Archiv für die Kategorie ‘Wohin man geht’

Sommer, Sonne, Saisonstart

Herr Shearer am Donnerstag den 20. Juni 2019

Juhu, endlich wieder YB!

Morgen endlich enden die unendlich unerträglichen YB-freien Tage. Auf dem Sportplatz Spitalacker des FC Breitenrain duellieren sich der Heimverein, die nicht weniger lokalen Young Boys, Nichtabsteiger Xamax und der Challenge League-Absteiger Rapperswil-Jona um den beliebten Burkhalter-Cup. Die Wetterpropheten sagen aktuell einen etwas bedeckten Himmel voraus, aber keine Regengüsse. Der Einlass beginnt um 16:00 Uhr, das Blitzturnier startet eine Stunde später.

  • 17:00 Uhr – FC Breitenrain – Xamax FCS
  • 18:00 Uhr – Young Boys – FC Rapperswil-Jona
  • 19:00 Uhr – Verlierer 1. Spiel vs. Verlierer 2. Spiel
  • 20:00 Uhr – Sieger 1. Spiel vs. Sieger 2. Spiel

Insider empfehlen, den Vorverkauf zu benutzen. Profitieren Sie von der Gelegenheit, die Neuverpflichtungen und Meisterhelden des BSC Young Boys aus der Nähe zu betrachten und sich an einem geselligen Anlass mit anderen Fussballsachverständigen auszutauschen.

 

Bier für alle

Rrr am Montag den 17. Juni 2019

Das historische Bild zum Wochenstart.

Krakau, 20. April 2013: Cracovia Kraków trifft auf Warta Poznań.

Die Gastgeber siegten 2:1.

VAR für Wolanski

Dr. Rüdisühli am Mittwoch den 5. Juni 2019

Die Flitzerin vom Samstag – hier ist die In-Depth-Analyse.

Sicher erinnern Sie sich an den Film Der Flitzer von Beat Schlatter, der vor zwei Jahren im Kino lief. Angehende Platzstürmer lernen im Trainingscamp, worauf es ankommt, wenn man sich möglichst lange in Szene setzen will. Die UEFA hat uns die Dame leider nur zwei Sekunden gezeigt, aber glücklicherweise sass ihr Sexualpartner auf der Gegentribüne und hat die gesamte Performance gefilmt.

Befassen wir uns mit den vier wesentlichen Phasen gemäss Schlatterscher Flitzerlehre, auch mit Hilfe von Zeitlupe und Vergrösserung.

Phase 1. Am wichtigsten ist der Start! Frau Wolanski lanciert den Überraschungsangriff im richtigen Moment – der Ball befindet sich im Mittelfeld, die ihr nähere Platzhälfte ist weitgehend verwaist. Wolanski kommt gut in die Gänge und überrumpelt die Stewards vor den Zuschauerrängen mit ihrem imposanten Vorwärtsdrang.

Phase 2. Gekonnt stösst Wolanski durch eine Lücke zwischen zwei Fotografen, elegant überspringt sie die letzte Abschrankung. Schon setzt sie ihren Fuss aufs Spielfeld – und die Stewards haben noch gar nichts mitbekommen.

Phase 3. Eine Schlüsselszene! Auf Höhe der Torlinie entledigt sich Wolanski ihres Kleids, das sie bislang zur Tarnung über dem Badekleid trug. Das Kleid wurde offensichtlich präpariert und lässt sich innert Zehntelsekunden lösen.

Phase 4. Los gehts mit dem Flitzen! Und das in beachtlichem Tempo. Unser Research-Department (also Herr Briger) hat die Geschwindigkeit auf dem Platz berechnet: Bis zur Mitte des Platzes im Wanda Metropolitano sind es 52.5 Meter, dafür braucht die Dame 10 Sekunden. Das ergibt also 5.25 Meter pro Sekunde und damit eine Geschwindigkeit von 18.9 km/h. Frau Wolanski ist damit so schnell wie ein Grauhörnchen (Sciurus carolinensis). Ihr Tempo entspricht nicht ganz der Geschwindigkeit der besten Frauen beim 10-Kilometer-Lauf. Einen ganz anderen Speed hatte Florence Griffith-Joyner beim 100-Meter-Weltrekord (34.31 km/h), aber Flitzen und 100-Meter-Läufe sind natürlich grundsätzlich verschiedene Disziplinen.

Fazit. Alles in allem handelt es sich um eine professionell vorgetragene, offensichtlich einstudierte Performance, der wir die Note 5.5 geben können. Einen kleinen Abzug gibt es lediglich für den doofen Hintergrund der Aktion (beworben wurde eine bescheuerte Website für notgeile Pubertierende). Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Lässige Lage

Rrr am Dienstag den 21. Mai 2019

Das Stadion des kroatischen Klubs NK Trogir erstrahlt in neuem Glanz.

(Für die volle Dröhnung einmal aufs Bild klicken)

“Batarija” heisst das kleine Stadion, das 1000 Zuschauer beherbergen kann und sich vor allem durch seine exquisite Lage auszeichnet. Es liegt in der Altstadt von Trogir, die als Ganzes zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Mehr als zwei Millionen Kuna sind in die Renovation investiert worden, wie Bürgermeister Ante Bilić berichtet. Nun hat das Stadion einen zeitgemässen Kunstrasen, erstmals eine Flutlichtanlage, neue Garderoben und ein Klubhaus. “Ein Club mit einer derart reichen Geschichte verdient dies “, sagte Bilić.

Der Klub hat die besten Zeiten hinter sich, mittlerweile spielt er in der Amateurliga. Der Traum von einer Rückkehr in den Profifussball ist aber ungebrochen.

Fragen, die Sie in den Kommentaren stellen könnten:
– Wie heisst der berühmteste Spieler, den der Klub hervorgebracht hat?
– Ist der Bürgermeister Bilic mit dem kroatischen Nationaltrainer verwandt?
– Wenn ja, wie?
– Welcher Winnetou-Film wurde zum Teil im Trogir gedreht?
– Wie heisst die Festung rechts vom Fussballplatz?

Flexible Flugpreise

Val der Ama am Donnerstag den 9. Mai 2019

Nicht das Wo ist entscheidend, es ist das Wann.

Liverpools Bürgermeister Steve Rotheram  bezeichnete EasyJets Preispolitik als “beschämend”.

Gutes Geschäft

Val der Ama am Freitag den 3. Mai 2019

Stilvoll stuhlen mit dem Runden Leder.

24 x 150 Blätter, also 3600 Mal sauber ausputzen und dies für nicht mal acht Franken – was für ein Topangebot! Das hochwertige Toilettenpapier im trendigen Fussball-Style gibts aktuell beim Fachspezialisten Denner und selbstverständlich haben wir zugeschlagen. Nach einer kurzen Bildinformation unser Testbericht.

Die Rollen kommen in einer klassischen 6-6-6-6-Formation daher und wie erwähnt: die Ablösesumme ist lächerlich klein. Das Papier selbst wirkt robust und kompakt, alle Einzelblätter haben die gleiche Höhe. Einzig die taktischen Anweisungen, die sind nicht allzu klar.

Aber item, dem Herr Rrr, zum Beispiel, dem ist das egal: “Ich war ja zuerst skeptisch und habe mich gefragt, wie die Performance unter starkem Druck sein wird. Aber nun, nach einer nervenaufreibenden Partie inklusive Nachspielzeit, kann ich vermelden, dass ich das Packing jederzeit im Griff hatte.”

Herr Shearer urteilt ähnlich: “Ich bin bereits nach kurzem Pressing in den Abschluss gegangen und habe kurz darauf treffsicher gescort. Aber auch hier: Hin- und Rückrunde bleiben stabil, auch im Falle einer Viererkette.”

Oder noch besser:  “Die Einwechslung hat mich voll überzeugt, weil das Papier ein jederzeit sauberes Handspiel ermöglicht. Egal ob Doppelpack oder auch nur Dropkick: So wird jeder Schuss zum Ehrentreffer,” meint ein begeisterter Herr Maldini.

Unserem Toilettenreinigungspraktikanten Herrn Briger gebührt die Schlussphrase: “Ein sauberer Abstauber. Zeitspiel ist kein Problem, mit diesem Papier gehe ich auch nach längerem Stuhlgang gerne in die Verlängerung.”

Aus diesen und anderen Gründen empfielt das Runde Leder: Zuschlagen.

Meisterpower an der Mauer

Rrr am Sonntag den 21. April 2019

Gelbschwarzfieber jetzt auch beim Chinesen!

Das Virus ins Land geschleppt hat RL-Goldcard-Leser Herr zuffi, der zurzeit geschäftlich im Reich der Mitte unterwegs ist.

Die Grosse Mauer sieht nun viel bunter aus, darf man sagen.

Wenn wir schon ausnahmsweise mal über YB sprechen: Falls Sie nicht wissen, wie man eigentlich mit dem öV nach Xamax kommt – hier unser Tipp.

Verdichtetes Bauen

Rrr am Sonntag den 24. März 2019

Kurze Laufwege in Gibraltar.

Die Landebahn liegt gleich neben dem Stadion. Gästemannschaften sind also schnell vor Ort, so auch Irland gestern. Das EM-Quali-Spiel war in vollem Gang, als bereits der nächste Flieger landete.

https://twitter.com/InakiFutbol/status/1109503513871052800

Irland landete übrigens einen 1:0-Sieg, was die Bilanz Gibraltars seit der Aufnahme in die UEFA 2013 nicht besser macht: 4 Siege, 3 Unentschieden, 30 Niederlagen. Aber Obacht, das Team ist im Aufwind, letztes Jahr gabs gleich drei Siege gegen Lettland (Testspiel), Armenien und Liechtenstein (Nations League).

Die Schweiz gastiert am 18. November (20.45) im Victoria Stadium mit seinen 2000 Plätzen.

Ruhe im Karton

Rrr am Dienstag den 12. März 2019

Ärger mit randalierenden Gästefans? Das muss nicht sein.

Der polnische Viertligist Spartakus Daleszyce hat nach unliebsamen Erfahrungen einen neuen, überaus kompakten neuen Gästesektor kreiert, wie örtliche Medien berichten.

Bis zu hundert Fans des Besucherteams können hier das Spiel verfolgen. Gut für die Ordnungskräfte: Sie haben praktisch nichts zu tun, ausser vielleicht ab und zu eine Wurst in den Käfig zu werfen. Wie die An- und Abreise erfolgt, wissen wir nicht, aber vermutlich führt ein mit Stacheldraht gesicherter Korridor aus Stahlbeton direkt zum Dorfbahnhof.

Nun, die Fans von Hutnik Krakow liessen sich am Sonntag die gute Laune nicht verderben und feierten am Schluss einen 1:0-Arbeitssieg.

Bewegtbilder davon zeigen wir Ihnen auf RL3.

Bühne vor der Tribüne

Rrr am Montag den 11. März 2019

Das historische Bild zum Wochenstart.

Schweden, 1959: Der Capo des IFK Luleå.

Viele Spiele

Herr Maldini am Dienstag den 26. Februar 2019

Freude herrscht! Diese Woche ist Fussball. Viel Fussball. Wir empfehlen Ihnen für jeden Tag eine Partie und liefern dazu den Tipp der Redaktion.

Heute reist Milan im Rahmen der Coppa Italia zu Lazio. Das Hinspiel dieses Halbfinals sehen Sie auf Teleclub. Wir tippen auf ein 1:2. Morgen hat Real Madrid hohen Besuch: Der FC Barcelona ist zu Gast (21:00, DAZN). Das Hinspiel dieses Copa-del-Rey-Halbfinals im Camp Nou endete 1:1. Das war retrospektiv gesehen zu wenig für Real, zumal es morgen eine 1:2-Niederlage beziehen wird.

Viel Ärger am Fusse des Stockhorns! Trotz einer frühen Führung wird der weitum beliebte FC Thun am Donnerstag seinen Cup-Viertelfinal gegen Lugano (19:30, cupplay.ch) mit 1:2 verlieren, Schuld ist der Schiedsrichter. Am Freitag erklimmt Urs Fischers Union Berlin nach dem Sieg gegen Holstein Kiel erstmals in der laufenden Spielzeit die Tabellenspitze der 2. Bundesliga. Das 2:1 verfolgen Sie ab 18:30 auf Sky Sport.

Der unbestrittene Leader, aktuelle Meister und langsam aber sichere Ligakrösus der Schweizer Super League, Young Boys Bern, fügt dem FC Sion am Samstagabend (Anpfiff 19:00 im “Stade de Suisse”) eine schmerzhafte 5:1-Niederlage zu. Im neuen Wankdorfstadion hat Sion noch nie ein Meisterschaftsspiel gewonnen, der letzte Erfolg datiert aus dem Jahr des Herrn 1996.

Etwas weniger hoch wird am Sonntag der Sieg von Juventus Turin bei der SSC Neapel ausfallen. Das 3:1, das sie auf Teleclub zu sehen bekommen (20:30), ist der 23. Saisonsieg für die Tabellenführenden aus dem Piemont (bei 0 Niederlagen!).

Wanderausstellung im Wankdorf

Rrr am Sonntag den 20. Januar 2019

Bald in Bern: 80 fan.tastische Frauen.

Die Wanderausstellung der Fan.Tastic Females ist vom 28. Februar bis 8. März im Wankdorfstadion zu sehen (Eröffnung mit Podiumsdiskussion am 28. Februar).

“Schon immer gabs Frauen in den Fussballstadien”, berichten die Ausstellungsmacherinnen auf ihrer Website: “Oft nicht offiziell, manchmal nicht erwünscht und auch nicht überall sichtbar, aber sie waren schon immer da. Nur dort, wo es Bücher und Interviews über den Fussball oder seine Fans gibt, sind es bis heute selten Frauen, die die Geschichten erzählen. Ebenso stehen weibliche Fans kaum je im Mittelpunkt existierender Fan- oder Fussballlegenden.”

Das ändert diese Ausstellung gründlich. Über 80 Frauen erzählen über ihre Liebe und Leidenschaft für den Sport, über ihren Weg auf die Tribünen, ihre grossartigsten, eindrucksvollsten, lustigsten aber auch ihre weniger schönen Momente im Fussball. Frauen aus ganz Europa.

Ob es da einen YB-Bezug gibt, fragen Sie? Aber sicher. Trailer ab!

PS: Kaum je Frauen als Fanlegenden? Da ging wohl Walli Hamrath vergessen…