Archiv für die Kategorie ‘La Liga’

Camachos Abgang

Rrr am Montag den 20. September 2004

“Ich kann nicht mehr. Ich bin alleine. Das Team steht nicht mehr hinter mir”:

Mit diesen Worten verabschiedete sich José Antonio Camacho heute mittag als Trainer von Real Madrid. Provisorischer Übungsleiter der müden Supertruppe wird Assistenzcoach García Remón; langfristig bemüht man sich um Englands Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson oder den Argentinier Carlos Bianchi.

Wie auch immer – Camacho, der Mann mit den stets feuchten Achselhöhlen, kann endlich das machen, was seine Ex-Schützlinge Beckham, Ronaldo & Co sowieso am liebsten tun – Werbung. Ein renommierter Anbieter von Körperpflegeprodukten hat bereits einen Entwurf im Köcher.

Ich muss leider draussen bleiben

Dr. Eichenberger am Sonntag den 19. September 2004


So hat sich Wayne Rooney seinen Wechsel zu ManU nicht vorgestellt …

Real im freien Fall

Rrr am Sonntag den 19. September 2004

Der spanische Rekordmeister Real Madrid ist weiterhin untergalaktisch unterwegs: Drei Tage nach dem Debakel von Leverkusen verlor das Team auch bei Espanyol Barcelona.

Unsere schöne Grafik zeigt nochmals die schönsten Momente des jüngsten Dramas: Goalie Casillas verletzt sich schon vor dem Spiel, sein Ersatz Cesar hält zwei Penaltys und verletzt sich anschliessend selber, Ronaldo verschiesst kläglich einen Penalty, die Abwehrspieler Samuel und Salgado werden vom Platz gestellt und Raul darf 90 Minuten nur zusehen.

Note 6 für alle!

Dr. Eichenberger am Donnerstag den 16. September 2004


Noten nach BILD-Lesart: 1: Weltklasse, 2: Stark, 3: Durchschnitt, 4: Ausreichend, 5: Schwach, 6: Hat das Geld nicht verdient.

Der arme Bub

Rrr am Dienstag den 14. September 2004

Liebe Beckham-Fans,

wenn Ihr morgen irgendwo im Boulevard die Schlagzeile “Becks weinte bittere Tränen” lest – erspart Euch den Kauf der Zeitung. Es ist nicht so, dass Beckham schon wieder einen Penalty verschossen oder einen Titel verspielt hätte – er hat einfach die Einschulung seines Sohns nicht verkraftet.

Wer’s nicht glaubt – hier die Bilder aus der renommierten englischen “Sun”:

Mali – Kenia 1:0

Rrr am Samstag den 11. September 2004

Viele Fussballfreunde fragten sich diese Woche: Was macht eigentlich Mohamed Sissoko, der malische Stürmer von Valencia?

Nun, die Meinungen gehen auseinander. Sissoko selber sagte, er habe ein Länderspiel gegen Kenia bestritten. Er lieferte auch gleich das Resultat mit: 1:0 für Mali.

Das kam Valencias Funktionären allerdings spanisch vor. Ihre Recherchen ergaben, dass es dieses Spiel gar nie gegeben hat. Von einer Bestrafung Sissokos sahen sie ab: In Tat und Wahrheit hatte der 19-Jährige seinen Vater im Spital besucht.

Tägliche Live-Abdeckungen aller Spiele weltweit gibts übrigens auf Livescore. Allerdings werden nur reale Spiele übertragen.

Mutti ist immer dabei

Dr. Eichenberger am Mittwoch den 1. September 2004

Ertappt: Ronaldo küsst seine neue Flamme Daniela Cicarelli – mit spitzem Mündchen, wie es Mutti (rechts) gelehrt hat. Ihre zukünftige Schwiegtertochter hat sie schon ins Herz geschlossen, hat doch Daniela, eine begeisterte Freizeitläuferin, Söhnchen Ronaldo zu einem gesünderen Lebensstil mit viel Joggen und ausgewogener Ernährung bewegen können. Braver Junge! Am 8. September trifft sich Familie Ronaldo in Berlin vor dem Länderspiel gegen Deutschland mit Mutter Yakin und Söhnchen Hakan im Café Einstein zu Kaffee und Kuchen.