Archiv für die Kategorie ‘Lifestyle’

Coole Cars zum Clásico

Val der Ama am Donnerstag den 19. Dezember 2019

Fussball? Autos!

Gestern war 0:0, aber wen interessiert das schon? Richtig emotional war es bei den Spielern von Real bereits am Montag, weil da gab es Bescherung: Neue Audis für alle!

Wenn Sie hier auf die Website von Real Madrid gehen, dann sehen Sie viele grinsende Gesichter von Spielern, die sich (Profis halt) überhaupt nicht anmerken lassen, dass sie mit dieser zusätzlichen Karre nun definitiv keinen Platz mehr in der Garage haben.

Real und Audi sind tolle Partner und das fühlt und spürt man sowohl als Kunde, als auch als Fussballfan immer wieder. Kein Wunder steht dort auf der Seite, wo unser Link hinführt: “Die Werte, auf denen die erfolgreiche Beziehung zwischen Audi und Real Madrid seit Juli 2003 basiert, sind auch 16 Jahre später noch in Kraft.” Absolut.

Jetzt aber: Wer welches Auto? Das oben ist der Dani Carvajal und der fährt neu und ab und zu den Q8 50 TDI quattro tiptronic in der Trendfarbe “Orca Black”. Den neusten Stadtpanzer aus dem Hause Audi haben gleich noch sechs weitere Spieler bestellt; den nicht minder hässlichen Q7, den wollten sogar elf Kollegen. Sergio Ramos wollte als einziger einen A8 und der Raphael Varane, der meint wohl, mit seinem e-tron 55 quattro was Gutes für die Umwelt zu tun. Und da Sie sich eh bereits langweilen, hier noch diese Information: Zinedine Zidane gab sich mit dem günstigsten Geschenk zufrieden (Vorbild halt) und fährt also ab und zu mal den RS 3 Sportback TFSI quattro S tronic. Bravo!

Gut gewiehert

Herr Winfried am Mittwoch den 20. November 2019

Thomas Müller konsumiert gerade intensiv Randsport.

Bayerns Offensivspieler Thomas Müller ist bekanntlich immer für Action zu haben. Nun meldet eine bekannte Deutsche Qualitätszeitung, der olle Thomas habe auch in anderen Sportarten die Begabung, das Publikum zu unterhalten – wenn auch als Fan.

Thomas Müllers Ehefrau ist Dressurreiterin und feierte mit dem Weltcupsieg am vergangenen Wochenende einen unerwarteten Erfolg. Ihr Thomas sei vor lauter Aufregung “mehrfach im Laufschritt über das Turniergelände geeilt”. Thomas Müller und Pferde, das passt einfach!

Wie Sie sich seinen Freudentanz vorstellen müssen? Mögliche Anhaltspunkte finden Sie hier.

Fussballer mit Tieren (IX)

Herr Maldini am Dienstag den 19. November 2019

Heute ist Rundes-Leder-Hunde-Nachmittag.

Geniessen Sie jetzt die Bildergalerie mit packenden, neuen, langweiligen und auch alten Bildern.

  • Arsenal-Spieler mit Hunden.

  • Dele Alli mit Hund.

  • Edinson Cavani mit Hund.

  • Djibril Cissé mit Hund.

  • Brian Clough mit Hund.

  • Johan Cruyff mit Hund.

  • Matthijs de Ligt mit Hund.

  • Jürgen Klopp mit Hund.

  • Marcelo mit Hunden.

  • Marta mit Hunden.

  • Jean-Pierre Papin mit Hund.

  • Carles Puyol mit Hund.

  • Wayne Rooney mit Hund.

  • Alexis Sanchez mit Hund.

  • Raheem Sterling mit Hund.

  • George Weah mit Hund.

Das Runde Leder dankt Footballers with animals herzlich für die Zusammenarbeit.

Telegene Tattoos

Val der Ama am Mittwoch den 13. November 2019

Nicolás Otamendi hat ein Netflix-Abo.

Ein Crystal Meth-Koch, ein Gangster und ein Wikinger: Ganz fiese Typen prägen den Rücken des Argentiniers im Dienste von Manchester City. Die Serienfreaks unter Ihnen kennen die Kerle da: Wir haben den Walter White aus Breaking Bad, Thomas Shelby aus Peaky Blinders und die Hauptfigur von Vikings, den Ragnar Lothbrok.

Kann man so stehen lassen, aber trotzdem die Frage: Warum, Herr Otamendi? “Die Leute fragen mich immer danach. Ich habe mein erstes Tattoo stechen lassen, als ich 14 war, und jedes hat eine Bedeutung für mich. Mein Bruder und meine Kinder sind da und das Gesicht meines Grossvaters auch. Die meisten sind persönlich.” Die Familie? Schön. Die wird wohl vorne drauf sein:

Reproduzierte Reportage

Herr Maldini am Dienstag den 1. Oktober 2019

***Publireportage***

Urlaub in Basel: Spitzenfussball paart sich mit Lifestyle.

RL-Lifestyle-Redaktor Herr Maldini genoss Torrausch und Tiefenentspannung, als er eine Nacht im Hotel Nomad in Basel, der Stadt des Schweizer Fussballkrösusses, verbrachte.

Mein erster Gedanke: Der Mann strahlt, als wäre er selber in den Ferien! Die Herzlichkeit, mit der uns Concièrge Marco empfängt, wird uns während des ganzen Aufenthalts begleiten.

Draussen: Der Wind weht mir durch meine Mèches, als ich mit einem hippen Leihklappvelo in 12 Minuten zum St. Jakob-Park fahre.

Drinnen: Ein topmodernes Stadion, ein wunderbar gepflegter Naturrasen, darauf  11 Vorzeigespieler, die das Fussballerherz höher schlagen lassen.

Die Atmosphäre: Unkomplizierte Extraklasse. Die Athleten beeindrucken nicht mit Defensivspiel und steifem Gehabe, sondern mit echter Eleganz und stilsicheren Empfehlungen wie einem Wein aus Mexiko.

Das Essen: Es begann mit einer Stadionwurst im Joggeli und endete bei irgendeinem Bier an der hoteleigenen Bar. Ein Kosmopolit wie Herr Maldini trinkt, wohin auch immer es ihn verschlägt.

Besonders aufgefallen: Kemal Ademi. Gefährlicher als er ist nur Arthur Cabral. Gut für die anderen, dass das Spiel nur 90 Minuten dauert.

Warum ich wieder hinwill? Doppelzimmer mit Herrn Baresi, Regendusche, Sauna, Bademantel mit Slippers, drei zu null Tore.

Dieser Artikel wurde im Tamedia-Lab exklusiv für das Runde Leder produziert.