Archiv für die Kategorie ‘Interna’

Wie viel CR7 steckt in Ihnen?

Herr Pelocorto am Samstag den 17. Januar 2015

So, meine Damen und Herren, jetzt heisst es antraben zum Test!

Nach einem Tag voller Beiträge über Cristiano Ronaldo führen wir jetzt eine kleine Lernkontrolle durch, damit das neuerworbene Wissen verankert wird. Selbstverständlich mussten auch unsere Redakteure den Test absolvieren. Sie sehen als Ansporn das Ergebnis von Herrn Lars Sohn:

Sie sind zu 75% wie Cristiano Ronaldo

 

Sie und Cristiano Ronaldo haben wirklich einiges gemeinsam.
Wer weiss, vielleicht haben Sie das Zeug zum Fussballstar!

Hier geht es für Sie zum Test: Sind Sie wie Cristiano Ronaldo?

Als kleines Dankeschön für Ihre Mitwirkung erhalten Sie einen neuen Bilschirmhintergrund. Klicken Sie auf das Bild, anschliessend werden Sie mit einen Rechtsklick und der Option «Als Hintergrundbild einrichten …» glücklich.

Muito obrigado!

Muito obrigado!

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Wortlos.

Dr. Rüdisühli am Mittwoch den 14. Januar 2015

BREAKING NEWS: BVB will absteigen und beantragt Zweitliga-Lizenz.

«Über Fussball lässt sich wunderbar schreiben und sprechen, sonst wären Sie ja nicht hier, nicht wahr?

Schier alles ist gesagt und geschrieben, möchte man meinen und doch ereignen sich immer wieder Dinge oder es ergeben sich Situationen, wofür der Fussball keine Begriffe kennt.

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Wo oder wann fehlen Ihnen die Worte? Für welche Ereignisse und Konstellationen im Fussball fehlen uns die Fachbegriffe? Haben Sie vielleicht sogar Vorschläge für neue Ausdrücke?

Ich bin gespannt auf Ihre Lücken in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Wir haben ein Problem mit Ihnen

Herr Pelocorto am Donnerstag den 1. Januar 2015

Wie immer am 1. Januar fand heute Morgen früh in Zürich in der Newsnet-Konzernzentrale die jährliche Standortbestimmung aller Weblogs statt. Inhalte und Zahlen – wo steht das Runde Leder?

Auf der inhaltlichen Seite dürfen wir auf ein sehr erfolgreiches 2014 zurückblicken. Das Highlight war sicher der Gewinn der bronzenen Henri-Nannen-Journalismus-Nadel in der Sparte ‹Social Media›. Generell war uns die Pressewelt sehr wohlgesonnen. Die Berner Zeitung DER BUND nennt das Runde Leder kurz «den besten Fussballblog unter unserem Dach», das St. Galler Tagblatt spricht von einer «digitalen Bratwurst ohne Senf», die Redaktion der 11FREUNDE zweitverwertet unsere Inhalte und lobt uns über den grünen Klee, der bekannte Medienkritiker Kurt Imhof widmet uns im Jahrbuch zur Qualität der Schweizer Medien 2014 ein eigenes Kapitel und betont darin «Markanz, Ignoranz, Larmoyanz und Prägnanz» des führenden Schweizer Weblogs.

Herr Rrr (Bildmitte) freut sich sichtlich über die Laudatio

Herr Rrr (Bildmitte) freut sich sichtlich über die Laudatio nach der Übergabe der bronzenen Nadel

Auch auf persönlicher Ebene dürfen wir einige Erfolge notieren. Herr Rrr wurde von verschiedenen Medienhäusern gebeten, sie in die Geheimnisse der Kundenbindung einzuweihen; seine Präsentation «Content, content, content! Wann ist der User endlich content?» fand in der Fachwelt grossen Anklang. Herr Lars Sohn wurde zum WordPress Duke (Switzerland) gewählt, Sie dürfen ihn ab sofort mit allen Fragen zu WordPress löchern.

Meine Inder haben für die Besprechung heute Morgen die Anzahl unserer Beiträge pro Jahr und die Anzahl Ihrer Kommentare über die letzten fünf Jahre grafisch aufbereitet:

Wir konnten zum fünften Mal hintereinander unsere Jahresproduktion steigern, Die Newsnet-Konzernzentrale hat sich bei uns für die 1870 Beiträge in 2014 ganz herzlich bedankt.

Damit kommen wir zu Ihnen.

Nun, Sie sehen es selber, Sie konnten in den letzten Jahren nicht mehr ganz an Ihre Leistungen der früheren Jahre anknüpfen. Sind Sie müde? Bestes Blog-Publikum der Welt wird man nicht einfach so. Diese Reputation muss man sich jede Woche, jeden Tag, jeden Beitrag neu erarbeiten.

An die Arbeit!

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Die Lücke

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 16. Dezember 2014

«Dunkle Tage ohne Fussball in den nächsten Wochen und Monaten.

Die meisten europäischen Ligen pausieren. Für Sie heisst das, keine Matchbesuche, keine Übertragungen, keine Artikel und keine Berichte im Internet lesen, keine SMS-Alarme erhalten. Einfach nichts. Dafür Zeit, viel Zeit.

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Was machen Sie mit der geschenkten Zeit? Wie nutzen Sie die Freiräume? Womit füllen Sie die Lücke, die die fussballerische Winterpause geschaffen hat?

Ich bin gespannt auf Ihre Pläne in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Vandalen im Worblental

Herr Shearer am Dienstag den 16. Dezember 2014

Die Kantonspolizei Bern bittet um Ihre Mithilfe.

Werte Mitbürgerinnen, werte Mitbürger, Fussball-Hooligans kennen keine Winterpause. Wenn man denkt, dass man endlich ein paar Wochen Ruhe vor diesen Chaoten hat, tauchen sie bei bedeutungslosen Hallen-Vorbereitungsspielen auf und terrorisieren dort Publikum, Spieler und Offizielle. Gestern kam es im Rahmen des alljährlichen Freundschaftsspiels zwischen dem TV Ittigen und dem FC Rundes Leder zu mehreren Zuwiderhandlungen gegen die Hausordnung des Veranstalters. Ausserdem wurden pyrotechnische Gegenstände gezündet, welche unter das Sprengstoffgesetz fallen. Im Rahmen ihrer Ermittlungen bittet die Kantonspolizei Bern nun um sachdienliche Hinweise, welche zur Erfassung der Täter führen. Vorerst werden die Gesichter nur vermummt wiedergegeben. Sollten dieser Aufruf zur Ergreifung der Fehlbaren führen, werden diese Bilder aus dem Internet entfernt; sollte dies nicht der Fall sein, werden spätestens in zwei Wochen unverpixelte Bilder veröffentlicht. Schon jetzt danken wir für Ihre Hinweise an den nächsten Polizeiposten! Nun zu den Beweisfotos, geschossen von den Überwachungskameras in der Turnhalle Ittigen:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Die besten Fans

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 27. November 2014

«In den Stadien kommt auf den Rängen alles zusammen, nicht wahr?

Jung und alt, Modefans und Ultras, Euphoriker und Griesgrame, Blaukreuzler und Biertrinker. Ein schöner Querschnitt durch die Gesellschaft versammelt sich jeweils in den Stadien zu den Matches. Wie repräsentativ er ist, das sei dahingestellt.

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Mich nimmt wunder, wer Ihre liebste Gruppierung im Stadion ist und warum. An wem haben Sie am meisten Freude?

Ich freue mich auf Ihre Nennungen in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Ungeschoren?

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 13. November 2014

«Der Fussball ist voll von ungeahndeten Peinlichkeiten, erbärmlichen Schauspielern und üblen Geschmacksverirrungen.

Erinnern Sie sich noch an Rivaldo, die Szene an der WM 2002 beim Eckball? Ja genau die Schauspielerei. Oder an Dragovics Klaps an Bundesrat Maurers Hinterkopf? Oder an unseren Samba-Sepp?

Das Verrückte an diesen Vorfällen: Die Missetäter sind alle mehr oder weniger ungeschoren davongekommen. Damit ist jetzt Schluss! Wir, also Sie, greifen durch.

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

An welches Ereignis mit Fussballbezug erinnern Sie sich mit Schaudern? Wo wäre eine Sanktion mehr als angebracht gewesen? Nennen Sie uns den Missetäter, sein Vergehen und formulieren Sie gleich eine kreative Strafe.

Ich bin gespannt auf Ihre Urteile in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Der Mehrservice.

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 28. Oktober 2014

«Servicewüste Super League-Stadion? Nicht mehr lange, wir bauen aus!

Gut ein Drittel der neuen Saison ist gespielt. Sie hatten also genügend Gelegenheit, im Stadion die vorhandenen Dienste und Services zu beanspruchen. Oder sich über Fehlendes zu ärgern.

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Hier kommt Ihre Gelegenheit! Was vermissen Sie im Stadion? Welches Produkt oder welche Dienstleistung müsste Ihr Stadion ab sofort zusätzlich anbieten?

Ich bin gespannt auf Ihre Hinweise in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Vor dem Fest

Val der Ama am Freitag den 24. Oktober 2014

Der Fussballblog “Zum Runden Leder” feiert heute seinen 10. Geburtstag und also fragt Rundes Leder-Redakteur der Ama den Rundes Leder-Chefredakteur Rrr viele Dinge.

Nur knapp zwei Stunden zu spät erscheint Herr Rrr, der Berner Fussballblog-Mastermind, zum Interviewtermin im Séparée eines noblen Etablissements im Herzen der Stadt. Wie wir ihn kennen, übrigens: Leicht 1234mürrisch, die Augen rot umrändert, der Blick direkt und fragend. Herr Rrr ist trotz der zahlreichen Medientermine dieser Tage für seine Verhältnisse gut gelaunt, sein Händedruck und auch die Aura allgemein immer noch beängstigend. Herr Rrr bedient sich noch schnell an der eigens für das Gespräch bereitgestellten Bar, dann kann es losgehen.

Val der Ama: Lieber Herr Rrr, heute sind es 10.000 Tage ohne YB-Titel und dazu ist Ihr Blog bereits ziemlich alt, ein Grund zum Feiern?

Herr Rrr: Nein. Aber ich habe Durst. (Herr Rrr leert sein Glas in einem Zug.)

Val der Ama: Allerdings. Und deshalb also wollen Sie mit all Ihren Freunden und Bekannten anstossen. Das ist wirklich nett.

Herr Rrr: Aber zahlen müssen die Leute natürlich selber! Das Jahresbudget unserer Redaktion ist leider bereits ausgeschöpft durch starke Belastungen wie die WM in Brasilien (7 %), die internationalen Spiele von YB (13 %), Spontanprämien (3 %) und Verschiedenes (77 %). (Herr Rrr schaut bereits auf seine Patek Philippe. Neu gekauft, wie er nebenbei erwähnt.)

Diesen Beitrag weiterlesen »

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: Die Namensfrage.

Dr. Rüdisühli am Freitag den 17. Oktober 2014

«Stade de Suisse könnte verschwinden. Und jetzt?

Sie haben es vielleicht gelesen, der Verwaltungsrat der Stade de Suisse AG setzt das Thema ‘Stadionname’ auf die Traktandenliste. Sind die Tage von Stade de Suisse gezählt?

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Ich bin überzeugt, dass Sie zuhanden von Stade de Suisse CEO Alain Kappeler gute Vorschläge für einen neuen Namen für das Stade de Suisse Wankdorf Bern einbringen können!

Ich freue mich auf Ihre Vorschläge in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Fantastische Festhinweise

Val der Ama am Dienstag den 14. Oktober 2014

In zehn Tagen startet die Party des Jahres – melden Sie sich noch heute an!

Plakat

Anmelden?

Ja, sehr gerne bitte. Weil Sie erleichtern uns damit die Vorbereitungs- und Bestellprozesse erheblich.

Herzlichen Dank für Ihre möglichst verbindliche Teilnahmebekundung und zwar hier.

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: das Verdikt.

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 25. September 2014

«Zusatztrainings! Waldläufe! Lohn kürzen!

Jede und jeder wusste es besser, wie der BSC YB auf das Ausscheiden im Cup reagieren muss. Jetzt mit ein wenig Distanz, mit Nüchternheit und Augenmass lässt sich das Vorgefallene besser einordnen.

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Wie sollte der Club auf das Spiel gegen den SC Buochs reagieren? Wer muss bestraft werden? Wie soll die Strafe aussehen? Soll überhaupt jemand bestraft werden?

Ich freue mich auf Ihr erstinstanzliches Urteil in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»