Berner in Bratislava

Dr. Rüdisühli am Mittwoch, den 21. Juli 2021 um 13:00 Uhr

Endlich wieder YB.

Der Schweizer Fussball-Meister startet heute abend in die neue Saison 2021/22 – mit dem Auswärtsspiel bei Slovan Bratislava (20.30 Uhr, SRF2).

Vor Ort ist auch der beliebte RL-Redakteur Herr der Ama. Er hat uns eine Reihe faszinierender Funkbilder übermittelt, die wir Ihnen gerne präsentieren. Pro Klick fliessen Fr. 18.98 in die Nachwuchskasse des Runden Leders. Los gehts!

  • "Die Airline? Fragen Sie nicht ..." schrieb uns Herr der Ama auf Signal.

  • "Die Pressburg ist das Wahrzeichen der Stadt", erklärte uns Herr der Ama in einer Sprachnachricht auf Whatsapp.

  • Die Kotztüten im Bus blieben ungebraucht, Herr der Ama konnte sich schon vorher übergeben.

  • Am Nachmittag gab es für Herrn der Ama eine belebende Powerpoint-Session im Club. Die Spesenrechnung ist noch ausstehend.

  • Fritz, Albi, David und Dave vor den Medien. "Fritz ist der Dolmetscher, er hat das gut gemacht", faxte uns Herr der Ama.

  • Abschlusstraining im Stadion. "Der Spirit stimmt", versicherte uns Herr der Ama am Telefon.

  • Hier findet die Partie statt: Das Národný futbalový štadión. "Schön und recht neu", teilte uns Herr der Ama per SMS mit.

  • Herr der Ama auf Einkaufstour. "Ich bringe jedem RL-Redakteur ein schönes Geschenk mit heim."

  • Das Bier war für Herrn Shearer vorgesehen, doch trank es Herr der Ama bereits selber.

Schiedsrichter heute abend ist übrigens Chris Kavanagh. Richtig, das ist der Engländer, der 2019 beim Quali-Spiel in Belgrad (1:1) der Vierte Offizielle war.

Das Spiel können Sie im Schweizer Farbfernsehen sehen. SRF2 zeigt die Partie ab 20.30 Uhr. Dani Kern kommentiert, und im Studio plaudert Paddy Kälin mit Nora Häuptle.

Löbliches Leibchen

Herr Winfried am Mittwoch, den 21. Juli 2021 um 5:59 Uhr

Es ist wieder Zeit für Trikotpräsentationen aus aller Welt. Heute: Rumänien.

Der 18-fache rumänische Meister Dinamo Bukarest musste neulich etwas untendurch. Es ging um Haftstrafen für ranghohe Clubfunktionäre wegen Steuerhinterziehung, um Zahlungsunfähigkeit, um Absturz und Neuanfang.

Erheblichen Anteil daran, dass dieser Verein weiterhin existiert, haben die Fans. Sie halfen massgeblich mit, das Fortbestehen zu sichern, indem sie ihre Ersparnisse zusammenlegten und 10 Prozent der Anteile käuflich erwarben. Andere spendeten kleinere und grössere Summen.

Und nun zum neuen Trikot: Die Namen der solidarischen Dinamo-Fans sind dort aufgelistet.

Bild via Reddit

Exakt 2000 Personen sind in der bald beginnenden Saison bei jedem Dinamo-Spiel hautnah mit dabei. Diesmal nicht involviert ist übrigens das Runde Leder. Im Gegensatz zu einem Crowdfunding aus jüngerer Vergangenheit hat sich die Redaktion hier gegen Investitionen entschieden.

Power vom Publikum

Rrr am Dienstag, den 20. Juli 2021 um 13:00 Uhr

Noch viermal schlafen, dann ist endlich wieder Super League.

Wir verkürzen Ihnen die Zeit mit einer Reihe von Expertentalks: Herr Rrr im Gespräch mit Young Boys. Heute gibts Besuch von Vincent Sierro.

Vincent! Salut! Je veux, öh, je suis, ähm, j’ écrit pour le blog au cuir rond eeeehm …

Fragen Sie ruhig auf deutsch.

Oh! Vous êtes aussi bilingue? Sehr gut! Bevor ich Ihnen näher als anderthalb Meter komme: Sind Sie geimpft?

Ja, bin ich. Die ganze Mannschaft ist geimpft. Alle haben mitgemacht, freiwillig.

Und wer hatte die meisten Nachwirkungen?

Lefort, glaube ich.

Aha. Jä nu. Eben, das Tolle an der neuen Saison ist ja, dass wieder Publikum ins Stadion darf. Fertig mit diesen Stuhl Geisterspielen!

Ja, das ist super. Wir mussten fast anderthalb Jahre ohne Zuschauer spielen. Das ist ganz was anderes. Das Gefühl ist einfach komplett anders. Wenn Du mit dem Bus im Wankdorf ankommst und die Fans siehst, die Stimmung aufsaugen kannst – das ist unvergleichlich. Wir freuen uns riesig. Die Emotionen werden unglaublich sein.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Trautes Tippspiel

Herr Maldini am Dienstag, den 20. Juli 2021 um 5:55 Uhr

Nach dem Tippspiel ist vor dem Tippspiel.

Die Interessierten unter Ihnen wissen: Am Samstag, 24. Juli 2021 beginnt die neue Super-League-Saison mit den Krachern Luzern-YB und Lausanne-St. Gallen. Selbstverständlich erwarten wir von Ihnen pünktlich die korrekten Resultat-Vorhersagen – wie auch für die weiteren 178 Partien.

Die Fussstapfen sind gross, das letzte Podest war prominent besetzt: Beerben Sie das Triumvirat herr_pavel, sub und Herr Maldini, das die abgelaufene Ausgabe ex aequo mit 242 Punkten gewann. Bei Fragen stehen Ihnen die drei Herren selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Registrieren Sie sich also jetzt unter https://www.kicktipp.de/rl-sl-2122/ und werden Sie reich und berühmt. Als Hauptgewinn winkt Ihnen eine aufblasbare YB-Wurst!

Die aufblasbare YB-Wurst erlangte damals Kultstatus und wurde in ganz Bern gesichtet – sei es in der Aare, in der Badi, im Stadion oder in diversen Schaufenstern. Initiiert wurde die YB-Wurst damals vom Fanlokal “HalbZeit” des Vereins “Gemeinsam gegen Rassismus”. Dieser Verein feiert dieses Jahr sein 25-jähriges Bestehen.

 

Bestmögliche Penaltypraktiken

Rrr am Montag, den 19. Juli 2021 um 13:00 Uhr

Noch fünfmal schlafen, dann ist endlich wieder Super League.

Wir verkürzen Ihnen die Zeit mit einer Reihe von Expertentalks: Herr Rrr im Gespräch mit Young Boys. Heute mit Sandro Lauper. (Foto: ShearPress Gmbh)

Herr Lauper, gut dass ich Sie treffe. Ich möchte Ihnen eine wichtige Information auf Ihren Lebensweg mitgeben.

Ja?

Es ist unglaublich, aber wir beide haben am selben Tag Geburtstag! Am 25. Oktober.

Tipptopp.

Ich bin auch ganz euphorisch! Und dieses Jahr können wir schön entspannt feiern, das ist ein Montag, nach dem Wochenende mit dem Heimspiel gegen Lausanne. Letztes Jahr hatten wir ja am 25. Oktober den Match gegen Luzern. Aber item – was wollte ich Sie fragen?

Keine Ahnung.

Ah genau, jetzt kommts mir wieder in den Sinn. Herr Lauper, wie trainiert man Penaltys?

Das können Sie nicht trainieren, Herr Rrr. Weil im Training der Druck nicht da ist. Wenn Du im Training einen Penalty ins Kreuz hängst, heisst das noch lange nicht, dass Du das auch im Ernstfall hinkriegst.

Also gar kein Penaltytraining?

Doch doch. Im Training kannst Du Dir Vertrauen holen. Wenn Du da zehn reinmachst, hast Du sicher schon mal ein gutes Gefühl.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Regionalfussball – Illyrische Impressionen (4)

Briger am Montag, den 19. Juli 2021 um 5:59 Uhr

Heute sind wir wieder in Tirana.

Wie es sich für einen Rekordmeister gehört, spielt der Hauptstadtclub in blau-weiss. Das Selman-Stërmasi-Stadion Stadion fasst 12’724 Plätze. Benannt ist es nach einem albanischen Fussballer. Das Stadion wurde 2015 umgebaut, seither können in Tirana wieder internationale Spiele durchgeführt werden.

Impressionen liefert Ihnen – wie immer wenn es um Albanien geht – unser A+++++++-Leser, Herr Power.

Verrückte Rückennummer(n)

Rrr am Sonntag, den 18. Juli 2021 um 12:00 Uhr

Die tollsten Tattoos immer im Runden Leder.

Marcos Armando freute sich sehr, als Argentinien nach 28 Jahren endlich wieder die Copa America gewann. Er freute sich so sehr, dass er sich umgehend die ganze Kaderliste samt Trainer auf den Rücken tätowieren liess. Ein Klick aufs Bild vergrössert das Sehvergnügen.

“Die Mannschaft hat uns so viel Freude bereitet, und ich wollte es nicht nur für Lío (Messi) tun, sondern als Tribut ans ganze Team”, sagte Armando dem Privatsender La Radio 102.9 Brinkmann.

Ely Forneis, die Tätowiererin, brauchte zweieinhalb Stunden, um das Werk zu vollenden. Und da ist die Auswahl der Typographie sowie das Korrekturlesen bereits inbegriffen. Eine Kaderliste habe sie noch nie gestochen, sagte sie. Was aber öfter nachgefragt werde, sei Messis Unterschrift mitsamt dem Datum des Titelgewinns vom vergangenen Samstag.

Grealish ohne Haarband

Herr Shearer am Sonntag, den 18. Juli 2021 um 6:00 Uhr

Sauber frisiert, Herr Trol!

Foto: Keystone

Die Jury, die Gesamtredaktion, das Ober- und aber auch das Unterhaus des Parlaments des Vereinigten Königreichs gratulieren Ihnen von Herzen zum Sieg in der 854. Caption Competition! Ihre Belohnung ist ein Preis Ihrer Wahl aus unserer Schatztruhe, bitte melden Sie sich mit Wunsch und Anschrift bei uns.

Die Jury bedankt sich bei allen Teilnehmenden und hofft, Sie auch nächsten Freitag bei der nächsten Ausgabe wieder begrüssen zu dürfen. Auf diesem Kanal geht es am Mittag weiter – dann zeigen wir Ihnen hier, wie Sie Ihren Körper noch weiter verschönern können. Schönen Sonntag allerseits!

 

Krass gekonterte Kroos-Kritik

Rrr am Samstag, den 17. Juli 2021 um 12:00 Uhr

Noch siebenmal schlafen, dann ist endlich wieder Super League.

Wir verkürzen Ihnen die Zeit mit einer Reihe von Expertentalks: Herr Rrr im Gespräch mit Young Boys. Heute an der RL-Bar: Michel Aebischer. (Foto: ShearPress Gmbh)

Ah, Herr Aebischer, ich bins, Herr Rrr …

… vom Runden Leder. Ich weiss. *seufz*

Möchten Sie auch einen Schluck vom Cabernet Sauvignon?

Danke, nein.

Ich gönne mir ein Gläschen, dann verstehe ich Ihren Seislerdialekt besser. Item, haben Sies gelesen?

Was?

Die Kritik von Uli Hoeness: Die Art von Toni Kroos, Fussball zu spielen, sei total vorbei. Heute spiele man vertikal und volle Pulle nach vorne. Nicht so viele Querpässe. Das muss Sie als bekennender Kroos-Fan doch ärgern.

Ich habs gelesen, ja. Aber ich halte die Kritik für unangemessen. Studieren Sie mal, wer an der EURO die meisten Pässe in die letzte Zone spielte. Toni Kroos liegt mit rund 100 Pässen Vorsprung auf dem ersten Platz. Ausserdem spielt es immer eine Rolle, in welcher Situation man einen Querpass spielt. Hat man Zeit oder nicht? Ich denke, Hoeness suchte einfach einen Sündenbock.

Diesen Beitrag weiterlesen »

854. Caption Competition

Herr Shearer am Freitag, den 16. Juli 2021 um 13:00 Uhr

Willkommener Wochenabschluss!

Foto: Keystone

Wir haben uns wieder ein Bild aus dem Internet geschnappt, welches Sie nun bitte untertiteln mögen. Sie können dafür jetzt in sich gehen, sollten aber spätestens morgen Samstag um 20:00 Uhr wieder aus sich herausgekommen sein und Ihren Textvorschlag in der Kommentarspalte hinterlassen haben. Die Jury wird dann am Sonntagmorgen zur feierlichen Rangverkündigung schreiten. Viel Vergnügen!

Treffsichere Tipprunde

Herr Noz am Freitag, den 16. Juli 2021 um 6:02 Uhr

Sie erinnern sich: Wir hatten Ihnen unlängst empfohlen, sich unserer Tippgruppe anzuschliessen, damit Sie sich mit dem Fussballsachverstand der Redaktion messen können. Etliche von Ihnen haben das getan. Dafür danken wir Ihnen von Herzen.

Sieger der gemütlichen EM-Tipprunde aus 43 Mitgliedern ist nun unser notorischer Herr Maldini, was uns zwar grundsätzlich sehr stolz machen würde, aber Herr Maldini musste leider wegen Betrugsgerüchten einmal mehr disqualifiziert werden. Er wird beim nächsten Mal durch einen integren Funktionär ersetzt, dies versprechen wir.

Nachrücken darf deshalb unser Premium-Leser Herr Habistuta, der sich mit fantastischen 188 Punkten das Podest mit dem allseits beliebten Sergeant Pepper (186) und dem unvergessenen Wortakrobaten Herr Natischer (183) teilen darf.

Die weiteren Ränge der Redaktion: Herr Shearer (6.), Herr Noz (16.), Herr Winfried (25.), Herr Briger (26.), Herr der Ama (35.) sowie auch Herr Rrr (36.).

P.S.: Zum Gewinn des Hauptpreises hätten Sie übrigens 221 Punkte erreichen müssen. Die Tippgruppe «ZumRundenLeder» belegte mit durchschnittlich 145,4 Punkten lediglich Rang 55 von 134. Dies zu Ihrer Information.

Aussergewöhnliche Arbeitsplatzteilung

Val der Ama am Donnerstag, den 15. Juli 2021 um 13:00 Uhr

Unser Berufsberater Bernhard Beyeler über den Vorteil, die Arbeitszeit und -dauer individuell zu gestalten.

Liebe Lesenden, seit 25 Jahren beobachte ich nun den Arbeitsmarkt und stelle fest: Immer mehr Menschen streben nach mehr Ausgeglichenheit in Beruf und Privatleben. Für alle, die neben ihrer Erwerbstätigkeit weitere Aufgaben erfüllen möchten, ist Jobsharing eine Chance, um im Berufsleben erfolgreich zu sein und gleichzeitig im professionellen Netzwerk verankert zu bleiben.

Das Jobsharing ist das Teilen eines Arbeitsplatzes im wahrsten Sinne des Wortes. Zwei dafür qualifizierte Arbeitskräfte teilen sich einen Arbeitsplatz, beide tragen die Verantwortung für die dort vertraglich auszuführenden Tätigkeiten.

Auch wenn Jobsharing für Arbeitgeber attraktive Vorteile bietet, sind die Vorbehalte in vielen Firmen gross. Zu kompliziert, zu viel Aufwand, zu viel Administration heisst es oft. Ganz anders da aber der katarische Ligue 1-Klub FC Paris Saint-Germain, der gleich eine der wichtigsten Positionen im Jobsharing anbietet: Der Verein hat eben Gianluigi Donnarumma unter Vertrag genommen, und der frischgebackene Europameister soll seinen Posten zwischen den Pfosten mit Keylor Navas teilen.

Das ist nicht weiter aussergewöhnlich, aber der FC Paris Saint-Germain geht noch einen Schritt weiter! Mit Alphonse Areola, Sergio Rico, Marcin Bulka, Garissone Innocent, Denis Franchi und Meistertorwart Alexandre Letellier sind gleich noch sechs weitere Goalies unter Vertrag. Das ist Jobsharing in Perfektion und für die Arbeitsnehmer eine Garantie für eine ausgeglichene Work-Life-Balance.