Archiv für die Kategorie ‘Glotze’

Alles Bayern Juve

Rrr am Mittwoch den 3. November 2004

Warum haben wir eigentlich 51 Fernseh-Kanäle? Ja klar: Damit wir aus dem breiten Angebot wählen können, was uns am besten gefällt.

Heute abend zum Beispiel zeigt SF2 das Champions-League-Spiel Bayern München-Juventus Turin, das müde Duell zweier Mannschaften, die schon praktisch für die Achtelfinals qualifiziert sind. Die Westschweizer Freunde von TSR2 übertragen zur selben Zeit das Spiel Bayern gegen Juventus. Die Tessiner Kollegen TSI2 bieten uns auch einen Match an, und zwar Bayern gegen Juventus. Wer keinen dieser Sender mag, wählt ORF 1: Die Österreicher zeigen heute abend Bayern gegen Juventus.

Alles Bayern oder was? Die einzige Alternative bietet TF 1 mit Lyon-Fenerbahçe.

Richtig spannend wären übrigens die Gruppen A (mit Monaco, Liverpool) und B (Real, Kiew, Leverkusen) – nur: diese Spiele zeigt niemand. Gute Nacht.

Vier Duelle

Rrr am Dienstag den 2. November 2004

In der Champions League naht die Entscheidung – wer übersteht die Vorrunde? Barcelona und Milan werden es sicher beide schaffen, das Direkttreffen heute auf TSR2 ist deshalb mässig interessant. Barça befand sich zuletzt in der Krise, gewinnt aber 2:1.

Als Alternative bietet sich Inter gegen Valencia auf TSI2 an. Leider gibts hier ein schlappes 0:0, das nur eine Mannschaft freut: Werder Bremen. Die Deutschen schlagen nämlich Anderlecht 3:0 (live auf SAT1) und nähern sich auf Kosten Valencias den Achtelfinals.

Wem das alles zu wenig ist: In der Nacht gibts noch Bush gegen Kerry auf sämtlichen Kanälen – allerdings ohne Resultat. Wer neuer US-Präsident wird, entscheidet der Oberste Gerichtshof erst Mitte Dezember.

Übrigens …

Rrr am Montag den 25. Oktober 2004

… falls Ihre Hobbys Fussballschauen, Biertrinken und Erdnüsseknabbern sind und es Ihnen so ergeht wie beiliegendem Kollegen, müssten Sie eventuell das Bier und die Erdnüsse überdenken… mpg-Video, 1,7 mb

TV-Tipp: Spiel ohne Ball

Dr. Eichenberger am Samstag den 23. Oktober 2004


3sat sendet am Sonntag 24. Oktober um 21.15 Uhr als Erstausstrahlung den Dokumentarfilm Das Spiel ohne Ball von Alfred Behrens. Im Alter von fünf Jahren wurde Behrens unter dem Ledermantel seines Bruders Arno am Kassenhäuschen vorbei zum Heimspiel von Altona 93 geschmuggelt. Das war der Beginn einer lebenslangen Passion, die der heute 60-Jährige in einem Filmbrief an seinen verstorbenen Bruder noch einmal Revue passieren lässt. Stationen der Leidenschaft sind neben Hamburg das Berlin der Hertha und das Swinging London des Chelsea Football Club. Behrens begleitet seinen Heimatclub Altona auf dem hoffnungsvollen Weg zum Aufstiegsplatz ebenso wie die Krise von Hertha BSC in der letzten Saison unter der Führung von Trainer Huub Stevens. Und er beschäftigt sich mit dem Einfluss des russischen Milliardärs Roman Abramovic auf den Chelsea FC. Tönt doch irgendwie vielversprechend, oder?

Pizza und Paella

Rrr am Mittwoch den 20. Oktober 2004

In den Live-Spielen der Champions League geht es heute irgendwie um Pizza und Paella: In Mailand und Valencia treffen italienische Kicker auf spanische Balltreter.

TSI2, SF2 und ORF zeigen ab 20.45 Uhr Milan-Barcelona. Beide Teams haben bereits sechs Punkte auf dem Konto und werden sich deshalb im Direktduell mit einem schlappen 1:1 begnügen.

Auf TSR2 läuft zur selben Zeit Valencia-Inter. Valencia braucht nach der Niederlage in Bremen dringend Punkte und wird die auch holen – 3:1-Sieg gegen Onkel Morattis Millionenteam. Tipp: Wer nicht Berlusconi oder Eichenberger heisst, schaut dieses Spiel!

Die Qual der Wahl

Rrr am Mittwoch den 13. Oktober 2004

Köbis Kicker haben heute spielfrei – nicht aber die Schweizer Fussballfans: Gleich sechs WM-Ausscheidungsspiele werden live am TV übertragen.

In der Schweizer Gruppe kommts zum Schlager Zypern-Frankreich (TF1, 20.45 Uhr). Der Franzose wird sich zu einem 2:0-Sieg zittern, also nicht sehr attraktiv. Dasselbe gilt leider für Litauen-Spanien (TVE, 20.15 Uhr).

Bessere Unterhaltung verspricht Nordirland-Österreich (ORF 1, 21.00 Uhr); unsere Freunde aus dem Osten stehen nach der Schlappe gegen Polen bereits unter Zugzwang. Verlieren sie in Belfast, können sie die WM 06 vergessen.

Auch der schottische Übungsleiter Berti Vogts steht in der Kritik – das Spiel Moldawien-Schottland (DSF, 20 Uhr) könnte sein Letztes sein. Eine Stunde später beginnt Italien-Weissrussland (RAI 1, 21.00 Uhr); weil die Azzurri nur ein 1:1 erreichen, ist morgen der Teufel los beim Italiener.

Ein Leckerbissen schliesslich zu später Stunde: Portugal-Russland (RTP, 22.15 Uhr). Das Spiel gabs schon mal an der EM – die Portugiesen gewannen damals 2:0.

Spannende Titel …

Rrr am Sonntag den 10. Oktober 2004

… sind das A und O jeder Frontseite! Die Sonntagsblätter beherrschen das meisterhaft, wie unser Beispiel zeigt. Die “NZZ am Sonntag” bringt heute diesen Schocker:

Noch abgefahrener ist aber die Variante in der “SonntagsZeitung”:

Ruefer in der Wüste

Rrr am Samstag den 9. Oktober 2004

O-Ton von Sascha Ruefer auf SF1 während eines Angriffs der Schweizer Elf:

“Die israelische Nationalmannschaft hat ja einen Bezug zur Schweiz. In den 70er Jahren hatte sie einen Trainer namens Schweizer. Jetzt Vonlanthen, das ist auch ein Schweizer…”

Vielen Dank, Herr Ruefer, für die Informationen!

Kleine Ergänzung: Der fragliche Ex-Trainer hiess David Schweitzer, ist längstens tot und hatte keinerlei Beziehung zur Schweiz, ausser dass sein Name ähnlich tönt wie Vonlanthens Nationalität. Toller Kommentar!

Wer Sascha Ruefer übrigens für seine nächste Party als Gast buchen will, kann das hier tun.

Hüppi-freier Abend

Rrr am Dienstag den 28. September 2004

Die Krisentruppe von Real Madrid spielt heute in der Champions League gegen die trainerlose AS Roma – TSR2 und TSI2 übertragen live. Das Geplapper von Matthias Hüppi bleibt uns dagegen erspart – SF2 sendet erst am Mittwoch wieder Live-Fussball.

Wem das Real-Spiel spanisch vorkommt, kann zwischen zwei weitern Spielen auswählen: SAT1 überträgt Bayern München – Ajax Amsterdam (Vorsicht: Spiel endet 0:0), und TF1 zeigt AS Monaco-La Coruña (letztes Jahr gabs ein 8:3).

Bayern auf dem Lande

Rrr am Dienstag den 21. September 2004

Heute ist ein grosser Tag für Osnabrück: Die Kicker aus der dritten deutschen Liga spielen im Cup gegen Bayern München und träumen vom grossen Coup – nicht zu Unrecht, denn bei den Gästen liegen acht Spieler darnieder (Kahn, Ballack, Kuffour, Santa Cruz, Sagnol, Scholl, Rau, Zickler).

Der Trainer von Osnabrück nennt sich Pele und will gegen Bayern “alles, nur nicht mauern”. Den Schlager aus der Provinz gibts live im ZDF ab 20.30 Uhr.

Kennen Sie den?

Dr. Eichenberger am Sonntag den 12. September 2004

Das ist der neue Stargast in der Sendung Quelli che il calcio… Sie wird jeden Sonntag nachmittag auf RAI DUE ausgestrahlt und ist eigentlich gar keine Fernseh-, sondern eine Radiosendung. Es wird über die laufenden Spiele der Serie A geredet, mit Liveschaltungen auf die Tribünen, ohne dass der Ball je einmal zu sehen ist. Geleitet wird Quelli che il calcio vom Showgirl Simona Ventura, die laut und gestenreich durch den Nachmittag führt, viel Busen zeigt und eine kaum zu überbietende Aufgeregtheit an den Tag legt. Verheiratet ist die Ventura mit dem schönen Stefano Bettarini, mit dem sie ein dankbares Sujet für die Regenbogenpresse abgibt. Bettarini ist Fussballer bei Sampdoria Genua, nur darf er gegenwärtig seinen Beruf nicht ausüben: Er ist in einen unschönen Wettskandal verwickelt und wurde per Gerichtsentscheid für fünf Monate gesperrt.

Der Schöne und das Showgirl: Stefano und Simona.

So spielt Deutschland

Rrr am Dienstag den 7. September 2004

Der TV-Tipp für morgen abend: Deutschland – Brasilien, 20.45 Uhr, ZDF. Deutschland spielt übrigens mit folgender Aufstellung:

(Quelle: Uni Leipzig)