Archiv für die Kategorie ‘YB for ever’

Schützenfest auf der Schützenwiese

Rrr am Sonntag den 28. August 2022

YB bleibt Spitze.

Mit einem 5:1-Sieg in Winterthur verteidigten die Young Boys die Tabellenführung. Das Spiel begann denkbar schlecht, die Gastgeber gingen schon nach drei Minuten durch einen von Camara verschuldeten Handspenalty in Führung.

Danach waren die Berner drückend überlegen und setzten sich dank Treffern von Elia, Nsame, Ugrinic und zweimal Itten deutlich durch.

Zahl des Tages: 88 Sekunden vergingen zwischen den Toren von Nsame und Ugrinic. Letzterer traf erstmals für YB.

Frage des Tages: War es wirklich Itten, der das fünfte YB-Tor schoss? Oder Ngamaleu? Entscheiden Sie selbst.

Assist des Tages: David von Ballmoos leitet das 3:1 ein. Es ist nicht sein erster Assist – im November 2020 bereitete er das erste YB-Tor beim 2:1 daheim gegen Basel vor.

Weiter geht es für YB am kommenden Sonntag (16.30) mit dem Gastspiel beim Tabellenzweiten FC St. Gallen.

Total tolles Doppeltoto

Rrr am Donnerstag den 25. August 2022

Premiere im Runden Leder! Ein Tippspiel, zwei Partien.

Raphael Wicky und Alex Frei in freudiger Erwartung: Die Young Boys und der FC Basel wollen sich heute ihrem Platz im europäischen Millionengeschäft sichern. Allerdings müssen beide eine 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel korrigieren – YB in Anderlecht, Basel zuhause gegen ZSKA Sofia.

Und nun sind Sie dran. Ihren Doppeltipp (Anderlecht-YB x:x mit YB-Torschützen, Basel-Sofia x:x mit Basler Torschützen) geben Sie bitte bis 18.59 Uhr in den Kommentaren ab.

Wer beide Spiele richtig tippt, kriegt 18.98 plus 18.93 Franken per Twint überwiesen – also insgesamt nicht weniger als 37.91 Franken! Bei mehreren Siegerinnen entscheidet das Los. Qualifizieren sich beide Mannschaften für die Gruppenphase, verdoppeln wir die Siegersumme auf sagenhafte 75.82 Franken! Sie sehen: Europa ist ein Riesenbusiness, auch für Sie.

Toi toi toi!

In der Hölle des Löwen

Rrr am Dienstag den 23. August 2022

YB reist nach Anderlecht. Das Runde Leder war schon dort.

Lesen Sie die packende Reportage unseres unerschrockenen Redakteurs, der sich letzte Woche ins berüchtigte Brüsseler Problemquartier wagte.

Von unserem Sonderkorrespondenten Herr Rrr

Brüssel ist problemlos mit dem Velo erreichbar. Ich nehme die Route durchs Elsass nach Lothringen, dann rauf ins Saarland, bei Merzig links rüber nach Luxemburg, einmal quer durchs Herzogtum, und schon befinde ich mich in Belgien. Am siebten Tag meiner Reise erreiche ich das Zentrum von Anderlecht.

Die Presseberichte, die mir meine Sekretärin unterwegs per WhatsApp-Sprachnachrichten übermittelt, lassen aufhorchen. Anderlecht eine “No-Go-Area, in die sich nicht einmal die Polizei getraut?” Zum Glück habe ich ein Sackmesser dabei und natürlich den Playoff-Bart, den ich mir unterwegs wachsen liess.

Vor der U-Bahnstation Sint-Guido werden meine schlimmsten Befürchtungen wahr: Alles liegt in Trümmern. Überall Abschrankungen, Pflastersteine. Passanten sind keine zu sehen, nur grimmige Männer, welche die Sperrzone sichern.

Ein streunender Hund erleichtert sich in einer Ecke, jault ,Blowin in the wind’. Die Angst steigt mir den Nacken hoch. Aber ich weiss: Es gibt kein Zurück. Ich muss es tun. Zu Fuss taste ich mich langsam vor, unterwegs zum Stadion, dem sagenumwobenen Lotto Park.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bleich und gleich

Dr. Rüdisühli am Montag den 22. August 2022

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Lieber Dr. Rüdisühli, YB hat so viele Spieler und dann sehen sie auch noch gleich aus. Bei den Dunkelhäutigen habe ich kein Problem. Doch die Weissen tragen sogar dieselbe Gesichtsbehaarung. Wie unterscheide ich z. B. die beiden Spieler im Bild? Beste Grüsse, Ihr L.L., Nairobi

Lieber Lars, warum wollen Sie die Spieler unterscheiden? Schliesslich heisst es “Einer für alle, alle für einen”. Nichtsdestotrotz helfen wir Ihnen gerne auf die Sprünge: Ugrinic hat nur einen r im Namen. Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli

Stängeli bei Schoenberg

Rrr am Sonntag den 21. August 2022

YB startet mit einem 10:1-Sieg in die neue Cupsaison.

Nsame traf gegen den Zweitligisten Schoenberg dreimal, Monteiro doppelt. Die weiteren Berner Treffer vor 4850 Zuschauern in Freiburg erzielten Jankewitz, Chaiwa, Ugrinic, Benito und Imeri.

Tor des Tages: Der Ehrentreffer der tapferen Amateure beim Stand von 0:8.

Ärger des Tages: YB vergibt eine historische Chance, nämlich den höchsten Sieg der Klubgeschichte. Im Juni 1944 siegte YB 11:1 gegen Chaux-de-Fonds, im Dezember 1933 mit 10:0 gegen die Blue Stars. (Powered by Brigerpress)

Los des Tages: In der nächsten Cup-Runde muss YB zu Stade Lausanne reisen. Das entschied Beni Huggel im SRF.

Weiter geht es für YB am kommenden Donnerstag mit dem Gastspiel in Anderlecht (20.00, SRF2).

Rundes Leder Eurotippspiel BSC YB – Anderlecht

Herr Shearer am Donnerstag den 18. August 2022

Juhui, endich wieder Playoffs!

Foto: EPA / Anthony Anex

Eines der erklärten Saisonziele der berühmten Berner Young Boys ist auch dieses Jahr wieder das Erreichen einer Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbs.  Heute Abend bietet sich für die Berner also die Gelegenheit, einen ersten grossen Schritt in Richtung Conference League zu machen. Nach zwei siegreichen Runden mit einem Gesamtscore von 9:0 wartet mit dem RSC Anderlecht aber ein anderes Kaliber – auch wenn der Gegner aus Belgien 2018 zum letzten Mal in einer Gruppenphase vertreten war und seitdem national und international seiner Form hinterherläuft. Unser Herr Rrr hat sich jedenfalls bereits einen passenden schicken Bart wachsen lassen, weil das gehört einfach zu dieser Wettbewerbsform. Auch ein Tippspiel gehört natürlich dazu, darum stellen wir Ihnen hier und jetzt folgende Fragen:

  • Wie lautet das Score am Spielende?
  • Euromillions-Bonus-Zusatzfrage: wer kriegt die erste gelbe Karte des Spiels?

Tippen Sie in der Kommentarspalte bis spätestens 18:59 Uhr. Für den  richtigen Tipp ist Ihnen die Anerkennung der gesamten Redakton dieses Fachblogs auf Lebzeiten sicher!

Super Sparring mit den Spurs

Herr Winfried am Mittwoch den 17. August 2022

Wir blenden zurück – zu einer der grossen Sternstunden im Berner Fussball.

Heute vor genau zwölf Jahren ertönte die legendäre Champions-League-Hymne im Berner Wankdorf, das war damals noch ganz neu und ganz speziell. YB-Mediengott Albi Staudenmann schrieb im offiziellen Matchprogramm (Auflage: 20’000 Exemplare):

«Heute steht eines der grössten YB-Heimspiele aller Zeiten auf dem Programm – ein fussballerischer Leckerbissen, eine Herausforderung höchsten Grades, ein Fünf-Sterne-Spiel.»

YB-Trainer Vladimir Petkovic liess den Gegner in den Champions-League-Playoffs, Tottenham Hotspur, vorgängig beobachten. Sein Assistenztrainer Erminio Piserchia und Stéphane Chapuisat, der «Chef Rekrutierung», haben die Spurs vorgängig je einmal beobachtet, steht da.

Die Berner waren klare Aussenseiter, beim Tottenham spielten schliesslich sechs englische WM-Teilnehmer plus andere recht gute Leute wie Gareth Bale und Luka Modric.

YB spielte mit:

1 M. Wölfli / Patronat unirenova

7 S. Sutter / Pätsch-Art GmbH
20 F. Affolter / Dietrich Gegensprechanlagen
21 A. Jemal / Restaurant Zunft zu Webern
17 C. Spycher / Raiffeisenbank Schwarzwasser

21 D. Degen / Parkhotel Schloss Hünigen (90. M. Raimondi / Werder+Partner AG)
22 X. Hochstrasser / Citroën Bern
10 M. Costanzo / Wälti Spenger-Sanitär (65. C. Schneuwly / Parfumerie Spiess)
11 T. Doubaï / ms medium satz+druck GmbH
19 S. Lulic / Ortho-Team.ch

15 H. Bienvenu / Pizza-Master

Trotzdem gewannen die Young Boys nach furioser Starthalbstunde 3 zu 2, wie Sie vielleicht noch wissen. Die Tore sehen Sie hier, dazu ein Interview mit Wuschu. Das Rückspiel in London ging dann 0:4 verloren.

Und sonst? Das Matchprogramm gibt auch Einblick, was die Young Boys im August 2010 sonst bewegte.

«Im Vorfeld des Spiels YB-Xamax haben sich Benno Oertig, Verwaltungsratspräsident der Stade de Suisse Nationalstadion AG, Ilja Kaenzig, der neue Delegierte des Verwaltungsrats, und Werner Müller, Präsident der YB-Betriebs-AG (…) mit dem YB-Beirat getroffen. (…) Oertig hielt fest, dass die Entscheide stets im Sinn der Sache der Young Boys getroffen würden. (…) Zuvor hatte sich Ilja Kaenzig im Mediencenter mit Vertretern der Fanorganisationen Gäubschwarzsüchtig und Ostkurve getroffen (…).»

Belgier bei Bernern

Rrr am Dienstag den 16. August 2022

BREAKING NEWS: Kastriot Imeri wechselt von Servette zu YB – Vertrag bis Der Sonmer 2026

RL exklusiv: Alles über den nächsten YB-Gegner!

Nur noch zweimal schlafen, dann ist wieder Playoff-Zeit: Anderlecht gastiert im Wankdorf (Donnerstag, 19.00 Uhr). Unsere renommierten Expertinnen und Experten beantworten Ihnen schon heute die fünf dringendsten Fragen.

1. Was denkt Anderlecht über YB?

“Sporting hat Angst, grosse Angst vor Young Boys Bern”, erklärt Belgien-Expertin Frau ManU97, die lange in Brüssel lebte und für uns ihre Kontakte in die Wahlheimat spielen liess.

“Denn auch wenn ,les Mauves’ nach vier Runden in der Division 1a mit drei Siegen und einer Niederlage dastehen und mit dem Score von 5:0 ins Playoff für diese Conference League eingezogen sind, ist alles noch nicht dort, wo es hingehört. Die vielen neuen Spieler haben noch nicht zu einem grossen Ganzen gefunden.

Aber obacht: Am Sonntag gewann Anderlecht auswärts 3:0, notabene auf dem Kunstrasen von Sint Truiden… Diesen Beitrag weiterlesen »

Die Tabelle auf die Schnelle (5)

Rrr am Montag den 15. August 2022

Augenblick, verweile doch, du bist so schön.

Sagen sich die Fans von YB, St. Gallen, GC und Sion. Aber Obacht: Fussi sehr schnelllebig! Drei der vier Mannschaften werden Ende Saison wohl schlechter klassiert sein.

YB hat in fünf Spielen erst ein Gegentor kassiert – und damit den Super-League-Rekord von Zürich (2017) und Sion (2012) egalisiert. St. Gallen hat sich auf Platz 2 gesuttert und görtlert nun den inneren Zeidler vor dem Heimspiel gegen YB in der übernächsten Runde.

Auch Lugano arbeitet sich langsam nach oben. Boris Babic Baselschreck! Der FC Luzern versichert derweil auf Anfrage des Runden Ledets, dass er ein Schwulenproblem nicht haben möchte.

Spannend derweil der Abstiegskampf. Der FCZ machte einen Punkt auf den FCB gut.

So viel für heute – jetzt folgt eine Cuprunde, in zwei Wochen schauen wir weiter.

ZWISCHENSTAND RL-SL-TOTO
1. Fantilator – 36.
2. asphaltdave – 35.
3. Chrischte – 33.
5. SwissFootyBot – 30.
20. Briger – 25.
23. Noz – 24.
30. Rrr – 22.
30. Val der Ama – 22.
45. Winfried – 20.
66. Shearer – 16.
77. Maldini – 12.

Rundes Leder Tippspiel (21/2022)

Rrr am Sonntag den 14. August 2022

Schon wieder heisses Wetter, zu Gast ist der Servetter.

Und damit treffen die beiden abwehrstärksten Mannschaften der Liga aufeinander. Beide haben in den ersten vier Saisonspielen erst ein Tor zugelassen. Der Sieger der Partie ist Leader nach fünf Runden.

Und nun sind Sie an der Reihe: Wie endet das Match, wer trifft vor wievielen Zuschauern?

Ihren Tipp nehmen wir bis 16.29 Uhr in den Kommentaren entgegen, der Sieger oder die Siegerin gewinnt ein NFT einer Genfer Saucisson, die wir Ihnen wie immer im gelbschwarzen Bitcoin Vallett in Ihren personalisierten Flow-Blockchain stellen. Toi toi toi!

Sorgenarmer Sommerabend

Herr Maldini am Donnerstag den 11. August 2022

YB gewinnt sein Heimspiel gegen Kuopion Palloseura ry, auch Kuopion PS oder gar KuPS genannt, mit 3:0.

Der Abend begann erfreulich: In der vierten Spielminute eröffnete Nsame das Skore, dies nach der sehenswerten Kombination Amenda-Chaiwa-Sierro-Nsame-Itten-Nsame. Die vom Runden Leder ins Wankdorf entsandten Experten gingen jetzt davon aus, dass es für KuPS, wie Kuopion PS auch genannt wird, sehr schwierig werden würde. Diese These sollte sich bald bestätigten: 35 Minuten waren gespielt, als Sierro zum 2-0 traf. “Spätestens jetzt wird es für KuPS, wie Kuopion PS auch genannt wird, richtig, richtig schwer”, analysierte der Brillenblogger und Ko-Autor Herr Noz auf der Medientribüne umgehend.

Nach der Pause traf erneut Nsame, es lautete jetzt der Zwischenstand 3-0 (57′). Danach wurde noch weiter Fussball gezeigt, bis Frappart die Partie beendete.

Er trifft und trifft: Jean-Pierre Nsame. Foto: Keystone

Durchschnitt des Tages: Die Startaufstellung des BSC YB ist im Schnitt 187,72 cm gross, diejenige von KuPS, wie Kuopion PS auch genannt wird, 183 cm. Der Grösste dieser Spieler ist St.-Gallen-Leihgabe Nuhu mit 195 cm, der kleinste Uzochukwu mit 170 cm (beide von KuPS, wie Kuopion PS auch genannt wird). Diese Zahlen wurden Ihnen präsentiert vom Puijo Peak Restaurant Kuopio.

Interessantheit des Tages: Insgesamt und nur etwa 34 Sekunden benötigen die Spieler Sierro und Niasse, um in der ersten Halbzeit je eine Gelbe Karte bei Schiedsrichterin Frappart abzuholen. Diese Zahl wurde Ihnen präsentiert von Poyet – Jagd Outdoor Sicherheit.

Wunderlichkeit des Tages: 9 Minuten und 56 Sekunden lang und sogar ein paar Sekunden über den Pausenpfiff hinaus sang die Ostkurve dasselbe Lied. Ob sie beim nächsten Mal die 10-Minuten-Marke knacken kann? Wir wissen es nicht, aber es bleibt spannend. Diese Zahl wurde Ihnen präsentiert von Musikschule Konservatorium Bern.

Zahl des Tages: Gleich 4 Wechsel tätigte KuPS, wie Kuopion PS auch genannt wird, in der Pause. Nuhu, Carillo, Valencic und Popovitch mussten das Feld allesamt für vier Gspändli räumen. Diese Zahl wurde Ihnen präsentiert von Jobtausch Staffel 1,2,3,4.

Erwartung des Tages: Als nächstes muss YB den Verein RSC Anderlecht aus der Gemeinde Anderlecht in der Region Brüssel-Hauptstadt, Belgien bezwingen. Danach wären die berühmten Berner definitiv im europäischen Geschäft mit dabei.

Weiter geht es für YB aber mit dem Heimspiel gegen den Servette FC (Sonntag, 16:30 Uhr, Stadion Wankdorf).

Die Tabelle auf die Schnelle (4)

Rrr am Montag den 8. August 2022

YB ist noch immer oben.

Doch soll man die Runde nicht vor Vollendung loben. Der Rekordmeister aus Niederhasli kann am Mittwoch mit einem Sieg im Nachtragsspiel gegen Luzern an die Spitze hoppeln. Und der FCL ist nach Verlustpunkten gleichauf mit vor YB.

Sion auf einem Europacup-Platz, das werden sich die Walliser einrahmen. St. Gallen hat es im Letzi so übel verzeidlert, dass es Hüppis Zigi durch den Latte-Lath sutterte.

Good News für Lugano: Die Dreifach-Belastung ist bald weg. Ganz unten warten Basel, Winti und Zürich weiter auf den ersten Saisonsieg.

Zürich zudem aufs erste Saisontor. So schlecht war seit 1922 kein Meister mehr, sagt der Blick. Ob der Anchillo mittlerweile dem André auf die Combox sprechen konnte, sagt der Blick hingegen nicht.

So viel für heute – in einer Woche schauen wir weiter.

ZWISCHENSTAND RL-SL-TOTO
1. asphaltdave – 29.
2. Sportfreund – 26.
3. Fantilator – 26.
3. Hatippusta – 26.
12. Noz – 20.
18. Rrr – 18.
18. SwissFootyBot – 18.
18. Val der Ama – 18.
24. Briger – 17.
56. Winfried – 12.
67. Shearer – 10.
73. Maldini – 8.