901. Caption Competition

Herr Noz am Freitag, den 10. Juni 2022 um 13:12 Uhr

Willkommen zur 901. Caption Competition auf diesem Ihrem Kanal.

(Keystone)

Heute texten Sie bitte eine geeignete Legende zu obigem Bild, auf dem Herr Yakin vom Schweizer Nationalteam des Männerfussballs irgendwas an der Lissaboner Spielunterlage zu prüfen scheint.

Für Ihren Vorschlag haben Sie Zeit bis morgen Samstag, 18 Uhr. Bei gefälligem Betragen können Sie einen Preis aus der frisch aufgefüllten Schatztruhe gewinnen. Viel Erfolg.

Kuriose Kurpfuscherei

Val der Ama am Freitag, den 10. Juni 2022 um 5:50 Uhr

Zu Real? Nur mit Arzt.

Sollten Sie Fan des Vereins “Real Madrid” sein, dann werden Sie Jonathan Woodgate bestimmt vergessen haben. In seiner ersten Saison 2004/05 konnte er verletzungsbedingt nicht mittun, und als er am 22. September 2005 dann gegen Bilbao endlich wieder auf den Platz durfte, glänzte er erst mit einem Eigentor und holte danach noch die Gelbrote Karte. Die Lesenden der Marca haben ihn retrospektiv als „grössten Fehleinkauf des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet.

In einem kürzlich veröffentlichten Podcast erzählt Woodgate ein paar interessante Geschichten aus der spanischen Hauptstadt. Die Ärzte von Real, die hatten nämlich ein paar interessante therapeutische Ansätze “Ich sollte 1.000 Sit-ups am Tag machen, um meine Körpermitte und meinen Rücken zu stärken. Dies hat meine Rückenprobleme aber nur noch verstärkt.” Woodgate besuchte schliesslich seinen alten Physiotherapeuten in Leeds, der ihn wieder fit machte.

Zurück bei Real dann weiter Ratlosigkeit: “Ich hatte Physio, Botox und Injektionen. Einmal haben sie einen Mann geholt, der dem Verein geschrieben hatte, dass er mich wieder fit machen könnte. Er kochte etwas Gras, packte es in Frischhaltefolie und wickelte es um mein Bein. Ich dachte mir: ‘Was?! Ich bin bei Real Madrid und du legst mir Gras um? Er sah aus wie Kapitän Birdseye!”

Insgesamt kam er auf 14 Einsätze für Real, bevor er 2006 zu seinem Jugendverein Middlesbrough wechselte.

Strenge Sanktionen

Val der Ama am Donnerstag, den 9. Juni 2022 um 13:00 Uhr

In Südafrika.

Jetzt mal ehrlich: Als die beiden Rivalen Matiyasi FC (in Rot) und Shivulani Dangerous Tigers Ende Mai um den Titel kämpften, da gab es schon ein paar sonderbare Begebenheiten, das ist Ihnen bestimmt auch aufgefallen.

Zwar traut man es den Tigers zu, dass sie an einem guten Tag die Kotoko Happy Boys auch mal mit 33:1 schlagen können, aber der 59:1-Sieg von Matiyasi über die drittplatzierten Nsami Mighty Birds? Seltsam.

Nun denn. Während der Fussballverband immer noch aufklärt, wer sich denn da genau gegen wen verbündet hat, sind die ersten Strafen gestern bekannt geworden: Ein paar Vereinsoffizielle fassten Sperren zwischen fünf und acht Jahren, während die jeweiligen Schiedsrichter ganze zehn Jahre nicht mehr pfeifen wurden.

Aber da kommt noch mehr, weil zum Beispiel die Spieler der Kotoko Happys Boys, die haben bei der 1:33-Niederlage einfach das Spielfeld verlassen. Oder schlimm auch die Kollegen bei den Nsami Mighty Birds, die haben bei der 1:59-Niederlage immerhin 41 Eigentore erzielt.

Trotz aller Bemühungen zählten die Tore letztlich wenig. Der Verein Gawula Classic, der die Liga als Vierter abschloss, wurde zum Sieger der südafrikanischen Region Mopani erklärt.

(Bilder: Facebook)

Ineffektive Investition

Herr Shearer am Donnerstag, den 9. Juni 2022 um 6:00 Uhr

Es folgt ein Gewinnwarnung.

Wenn Sie Fan des sportlich ziemlich guten Fussballklubs “Inter Milan” sind und sich von dessen Protagonisten Brozovic, Lukaku und Co. letztes Jahr zum Kauf von so Bitcoins haben verleiten lassen, dann haben wir leider schlechte Neuigkeiten für Sie.

EPA/Friedemann Vogel / POOL

Falls Sie dagegen einigermassen bei Trost sind, hier die Aufklärung. Letztes Jahr nutzten einige sehr berühmte Fussballer ihre Reichweite in den sozialen Medien, um die Krypto-Währung “Football Stars” zu bewerben. Mit unglaublichen Profiten wurde geworben, aber das hat bis jetzt überhaupt nicht funktioniert. Stattdessen hat die Währung satte 98 Prozent ihres Wertes eingebüsst und retrospektiv gesehen hätte man seine Ersparnisse auch einfach in Rubel umtauschen können. Ein gutgläubiges Opfer ist auch Herr Huy, ein vietnamesischer Student, welcher niemals im Leben geglaubt hätte, dass so Profikicker ihm Kokolores erzählen. “Ich habe den Glauben an Fussballer verloren, insbesondere an Herrn Kovacic, der auch bei meinem Lieblingsklub Chelsea spielt”, schildert der Betrogene auf “The Athletic”.

Die Website des Unternehmens ist inzwischen übrigens vom Netz genommen worden, die Firma scheint sich quasi aufgelöst zu haben. Auffällig ist bei alledem, dass alle Kicker, welche mit kurzen Filmen auf ihren Instagramkanälen Werbung gemacht haben, entweder bei Inter spielten oder Mitglieder der kroatisichen Nationalmannschaft waren.

Sie sehen, dass so Kryptowährungen Sie möglicherweise gar nicht schnell reich machen. Ausser natürlich das Produkt Socios, das ist hochseriös, superdemokratisch und hat fantastische Gewinnprognosen, wie uns die Marketingabteilung eines lokalen Fussballvereins auf Nachfrage versicherte.

Rony radelt

Rrr am Mittwoch, den 8. Juni 2022 um 13:00 Uhr

Trendsport Velofahren!

Und alle machen mit. Zum Beispiel Ronaldo Nazario da Lima, der dreimalige Weltfussballer und schwerreiche Besitzer von Real Valladolid. Nach dem Wiederaufstieg in die oberste spanische Liga löste Ronaldo an Pfingsten sein Versprechen ein und machte sich per Velo auf die 450 Kilometer lange Reise zum Wallfahrtsort Santiago de Compostela.

Na gut, es war gar kein Velo, sondern nur ein e-Bike. Aber trotzdem! Bei Valladolid spielt übrigens ex-YB-Meisterspieler Saidy Janko, der neulich stolz dieses Foto mit seinem Präsidenten postete.

Velofahren macht einfach Spass, das findet auch die Nationalmannschaft von Uruguay. Die zitterte lange um die WM-Teilnahme. Als sie vier Runden vor Ende der WM-Qualifikation nur auf Platz 7 stand, schwor sich das Team eines: Sollte es im Schlussspurt doch noch reichen, würden die Spieler den beschwerlichen Weg ins Trainingslager auf dem Velo meistern. Auf richtigen Velos. 27 Kilometer!

Uruguay kämpfte sich in den letzten Runden noch auf Platz 3 vor – und gestern lösten die Spieler ihr Versprechen ein. Wie? Ja klar, das kam live am Fernsehen.

Wikipedischer Wissenstest

Herr Winfried am Mittwoch, den 8. Juni 2022 um 5:54 Uhr

BREAKING NEWS: YB holt Mittelfeldspieler Donat Rrudhani vom FC Aarau

Wiedermal Zeit für Fussi-Quiz!

Zugegeben, es ist ursprünglich nicht vom Runden Leder, aber es ist trotzdem spassig – und auch ziemlich knifflig. Und es geht so:

Sie erhalten ein Bildschirmfoto wo auf Wikipedia alle Karrierestationen des gesuchten Spielers drauf zu sehen sind. Anhand derer sollten Sie dann herausfinden können, um wen es sich handelt.

Die Macher*innen veröffentlichen jeweils morgens um 10 Uhr MEZ das Rätsel, und zwar hier. Das ganze gibt’s dann nicht nur am Mittwoch, sondern an jedem einzelnen Wochentag, wie die Macher*innen mitteilen.

Erste Beispiele gefällig? Hier kommen sie:

Hätten Sie es gewusst?

Die richtigen Antworten finden Sie hier, und hier.

 

Tatwaffe Traktor

Rrr am Dienstag, den 7. Juni 2022 um 13:00 Uhr

Aus England wird uns ein verstörender Fall von Unfug im Stadion gemeldet.

Unbekannte Täter drangen am Wochenende ins Stadion von Plymouth Argyle ein, schalteten die Flutlichter ein, bemächtigten sich eines Traktors und zogen mit diesem ihre Runden auf dem Spielfeld.

(Foto: pafc.co.uk)

Gut, den Rasen konnten sie nicht beschädigten. Denn die Stadionbetreiber sind gerade daran, den Untergrund neu zu präparieren. Das ist bekanntlich eine heikle Angelegenheit, und so richtete der Traktor beträchtlichen Schäden am Boden an, wie der League-One-Klub auf seiner Website beklagt.

Jetzt aber schlechte Nachrichten für die Vandalen: Nach Angaben des Vereins gibt es jede Menge Video-Aufnahmen. Die örtliche Polizei ist daran, diese zu sichten. Zugleich erliess sie einen Zeugenaufruf. Wer über Informationen verfügt, welche der Aufklärung des Verbrechens dienlich sein könnten, möge sich unter Angabe der Fallreferenznummer CR/048962/22 an die Devon and Cornwall Police wenden. Am besten telefonisch. Oder Sie gehen vorbei. Oder Sie schreiben ein Mail an feedback@pafc.co.uk. Eine Belohnung für sachdienliche Informationen wurde in Aussicht gestellt.

Interessante Initiative

Herr Maldini am Dienstag, den 7. Juni 2022 um 5:55 Uhr

Gestern in einem Monat beginnt die Europameisterschaft.

Es gibt vier Gruppen, die Schweiz wird sich in der Gruppe C mit Schweden, Portugal (für das sanktionierte Russland nachgerutscht) und der Niederlande duellieren. Sie wird ihre Spiele in Leigh (im Leigh Sports Village) und in Sheffield (Bramall Lane) austragen. Das Finale wird im Londoner Wembley stattfinden. Das Turnier dauert vom 6.-31. Juli.

Bild: Instagram.

Das ist für Sie alles nicht neu. Weshalb wir es Ihnen erzählen? In Bern wurde die private Initiative “em22_grossmachen” lanciert. Sie will der UEFA Women’s Euro 2022, wie das Turnier offiziell heisst, zu mehr Sichtbarkeit verhelfen und hilft beispielsweise, Public Viewings zu organisieren. Ziemlich sicher wird ihr Lokal die Spiele der Schweizerinnen zeigen, wie Sie hier oder hier nachschauen können. Zwei der Macherinnen von em22_grossmachen waren auch bereits im Radio.

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Sekundenschlaf

Rrr am Montag, den 6. Juni 2022 um 13:00 Uhr

Die Saison ist vorbei und beschäftigt uns noch immer.

“Komm lauf schnell und bring mir nur diese Sekunde zurück”, singen Fortuna Ehrenfeld in ihrem neuen, wunderbar wehmütigen Song Brüsseler Platz. Ja, es sind oft einzelne Sekunden, die einen von einer langen Saison in Erinnerung bleiben.

Welche Sekunde aus der Saison 2021/22 waren Ihre schönste? Und welche Sekunde die allerschlimmste?

Verraten Sie uns Ihre Antwort in den Kommentaren. Wir sind gespannt!

Karibische Kicker mit Kälteschock?

Briger am Montag, den 6. Juni 2022 um 5:42 Uhr

Grönland möchte gerne fussballspielen.

via wikimedia

Dänemark wolle einen Beitritt des Kalaallit Arsaattartut Kattuffiat (KAK) zur UEFA verhindern, so zumindest die offizielle Version des KAK, der zurzeit Mitglied der Confederation of Independent Football Associations (CONIFA) ist. Deshalb will der grönländische Verband nun dem CONCACAF beitreten und nach der Final-Niederlage bei den Island Games im Juni 2017 (0:6 gegen die Isle of Man) endlich mal wieder richtig fussballspielen, denn seither gab es nur noch Futsal-Spiele für die Insel-Kicker.

Derzeit erfüllt das Land jedoch die Kriterien für eine Mitgliedschaft in der CONCACAF nicht. “Grönland muss über ein überdachtes Fussballfeld mit einer Kapazität von mindestens 3000 Zuschauern verfügen”, sagte der Vorsitzende des Bewerbungskomitees, Tønnes Berthelsen, gegenüber Sermitsiaq. Die Einrichtungen müssen vorhanden sein, wenn eine Nationalmannschaft in das Land kommen soll, um zu spielen. Eine weitere Anforderung ist, dass die Spieler vom Flughafen aus in einer halben Stunde zum Stadion gelangen können müssen. “Wir warten also sehnsüchtig auf den Ausbau des Flughafens in Nuuk”. Die Mannschaft könnte ihre Spiele jedoch in den USA, Kanada oder Island austragen, solange ihr Stadionproblem nicht gelöst ist, so Berthelsen, der auch erklärt, dass die Bewerbung 2024-2025 eingereicht werden könnte.

Mutiertes Modell

Rrr am Sonntag, den 5. Juni 2022 um 15:00 Uhr

In unserer Serie “Stromverteiler bekennen sich zu YB” präsentieren wir Ihnen heute den Stromverteiler der ewb an der Mattenhofstrasse 37.

Jetzt aber interessant: Es muss sich um einen Stromverteiler handeln, der erst vor relativ kurzer Zeit zum YB-Fan mutiert ist. Denn auf Google Streetview kommt er noch in zeitlosem Grau daher. Wobei das natürlich ein wenig dem Auswärtsdress von 2018/19 ähnelt.

An Herrn Google ergeht die Bitte, gelegentlich mit dem Street View Spy Car vorbeizufahren und das Bild zu aktualisieren. Und an Sie ergeht der Hinweis, dass wir jederzeit gerne Ihren schönsten Stromverteiler, der sich zu YB bekennt, auch dem breiten Publikum zeigen.

(Foto: M.S. aus K.)

Wuschu weiss, wie Wicky wieselt

Rrr am Sonntag, den 5. Juni 2022 um 8:08 Uhr

Mit diesem stupenden Stabreim gewinnt Herr Merseyman die 900. Caption Competition.

Legende ohne Ende, dieser Merseyman, der sich in einem hochstehenden Wettbewerb als würdiger Gewinner unserer Jubiläumsausgabe durchsetzte. Herzliche Gratulation Herr Merseyman, die Redaktion hat gestern abend fünf Flaschen Franciacorta auf Ihr Wohl getrunken. Sie dürfen sich nun etwas aus der Schatztruhe nehmen und uns kurz mitteilen, wohin die Post gehen soll.

Allen anderen wünschen wir einen gesegneten Feiertag, und nicht vergessen: Am Abend gibts zwei interessante Spiele im Free-TV, zuerst WM-Quali Wales-Ukraine (18.00, ITV), dann Cristiano-Schweiz (20.45, TSR 2).