Archiv für die Kategorie ‘Corazon Blanco’

Neulich in Sevilla

Rrr am Donnerstag den 12. Januar 2017

Es läuft die 93. Minute.

Karim Benzema trifft zum 3:3-Endstand im Cup-Rückspiel Sevilla vs Real Madrid (Hinspiel 0:3). Real stellt damit einen Rekord auf: Seit nunmehr 40 Pflichtspielen sind die Madrider ungeschlagen, die letzte Niederlage gabs am 6. April 2016 in Wolfsburg.

Der bisherige Rekord stammte von Barcelona (39 Pflichtspiele ohne Niederlage – bis am 2. April 2016 Real Madrid 2:1 im Camp Nou siegte).

Erfreuliches Ende

Rrr am Sonntag den 18. Dezember 2016

Guten Abend. Real Madrid ist Weltmeister.

Der Real-Beauftragte des Runden Leders, Herr Rrr, nimmt dazu wie folgt Stellung:

“Liebe Freunde des erfolgsorientierten Profifussballs, ein schönes Jahr endet mit einer schönen Bescherung. Real Madrid hat in Yokohama das Finale der Klub-WM mit 4:2 nach Verlängerung gewonnen und sich zum zweiten Mal innert drei Jahre diesen grössten Titel des Weltklubfussballs gesichert.

Der Gegner aus Japan, ein Team namens Kashima, leistete allerdings unerwartet starken Widerstand. Zu meiner Irritation und sonntäglichen Verärgerung – ich musste am vierten Advent leider viel fluchen – führte Kashima zwischenzeitlich sogar 2:1, ehe der Spieler Cristiano Ronaldo das Match mit drei Toren in die richtige Richtung lenkte. Hier sehen Sie das vorentscheidende 3:2 und da dürfen Sie nochmals das 4:2 von CR7 geniessen, der als erster Spieler in der Geschichte des Fussballs die Champions League, die Europameisterschaft, die Klub-WM und den Ballon d’or im selben Jahr gewann.

Ich danke allen weiteren Teams, dass sie sich auch dieses Jahr an den verschiedenen Klubwettbewerben in aller Welt beteiligt haben, und wünsche Ihnen allen nun einen besinnlichen Jahresausklang.”

Wahres Wohlfühlweekend

Rrr am Montag den 21. November 2016

Ausgelassene Stimmung auf der Redaktion des Runden Leders.

22

Herr Rrr, der sehr gut aussehende Chefredakteur, spendete frühmorgens eine Flasche Prosecco. “Was gibt es Schöneres als ein Wochenende, an dem Real und YB beide siegen?” fragte er in die Runde. Niemand widersprach.

“Eben”, fuhr Herr Rrr fort. “Am Samstag abend, das letzte Spiel im altehrwürdigen Vicente Calderon, wo Real Madrid so manche heisse Schlacht gegen den Stadtrivalen Atlético geschlagen hat, und ich will es auch gar nicht verleugnen: Manch bittere Niederlage einstecken musste! Im letzten Spiel aber, bevor das Stadion abgerissen, der Boden planiert und Atlético umgesiedelt wird, nochmals ein Stadtderby. Und wir haben”, Herr Rrr spürte, wie ihm die Nässe in die Augen schoss, “wir haben sie dominiert. Physisch und spielerisch. Wir haben sie weggearbeitet. Wir, die Königlichen.”

12654574_10208526898679758_8506102381416676835_nHerr Rrr blickte auf die Erdnüsschen in seiner rechten Hand. “3:0, meine Damen und Herren. Wir haben sie 3:0 geschlagen. Wir haben den Atleticode geknackt.”

Herr Rrr rang mit der Fassung und nahm noch einen Schluck. “Ich weiss nicht, wie Ihr Wochenende war, meine Herren, Sie hatten sicher alle Ihre Aufs und Abs, so ein Wochenende ist ja kein Sonntagsspaziergang, wenn Sie spüren, was ich fühle, aber was ich eigentlich sagen wollte: Es war gar nicht so entscheidend, dass Cristiano Ronaldo alle drei Tore schoss. Entscheidend war die physische Präsenz, die gegenseitige Solidarität, das Sich-für-den-anderen-Zerreisen-Wollen, das hatte schon etwas Biblisches!”

Und dann stiessen wir an. Auf das tolle Wochenende, auf das schöne Leben! Natürlich auch auf Herr Harvests 2:1 mit Luzern über Lugano, Herrn Brigers 4:3 über die Walliser, das 2:0 von Newcastle des aus Sofia zugeschalteten Herrn Shearers 2:0, derweil sich Herr der Ama über Werder Bremens grossartige Leistung gegen Frankfurt ganz ehrlich freuen konnte. Herr Maldini schaute sich den 18. Ferrari-Weltmeistertitel nochmals im FULL REPLAY, aber am allerglücklichsten war Herr Sohn: 81 Prozent Ballanteil mit Barcelona gegen Malaga, einfach ein Traumwert.

Wir müssen jetzt mal ausnüchtern. Weiter geht es um 13 Uhr mit einem wichtigen Beitrag unseres Redakteurs Herr Maldini.

Das Geheimnis des Remis-Teufels

Rrr am Montag den 3. Oktober 2016

AlaRrrm! Herr Rrr hat die Unentschieden-Seuche. Und er weiss wieso.

99Der Chefredakteur des Runden Leders hat bekanntlich zwei Lieblingsvereine: Young Boys Bern und Real Madrid. YB spielte zuletzt viermal Remis in Serie (gegen Vaduz, Sion, Astana, St. Gallen). In derselben Zeitspanne spielte Real Madrid ebenfalls viermal Remis in Serie (gegen Villareal, Las Palmas, Dortmund und Eibar).

Herr Rrr: “Es ist zum Verzweifeln. Diese unnützen Unentschieden machen mich fix und fertig. Ich weiss selber nicht mehr, wer ich bin. Auf jeden Fall bin ich kein Winner-Typ und auch kein Loser. Aber was bin ich dann? Ich bin ganz unentschieden.”

Immerhin: Herr Rrr hat gestern nachmittag herausgefunden, an was es liegt. In der 28. Minute des Spiels Real-Eibar (1:1) gab es nämlich diese Szene:

Ok, Sie haben nichts gerafft, klar. Sie hatten nur Augen für Cristiano Ronaldo. Studieren Sie bitte die Szene nochmals ganz genau.

Immer noch nichts? Ach so, jetzt haben Sie sich auf den TV-Kommentar konzentriert. Auch falsch. Nochmals, bitte.

Na? Sehen Sie den Typen im Publikum? Den kranken Typen da hinten mit der rosalila getönten Sonnenbrille? Genau der!

234

Herr Rrr: “Als ich gestern kurz vor 17.00 Uhr die Live-Bilder aus dem Bernabeu sah, da wusste ich: Der Typ sass sicher auch im Wankdorf. Danach habe ich das ganze Spiel YB-St. Gallen nochmals minutiös durchgecheckt, Minute für Minute, auf Teleclub, und siehe da, Bunjakus Jubel in der 94. Minute:”

445

Was sagen Sie jetzt? Reiner Zufall, sagen Sie? Ich bitte Sie. Ich konnte heute früh via Threema mit einer Vertrauensperson an einer zertifizierten Universität in einer wichtigen Stadt in Mitteleuropa kommunizieren, und diese hat es mir eindeutig bestätigt: Mit dieser rosalila Sonnenbrille kann der unbekannte Mann die Resultate meiner Mannschaften Young Boys Bern und Real Madrid ZU MEINEN UNGUNSTEN BEEINFLUSSEN. Er tut das mit Hilfe von semidurchlässigen Infrarotsignalen, die von der NSA auf die Gläser seiner “Sonnenbrille” überspielt werden, und er tut das, das belegt das Zahlenmaterial ganz klar, er tut es seit Wochen, er tut es über acht Spiele lang! Dieser Mann ist schuld daran, wenn meine Mannschaften im nächsten Frühling keine Titel holen, UND ER TUT ES MIT ABSICHT !!!! Er ist hinter mir her, es würde mich nicht wundern, wenn er plötzlich sogar auf dem Exklusiv-Logo an der Spitze dieses Beitrags auftauchen würde. Gerade wollte ich den Skandal mit dem US-Präsidenten Herrn Barack Obama besprechen und den Weltsicherheitsrat alarmieren, als zwei Männer mit grünen Män

Jeder kennt die Frage, kaum keiner die Antwort (54)

Rrr am Mittwoch den 14. September 2016

Was heisst auf spanisch “irgendeinisch fingt ds Glück eim”?

rrr

Oben die Nachspielzeit, in der Mitte Morata.

Moderne Männlichkeit

Rrr am Samstag den 10. September 2016

Endlich wissen wirs: CR7 riecht nach Lavendel, Apfel und Zimt.

Denn Cristiano Ronaldo nimmt natürlich nicht irgendein Eau de Toilette, er hat sein eigenes: Das Cristiano Ronaldo Legacy Eau de Toilette. Das hat er diese Woche präsentiert, es ist klassisch und charismatisch, wie wir den Presseunterlagen entnehmen. “LEGACY steht für moderne Männlichkeit. Lavendel, Apfel und Zimt machen den Duft frisch und sinnlich, so dass er zu jeder Gelegenheit getragen werden kann.

Der Chefrefakteur des Runden Leders, Herr Rrr, hat LEGACY bereits ausprobiert und ist begeistert. “Jetzt komme ich bei den Frauen noch besser an, aber auch Männer mögen die dezente Duftnote, wie ich auf der Redaktion feststelle.” Sein Kollege Herr Shearer bestätigt: “Früher konnte ich den Chef nicht riechen, jetzt kann ich ihm kaum noch wiederstehen und erfülle ihm jeden Wunsch.”

Cristiano Ronaldo, der Weltfussballer der Jahre 2008, 2013, 2014 und 2016, kehrt übrigens heute auf den Rasen zurück: Zwei Monate nach seiner Verletzung im EM-Final gibt CR7 sein Comeback, um 16 Uhr im Bernabeu gegen Osasuna.

Frühe Freude

Rrr am Dienstag den 9. August 2016

Es folgt eine kurze Mitteilung unseres Real-Madrid-Beauftragten.

rrr_transendienst“Liebe Freunde des Runden Leders, ich möchte Sie nicht lange stören, aber doch kurz mitteilen, dass der löbliche Real Madrid CF bereits den ersten Titel in der noch so jungen Saison eingefangen hat. Real Madrid hat heute abend als amtierender Champions-League-Sieger den europäischen Supercup gewonnen, mit einem 3:2 gegen den Europa-League-Sieger Sevilla.

Die Entscheidung fiel in der 118. Minute, als sich unser Verteidiger Dani Carvajal dazu entschloss, das Penaltyschiessen ausfallen zu lassen und stattdessen mit einem Energieanfall und Sololauf unvergleichlicher Güte das Spiel in Trondheim zugunsten der Weissen zu entscheiden.

Natürlich fehlten einige Stammspieler bei Real, so der Goalie Keylor Navas, der Verteidiger Pepe und die Offensivkräfte Pepe und Cristiano Ronaldo, und natürlich wird es wird noch wichtigere Titel geben in dieser Saison, die zu gewinnen Real Madrid ebenfalls gewillt ist, aber eine frühe Freude zu Saisonbeginn ist natürlich auch nie falsch.”

Real-Ritual in Rom

Rrr am Samstag den 20. Februar 2016

Wir unterbrechen nochmals kurz unser Programm, Herr Zidane möchte seine Spieler umarmen.

Also fast alle. Gibts Probleme mit Toni Kroos? Wir wissen es nicht.

Das Tippspiel zu YB-Thun folgt um 14 Uhr.

Augenbrauenzupfen leicht gemacht!

Rrr am Montag den 15. Februar 2016

Wie immer am Montag: Coole Schönheitstipps mit Herrn Rrr

109“Hallo Fussifans, sicher habt Ihr den Höhepunkt des Wochenendes mitbekommen: Cristianos Auftritt am Samstag nachmittag gegen Bilbao! Und YESS, Ihr habt richtig gesehen: CR7 hat seit neuestem einen voll krass coolen Eyebrow-Slit. Schon beim Tor nach 3 Minuten wars am TV einwandfrei zu erkennen. HAMMER!

1Wir von der Rundes Leder Redaktion sind natürlich hin und weg. Ich war schon gestern nachmittag für einen Extra-Termin bei meinem Friseur Salvatore. Aber bevor Ihr jetzt neidmässig ausflippt von wegen mega teuer und so, mein Pro-Tipp: Das kriegt Ihr auch selber hin! Denn ich verrate Euch heute in meiner Beauty-Kolumne die angesagtesten Varianten für die gepflegte Selbstzupfung:

pinzettePinzette. Damit erfasst Ihr jedes einzelne, noch so kleine Augenbrauen-Härchen und zupft es an der Wurzel heraus. Einfach immer schön die Haut an der Augenbraue mit der freien Hand stramm halten. In der Drogerie Müller kriegt Ihr so eine Pinzette für schlappe 5 Franken, aber natürlich könnt Ihr auch Papis Pinzette von der Briefmarkensammlung verwenden. Wie auch immer, AAACHTUNG: Da man jedes Härchen einzeln zupfen muss, strapaziert man die Haut am Auge und Rötungen können auftreten, manchmal sogar Miniblutpunkte. Eklig!

fadenFadentechnik. So macht es Salvatore, und sehr wahrscheinlich auch CRISTIANO RONALDO!! Die Fadentechnik stammt aus dem muslimischen Raum. Dafür braucht Ihr einen ca 60 cm langen Baumwollfaden, mit dem Ihr durch Drehungen mit und gegen den Uhrzeigersinn die Haare einfängt und auszupft. Pro: Weniger Schmerzen. Eventuell geht es sogar ohne Ponstan. Kontra: Man muss eventuell mehrmals über eine Stelle gehen. NERV!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Zizou statt Rafa

Rrr am Montag den 4. Januar 2016

Jetzt offiziell: Zidane ersetzt Benitez auf der Trainerbank von Real Madrid.

Rafael Benitez war schon seit dem 0:4 im Clasico vom November untragbar. Erstaunlich, dass die Vereinsführung von Real noch so lange an ihm festhielt.

(null)

Der interimistische Nachfolger Zinedine Zidane trainierte bislang die Reservemannschaft. Er soll der Goalie-Legende Iker Casillas bereits ein Angebot zur sofortigen Rückkehr aus Porto unterbreitet haben.

Mehr zum Thema sicher morgen im “Bund” – wir hoffen doch sehr, dass wir dort mehr lesen werden über die gestrige Ehrerbietung der Valencia-Fans an ihren zweimaligen Meisterttainer Benitez (sie präsentierten gestern ein Transparent mit der Aufschrift “Rafa, du hast uns die schönsten Jahre unseres Lebens geschenkt. Danke.”), dass das 2:2 im Schicksalsspiel im Mestella zu wenig war für den ohne klaren Plan operierenden Benitez, den Präsident Florentino Perez letzten Sommer gegen den Widerstand der meisten Real-Fans engagierte, und wir gehen davon aus, dass in so einem Bericht auch der Tempo-Exzess von James Rodriguez erwähnt wird und in sarkastischem Ton auf Cristiano Ronaldo verwiesen wird (der sagte neulich seinen Kritikern: “Auch Gott gefällt nicht allen”), aber wir wollen natürlich nicht vorgreifen und wünschen Ihnen nun noch einen schönen Abend.

Sinkende Augensterne

Herr Pelocorto am Sonntag den 27. Dezember 2015

Es wird dunkel in Cristiano Ronaldo.

Herr Rrr und ich hatten es schon beim Spiel zwischen Real Madrid und Rayo Vallecano vermutet: Cristiano Ronaldo verliert sein Augenlicht! Zwischendurch schien der beliebte Superstar auf dem Platz die Orientierung zu verlieren, zeitweise wusste er nicht einmal mehr, wo sich das Spielgerät befindet:

Leider scheinen sich unsere schlimmsten Befürchtungen zu bestätigen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

… Y Nada Más

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 15. Dezember 2015

Wo Fans anderer Clubs wegen Kindern in Tränen ausbrechen, da sind die Madridistas hartgesottener.

Ich habe ja schon einiges erlebt hier auf der Redaktion des Runden Leders, aber der Krach zwischen Herrn Lars Sohn (der Culé) und Herr Rrr (der weniger Culé) war doch sehr laut. So laut, dass Frau Rüegsegger-Wüthrich, die im vierten Stock wohnt, heruntergekommen ist und wissen wollte, ob der Neuner wieder randaliere.

Nachdem er Herrn Lars Sohn vor die Tür gestellt hatte, herrschte mich Herr Rrr mit einem Gesicht wie dem von Ferguson zu seinen besten Zeiten an, wenn jetzt nicht sofort etwas von Real Madrid komme, dann sei ich im Fall das letzte Mal für sehr lange Zeit Abendredakteur gewesen.

Gut, gut, gut, ich bin ja vorbereitet.

Also: Wann weinen Fans von Real Madrid? Wenn sie Titel gewinnen natürlich, wie zum Beispiel zum 10. Mal die Champions League. Freuen Sie sich auf “La Décima” mit Di Stéfano, Butragueño, Ronaldo, Raúl und vielen weiteren Stars: