Erbaulicher Etappensieg

Rrr am Sonntag, den 11. November 2018 um 17:49 Uhr

YB ist bereits Wintermeister.

Die Young Boys siegten in St. Gallen mit 3:2 und bauten ihren Vorsprung auf die ersten Verfolger weiter aus: 14 Punkte auf Basel, 15 auf Thun, 17 auf Zürich. Auch dieses Jahr feiern die Gelbschwarzen Weihnachten also als Tabellenführer.

Der Match im Kybun-Park war sehr unterhaltsam, zuweilen turbulent. Ngamaleu war schon nach elf Minuten der roten Karte nahe, zwei Minuten später traf Kutesa zur Führung für die Ostschweizer.

Doch dann kam die vorgezogene YB-Viertelstunde ab der 18. Minute – in dieser entschieden die Young Boys das Spiel dank der Treffer von Nsame, Nsame und Assalé.

In der zweiten Halbzeit hatte St. Gallen dann deutlich mehr vom Spiel (67 Prozent Ballbesitz, 10:3 Torschüsse), derweil dem Fussball-Schweizermeister die Müdigkeit aus dem Valencia-Spiel in den Knochen steckte. Die Ostschweizer konnten ihre optische Überlegenheit aber erst nach 86 Minuten zum Anschlusstor per Penalty durch Sierro ummünzen.

Die Young Boys haben zum 45. Mal in Folge in einem Meisterschaftsspiel getroffen. Weiter geht es in zwei Wochen mit dem Heimspiel gegen Lugano.

Investigatives Interview

Rrr am Sonntag, den 11. November 2018 um 12:50 Uhr

Danny da Costa weiss, was Journalisten fragen.

Nämlich immer dasselbe. Deshalb befragt er sich gleich selber.

Der 24-jährige da Costa stammt aus der Fussballschule von Bayer Leverkusen, er durchlief sämtliche deutschen Juniorenauswahlen. Zum Bundesliga-Stammspieler wurde er erst bei Eintracht Frankfurt. Unter Adi Hütter hat er sämtliche 16 Saisonspiele bestritten.

Queue’est-ce que c’est?

Herr Shearer am Sonntag, den 11. November 2018 um 6:00 Uhr

Félicitations, Monsieur Franz!

Foto: Thomas Hodel

Mit ihrem luziden Untertitel holen Sie sich den Sieg in der 719. Caption Competition. Die Jury bedankt sich selbstverständlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der dieswöchentlichen Ausgabe und freut sich auch, dass niemand einen billigen Wortwitz etwa mit “Taschenbillard” eingereicht hat. Anyway, Herr Franz wählt nun bitte einen Preis seiner Wahl aus unserer Schatztruhe aus und meldet sich bitte auf strombrieflichem Wege.

Allen anderen wünschen wir weiterhin einen vergnüglichen Sonntag; die Herren oben werden etwas später wieder zur Tat auf dem grünen Rasen schreiten, denn um 16:00 steht im Fussballstadion an der St. Galler Autobahn wieder einmal so etwas wie ein Spitzenkampf an. Da das SRF allerdings lieber den Abstiegsgipfel zwischen Xamax und GC zeigt, emfpehlen wir Ihnen die Kollegen von Radio Gelb-Schwarz.

Ganzheitliche Gelassenheit

Rrr am Samstag, den 10. November 2018 um 12:00 Uhr

Stress beim Fussi-Gucken? Das muss nicht sein.

Wer die Spannung und die Emotionen beim heutigen Superclasico nicht erträgt, hört am besten AM550 Radio Colonia. Der Privatsender plant eine Live-Übertragung für Menschen mit Herzproblemen, präsentiert von einem natriumarmen Mineralwasser und der Argentinischen Gesellschaft für Kardiologie.

Der Kommentator wird in ruhigem, nüchternem Ton berichten, was sich auf dem Spielfeld ereignet. Im Hintergrund wird nicht der Fanlärm aus der Bombonera zu hören sein, vielmehr ertönt ganzheitlich entspannende Zen-Musik.

Regelmässig erteilt ein Kardiologe wertvolle Ratschläge für die Patienten Fans. Er ergreift immer dann das Mikrofon, wenn es zu einer Schlüsselszene kommt, also einem Tor, einem Penalty und einem Platzverweis.

Es ist ja längst bekannt: Während eines aufregenden Fussballspiels kann sich das Risiko eines akuten kardiovaskulären Ereignisses wie Herzinfarkt mehr als verdoppeln. “Wer während des Spiels oder danach Schmerzen in der Brust verspürt, unter Kurzatmigkeit leidet oder kalten Schweiss verspürt, sollte sofort ein Gesundheitszentrum aufsuchen”, teilt die Kardiologen-Gesellschaft mit. Weitere wichtige Tipps:

✔ Bleiben Sie in der Halbzeitpause nicht sitzen, sondern bewegen sie sich einige Minuten und lenken Sie sich auch geistig ab.

✔ Vermeiden Sie klassische Snacks mit hohem Natriumgehalt, da dies den Blutdruck erhöhen kann. Essen Sie vor dem Fernseher lieber Obst und Gemüse.

✔ Zuckerhaltige und alkoholische Getränke sind natürlich verboten, denn sie können den Blutdruck in die Höhe treiben.

✔ Schauen Sie sich das Spiel nicht allein an, sondern tun Sie dies mit Freunden und Familien in einer entspannten Umgebung.

✔ Vergessen Sie nicht, Ihre Medikamente zu nehmen.

719. Caption Competition

Herr Shearer am Freitag, den 9. November 2018 um 13:00 Uhr

Holen Sie sich den Sieg!

Foto: Thomas Hodel

Es ist Freitag, ergo spielen wir wieder Caption Competition. Die Aufgabe ist auch diese Woche wieder ganz leicht oder auch nicht – erfinden Sie einen Untertitel zum Bild da oben. Ihren Eintrag in die Kommentarspalte erwarten wir bis morgen Samstag um 20:00. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird am Sonntagmorgen bekannt gegeben, es winkt wiederum ein Preis nach Wahl aus unserer Schatztruhe. Viel Vergnügen!

Erfolgloses Experiment

Val der Ama am Freitag, den 9. November 2018 um 6:00 Uhr

Bayern, der FC Basel, Real Madrid und aber auch die Hertha: alle schlecht derzeit. Wir wissen warum.

So eine birnenförmige Wuchtel da auf dem Bild, die nennt der Hersteller “Rasenreich” aus Österreich “Corpus.” Ausgedacht hat sich das formschöne Teil der Künstler Mario Sinnhofer. Mal zwei Bälle zusammengenäht hat er, um auf die prekären Arbeitsverhältnisse in Pakistan oder Indien aufmerksam machen.

Doch dann die Erkentnis, dass man damit irgendwie Fussballspielen kann, einfach anders. Und dank recht guter Argumente (“Kann ein Spieler mit unserem Ball umgehen, fällt es ihm einem normalen leichter”, “Gut für die Auge-Körper-Koordination”, “Erhöht die Konzentration und Reaktionsgeschwindigkeit”) fanden sich  tatsächlich Interessenten. Ja, die da oben.  

Sie werden den Corpus schon bald für 89 Euro im Handel finden. Mit Fairtrade-Siegel, übrigens.

(Foto: Andreas Danzer)

Magische Mäher im Mestalla

Herr Shearer am Donnerstag, den 8. November 2018 um 13:00 Uhr

Wir schalten ein letztes Mal nach Valencia ins Mestalla-Stadion.

Foto: Thomas Hodel

Trübsal im Gästesektor? Das muss nicht sein! Der Valencia CF weiss, wie man auch geschlagenen Fans das Gemüt wieder aufheitert und gleichzeitig die Wartezeit während der Blocksperre verkürzt.

Kurz nachdem der sehr, sehr gute rumänische Schiedsrichter die Partie zwischen Valencia und YB abgepffifen hatte, hatte das Rasenpflege-Team seinen grossen Auftritt. Im milden valencianischen Klima gedeiht der Rasen offenbar so gut, dass er bereits unmittelbar nach Abpfiff wieder gestutzt werden muss. Dabei lässt man dem Platz alle nur mögliche Liebe angedeihen und verzichtet auf den Einsatz eines schnöden Aufsitz-Mähers wie eigentlich auch beim Valencia CF üblich (unser Bild), sondern kürzt die Halme liebevoll mit normalen Benzinmähern, wie ihn jeder Einfamilienhäuschen-Besitzer ganz ähnlich im Einsatz hat.

Der Rasen im Mestalla hat nach unseren persönlichen Messungen übrigens die Grösse von 105 auf 68 Metern; ein Rasenmäher der eingesetzten Klasse dürfte dabei eine Schnittbreite von etwa 60 Zentimetern bearbeiten können. Da man Wert auf die richtige Lage der Grashalme legt, wird immer nur in der gleichen Richtung gearbeitet, die Mäher werden – einmal an der Grundlinie angekommen – über den Seitenstreifen wieder an die Ausgangslage zurückgeschoben. Um das gesamte Spielfeld zu bearbeiten, wären in dem Falle 113 Fahrte erforderlich. Aber schauen Sie selbst!

(Bild Mitte: riversablog.wordpress.com)

Ballaballa im Mestalla

Rrr am Mittwoch, den 7. November 2018 um 20:44 Uhr

Roger Assalé schiesst das erste Champions-League-Auswärtstor in der YB-Geschichte.

Und es war ein richtig schönes, mustergültig vorbereitet von Sanogo, Hoarau und Fassnacht. Bravo.

Viel mehr Erfreuliches gibt es aus Valencia leider nicht zu berichten. Die Young Boys verloren 1:3, die Spanier erwiesen sich nicht nur als sechsmal teurer, sondern auch als deutlich besser.

Wobei eigentlich niemand an diesem Abend Champions-League-Niveau erreichte. Der rumänische Schiedsrichter schon gar nicht.

YB beendete einmal mehr ein CL-Spiel in Unterzahl (Sanogo), verlor im Mestalla wie alle Schweizer Klubs zuvor, und das europäische Überwintern ist in weite Ferne gerückt. Weiter gehts am Sonntag nachmittag mit dem Gastspiel in St. Gallen.

*** LIVE *** Valencia-YB 3:1*

Rrr am Mittwoch, den 7. November 2018 um 13:00 Uhr

1200 Berner sind heute im Mestalla.

Valencia ging durch ein Tor von Santi Mina nach 14 Minuten in Führung. Assalé glich nach 37 Minuten aus. Santi Mina traf für Valencia nach 42 Minuten zum 2:1, Soler schoss das dritte Tor für die Gastgeber.

Objektiv betrachtet war natürlich Roger Assalés Tor das schönste:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Eurototo #6

Rrr am Mittwoch, den 7. November 2018 um 5:55 Uhr

Die Berner Young Boys sind zu Gast in Valencia.

Der Fussball-Schweizermeister möchte mindestens einen Punkt aus dem Mestalla entführen. Valencia braucht einen Sieg, damit das Ziel in Reichweite bleibt: Die Möglichkeit, in der letzten Runde daheim gegen ManUtd um Platz 2 zu spielen.

Wer trifft, und wie endet das Spiel?

Ihre kompetente Prognose nehmen wir bis 18.54 Uhr entgegen. Der Sieger erhält 15 Sekunden Werbezeit im nächsten Champignons Magazin; wir gestalten einen Kurzspot nach seinen Wünschen. Toi toi toi!

NACHTRAG: Herr zuffi gewinnt das Eurototo mit einem 3:1-Volltreffer!

Feuer und Flamme

Rrr am Dienstag, den 6. November 2018 um 13:00 Uhr

Der Superclásico erhitzt nicht nur die Gemüter.

Sondern auch das Haus des Argentiniers Arthuro B., wie unsere Kollegen von El Territorio berichten.

Arthuro ist Boca-Fan, letzten Sonntag war sein Ex-Schwager zu Besuch. Oscars Herz schlägt für River. Dummerweise diskutierten die beiden Männer über Fussball, wie die örtliche Polizei berichtet. Das ist immer ein gutes Thema, zumal die beiden Teams am kommenden Samstag im Final-Hinspiel der Copa Libertadores aufeinandertreffen (20.00 Uhr MEZ/DAZN).

Wie die Diskussion genau verlief, entzieht sich unser Kenntnis. Klar ist, dass die beiden Männer im Streit auseinandergingen. Arthuro begab sich auf den lokalen Fussballplatz, wo ihn kurze Zeit später die Nachricht erreichte, dass sein Haus in Flammen stehe. Der Ex-Schwager ist geständig.

Die Erzrivalen Boca Juniors und River Plate treffen erstmals in einem Final der “südamerikanischen Champions League” aufeinander. Boca strebt den siebten Titel an, den ersten seit 2007. River Plate holte 2015 seinen dritten und bislang letzten Titel.

Sogenannte Socken

Herr Maldini am Dienstag, den 6. November 2018 um 5:55 Uhr

Willkommen zu einer weiteren Folge von “RL-Konsumentenschutz”.

juventus.com

Heute im Test für Sie: Antirutschsocken. Und zwar nicht irgendwelche Antirutschsocken, sondern solche des italienischen Rekordmeisters und YB-CL-Gruppengegners Juventus Turin. Die grauen Antirutschsocken bestehen zu 80% aus Baumwolle, 18% Polyamid und 2% Elastan und kosten 7 € das Paar.

Herr der Ama testete die Antirutschsocken auf ihre Scheuerbeständigkeit, Herr Rrr auf die Passform, Herr Briger auf die Fuselbildung, Herr Shearer auf die Farbechtheit und Herr Maldini auf die Verarbeitung sowie den Antirutschkoeffizienten.

“Ich trage die Socken seit dem 2. Oktober und fühle mich immer noch sehr wohl”, sagte Herr der Ama auf Anfrage. “Dank den kleinen Antirutschnöppelchen wird auch für einen reiferen Herren wie mich das heimische Parkett nicht zur unkontrollierbaren Rutschbahn”, war Herr Rrr hell begeistert. “Für einen Studenten wie mich sind 7 € schon nicht nichts”, meinte Herr Briger. “Das verarbeitete Elastan verleiht den Socken eine gute Stabilität”, versuchte Herr Shearer zu fachsimpeln. “Rein objektiv gesehen sind das die besten, schönsten und komfortabelsten Socken, die ich je getragen habe”, urteilte Herr Maldini. “Und dies, obwohl ich als Letzter dran war.”

Photomaldini

Für das vergeben der Testnote wurde schliesslich ein externer Experte zu Rate gezogen, die Redaktion konnte hierfür ihren ehemaligen Starautoren Herr Natischer für sich gewinnen. “Ich durfte zwei Paare testtragen. Leider haben sich bei mir nach wenigen Minuten die ersten Antirutschnöppelchen von den Socken gelöst. Sie erhalten von mir aus diesem Grund die Note ungenügend.”