samstag schenkt uns das DFB-Pokalfinale Freiburg vs Red Bull (20.00, ARD), vor allem aber den Aufstiegskrimi in der Challenge League. Die besten Karten hat der FC Aarau, der gegen Vaduz nur noch einen Punkt für den sicheren direkten Aufstieg braucht (20.15, Blue Zoom).

Das Dessert wird am Sonntag in Bern serviert: Abschiedsspiel für Miralem Sulejmani (16.00, Wankdorf). Suki kriegt, was Hoarau wegen Corona leider verwehrt blieb. Es dürfte der emotionalste Abschied eines YB-Spielers seit Chappi 2004 werden (Foto links) – in einem hoffentlich ausverkauften Stadion.

(Bild: Thomas Hodel)

Aguileras Ausflug

Rrr am Dienstag, den 17. Mai 2022 um 5:55 Uhr

Die ganze Familie ist im Stadion. Auch der Grosspapa.

Denn der war Zeit seines Lebens grosser Fan von Racing, dem Traditionsklub aus einem Industriequartier von Buenos Aires.

Für seinen Enkel Valentin Aguilera war klar: Der Grosspapa darf auch mit, wenn Racing im Ligacup-Halbfinal auf die Boca Juniors trifft.

Die Frage eines Reporters, wie er den Schädel ins Stadion geschmuggelt habe, wollte Aguilera nicht so recht beantworten. Sein Grosspapa war auf jeden Fall dabei, als Racing gegen den Stadtrivalen 0:0 spielte, dann aber im Penaltyschiessen mit 5:6 verlor.

(Foto: Screenshot ESPN)

Mit Wonne an der Sonne

Rrr am Montag, den 16. Mai 2022 um 13:00 Uhr

Wie immer am Montag: Rundes Leder Stilberatung!

Heutiges Thema: Wie schütze ich meine Kopfhaut im Frühsommer vor übermässiger Sonneneinstrahlung und sehe trotzdem nicht irgendwie blöd aus? Wir haben eine Gruppe von jungen Männern unter die Lupe genommen, die den gestrigen Nachmittag in Bern für einen spontanen Spaziergang im Grünen genutzt haben.

Nummer 1 ist der pragmatische Typ; er hat sich einfach die Kapuze seines Hoodies übergestülpt. Natürlich ein Klassiker, der zudem farblich mit den Trainerhosen harmoniert. Very casual also, aber vielleicht ein bisschen langweilig.

Nummer 2 erreicht das Ziel, einen Sonnenbrand zu vermeiden, ebenfalls, allerdings lässt die Farbwahl die Befürchtung aufkommen, dass ein Dachschaden anderer Art vorliegt. Nummer 3 ist ganz klar der Sieger des Tages; ein Hut hält die Sonnenstrahlen ab, ohne dass man gleich das ganze Gesicht einhüllen und dadurch über Gebühr schwitzen muss.

Nummer 4 hat die Sonnencreme vergessen und schützt deshalb auch Arme und Hände. Oder hat er einfach vergessen, dass er die Sonnencreme hinten im Kitchenersäckli mitführt? Die Nummern 5-7 haben sich offensichtlich in der Bondage-Abteilung von “Vera’s sexy SM Store” in Gossau eingedeckt, wo es bekanntlich ein spezifisches Angebot für Kundinnen und Kunden mit FCSG-Affinität gibt.

Gänzlich ungenügend ist die Lösung, die Nummer 8 gewählt hat. Eine Glatze so lange der prallen Sonne auszusetzen ist geradezu unverantwortlich! Hoffentlich hat er der sensiblen Kopfhaut wenigstens eine qualitativ hochstehende Sonnencreme mit mindestens Schutzfaktor 50 angedeihen lassen.

Nächstes Mal schauen wir uns die Vor- und Nachteile der verschiedenen Kurvenschuhe an.

Klein gegen Gross

Briger am Montag, den 16. Mai 2022 um 5:42 Uhr

Oder: Jugend forscht in Finnland.

via wikimedia

Der finnische Fussballpokal der Saison 2022 ging in diesen Tagen in die vierte Runde. In Finnland wartete man dabei mit der Besonderheit auf, dass ab dieser vierten Runde, 2. Mannschaften, die noch im Wettbewerb vertreten sind, automatisch gegen die 1. Mannschaft gelost werden, so fern diese ebenfalls noch im Wettbewerb sind. So kam es letzte Woche zum Duell zwischen Ilves/2 und Ilves aus Tampere. Beide konnten ihre Drittrundenpartie gewinnen, während die 3. Mannschaft, die bereits in der 1. Runde einsteigen musste, leider ausschied.

Das Duell zwischen der 2. und der 1. Mannschaft sollte eigentlich eine klare Angelegenheit sein für den Cupsieger von 2019 (Notiz am Rande, damals im Kader: Samuel Afum; Co-Trainer: Toni Kallio, der heutige Chefcoach), aber dann stand es lange 1:1, nachdem Ariel Thierry Ngueukam für die Profis nach 59 Minuten ausgleichen konnte. Aber dann kam die 95. Minute und dann passierte das:

In der nächsten Runde darf Ilves 2 nun gegen den AC Oulu ran, ein Duell zwischen erster und zweiter Mannschaft gibt es in Turku, wo Inter Turku auf seine Reserven trifft. Und damit einen guten Start in die Woche.

Oha Lätz (MCMXXII)

Rrr am Sonntag, den 15. Mai 2022 um 13:28 Uhr

BREAKING NEWS: Lugano holt den Cup – YB hat den Europacup-Platz auf sicher

Wer findet die fünf Unterschiede?

Oben St. Galler Fans mit Transparent vor dem Cupfinal 2022, unten St. Galler Fans mit Transparent vor dem Cupfinal 1969.

(Fotos: Keystone / twitter.com/moe9402)

„Lass diesen Kelch nicht zu Zeidler gehen.“ (Mat 15:5:22)

Herr Noz am Sonntag, den 15. Mai 2022 um 5:55 Uhr

Herr Durtschinho gewinnt die 897. Caption Competition!

(Keystone)

Gratulationen, Herr Durtschinho, Sie haben sowohl Bibelkenntnisse als auch ein gerüttelt Mass an Träfheit bewiesen und verdienen sich deswegen einen Preis aus unserer Schatzkiste. Melden Sie sich einfach beim Vorsitzenden der Jury.

Ihnen allen einen wunderbaren Sonntag und Erfolg bei der 97. Cup(tion) Competition, to whom it may concern.

Contest mit Kontext

Rrr am Samstag, den 14. Mai 2022 um 12:00 Uhr

Heute sind wir allen Finnland.

Die fantastische Band The Rasmus tritt im Finale des Eurovision Song Contest mit dem herausragenden Song Jezebel an.

“Wir sind alle grosse YB-Fans”, sagte Sänger Lauri Ylönen gestern dem Runden Leder. “Und natürlich haben wir diesen Frühling sehr gelitten, als den Young Boys im Meisterrennen die Luft ausging.”

“Jezebel” ist der finnische Begriff für “YB-ler”. Wir sind alle YB-ler, lautet also sinngemäss der Refrain des Songs.

In der ersten Strophe wird an die grossen Jahre und die rauschenden Meisterfeiern der Vergangenheit erinnert. Die zweite Strophe thematisiert das Leiden der Fans in der laufenden Saison, ehe der Song in dritten Strophe versöhnlich mit der Gewissheit endet, dass es wieder bessere Zeiten geben wird. “Alles wird gut, bald liegen wir uns wieder vor dem Wale in den Armen und beissen mit Würde in die YB-Wurst der Glückseligkeit”, singt Ylönen in der finnischen Version des Songs.

Die kultigen Kleider der Band sind ab Montag im YB-Shop erhältlich, ebenso natürlich die CD mit dem Jezebel-Song.

Wir sind allen Finnland? Nicht ganz. Unser Redakteur Herr Winfried drückt den Norwegern die Daumen. Aber das ist eine andere Geschichte.

897. Caption Competition

Herr Noz am Freitag, den 13. Mai 2022 um 13:12 Uhr

Herzlich willkommen zum CC-Nachmittag Nr. 897.

(Keystone)

Oben abgebildet sehen Sie Herrn Mattia Croci-Torti, Übungsleiter beim diesjährigen Cup-Finalisten FC Lugano, aufgenommen anlässlich einer Partie gegen den FC St. Gallen Ende April.

Denken Sie sich zu diesem Bild einen träfen Untertitel aus und schreiben Sie diesen dann direkt hier unten in die Kommentare rein. Auf diese Weise können Sie mit etwas Geschick einen Preis gewinnen. Sie haben Zeit bis morgen Samstag, 18 Uhr.

Gutes Gelingen und schönen Tag.