Archiv für die Kategorie ‘Style’

Flotter Vierer

Rrr am Montag den 9. Oktober 2017

Das historische Bild zum Wochenstart.

Heute: Mélody Vilbert posiert mit Fans nach ihrer Wahl zur Miss France 1995.

Frau Vilbert aus Toulouse war die 65. Miss France. Im selben Jahr klassierte sie sich bei der Wahl zur Miss International in den Top 15. Danach startete sie eine Model-Karriere und warb unter anderem für Dior, Nike, Uriage, Bergasol und Dove. Aber das wissen Sie sicher alle selber.

Was aus den Typen wurde? Keine Ahnung, da müssten wir recherchieren.

Was Mesut gut tut

Rrr am Samstag den 30. September 2017

Schöner wohnen, heute mit Mesut Özil.

Sicher haben Sie sich auch schon gefragt, was Fussballprofis eigentlich mit ihrem vielen Geld machen. Das Modemagazin Hypebeast wollte es genau wissen und besuchte den deutschen Weltmeister Mesut Özil in seinem Haus in London. Den ganzen Beitrag können Sie auf Youtube gucken, wir haben für Sie die Highlights zusammengefasst.

Ein Mesut Özil muss daheim nicht barfuss herumlaufen. Und ein Gast von einem Mesut Özil auch nicht: Beim Eingang stehen Adiletten in jeder erdenklichen Grösse bereit. Damit auf den prunkvollen Marmorplatten niemand kalte Füsse kriegt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Sako trägt Goku

Herr Maldini am Freitag den 22. September 2017

Bakary Sako trägt Mangas am Fuss.

Dragonball Z ist eine japanische Mangaserie um Son-Goku und Son-Gohan, die auch hierzulande im TV lief. Sie ist dem Shōnen-Genre zuzuordnen, es gab sie auch als Bücher zu kaufen. Vielleicht erinnern Sie sich: Es waren jene Bücher, die Sie von hinten nach vorne lesen mussten und am Ende trotzdem drauskamen.

Was das mit Sako zu tun hat? Der französisch-malische Fussballer in Diensten von Crystal Palace – das ist jener Verein, der in der laufenden Premier-League-Saison weder ein Spiel gewinnen konnte noch ein Tor schoss – liess sich vom französischen Künstler Pierre Navarro einige Schuh-Modelle zum Thema Dragonball Z designen. Sie gehören zur “Manga-Collection” und gelten als die ersten zu 100 Prozent von Hand bemalten Fussballschuhe.

Im Vergleich zu dem, was Navarro sonst so entwirft, sind sie übrigens ganz hübsch (Klick auf eigene Gefahr).

Bilder: orravan_design/Twitter

Leidiger Logofeler

Val der Ama am Dienstag den 12. September 2017

Drum prüfe, wer sich trendig kleidet.

Montpellier kennen Sie vielleicht, die Stadt liegt im Süden Frankreichs in der Region Occitanie und damit auch an der Autobahn in Richtung Spanien. Montpelier kennen Sie eher nicht, denn diese liegen mehrheitlich in den USA aber auch in Jamaika, England oder zum Beispiel in St. Kitts und Nevis.

Den Grund für die geographischen Ausführungen sehen Sie auf dem Bild, welches uns das aktuelle Logo auf dem aktuellen Trikot des Ligue 1-Vertreters Montpellier Hérault Sport Club zeigt. Nach nur gerade 4 Saisonspielen haben es die Fans des Vereins gemerkt und die Verantwortlichen per Social Media zur Rechenschaft aufgerufen.

Nun hat der Verein dazu Stellung genommen und den Trikotkäufern Abhilfe versprochen. Wenn Sie keine Lust auf Französisch haben: Dumm gelaufen, Entschuldigung, Fehler des Logolieferanten, Nike kann nichts dafür, der Umtausch kann kostenlos im Fanshop oder eben bei Nike vollzogen werden.

(Bild: Le Figaro)

Zak, fertig

Rrr am Mittwoch den 30. August 2017

Wie immer am Mittwoch: Coole Style-Tipps mit Herrn Rrr. 

“Hallo Nati-Fans, seid Ihr schon alle heiss für das grosse Spiel morgen Abend? Seid Ihr alle richtig hammermässig extraheiss? Ja? JAAAA? YEEESSS!, ich auch. Das wird die geilste Nummer vom ganze Summer, ich schwör!

Aber noch 1000 Grad heisser bin ich auf das megakrasse Styling, das uns Denis Zakaria gestern auf dem Catwalk in Feusisbeg präsentiert hat. Habt Ihrs gesehen?? Mann, dieser Zak dreht den Swag ab, Destroyed Look pur!!!

Bevor Ihr jetzt jammert von wegen “mega teuer und so, ich kann doch nicht 476 Euro für einziges Hemd ausgeben, bla bla bla” hier mein Pro-Tipp: Das kriegt Ihr selber hin! 

Also ab ins Migros, Karohemd ab Stange kaufen, und schon gehts los. Mit Kreide  markiert ihr genau die Stellen, an der die Löcher sitzen sollen. Mit Sandpapier oder  einer Käsereibe könnt ihr nun die Stellen schön langsam aufrauen. Danach werden die Risse  mit einer Schere in die Hose eingearbeitet. Wenn ihr möchtet, dass das Loch von weißen Fäden durchzogen ist, entfernt Ihr mit dem Nahttrenner vorsichtig die blauen Fäden in den Jeans. Übrig bleiben nur weiße Fäden. Zak, fertig.

Stop stop STOOOOPPP !!!! Holy Shit, ich merke gerade, dass ich die Gebrauchsanleitung für Destroyed Jeans gecopypastet habe. Beim Hemd gehts natürlich ganz anders. Falls Ihr jetzt schon begonnen hat – S-O-R-R-Y, so sorry. Na ja, war bloss ein Migros-Hemd. 

Und bei den Jeans funktioniert mein Tipp todsicher, Zak ist mein Zeuge. So, das wars für heute, liebe Stylo-Freaks! Morgen zeige ich Euch dann, wie Ihr Euer muffiges altes Kitchenerseckli in einen voll angesagten Gucci-Rucksack verwandelt. Bis bald und jederzeit STYLE!, Euer Rrr”

(Foto: instagram.com/deniszakaria)

Verhängnisvolles Flatulieren

Rrr am Dienstag den 29. August 2017

Einmal furzen in der Garderobe? Kostet 3 Euro. 

So steht es im internen Strafenkatalog des deutschen Regionalligisten VfR Garching, wie das deutsche Fachblog fupa.net in der Ausgabe Oberbayern berichtet. Bizarre Bussen gibts auch anderswo – so wurden beim SV Lohnhof lange Zeit 50 Euro fällig, wenn einer in der Mannschaftsdusche urinierte. 

Der Putzbrunner SV verlangt 5 Euro von jedem, der beim Rauchen im Trikot erwischt wird. Unterhaching verhängt 10 Euro Busse, wenn das Handy in der Garderobe klingelt. 

Die Spielvereinigung Unterhaching (kurzzeitig mal Bundesligist) nimmt übrigens auch 10 Euro für jedes stilistische Vergehen an Team-Anlässen. “Zum Beispiel, wenn einer die Socken über der langen Hose trägt“, sagt Vizekapitän Ulrich Taffertshofer.

Das gibt uns die Gelegenheit, endlich einmal auf unsere liebste Facebook-Seite hinzuweisen: Spieler, die den Swag aufdrehen. Ein steter Quell der Faszination, darf man sagen. Die meisten Vergehen dort würden in Oberbayern wohl deutlich mehr als 10 Euro kosten. Leider spielt aber keiner der abgebildetes Fussballer bei der SpVgg Unterhaching.

(Foto: David Alaba auf instagram.com/da_27)

Bewegende Bilder

Rrr am Donnerstag den 27. Juli 2017

Neu im Runden Leder: YB-Tore als Comic.

Bekanntlich dürfen wir keine Filmaufnahmen von Fussballspielen zeigen, wenn wir nicht über die notwendigen Bilderrechte verfügen. Deshalb haben wir nun 20 japanische Studenten engagiert, die uns die YB-Tore regelmässig als Comic zeichnen. Es handelt sich um junge Zeichner, die an der Fachhochschule für Gestaltung in Yokohama studieren.

Soeben erhalten wir von ihnen das Tor von Christian Fassnacht gestern in Kiew.

Die zwei anderen Saisontore der Young Boys haben unsere neuen Kollegen natürlich auch bereits nachgezeichet.

Maillot Marseillais

Herr Shearer am Montag den 24. Juli 2017

Gelbes, weisses, grünes, gepunktetes Trikot – alles kalter Kaffee an der Tour de France!

Gestern ging auf den Pariser Champs-Elysées die Tour de France zu Ende. Am Samstag stand das letzte Zeitfahren auf dem Programm, mit Start und Zielankunft im Marseiller Vélodrom, der Heimstätte von Olympique Marseille. Maxime Bouet von der Equipe Fortuneo – Oscaro ist offenbar Anhänger von OM, also hat er sich zum Start des Einzelwettbewerbs im Trikot der Phocéens präsentiert:

Gefahren ist er dann doch im üblichen Zeitfahr-Einteiler, weil Sie wissen: so Fussballtrikots sind eher nicht so windschlüpfrig geschnitten. Angesichts des Zielpublikums ist das eigentlich auch besser so. Ausserdem wimmelt es beim Radsport bei solchen Anlässen nur so von Funktionären und die sind – wie quasi überall im Sport – eher humorfrei, wenn es um solche Sachen geht.

Gelbschwarzer Cupsieg

Lars: L am Samstag den 27. Mai 2017

In Bulgarien war am Mittwoch Cupfinal – die Richtigen haben gewonnen.


Es ist eine Geschichte, wie sie nur der Cup schreiben kann: Serienmeister Ludogorez Rasgrad, das Basel Bulgariens, trat gegen die sympathische Truppe des PFK Botew Plowdiw an. Und verlor.

Das Spiel kurz zusammengefasst: Botew spielte statischen Fussball mit langen Bällen in die Spitze, die nicht ankamen, worauf alle Spieler die Hände verwarfen und die Zuschauer auch. Ludogorez war spielerisch besser, vermochte sich jedoch im Strafraum nicht durchzusetzen. Botew gewann mit 2:1. Dann gab es noch eine rote Karte, bevor im Stadion ein Song von Queen gespielt wurde.

Mit einem Klick gelangen Sie zur Slideshow.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Schönes Stück Stoff

Herr Maldini am Freitag den 19. Mai 2017

Als führender Fussballblog erachtet es das Runde Leder auch als Pflicht, Sie über die neusten modeschöpferischen Würfe zu unterrichten.

Für gewöhnlich beschäftigt sich der englische Designer Sean Bull mit motorisierten, vierrädrigen Fahrzeugen. Vor kurzem wagte er einen Ausflug in den Fussball, den wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Er stellte sich die Frage, was wäre, wenn gewisse Clubs ihre Trikots von bekannten Modedesignern entwerfen lassen würden. Nein, Ed Hardy ist leider nicht dabei.

Bulls Ergebnisse hinterliessen auf der Redaktion gemischte Gefühle. Während sich Herr Shearer noch immer lauthals darüber beschwert, dass kein englischer Verein berücksichtigt wurde, kündigte Herr Rrr an, nach seiner Rückkehr mit seiner Real-Chanel-Spezialanfertigung durch die Redaktionsräume zu stolzieren. Der Autor dieses Beitrages kotzte aus Versehen über den Ausdruck eines Juve-Entwurfs (siehe oben) – ob wegen Versace oder aufgrund des neuen Logos, ist nicht überliefert.

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”470″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”120″ thumbnail_height=”90″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”30″ number_of_columns=”0″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”1″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Scotties Orlando

Briger am Dienstag den 16. Mai 2017

Auf vielfachen Wunsch unserer Leserschaft, endlich die erste Scott-Sutter-in-Florida-Galerie!

Scott Sutter verliess YB im März, nun lebt er also bereits 1.5 Monate in Florida. Endlich müssen wir Ihnen mal Bilder zeigen. Bitte sehr:

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”469″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”120″ thumbnail_height=”90″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”30″ number_of_columns=”0″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”1″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Wir geben’s zu, wir geben die Hoffnung nicht auf, dass die Drohne irgendwann auch mitdarf. Hoffnung Nummer 2, Scotts bessere Hälfte ist, wie man Ihrem Instagram-Account entnehmen kann nun auch wieder drüben, eine nächste Galerie dürfte sich bald von selbst erstellen.

Oha Lätz (MCMIV)

Val der Ama am Donnerstag den 27. April 2017

Auch heute wollen Sie bitte die fünf Unterschiede finden.

Links sehen Sie den Fussballer Alexis Sánchez, rechts den deutschen Modeschöpfer Harald Glööckler.

Warum Glööckler so ausschaut, wissen wir nicht, beim chilenischen Fussballspieler haben wir eine Vermutung. Und zwar könnte die Ursache für die dicke Lippe ein Einwurf des Christian Fuchs in der dritten Minute der Nachspielzeit beim Spiel Leicester City gegen den FC Arsenal sein.

Der Österreicher will einwerfen, Sánchez stellt sich vor die Out-Linie, kriegt den Ball voll an die Schulter und legt sich nieder. Sánchez kassierte wegen zu geringem Abstand eine Gelbe und twitterte nach dem Spiel dann obiges Bild. Allerdings vermeldete Arsène Wenger an der Medienkonferenz nach dem Spiel, dass die Verletzung von einem Zweikampf mit Robert Huth stamme.