Archiv für die Kategorie ‘Süper League’

Die Tabelle auf die Schnelle (10)

Rrr am Montag den 18. Oktober 2021

Jetzt ist es klar: Basel wird Meister!

Sagt das neueste Prognosemodell von Swiss Football Data, und das hat in den letzten Jahren den Meister stets frühzeitig korrekt vorausgesagt. Der Resultatroboter von Swiss Football Data führt auch das Tippspiel des Runden Leders an.

Titelrennen. Der FCB muss nun einfach noch auf dem Feld die Prognosen bestätigen, dann können die Bebbi nach der 34. Runde die Party auf dem Barfi steigen lassen. Das Triple wäre dann perfekt: Transfermeister, Ausleihmeister, Schweizermeister!

VAR sonst noch was? Im Keller von Volketswil lief bei YB-Luzern der Samschtigjass und bei St.Gallen-Servette wahrscheinlich ein Velorennen. Auch Sion schaute in die Röhre. Lausanne übergab die rote Laterne an den FC Luzern, der nach zwei Unentschieden in Basel und Bern auf den letzten Platz abrutschte.

Der FCL will deshalb aber den Kopf nicht in den Sack stecken. “Hoffen wir, dass Fabio den Bock bald umstossen kann”, sagte Herr Shearer gestern beim Vorapero. “Aber nicht den Kopf in den Bock stecken!”, warnte Herr Valderama.

Oder den Bock in den Sand. Es ist schwierig. In einer Woche schauen wir weiter.

Die Tabelle auf die Schnelle (9)

Rrr am Montag den 4. Oktober 2021

Wir kommen zu den Quartalszahlen.

Wobei sie mit Vorsicht zu geniessen sind: Nur 8 von 10 Mannschaften haben das erste Saisonviertel am Wochenende abgeschlossen. YB und Lugano können ihre Punktzahl noch erhöhen.

Titelrennen. Der Basler kann einfach nicht verlieren. Allerdings auch nicht gewinnen, wenn Artur Cabral mal nicht trifft. YB ist das Team der Stunde, nach 4 Siegen in Serie mit 18:2 Toren. Der FCZ hält mit, auch wenn er hinten nicht ganz dicht ist.

Mittelfeld. Croci-Torti multi forti! Unter ihm sind die Luganesi ungeschlagen. Ausserdem: Respekt vor dem Rekordmeister! Der Hopper hält Distanz zum Tabellenende. Servette fragt sich nach 3 Siegen, 3 Remis, 3 Niederlagen, wohin die Reise wohl führt.

Abstiegskampf. Walkers wunderbare Walliser Wochen wie weggeblasen. Will Wicky? Wer weiss. Komplexe Problematik auch im Osten: Verfalldatum abgelaufen, aber noch so viel Vertrag. Luzern schöpft Mut, das tät’ auch Lausanne gut.

So viel für heute, in zwei Wochen schauen wir weiter.

ZWISCHENSTAND RL-TOTO
1. Herr Noz, 62; 2. MarvinLauper730, MJ, Herr Winfried, 60; 3. riffraffmaniac und SwissFootyBot, 59; 11. Herr Shearer, 54; 69. Herr Briger, 39; 72. Herr der Ama, 38; 76. Herr Maldini, 36; 86. Herr Rrr, 22.

Die Tabelle auf die Schnelle (8)

Rrr am Montag den 27. September 2021

Basel Erster, YB Zweiter – déjà-vu!

So sah es in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrzehnts oft aus, die älteren Leserinnen und Leser werden sich erinnern. Unser Basler Korrespondent Herr Baresi summt glücklich vor sich hin: “Ooooh in dr Tabälle sin no Plätzli frei / grad wyter hinte ab Platz 2 oder 3 / das wird euch gfalle, und zwar euch alle / von Zyri bis noch St. Galle! Oooh!”

Titelrennen. Der FCB weiter ungeschlagen, einen Verlustpunkt vor den Young Boys. Der FCZ geht langsam vor die Hunde – sieglos seit fünf Wochen.

Mittelfeld. Servette freut sich auf nächsten Sonntag: Gegen YB verloren die Genfer daheim seit dem Aufstieg noch nie. Lugano Platz 5 in der Tabelle, aber mit Abstand Rang 1 in der Liste der Klubs mit den schönsten Trainernamen. Croci-Torti! Tönt wie eine süditalienische Süssspeise, eine exotische Sexualpraktik oder eine neue Berechnungsformel fürs Proporzwahlsystem.

Abstieg. Wird Sion der bevorstehende Trainerwechsel weiterbringen? Wie lange will Hüppi noch Zeter durch den Peidler suttern? Wäre Celestini eventuell ein Mann für SG? Oder für CC? Und was macht eigentlich Lausanne in der Super League? Fragen über Fragen!

So viel für heute. Nächsten Montag schauen wir weiter.

ZWISCHENSTAND RL-TOTO
1. Herr Noz und Herr Winfried, 56; 3. riffraffmaniac und SwissFootyBot, 53; 13. Herr Sheaerer, 48; 61. Herr Maldini, 36; 70. Herr Briger, 34; 74. Herr der Ama, 32; 85. Herr Rrr, 22.

Die Tabelle auf die Schnelle (6)

Rrr am Montag den 13. September 2021

Nach der Liga-Pause ist vor der Liga-Pause.

Nach dem zweiwöchigen Unterbruch wegen der Nati standen die zehn Super-League-Klubs am Wochenende wieder im Einsatz. Nun folgt schon wieder eine zehntägige Pause – am kommenden Wochenende ist Cup angesagt.

Fazit für Eilige. Den Gegnern alles Liebe, doch die Runde ging an YB.

Titelrennen. Der Meister liegt noch zwei Verlustpunkte hinter Leader FCZ, der in Bern ordentlich zerlegt wurde. Basel schaffte im Tessin den Hattrick: Drittes Unentschieden in Serie.

Mittelfeld. Sion hält sich mit negativem Torverhältnis in der oberen Tabellenhälfte, hart bedrängt von Lugano.

Abstiegskampf. GC kommt nicht recht vom Fleck. Hüppis Zeidler wurde von Servette ordentlich durchgesuttert. Sieglos irrlichtern Lausanne und Luzern durch die Saison.

So viel für heute, am übernächsten Freitag schauen wir weiter.

ZWISCHENSTAND RL-TOTO 21/22
1. Herr Winfried, 44; 2. Herr J. Knopf, 42; 3. Herr Noz, 41. 5. SwissFootyBot, 39; 24. Herr der Ama, 32; 58. Herr Shearer, 26; 64. Herr Briger, 25; 69. Herr Maldini, 24; 77. Herr Rrr, 22; Tipps des Spieltages: dadaowen, asphaltdave, Steeeeeve, ando99, je 12 Pkte.

Die Tabelle auf die Schnelle (4)

Rrr am Montag den 23. August 2021

Der FCZ ist Spitze!

Basel jetzt nicht mehr am Fliegen, lässt in Lausanne Punkte liegen. Herr Rrr schaut sich die Rangliste von Z bis L an.

Titelrennen. Hunde, wollt Ihr ewig siegen? Canepas feiern den besten Saisonstart seit Anno Tubak. Weiter gehts mit Gastspielen in St. Gallen und Bern. Basel lauert derweil auf Platz 2, wie so oft in den letzten Jahren.

Europacup. Servette nimmt Fahrt auf, Lugano hat nur 1 Verlustpunkt Rückstand auf Basel. Für St. Gallen dauern die Heimspiele einfach zu lange.

Abstiegskampf. Sion im Aufwind, dank St.-Gallen-Schreck Hoarau: Bei seinen letzten drei Auftritten im Kybun-Park traf er zweimal tief in der Nachspielzeit und einmal dreifach. Die rote Laterne hat derweil Luzern übernommen. Sicher nur eine Momentaufnahme. Also wahrscheinlich. Vermutlich. Eventuell.

So viel für heute, nächsten Montag schauen wir nicht weiter, ich fahre jetzt nämlich zur Kur. Bis bald.”

Die Tabelle auf die Schnelle (3)

Rrr am Montag den 9. August 2021

Heute heisst es wieder: Basel leider Leader.

YB noch nicht ganz im Strumpf, Lausanne tief im Abstiegssumpf. Herr Rrr fasst die Lage zusammen.

Titelrennen. Pro Spiel kommt der FCB auf durchschnittlich 4,3 Tore und 3,0 Punkte. Wenn er das durchzieht, holt er die Meisterschaft mit 154 Toren und 108 Punkten. Aber Obacht: Der FCZ kann bislang mithalten, jedenfalls punktemässig.

Conference League: Lugano seltsamerweise schon wieder Dritter. Dahinter görtlert Hüppis Peidler seinen Zeter durch den Kräuchi, Tendenz sinkend. St. Gallen genau wie YB und Wolverhampton C näher am Abstieg als am Meisterpokal. Die Young Boys waren letzte Saison übrigens während 33 Runden Leader, diese Zahl werden sie nicht mehr erreichen. Vorletzte Saison reichten allerdings 18 Tabellenführungen zum Titel.

Barrage und Abstieg: Luzern hat Luft nach oben, Servette vielleicht auch. Sion nach dem Sieg über YB auf Wolke sieben. Wenn jetzt Ruhe im Wallis einkehrt, wird das eine gute Saison, wenn Sie wissen, was ich meine.

Soviel für heute. In zwei Wochen schauen wir weiter.

Nasses Nullnull

Herr Noz am Samstag den 31. Juli 2021

Heute empfung der BSC aus Bern den GC aus Zürich. Das vollumfänglich durchnässte Spiel endete komplett torlos.

(Foto: Thomas Hodel)

Statistiken des Tages: Das Cornerverhältnis in der ersten Halbzeit betrug 10:0 zugunsten von YB. Schüsse total: 32 zu 3. Michel Aebischer amtierte zum ersten Mal als Captain. 20’826 GGGs wohnten der Begegnung bei.

Frage des Tages: Warum endet dieses Spiel nicht 3:0? Denken Sie darüber nach.

Sinnbild des Tages: Fussball ist nicht Boxen. Denken Sie darüber nach.

Ihnen und Ihren Liebsten einen schönen 1. August internationalen Sonntag.

Die Tabelle auf die Schnelle (1)

Rrr am Montag den 26. Juli 2021

Alles klar in der Super League.

Titelrennen. Der Barfi ist schon festlich geschmückt. Aber Obacht! Der FCZ hält mit. Vermutlich entscheidet das Direktduell.

Europapokal. Im Kampf um einen Quali-Platz in der Conference League hat YB im Moment die Nase vorn – dank der besten Offensive der Liga. Servette darf von einer internationalen Begegnung auch in der nächsten Saison träumen, derweil St. Gallens Lüchinger den Kempter durch den Görtler zetert, als hätte Hüppi seinen Schubert im Kybunpark versuttert.

Abstiegskampf. Luzern hat ja noch den Cup, und Lausanne hat noch Ineos. In Sion brennt der Baum bekanntlich das ganze Jahr, derweil der Rekordmeister und Lugano schon Fado singen, mit oder ohne Portugiesen. Erfreulich immerhin: Es gibt keinen zehnten Platz in der Super League, wenn ichs richtig verstanden habe.

So viel für heute, nächsten Montag schauen wir weiter.

Die Lage der Liga

Rrr am Freitag den 23. Juli 2021

Nur noch einmal schlafen, dann ist wieder Super League.

Was dürfen wir von der neuen Saison erwarten? Herr Shearer von RL TV hat keine Kosten und Mühen gescheut, um einen renommierten Fachexperten mit den drängendsten Fragen zu konfrontieren.

Das Startspiel Luzern-YB können Sie morgen ab 18.00 Uhr kostenfrei auf Blue Zoom sehen. Alle weiteren Spiele gibts wie immer auf Blue. Zudem zeigt SRF jeweils das Samstagabend-Spiel, morgen also Lausanne gegen St. Gallen.

Trautes Tippspiel

Herr Maldini am Dienstag den 20. Juli 2021

Nach dem Tippspiel ist vor dem Tippspiel.

Die Interessierten unter Ihnen wissen: Am Samstag, 24. Juli 2021 beginnt die neue Super-League-Saison mit den Krachern Luzern-YB und Lausanne-St. Gallen. Selbstverständlich erwarten wir von Ihnen pünktlich die korrekten Resultat-Vorhersagen – wie auch für die weiteren 178 Partien.

Die Fussstapfen sind gross, das letzte Podest war prominent besetzt: Beerben Sie das Triumvirat herr_pavel, sub und Herr Maldini, das die abgelaufene Ausgabe ex aequo mit 242 Punkten gewann. Bei Fragen stehen Ihnen die drei Herren selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Registrieren Sie sich also jetzt unter https://www.kicktipp.de/rl-sl-2122/ und werden Sie reich und berühmt. Als Hauptgewinn winkt Ihnen eine aufblasbare YB-Wurst!

Die aufblasbare YB-Wurst erlangte damals Kultstatus und wurde in ganz Bern gesichtet – sei es in der Aare, in der Badi, im Stadion oder in diversen Schaufenstern. Initiiert wurde die YB-Wurst damals vom Fanlokal “HalbZeit” des Vereins “Gemeinsam gegen Rassismus”. Dieser Verein feiert dieses Jahr sein 25-jähriges Bestehen.

 

Rundes Leder Saisonquiz

Briger am Montag den 31. Mai 2021

Die Hefte raus, die Stifte gespitzt: es ist Rundes-Leder-Saisonquiz.

Das Ganze ist simpel. Sie klicken auf das Bild unten (der Klick vergrössert das Vergnügen massiv), lesen die Fragen und lösen die Aufgaben. Wenn Sie die Fragen mit den grauen Kästchen ausgefüllt haben, dann müssen Sie die Buchstaben nur noch in die richtige Reihenfolge bringen und Sie haben ein Lösungswort. Dieses Lösungswort geben Sie in den Kommentaren kund, es hat mit dem heutigen Preis zu tun, ebenso die Anzahl Fragen, das ist alles was wir dazu verraten. Der schnellste Antwortgeber erhält den Preis.

Also los, viel Spass und Erfolg.

Tolle Tipper

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 25. Mai 2021

Das RL-Toto zur Super-League-Saison 2020/21 hat einen Sieger!

Also eigentlich sind es drei: Herr Pavel, Herr Maldini und Herr Sub bekleiden nämlich gemeinsam die Spitze (unser Funkbild) mit je 242 Punkten. Herzliche Gratulation!

Herr Pavel war am ersten Spieltag erstmals in der Gruppe der besten fünf aufgetaucht und seit dem 20. Spieltag ununterbrochen in den Top 3, Herr Sub stand nach insgesamt 17 von 36 Spieltagen an der Tabellenspitze und tat dies – ganz wichtig – auch am Schluss.

Zwar rangiert unsere Applikation Kicktipp Herrn Pavel vor Herrn Sub, doch dem Runden Leder ist das egal: Die Redaktion entschied mit 1898:0 stimmen, beiden eine Flasche Meister-Gin auszuhändigen. Herr Maldini wurde aufgrund von Unregelmässigkeiten leider disqualifiziert. Dass er Hin- und Rückrunde jeweils vor dem ersten Spieltag komplett durchtippte und mit dieser Methode an die Toto-Spitze vorstiess, hinterliess bei der Fachjury einen schalen Nachgeschmack.

Der allseits beliebte SwissFootyBot übrigens landete auf dem 34. Schlussrang.

Die Herren Pavel und Sub werden hiermit aufgefordert, sich unverzüglich beim Briefkastenonkel zu melden, um bald in Besitz des Hauptpreises zu gelangen.