Archiv für die Kategorie ‘Getwitterte Treffer’

Badges & Beats

Herr Shearer am Donnerstag den 16. August 2018

Sport und Musik, eine schöne Symbiose.

Das haben wir Ihnen ja schon gestern zu vermitteln versucht. Weil es so schön war, folgt hier und heute eine weitere gelungene Verschmelzung von zeitgenössischer Musik und zeitlosem Fussball. Der oder die Inhaber des Twitter-Accounts Bands FC mögen offensichtlich beides so sehr, dass sie die Wappen von mehr oder weniger bekannten Fussballklubs in solche von Musikern und Bands umwandeln. Was soll man sagen, alle kommen auf ihre Kosten! Hier eine spontane Auswahl, die den Verfasser dieses Artikels begeistern konnte (Reihenfolge zufällig):

Folgen Sie diesem Twitter-Kanal nun umgehend, denn ausserdem werden Sie auf diese Weise auch über die Resultate der englischen Premier League auf dem Laufenden gehalten. Nach einer Runde führen übrigens die guten alten Echo and the Bunnymen die Tabelle an – da kann niemand etwas dagegen haben.

Allerdings, wenn wir genau überlegen – erfunden wurde diese Symbiose schon etwas früher im schönen Bern, wie dieses Bild beweist:

Bild: Facebook / Tequila Boys

Besten Dank an unseren A+++-Leser Herrn Häck für den Hinweis!

Neulich bei der Bahn

Rrr am Donnerstag den 15. März 2018

Bitte alle einsteigen, Zug fährt los.

Richtig, das ist der neue Twindexx Swiss Express RABe 502 von Bombardier. Er ist im Testbetrieb im Regeleinsatz zwischen Zürich und Bern.

(Foto: Twitter/@shadowman83 via unseren Superleser Max Power)

Liebesgrüsse aus dem Keller

Herr Shearer am Donnerstag den 15. Februar 2018

Die gute Nachricht: der Valentinstag ist vorbei! Die schlechte: in 364 Tagen ist schon der nächste.

Das deutsche Fachorgan 11 Freunde präsentierte gestern auf seiner Homepage eine Übersicht über die Tweets der Bundesligisten zum Thema des Tages. Grund genug für uns, ihnen eine gleichartige Übersicht aus Schweizer Sicht zu präsentieren. Keine Angst, sie fällt ganz kurz ein, denn eine Kurznachricht auf ihrem Twitter-Kanal war das nur den Kellerkindern der Liga wert, denen also, die offenbar ganz dringend ein bisschen Liebe und Zuwendung gebrauchen können.

Chers supporters, en ce jour dédié à l’amour, nous tenons à vous remercier pour votre chaleureux soutien et votre ferveur malgré les moments difficiles que nous passons ensemble cette saison. Nous comptons encore sur vous ce dimanche ! ❤⚪🔴 #fcsion #valentinesday pic.twitter.com/kBz8KiCPxB

— FC Sion (@FCSion) 14. Februar 2018

Tinder-Time in Sitten – It’s a Match! Und nächste Saison geht das Speed-Dating mit neun neuen Blind Dates  in die nächste Runde.

Mon cher @lausanne_sport,
En ce jour de saint-valentin, il faut se dire ce que l’on ressent vraiment. Même si beaucoup te critiquent à cause de ton nouveau look, je tiens à te dire que bah moi, je l’aime ! L’amour ne s’arrêtera jamais à cause d’une couleur.
🧡 Je t’aime mon LS 💙 pic.twitter.com/78dOyU1s2T

— Lausanne eSports (@lausanneesports) 14. Februar 2018

Für einen eigenen Tweet war man in Lausanne zu scheu, hat aber gerne den der E-Sportler verwendet. Man sieht sofort: da stimmt die Chemie!

Wobei, so ganz stimmt das nicht. Etwas eigenes hat man doch verfasst, allerdings hat man es damit so gemacht, wie man es auch gerne mit Spielern tut: von Basel etwas ausgeliehen. Ging es etwa um Vali? Wir werden es nie erfahren.

Überrasche deine Liebste/deinen Liebsten mit einem romantischen Valentinstag-Geschenk:
– Eine Rose und eine Flasche FC Thun-Wein für CHF 19.00
– 4 Spezial-Feldschlösschen-Bier und 1 FC Thun-Bierglas für CHF 19.00
Der Fanshop ist heute von 13.30 bis 18.30 Uhr geöffnet.#wahriliebi pic.twitter.com/wcPOCcdBAP

— FC Thun (@fcthun_official) 14. Februar 2018

Wahre Liebe zeigt man natürlich mit einer Flasche umettiketierten Essigs oder vier Dosen Feldi aus dem Denner. Oder aus dem Fanshop des FC Thun, dann ist es halt einfach doppelt so teuer.

Einfach nur traurig der FC Basel – der Klub, der den heiligen Valentin geboren und endlich auch wieder in seinen Reihen hat, bleibt stumm in der Sache. Da kann man sich wirklich nur noch mit ein bisschen Musik trösten.

Mexikanisches Missgeschick

Briger am Montag den 10. April 2017

Lehrstunde für Michi Frey.

Bern, 2. April 2017. Der BSC Young Boys liegt kurz vor Schluss mit 1:2 hinten, als sich der Vaduzer Torwart Benjamin Siegrist den Ball vor die Füsse legt, um ihn nach vorne zu dreschen. Was der Torwart der Liechtensteiner nicht sieht, ist das sich Michi Frey von hinten anschleicht. Wäre der Berner Stürmer, sagen wir mal weniger ungestüm an die Sache rangegangen, dann hätte er sich wohl den Ball geschnappt und das 2:2 erzielt. So gab’s nach dem Bodycheck nur Freistoss für Vaduz.

Wie man es besser macht, zeigte gestern Carlos Fierro von “Chivas” Guadalajara gegen den argentinischen Torwart Cristian Campestrini von Puebla. Aber sehen Sie selbst:

Für Menschen hinter der Bürofeuermauer:

Campestrini se quedó dormido y le regaló el gol del triunfo a Carlos Fierro

make action GIFs like this at MakeaGif

Neulich in der Königsklasse

Rrr am Samstag den 17. September 2016

Vorsicht: Fussball schauen kann Ihre Gesundheit gefährden.

Sie können gar nicht genug kriegen von spannenden Fussiclips und informativen Illustrationen? Dann ist unser Spartensender RL3 genau das Richtige für Sie. Auf RL4 verraten wir Ihnen derweil, wie YB-Sigi den RL-Leser Herr Flachkopf glücklich machte. RL2 empfangen Sie ja sicher in Ihrer Facebook-Timeline. Wenn Sie sich jetzt langsam fragen, wer Sie sind und wo Sie sich befinden: Ersteres wissen wir auch nicht, aber Sie empfangen hier unseren Hauskanal RL1.

Alles für die Katz

Rrr am Montag den 5. September 2016

Unglaublich, was unsere Redaktion für Material sichten und verwerfen muss.

Vor drei Tagen zum Beispiel erreichte uns dieser Tweet eines ManUtd-Fans namens KingMusa.

kattz

Der diensthabende Redakteur checkte es sofort: Katzencontent, langweilig, weg damit.

Tja, und seither macht die Katze als “Catinho” eine Riesenkarriere in den sozialen Medien.

[nggallery id=447]

“Das ist mir egal”, sagt Herr Rrr, der Chefredakteur des Runden Leders. “Wir sind ein anspruchsvolles Fachforum, das komplexe Inhalte aus der Welt des Fussballs vermittelt, und wir haben es nicht nötig, auf so billige Art die Besucherzahlen in die Höhe zu treiben. Katzencontent ist und bleibt etwas für Loser-Sites. Unser Redakteur Herr briger arbeitet zurzeit an einem mehrteiligen Hintergrund über internationale Klubs, und auch die anderen Redakteure erarbeiten hochwertige Contents, und eher würde ich mir die Hand abhacken lassen als dass ich Katz

Tim tut’s

Herr Shearer am Donnerstag den 9. Juni 2016

Grosse Freude in der Wrestling-Szene!

Tim WieseWas wir vom Runden Leder ihnen bereits vor gut eineinhalb Jahren prophezeit haben, tritt nun tatsächlich ein: Tim Wiese, ehemaliger Torhüter bei Werder Bremen und Hoffenheim, meint es offenbar ernst mit seiner Wrestlingkarriere. Gestern jedenfalls gab er bekannt, dass er bei der Firma WWE (World Wrestling Entertainment) “für eine längere Dauer” ins Leistungszentrum in Florida eintrete. Sein Trainer wird ein gewisser Herr “Triple H” sein, welcher mit bürgerlichem Namen Paul Levesque heisst, allerdings auf einschlägigen Seiten auch unter den Künstlernamen “The Game” oder auch – und der gefällt uns jetzt wirklich gut – “Cerebral Assasin” firmiert.

Um Wieses mühsam antrainierte Muskelfleischberge in Bewegung zu sehen, müssen Sie übrigens nicht extra in die USA fliegen: Ziel des Trainers ist es, seinen Schützling rechtzeitig für den Besuch der WWE-Tour in Deutschland im November bereit zu haben. Und der ist heiss, sein Talent in der Heimat unter Beweis stellen zu dürfen: “Egal was dafür nötig sein wird, mein Ziel ist es, nächsten November in diesem Ring zu stehen. Ich will das Match!

Reservieren Sie sich also folgende Daten: 2.11., Frankfurt a.M. / 3.11., München / 8.11., Oberhausen / 9.11., Berlin. / 12.11., Strasbourg.

Was? Wie? Ach so, Sie möchten jetzt ein bisschen Wrestling gucken. Gerne! Hier ist the incredible Triple H!

Trostessen

Herr Shearer am Donnerstag den 2. Juni 2016

Wie verarbeitet man einen Abstieg? Und wie feiert man eine Trainerverpflichtung? Mitunter ziemlich gleich.

benitezburger

Es ist eigentlich unfassbar, aber tatsächlich eingetreten: nachdem die Klubleitung unter dem Besitzer Mike Ashley während Jahren konstant daraufhin gearbeitet hat, ist mit Newcastle United eine der populärsten Mannschaften Englands aus der Premier League abgestiegen. Nachdem Steve McClaren viel zu spät entlassen wurde, blieb Rafa Benitez schlussendlich nicht mehr genug Zeit, um den Gang in die Zweitklassigkeit abzuwenden. Dann aber doch noch ein kleines Wunder: der spanische Erfolgstrainer verlängerte sein Engagement im schönen Nordosten.

Das freudige Ereignis motivierte gleich mehrere Pubbesitzer in der Gegend, ihre Speisekarte anzupassen und einen Benitez-Burger drauf zu setzen. Dieser zeichnet sich typischerweise dadurch auf, dass auf das Rindfleischplätzchen noch Chorizo gelegt wird. Damit aber nicht genug – über Twitter und mit dem Hashtag #nufcburger begannen Newcastle-Fans, allerhand ehemalige oder aktive Spieler mit eigenen Burgern zu beehren. Das war manchmal mehr, manchmal weniger schmeichelhaft.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Lässiges Logo

Herr Shearer am Dienstag den 31. Mai 2016

Endlich! YB kriegt ein zeitgemässes Logo!

YB_Redesign

Als führendes Fussballfachblog sind wir besonders stolz, ihnen das rundumerneuerte Vereinswappen exklusiv als erstes Medium präsentieren zu dürfen. “Das neue Erkennungszeichen bleibt der bewährten Grundform treu, soll aber mit mehr Ecken und Kanten auch die offensiven Tugenden mehr betonen. Mit dem neugestalteten Logo wird der Brand auch ein neues Zielpublikum erschliessen”. So oder ähnlich könnte es in einer damit einhergehenden Mitteilung heissen, wenn es denn wahr wäre. Dieser Design-Vorschlag stammt von einem Twitter- respektive Instagram-Account namens Redesign FC – weitere Angaben dazu finden wir nicht. Natürlich hat sich der Zeichner nicht nur YB zur Brust genommen, sondern auch noch zahlreiche andere Klubwappen überarbeitet. Aber schauen Sie selber, auf Twitter und Instagram.

Späte Einsichten

Rrr am Donnerstag den 11. Februar 2016

123

Wir auch, liebe Luzerner. Allerdings brauchten wir dafür nicht acht Jahre.

Bekloppter Kop

Herr Shearer am Mittwoch den 23. September 2015

Viele Fans des Liverpool FC möchten ihren Trainer loswerden.

Sechs Spiele, zwei Siege, zwei Niederlagen, zwei Unentschieden, vier Tore erzielt, sieben kassiert – das ist die bisherige Meisterschaftsbilanz von Brendan Rodgers als Trainer von Liverpool. Das ist deutlich zuwenig für die Ansprüche der Anhänger des legendären Klubs. The Anfield Chat, ein Twitter-Account mit 122’000 Followern, will am nächsten Match einen deutlichen Wink mit dem Zaunpfahl geben und hat schon mal die Kleiderordnung für das Spiel gegen Aston Villa bekanntgegeben: Traineranzug, Schirmmütze, Brille.

kloppopool

Schluss mit Social Media

Val der Ama am Mittwoch den 2. September 2015

José Enrique Sánchez Díaz will nicht mehr senden.

enriqueDenn eigentlich ist der 29-jährige drum Fussballer beim FC Liverool. Eigentlich, weil er kaum spielt. Letzte Saison gönnte ihm Brendan Rodgers ganze 584 Minuten.

Und so beschäftigte sich der Aussenverteidiger halt mit Twitter und Instagramm und erfreute oder auch verwirrte seine Follower immer wieder mit teils ziemlich bescheuerten Fotos und Neuigkeiten. Sie erinnern sich vielleicht an diese Episode oder auch an das Bild hier links vom Beitragstext.

Jetzt aber fertig. Nach einem vergeblichen Sommerflirt mit West Bromwich Albion will José Enrique endlich wieder was für seinen Marktwert tun und ab sofort nur noch Fussballer sein. Also volle Konzentration auf nur noch Training, Shoppen, Playstation.

enri