Archiv für die Kategorie ‘Volltreffer’

Stuhlen mit Wölfli

Rrr am Dienstag den 30. Juni 2020

Was macht die YB-Legende nach der Pensionierung?

Der Vertrag von Marco Wölfli läuft bekanntlich Ende Saison aus, also bald. Und dann? Gestern plötzlich heisse Gerüchte: Marco bleibt dem Klub erhalten, konnte sich mit YB auf eine Anschlusslösung einigen!

Was ist da dran? Herr Rrr sprintet sofort ins neu auferstandene Wankdorf – und ertappt Wölfli dabei, wie er gerade gelbe Sitze auf die Gegentribüne schleppt, die fortan den Namen des Stadions bilden. Wird Wölfli etwa Chefbestuhler im Wankdorf? Herr Rrr stellt den Meistergoalie sofort zur Rede. Das grosse Exklusivinterview!

Polnische Posse

Herr Winfried am Mittwoch den 3. Juni 2020

BREAKING NEWS: YB hat neuen Hauptpartner

Der Fussball in Polen meldet sich eindrücklich aus der Corona-Pause zurück. 

In der zweithöchsten Spielklasse, der 2 Liga 1 Liga (nein, da fehlt kein Punkt) empfing der Tabellensechste Miedź Legnica den Tabellenführer Stal Mielec.

Legnica ist vor einem Jahr aus der Ekstraklasa in die 1 Liga abgestiegen. Doch der Weg zurück gestaltet sich weiter steinig. Gegen Mielec gab es keine Punkte – auch wegen des Missgeschicks von Marquitos, das wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Film ab!

 

Marquitos (33), Spanier, spielte einst für Villarreal und Real Sociedad. Nun brachte er sein Team um einen verdienten Punkt. Die hauseigene Twittermaschine meldete: “70. Aj… Marquitos trifft die Latte sehr genau.” Nach dem Spiel schien man im Lager des Heimteams trotzdem zufrieden: “Es gab keinen Mangel an Männerkampf”.

Schöner wohnen

Rrr am Sonntag den 31. Mai 2020

Rundes Leder Homestory! Unser Redaktor Herr Shearer zeigt seine gemütliche Stube.

“Die Gitarre steht nur aus Imagegründen da, ich spiele lieber Ukulele oder Posaune. Der Drucker unten im Regal ist im Fall gleichzeitig auch ein Scanner, und er kann sogar faxen! Zurzeit ist er kaputt.

Den Kaktus hat mir Herr Rrr von einer Dienstreise mitgebracht. Ich giesse ihn nie. Also den Kaktus. Trotzdem lebt er immer noch, es ist seltsam. Habe ich etwas vergessen? Ah genau, die Zierpflanze oben rechts ist aus Plastic. Die giesse ich regelmässig. Und ausserdem bin ich froh, dass ich die Trikotsammlung nun endlich aufgeräumt habe, das war ja ein übelst Puff.”

(Gefühlsechte Seherlebnisse dank Klick aufs Bild!)

Freudiges Ereignis

Rrr am Samstag den 16. Mai 2020

So geht Meisterfeier in Corona-Zeiten!

Gestern um 18.38 Uhr wurde die Entscheidung verkündet: Saison-Abbruch in Belgien, Brügge ist Meister. Der Klub sendete live vom Vorplatz des Stadions.

Blauer Rauch stieg aus einern Art Lüftungsrohr auf dem Stadiondach, ab Band wurden Fan-Gesänge eingespielt – eine eindrückliche Zeremonie! Nach gut 6 Minuten war Feierabend. Herzliche Gratulation auch von unserer Seite.

Neue Nähe

Rrr am Samstag den 9. Mai 2020

Geisterspiele mit Zuschauern: Aarhus GF hat die Lösung.

Der dänische Superligist fiebert der Wiederaufnahme des Fussballbetriebs am 29. Mai entgegen. Zum Auftakt gibts das Derby gegen den Randers FC. Da will man auf die Fans nicht verzichten. Der Verein ging deshalb eine Kooperation mit der Videoplattform Zoom ein.

Auf den Zuschauerrängen im Ceres Park wird der Klub 22 gigantische Bildschirme montieren. Die Fans können sich im Netz ein Gratisticket für einen bestimmten Sektor besorgen. Zoom liefert ihnen dann den digitalen Zugang. Pünktlich zum Ankick schalten sich die Fans daheim vor dem Laptop zu, und schon erscheint ihr Antlitz zusammen mit den Gesichtern der anderen Fans im Sektor auf dem Bildschirm. Jetzt kann gesungen und gepfiffen, gegrölt und getrunken werden – alles wie gewohnt.

“Die Fans sind daheim und dennoch ganz nah bei uns”, verspricht der Klub. Und Vereinsboss Jacob Nielsen ergänzt im TV-Interview: “Es wird das erste Turnierspiel seit langer Zeit sein. Wir feiern dies mit einer historischen digitalen Initiative. Vielleicht können wir andere Klubs inspirieren, unserem Beispiel zu folgen.”

Die grosse Leere

Rrr am Sonntag den 3. Mai 2020

Willkommen zur heutigen Kunstmatinee.

Sie sehen Roberto Baggios fatalen Fehlschuss im WM-Finale 1994, einfach ohne Zuschauer.

Ein Klick aufs Bild intensiviert das Erlebnis. Ans Originalbild können Sie sicher erinnern.

Darren Gillick und seine Kollegen vom Twitter-Account “The Graphic Bomb” haben eine Sammlung mit berühmten Szenen der Fussballgeschichte angelegt – und aus jedem Bild fein säuberlich das Publikum wegretouchiert. Damit wir uns langsam an Geisterspiele gewöhnen können.

  • Cantona vs Crystal Palace (2)

    Eric Cantona (1)

  • Cantona vs Crystal Palace (1)

    Eric Cantona (2)

  • Messi im Bernabeu (1)

    Lionel Messi (1)

  • Messi im Bernabeu (2)

    Lionel Messi (2)

  • Materazzi und Rui Costa im San Siro (1)

    Materazzi + Rui Costa (1)

  • Materazzi und Rui Costa im San Siro (2)

    Materazzi + Rui Costa (2)

  • Tottis Selfiejubel (1)

    Francesco Totti (1)

  • Tottis Selfiejubel (2)

    Francesco Totti (2)

Alles schlecht also wegen Corona? Nicht unbedingt.

Alternatives Album

Rrr am Samstag den 18. April 2020

Wer hats erfunden? Ein Schweizer!

Gestern in der heute-show auf ZDF:

Und hier das Original in der WoZ vom 26. März.

Monegassischer Morgengruss

Rrr am Mittwoch den 18. März 2020

Guten Tag und herzlich willkommen zu einem weiteren gemütlichen Tag zuhause.

Heute begrüsst Sie Cesc Fàbregas.

Die Stimmung scheint etwas angespannt in Monaco. Wie, den kennen Sie schon? Murphys Law quasi. Aber egal, bei uns im Runden Leder erwartet Sie ein weiterer Tag voller Frohsinn und Freude. Bleiben Sie uns gewogen und schalten Sie um 8 Uhr wieder ein, wenn wir unser Programm fortsetzen.

Bedeutsamer Beischlaf

Val der Ama am Donnerstag den 20. Februar 2020

Auch heute wieder Haaland, es ist wichtig.

Sie haben es mitbekommen: Die Saison gehört ganz dem Erling Haaland. Der junge Mann schiesst Tor um Tor und spielt mit 19 Jahren bereits derart abgeklärt, dass man sich ab und zu schon fragt, ob mit seiner DNA alles in Ordnung ist.

Gute Gene hat er bestimmt, weil sein Vater Alf-Inge Haaland (34 Länderspiele für Norwegen) absolvierte zwischen 1993 und 2003 181 Spiele in der Premier League. Und während der Zeit damals in Leeds, da wurde der Sohnemann geboren, der in einem Interview mit einer norwegischen Zeitung mal vor langer Zeit seine Liebe zu dieser Stadt konstatierte: “Mein Traum ist es, die Premier League mit Leeds zu gewinnen”.

Warum Erling Haaland derart talentiert ist und warum unbedingt Leeds, hat Jan Åge Fjørtoft, ehemaliger Nationalteamkollege und guter Freund des Vaters, eben im Fernsehen erklärt: “Was haben Sie von einem Mann erwartet, der in einer Umkleidekabine gezeugt wurde?”

Sollten Sie, liebe Lesende, aktuell Zeugungsabsichten haben, dann bedenken Sie: Kopulieren Sie nicht irgendwo! Wenn Sie möchten, dass Ihr Nachwuchs mal zuviel Geld verdient, dann empfehlen wir Ihnen eine gemütliche Nische in der CS-Filiale an der Marktgasse. Modelkarriere? Umkleide im H&M. Formel 1? Bäre Taxi. Auch Fussball? Unsere Anfrage, ob man die Spielergarderobe stundenweise mieten könnte, haben die Verantwortlichen des BSC YB leider noch nicht beantwortet.

 

Sagenhafte Sinclair

Val der Ama am Donnerstag den 30. Januar 2020

Christine Sinclair hat eben ihr 185. Länderspieltor erzielt.

Mit links, mit rechts, per Penalty, Freistoss oder wie auch immer: Die 36-Jährige Stürmerin erzielt Tor um Tor. Und mit ihren beiden Treffern im Olympia-Qualifikationsspiel gegen St. Kitts & Nevis (11:0) überholte sie mit insgesamt 185 Länderspieltoren die bisherige Rekordhalterin Abby Wambach (USA/184 Tore).

Kanadas Rekordnationalspielerin gab 2000 im Alter von 16 Jahren ihr Länderspieldebüt und steht mittlerweile bei 290 Einsätzen. Gut möglich, dass sie sich noch lange über Ihre Bestleistung freuen kann, weil die Amerikanerin Carli Lloyd, die Nummer 2 der noch aktiven Goalgetterinnen, steht erst bei 122 Toren. Bei den Männern noch weniger: Ich wage mal die Behauptung, dass auch der Cristiano Ronaldo mit seinen bislang 99 Toren in 164 Länderspielen kaum in die Nähe ihres Rekords geraten wird. @sincy12 – you rock!

(Bild: Andy Jacobsohn, AP)

Talentierte Tipperin

Herr Shearer am Donnerstag den 30. Januar 2020

Sie suchen nach dem ultimativen System, um mit Fussballwetten reich zu werden? Hier ist es!

Eine namentlich nicht genannte Frau, welche von sich sagt, von Fussball keinen blassen Schimmer zu haben, weiss wie es geht: vor gut zwei Wochen hat sie mit 14 korrekten Tipps auf 14 Spiele in den französischen, englischen und italienischen Top-Ligen sagenhafte 600’000 Euro gewonnen. Ihr Rezept: sie tippte genau gegenteilig zu ihrem Mann und ihrem Vater, welche sich als Fussballkenner bezeichnen und seit Jahren eine Wettgemeinschaft bilden. Das berichtet das französische Fussballmagazin Sofoot.

Ganz so zufällig scheint der Erfolg nicht zu sein, denn die Dame kassierte mit derselben Methode bereits vor ein paar Jahren mal 40’000 Euro ein. Sie sehen, zuviel Wissen schadet. Dass bei Tippspielen immer die gewinnen, die sich null komma nix für Fussi interessieren, ist übrigens überhaupt kein neues Phänomen.

Die Qual der Wahl

Rrr am Montag den 20. Januar 2020

BREAKING NEWS: Rundesleder-Leser sind Sieger! SFL folgt ihrer Empfehlung und zeichnet Nsame, Seoane und Von Bergen aus

Das Runde Leder bittet Sie um Ihre Mithilfe.

Heute abend werden im Kursaal Bern die SFL Awards 2019 vergeben. In den wichtigsten drei Kategorien ist enormes Fachwissen gefragt. Wir haben der Swiss Football League deshalb versprochen, ihr die schwierige Aufgabe abzunehmen und die Preisträger zu eruieren.

Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe. Bitte wählen Sie in den nachfolgenden Kategorien Ihren Favoriten aus und verraten Sie uns das Resultat in den Kommentaren. Das Resultat werden wir um 19.30 Uhr an die Swiss Football League übermitteln.

Ob sich die SFL an unsere Weisungen hält, können Sie ab 20 Uhr auf Teleclub Zoom überprüfen.

Spieler des Jahres. Raphaël Nuzzolo (Xamax), Jean-Pierre Nsame (BSC Young Boys) oder Jonas Omlin (FC Basel)?

Trainer des Jahres. Marcel Koller (FC Basel), Peter Zeidler (FC St. Gallen) oder Gerardo Seoane (BSC Young Boys)?

Tor des Jahres. Miguel Castroman (FC Thun), Jordi Quintillà (FC St. Gallen) oder Steve von Bergen (BSC Young Boys)?