Archiv für die Kategorie ‘Publi-Reportage’

Hervorragende Henkelpokalhelgen

Baresi am Mittwoch den 15. Juli 2015

maischterfiir-01 Rundes Leder-Abonnenten mit dem RL-Plus Online-Abo in Kombination mit der RL-CommunityProfit-App für supergünstige CHF 18.93 haben es bereits gestern gelesen. Auch in der Schweiz gibt es fantastische Marketingaktionen von Fussballvereinen, bez. Partnern von Fussballvereinen.

Man nehme den Meisterpokal, stelle eine Popupwand auf mit einem emotionalen Pyro-Foto des Barfibalkons von der jährlichen Meisterfeier und lade alle dazu ein, sich in Jubelpose von einem Profifotografen fotografieren zu lassen. Das Bild findet man dann auf der Facebook-Seite des Werbepartners und alle sind glücklich.

Glücklicher jedenfalls als der für diesen Beitrag verantwortlich zeichnende RL-Redaktor, welchem es in sechs [sic!] Jahren nicht gelungen ist, während den Meisterfeierlichkeiten in der Bodega am Barfi einen ruhigen Moment für ein Profifoto zu finden.

Die Fotoaktion läuft heute noch bis 19 h. Alle weiteren Details dazu finden Sie hier.

Jeder kennt die Frage, kaum einer die Antwort… (48)

Herr Shearer am Montag den 13. Juli 2015

…nicht mal der Gefragte selbst.

Bildschirmfoto 2015-07-12 um 22.56.35Vielleicht haben Sie es mitbekommen: Gladbach-Goalie Yann Sommer ist nicht nur Kosmetika-Model, sondern auch noch begabter Hobbykoch. Seit kurzer Zeit betreibt er seinen eigenen Kochblog. Wir haben uns die Seite angeschaut und waren auch total begeistert von den zahlreichen tollen Rezepten (von allen beiden), dem gekonnten Umgang mit der Sprache (da könnten einigen von unsere Redaktion hier noch etwas lernen, Anm. d. Red) und der hochprofessionellen Food-Fotografie. Natürlich haben sämtliche wichtigen Medien in diesem Land auch schon schön brav einen Beitrag über Sommers neuen Internetauftritt geschrieben. Der Tagesanzeiger brachte gar ein Interview mit dem talentierten Koch. Und seither beschäftigt uns hier auf der Redaktion eine Frage ganz besonders. Auf die Frage, was es in unserem Kühlschrank immer hat, wird jeder hier die gleiche Antwort geben: Bier. Bei Yann Sommer ist das anders. Aus dem Interview des Tagesanzeigers:

Bildschirmfoto 2015-07-12 um 22.39.55

Die gleiche Frage hat sich Sommer auf seiner Internetseite auch gestellt. Und so geantwortet:

Bildschirmfoto 2015-07-12 um 22.51.36

Hat Yann Sommer mehrere Kühlschränke? Oder gibt es doch nur einen Kühlschrank, dafür mehrere Yann Sommer?  Vielleicht werden wir Frau Dr. Sherin Hafner (Spitzname: “Meersälzchen”) fragen, welche für die Redaktion der Seite verantwortlich zeichnet, um auf unsere brennenden Fragen eine Antwort zu erhalten. Irgendwie sind wir nun allerdings doch ein bisschen enttäuscht und hegen ob der unterschiedlichen Aussagen bereits den blasphemischen Gedanken, dass Yann Sommer diese Seite vielleicht gar nicht selber… aber das ist sicher wirklich nur ein bösartiger Gedanke. Ausserdem ist langsam Apérozeit, und wir wissen, wo das Bier ist.

Alle reden vom Wetter, wir nicht

Baresi am Montag den 6. Juli 2015

Für einmal reden wir hier aber auch nicht von unwiderstehlichem Rotblau, nicht von Barfüsser-Pilgerzeugs zur Kompensation von Sünden, nicht von Pastavöllerei und anderen leiblichen Genüssen und auch nicht von 6.

Wir reden von Fussball als Vollkörperkontaktsport, bez. zeigen einen interessanten Film dazu. Und weisen am Rande darauf hin, dass es heute eine weitere Nacht geben wird, in welcher an Schlaf nicht zu denken ist.

Lucky Nagasaki

Rrr am Dienstag den 30. Juni 2015

V-Varen Nagasaki feiert sein zehnjähriges Bestehen.

017

Diesen Beitrag weiterlesen »

Glas statt Gras

Rrr am Donnerstag den 25. Juni 2015

Kunstrasen war gestern. Jetzt kommt der Glascourt.

WM-Torschützenkönig Miroslav Klose und sein Vorgänger Ronaldo Lima trafen sich in Berlin, um den ersten ASB-Glass-Floor in Europa zu testen. Schauplatz war die Dachterrasse der Bikini-Mall in der deutschen Hauptstadt.

12

Auf einer Fläche von 150 Quadratmetern waren insgesamt 1,5 Millionen LEDs verlegt. Diese LED-Fläche kann so aber nicht betreten und auch nicht als Sportboden genutzt werden. Die Techniker verlegten darüber einen Glasboden mit einer speziellen Beschichtung und lagerten ihn auf einer speziell gefederten Folie. Damit konnte das Fussball-Kleinfeld vollflächig als Bildschirm genutzt werden.

Die dargestellte Oberfläche ändert laufend. Mal wurde auf einer imaginären Sandfläche gespielt, mal auf Asphalt, Rasen, Beton oder gar im Weltraum. Der Spielstand wird live am Boden dargestellt. Schlüsselszenen können mit Kurznachrichten wie “Goal” oder “Skills!” unterlegt werden. Das verleihe dem Spiel noch mehr Dynamik, betonen die Promotoren.

“Die Veranstaltung war ein Riesenerfolg”, versicherte Projektentwickler Christof Babinsky. “Das Feedback der Athleten war fantastisch. Alle Spieler waren vom Boden begeistert, insbesondere von der Griffigkeit auf dem Glas.”

Sie wollen nun natürlich wissen, wie das Ganze im Drei-gegen-drei-Match ohne Torwart so aussieht. Miro, Ronaldo, Film ab!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Oha lätz (LXVIII)

Herr Shearer am Dienstag den 23. Juni 2015

Wer findet die fünf Unterschiede?

Oben: das SVP-Sünneli. Unten: Kingsley, das neue Maskottchen des Partick Thistle FC.

SVPlogo

kingsley_ptfc

 

Hammer-Trikot (II)

Rrr am Sonntag den 21. Juni 2015

Im Rundesleder-Fanshop treffen die ersten Artikel für die neue Saison ein.

Für unsere Basler Freunde führen wir neu dieses formschöne Trikot im Sortiment.

11

Das klassisch geschnittene T-Shirt der Marke B&C besteht aus 100 Prozent Baumwolle und weist eine Stoffdichte von 190 g/m2 auf. Problemlos waschbar bei 40 Grad in der Maschine. Garantie 3 Monate. Fr. 33.-

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ufe luege Giele!

Val der Ama am Donnerstag den 18. Juni 2015

Werden auch Sie Mittelfeldregisseur – mit Head Up!

Kopfhoch

Sie kennen das: Oft fehlt Ihnen die Übersicht, weil Sie grad mit einem Dribbling, Tackling oder Speichelbrocken beschäftigt sind. Sie sehen weder Mitspieler und Gegner, dafür aber den Ball, das Gras und Ihre Füsse. Schlechte Voraussetzungen für Spielverlagerungen, 60-Meter-Pässe oder auch Steilvorlagen. Und wenns der Trainer sieht, dann Donnerwetter inkl. Hinweis, dass Pirlo und Konsorten immer mit Kopf hoch spielen.

headsup

Jetzt aber Head Up! Die Weste verunmöglicht den Blick nach unten zum Ball und zwingt daher zum Weitblick. Genial und doch so simpel.

Bestellen Sie Ihre Weste und weitere Exemplare für Ehepartner und Kinder bitte hier.

Fun im VW

Rrr am Donnerstag den 4. Juni 2015

Cool! Im neuen VW darf man am Steuer ruhig herumblödeln.

Denn die Assistenzsysteme von Volkswagen sorgen stets dafür, dass nichts passieren kann. Das zeigen Ricardo Rodriguez, Yann Sommer und Xherdan Shaqiri im neuen VW-Spot.

auto

Die drei Nati-Cracks sind unterwegs zum Stadion. Schon nach wenigen Minuten stöbert Beifahrer Rodriguez im Handschuhfach und zieht eine Kuschelrock-CD hervor. Shaqiri will ihn davon abhalten und schaut nicht mehr auf die Strasse. Bei irgendeinem Auto käme es jetzt zu einem Auffahrunfall, aber beim neuen VW aktiviert sich der Stauassistent – das Auto bremst ab und hält einen genügend grossen Abstand.

Die lustige Gefahrt geht so weiter. Yann Sommer schnappt sich auf dem Rücksitz eine Getränkedose – kaum ist sie offen, spritzt und schäumt es. Shaqiri dreht sich genervt um und reisst dabei versehentlich das Steuer zu weit herum. In so Situationen überfährt man gerne einen Fussgänger, aber der neue VW hat einen Lane Assist, der sofort eingreift.

In der nächsten Szene entdecken die drei Fussballer zwei hübsche Mädchen auf dem Trottoir – schon vergisst Shaq wieder, dass er am Steuer sitzt. Die City-Notbremsfunktion rettet in solchen Fällen mit einer Vollbremsung und verhindert die Frontalkollision mit dem entgegenkommenden Sattelschlepper.

Zusammenfassend darf man sagen: Kaufen auch Sie einen VW Gravitas LLC, dann können Sie während der Fahrt auch telefonieren, Strassenkarten lesen, TV schauen und mit den Freunden herumblödeln – es kann absolut nichts passieren.

Gemischtes Doppel

Rrr am Freitag den 29. Mai 2015

Das Runde Leder erklärt Frendwörter. Heute: Ambush Marketing.

Unter Ambush Marketing (auch Parasite Marketing oder Schmarotzermarketing) versteht man Marketingaktivitäten, die darauf abzielen, die mediale Aufmerksamkeit eines Grossereignisses auszunutzen, ohne selbst Sponsor der Veranstaltung zu sein.

Die FIFA geht seit Jahren vehement gegen Trittbrettfahrer vor, aber so ganz ausgemerzt hat sie das Problem noch nicht, wie ein Blick in den heutigen “Blick” zeigt (Seiten 18/19).

Seoul Man

Rrr am Sonntag den 17. Mai 2015

In unserer Serie “Sehr schöne Fussballtrikots aus aller Welt” zeigen wir Ihnen heute ein sehr schönes Fussballtrikot aus Südkorea.

Genauer noch: Das neue Goaliedress des FC Seoul E-Land.

(null)

Wir spüren es ganz deutlich, Sie möchten jetzt sofort so ein Goalietrikot kaufen und auch noch die Leibchen der Feldspieler betrachten. Bittesehr!

Interessante Innovation

Herr Maldini am Donnerstag den 14. Mai 2015

Die Technik hält definitiv Einzug im Fussball, die Fifa arbeitet bereits an einem Nachfolger für die Torlinientechnik. Die Redakteure des Runden Leders konnten die Neuheit exklusiv für Sie testen.

Herr Rrr läuft es zurzeit wirklich nicht, sein Team “Hala Madrid” unterlag der Italien-Fraktion um das kongeniale Duo Natischer/Maldini 2-3. Dies mag erstaunen, kennt er die Videobrillen-Technologie doch längst aus Rothrist.