Archiv für die Kategorie ‘FIFA’

Farbige Frage

Rrr am Mittwoch den 27. Juni 2018

Rundes Leder Psychoblog: Was sehen Sie?

– Eine Excel-Tabelle mit verschiedenen Kolonnen und Farben.
– Moderne Kunst mit den Farben Brasiliens und der Schweiz (Spoileralarm!).
– Weiss nicht / Keine Ahnung.
– Die wichtigsten Konstellationen, die heute in der Gruppe F mit Mexiko, Deutschland, Schweden und Südkora möglich sind (live im TV ab 16.00 Uhr). Die Farben zeigen, wer in welchem Fall die Achtelfinals erreicht.

Drucken Sie diesen Beitrag auf Ihrem Tintelstahlprinter aus, kreuzen Sie die richtige Antwort mit einem roten Caran d’Ache-Farbstift an und schicken Sie das Formular an die Redaktion des Runden Leders, Guillaume-Hoarau-Allee 99, 1898 Bern. Unter den richtigen Einsendungen verlosen wir ein Ticket.

Wie, Sie haben keine Ahnung? Dann klicken Sie hier.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Erfolgstrainer im Leutschenbach

Briger am Donnerstag den 21. Juni 2018

Das Runde Leder testet Public Viewings. Heute: “SRF-Studio – Leutschenbach”.

Wo: SRF-Studio 6, nach dem Publikumseingang zuhinterst am Gang. Das Studio erreichen Sie mit der Linie 11 ab Zürich HB oder mit der Linie 12 ab Zürich Flughafen.

Was: Das 400m2 grosse Studio 6 wird für die täglichen Sportübertragungen des Schweizer Fernsehens genutzt. 120 Personen finden während der WM bei den Abendspielen Platz. Vor dem Spiel, in der Pause und nach dem Spiel klatschen Sie brav für die Experten (ACHTUNG: darunter sind auch Ex-YB-Erfolgstrainer zu finden). Die Partie schauen Sie dann entweder auf Grossleinwand im Studio oder auf einem der Bildschirme im WM-Zelt (siehe Essen und trinken). Spätestens 10 Minuten vor Pausen oder Schlusspfiff sind Sie wieder im Studio. Ja, Sie kommen live im Farbenfernsehen.

Wann: Das SRF überträgt zwar alle Spiele, das WM-Studio findet aber nur während der Abendspiele ohne Schweizerbeteiligung statt. Bei den Schweizerspielen finden aber ein Public Viewing und ein Talk statt. Anmelden können Sie sich hier. Zurzeit gibt es noch Plätze für Polen-Kolumbien, Iran-Portugal und die noch nicht festgesetzte Partie vom 28. Juni 2018 (sehr wahrscheinlich England-Belgien)

Essen und trinken: Zu trinken gibt es Chopfab Bier (5.-), Wein (6.-), Süssgetränke und Mineralwasser (4.50 Franken) und danaben auch noch Cüpli, ist ja das SRF. Wurst (6.-) und Hamburger (auch vegi) (8.50 Franken) gibt es ebenfalls. Beides wird frisch zubereitet. Als Dessert gibt es Cornet (3.50 Franken). Das tolle ist, mit ihrer Anmeldung erhalten Sie einen Getränke- und einen Essensgutschein. Sie haben die Chance einen Teil ihrer Billaggebühren wieder reinzuholen. Falls Sie von ausserhalb anreisen geben Sie natürlich dafür ihr gespartes Essensgeld für das Zugbillet aus.

Gesamteindruck: Essen und trinken, sowie Qualität der Übertragung auf Grossleinwand und den Bildschirmen sind Pluspunkte. Abzug gibt’s für das eher lieblose WM-Zelt, die Studiogäste und die Tatsache, dass man all das schauen muss, wo man sonst auf den Aus-Knopf auf der Fernbedienung drückt (Vorgeplänkel, Pausenfazit, Schlussbesprechung). 6 von 10 Punkten.

Fundierte Fakten

Herr Maldini am Dienstag den 19. Juni 2018

Perfekt zum Angeben in der nächsten Bar: Heute halten wir etwas unnützes Wissen für Sie bereit.

  • Schweden gewann gestern zum ersten Mal seit 1958 seine Auftaktspartie an einer Weltmeisterschaft.
  • Ashley Young ist der älteste Spieler im Kader von England.
  • Vor Ronaldos Hattrick am Freitag gegen Spanien hiess der letzte Hattrickschütze an einer WM Xherdan Shaqiri (2014 gegen Honduras).
  • Der letzte Spieler, der in einer WM-Partie öfter gefoult wurde als Neymar gegen die Schweiz (10x), war Alan Shearer 1998 gegen Tunesien (11x).

Das Siegestor von Harry Kane gegen Tunesien. ©8bit-Football.com

  • Harry Kane traf gestern als erster Spieler seit Diego Forlan 2010 in einem einzigen WM-Spiel gegen zwei verschiedene Torhüter.
  • Harry Kane hat mehr WM-Tore erzielt als Wayne Rooney (Kane: 2, Rooney: 1).
  • Steven Zuber war in seinen letzten sechs Länderspielen sechsmal an einem Tor beteiligt.
  • Deutschland ist der dritte Titelverteidiger in Serie, der sein WM-Auftaktsspiel nicht hat gewinnen können.
  • Seit 1970 schaffte es Italien alle 12 Jahre in den WM-Final.

Legospiel

Briger am Montag den 18. Juni 2018

Für viele war das Spiel Portugal-Spanien das Highlight des ersten WM-Wochenendes.

AFP PHOTO / Jonathan NACKSTRAND

Sie haben das Spiel leider verpasst und konnten nicht teilhaben an den CR7-Festspielen? Kein Problem, geniessen Sie nun nocheinmal die Highlights:

Ah und wenn wir schon bei der WM sind. Das Singen der Nationalhymne kann gefährlich sein. In Saransk sangen die peruanischen Fans vor dem Spiel gegen Dänemark voller Leidenschaft die Himno Nacional

Der Kommentator von Latina Television, Coki Gonzales, brach nach eigenen Worten während der Nationalhymne zusammen: “Ich brach zusammen … Ich bin nun 39 Jahre alt und habe Peru noch nie an einer WM gesehen. Es war ein lebenslanger Traum, der wichtigste Moment in meinem Leben.” Gewonnen haben am Ende aber die Dänen, wie diese Bilder aus dem Parken in Kopenhagen zeigen:

Ein Spiel, ein Bild (I)

Rrr am Sonntag den 17. Juni 2018

Heute: Zusammenfassung Brasilien-Schweiz.

Fussball-Hit

Briger am Montag den 11. Juni 2018

Nur noch drei Mal schlafen, bis endlich wieder Fussball.

Wobei, so stimmt das ja nicht, denn Fussball ist immer. Heute z.B. neben einigen WM-Vorbereitungsspielen und Frauen-Fussball-WM-Quali z.B. Tromsø-Rosenborg in der norwegischen Liga oder morgen GAIS gegen Örgyte in Schweden und nicht zu vergessen am Mittwoch das Hinspiel zwischen Palermo und Frosinone um den Aufstieg in die Serie A am Mittwoch, um nur einige zu nennen. Aber eben noch drei Mal schlafen bis zum Wörldkup, wie ihn der Ex-FIFA-Präsident JSB nennt.

Und wenn es um so eine WM geht, dann braucht es auch einen Hit. Bei Fussballsongs ist es nun so, dass es ganz viel gutes gibt, z.B. das:

oder das:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Empfffffffffaball

Rrr am Samstag den 9. Juni 2018

Der eidgenössisch diplomierte WM-Ball. Hm.

Die FIFA stellt natürlich höchste Anforderungen an den “Telstar 18”, deshalb hat sie den WM-Ball von der renommiertestmöglichen Prüfungsstelle testen lassen: Vom Eidgenössischen Materialforschungsinstitut (Empa).

Die Experten gaben alles. 2000 Mal schossen sie den Ball mit 50 Stundenkilometern gegen eine Stahlwand. 250mal quetschten sie den Telstar in einen Wasserbehälter und vergewisserten sich, dass er dabei nur minimale Mengen anFlüssigkeiten aufnahm. An 4000 Punkten wurde der Ball exakt vermessen, um sicherzustellen, dass es sich um eine perfekte Kugel für das Gütesiegel des FIFA-Qualitätsprogramms handelt.

Gestern hatte der “Telstar 18” seinen grossen Auftritt beim Länderspiel Schweiz-Japan in Lugano.

Dem ersten Ball ging nach 1 Minute 25 Sekunden die Luft aus. Kann natürlich mal passieren. Der zweite Ball hielt etwas länger durch, war nach gut 7 Minuten aber auch am Ende.

Das ist natürlich schade. Eine Stellungnahme der Empa zu dem Vorfall steht noch aus.

Gewisse Grundkenntnisse

Rrr am Mittwoch den 6. Juni 2018

Nur noch achtmal schlafen bis zur WM!

Als Leser dieses Fachforums können Sie sicher die Namen aller 736 aufgebotenen Spieler im Schlaf vortragen.

Aber Hand aufs Herz: Verfügen Sie auch über minimalste Grundkenntnisse dieser 736 Spieler, ihre Stärken und Schwächen?

Wenn ja, bravo. Wenn nein, lernen Sie jetzt sofort alles auswendig. Unser Dank geht an die Kollegen vom Guardian, die das zusammengestellt haben.

Achtung: Die Redaktion des Runden Leders führt von morgen Donnerstag bis Samstag Lernkontrollen durch. Unsere Redakteure werden zufällig ausgesuchte Leserinnen und Leser zuhause besuchen und ihnen einige Testfragen unterbreiten. IP-Nummern von Lesern, die weniger als 80 Prozent korrekt beantworten, werden anschliessend geblacklisted.

Fussballfreie Zone

Briger am Dienstag den 5. Juni 2018

Oh Schreck! Die WM steht vor der Tür!

Screenshot fussballfrei.be

Es sind schwierige Tage für Fussballhasser in Bern. Erst feiert YB einen Monat lang die Meisterschaft, dann findet der Cupfinal statt und jetzt hat man noch nicht mal mehr Ruhe vor Fussball wenn man im Tram sitzt. Und wäre das nicht schlimm genug, jetzt steht auch noch diese WM vor der Türe:

“In Ruhe einen Kaffee schlürfen? Sich achtsam betrinken? Mit Freunden ungestört ein Gespräch führen? Morgens keine Kotze vor der Haustüre liegen haben? Im Sommer 2018 wird dies leider nicht mehr möglich sein: Die milliardenschwere Fussballindustrie wird wieder übers Land ziehen und jede hinterletzte Beiz mit PublicViewing aufwarten.
Als Unterstützung für Personen, welche ihren Verstand noch nicht gänzlich verloren haben, ist im Folgenden untenstehende Karte gedacht: Diese hilft dabei, eine Beiz zu finden, die kein Fussball überträgt.”

Sie haben den Verstand wie die Betreiber von fussballfrei.be nicht verloren? Dann schauen Sie auf der Karte nach, wo sie Herrn Harvest während der WM antreffen, resp. dem Rest der Redaktion gepflegt aus dem Weg gehen können. Finanziell unterstützen können Sie das Projekt hier.

Falls Ihnen das immer noch zu nahe am Trubel ist, dann fahren Sie doch in den Urlaub. Italien oder die Niederlande sollen um diese Jahreszeit ganz schön sein.

Und falls Sie so eine verstandslose Fussballsystemschlampe sind, dann wissen Sie jetzt immerhin, wo Sie auf dem Heimweg hinkotzen sollten.

Rex a gogo

Rrr am Montag den 4. Juni 2018

Fussballfreie Woche? Ganz im Gegenteil!

Im Kino Rex steigt ab Donnerstag das dreitägige “Match Cut”-Festival. Russland! WM! YB! Es gibt viel zu diskutieren und zu schauen.

Donnerstag: Die Todeself und El otro Futbol. Freitag: The Worker’s Cup und Substitute. Samstag: Meisterträume.

Die YB-Nacht des Runden Leders beginnt also am Samstag um 22 Uhr, sie steht unter dem Motto “1986-2018, ich war dabei.” Zuerst ein bisschen Geblaber vom Alten, dann ab etwa 22.40 Uhr nochmals YB-Luzern in voller Länge, ohne Kommentator, mit der Original-Stadiondröhung.

Das Programmheft können Sie sich im Internet herunterladen. – Eîntrittspreise: Podien gratis, einzelne Filme 14.-, Abendpass 20.-, Match-Cut-Pass für alle drei Tage für 50.- Wir freuen uns auf Sie!

Guter Gummi

Rrr am Sonntag den 3. Juni 2018

Wichtige Konsumenteninformation: Die WM steht vor der Tür.

Kaufen Sie daher ab sofort ausschliesslich Produkte, die in irgendeiner Form auf die Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland hinweisen. Fussball-Chips, WM-Würste, Russischer Salat – wichtig ist einfach, dass der Hersteller nicht vergessen hat, sein Produkt mit einem Hinweis auf die vor der Tür stehende Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland hinzuweisen.

Den beiliegenden Gebrauchsartikel können Sie nächsten Samstag posten, wenn Sie sowieso zum Powershoppen in Konstanz sind. Und damit nicht nur im Bett, sondern auch auf der Toilette alles wie geschmiert läuft, empfehlen wir Ihnen des weiteren dieses Produkt.

Dies war eine wichtige Konsumenteninformation zur Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, welche vor der Tür steht. Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

(Foto: twitter.com/sogarmeineoma)

Four Languages, One Nation

Harvest am Dienstag den 29. Mai 2018

Am letzten Freitag veröffentlichte die FIFA die mit Spannung erwarteten Slogans der WM-Nationen.

Irgend ein Autobauer stellt die offiziellen Weltmeisterschaftsbusse für alle Nationen und hat für jeden Bus einen auf die Länder zugeschnittenen Slogan gesucht, nämlich “kreative, mitreissende, begeisternde Slogans. Sie müssen perfekt sein, weil sie während des größten Fussballturniers der Welt auf den offiziellen Mannschaftsbussen prangen werden!” Weiter steht in der Ausschreibung: “Seien Sie kreativ. Ihr Slogan sollte inspirierend und einzigartig sein.” und “Ihre Botschaft sollte den Charakter des Teams und der Nation einfangen, die es repräsentiert.”
Danach konnten alle Mitglieder des FIFA.com-Clubs über die 32 Sieger abstimmen und somit den auf den Bussen prangenden Slogan wählen.

Toller Bus (Bild: Fifa.com)

Der Schweizer Sieger ist mit “FOUR LANGUAGES, ONE NATION” sinnigerweise ein kreativer, mitreissender und begeisternder Spruch in einer fünften Sprache. Ein Blick auf die anderen Slogans zeigt allerdings, dass die Schweiz noch glimpflich davon gekommen ist. Die ausgeprägte Kreativität der FIFA.com-Club-Mitglieder führte oft zu Träumen und irgendwas, das man zusammen machen kann.

Besonders hervorzuheben sind zum Beispiel die Portugiesen mit “O PASSADO É GLÓRIA, O PRESENTE É HISTÓRIA” (The Past is Glory, the Present is History) oder die Peruaner mit “¡ESTAMOS DE VUELTA! ACÁ VIAJAN MÁS DE 30 MILLONES DE PERUANOS” (We are back! 30 Million Peruvian are travelling here). Die ganze Liste können Sie sich hier zu Gemüte führen.

Mein Favorit und der einzige überzeugende Beitrag kommt aus Polen: “POLSKA DAWAJ!”, was sowas heisst wie “Hopp Polen!”