Autorenarchiv

Tolles Törchen (13)

Herr Maldini am Freitag den 13. Dezember 2019

Gestatten: Alex Morgan am heutigen Freitag, dem 13.

Die US-Amerikanerin hat im Fussball so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Für eine Trophäe ist sie heuer noch im Rennen: Sie ist als 2019 USWNT player of the year nominiert (USWNT=US-amerikanische Fussballnationalmannschaft der Frauen). Die Siegerin wird noch diese Woche bekanntgegeben – wir drücken die Daumen.

Morgan ist neuerdings auch Cover-Girl der ersten Ausgabe eines neuen Videospiels eines grossen Computerherstellers, zusammen mit den üblen Randsportlern Alexander Michailowitsch Owetschkin und John Sherman Smith-Schuster. Das Videospiel vereint Athleteninnen und Athleten aus den Sportarten Fussball, Eishockey, Basketball, American Football und Baseball.

Bild: Öpfu.

Die Hersteller haben das Regelbuch für Sport-Videospiele zerrissen und es für eine neue Generation umgeschrieben, fand das Runde Leder exklusiv heraus. Es empfiehlt der junggebliebenen Leserschaft deshalb, das Spiel unbedingt ausprobieren.

Tolles Törchen (11)

Herr Maldini am Mittwoch den 11. Dezember 2019

Heute im Adventskalender: Stéphane Chapuisat, 50 Jahre alt, Chefscout der allseits beliebten Berner Young Boys, früher Spitzenfussballer.

Die zahlreichen indischen Angestellten, die das Runde Leder in seiner Aussenstelle beschäftigt, haben nächtelang recherchiert. Wann fand der legendäre Stéphane Chapuisat erstmals den Weg in die Schweizer Mediendatenbank? Es war am 8. August 1986 im Blick:

Tolles Törchen (10)

Herr Maldini am Dienstag den 10. Dezember 2019

Zehner gibt und gab es viele, aber es gab eben auch Alessandro Del Piero.

Der erste Donnerstag in irgendeinem September in den 90er-Jahren veränderte das Leben von Herrn Maldini. Am ersten Donnerstag im September ist nämlich jeweils Schafscheid im Bernischen Riffenmatt. Und dort werden nicht nur die Schafe, die von der Sömmerung auf der Alp zurückkehren, an ihre jeweiligen Besitzer aufgeteilt, nein, damals war das auch ein richtiges Fest mit Putschauto, Zuckerwatte und so weiter. Wie das heute ist, weiss Herr Maldini leider nicht.

Bild: BZ.

Item, an jenem ersten Donnerstag in irgendeinem September in den 90er-Jahren war der junge Herr Maldini mit seinem Götti in diesem Riffenmatt unterwegs und von diesem erhielt er sein erstes Fussballtrikot geschenkt: Alessandro Del Piero, die Nummer 10 von Juventus Turin. Danach war es um Herrn Maldini geschehen. Zurecht, wie sich später immer wieder herausstellte.

Weshalb hingegen Herr Maldini heute nicht Herr Del Piero heisst – das wäre wiederum eine andere Geschichte.

Tolles Törchen (5)

Herr Maldini am Donnerstag den 5. Dezember 2019

Den heutigen Morgen widmen wir einem alten Bekannten.

Der Oltener Ramon Vega absolvierte eine insgesamt durchaus ansehliche Fussballkarriere. 1996/1997 lief er in 14 Spielen für Cagliari Calcio auf, vor kurzem tat er dasselbe gemäss diverser Medienberichte mit seiner Firma. Also ohne Cagliari diesmal.

Wie auch immer – eine jüngst durchgeführte Publikumsbefragung des RL-Umfrageinstituts zeigte, dass die Befragten bei Ramon Vega vor allem an die folgenden Stichwörter denken:

  • Zürcher
  • GC
  • EM 1996
  • schlechte Presse in England
  • später Banker
  • Aufschneider

Und was kommt Ihnen in den Sinn?

Tolles Törchen (4)

Herr Maldini am Mittwoch den 4. Dezember 2019

Am heutigen 4. Dezember hilft A+++-Leser Phil du lac freundlicherweise der Redaktion aus.

“Guten Morgen. Mit seinen sechs Toren in 156 Premier-League-Spielen war Per Mertesacker nicht als Torgarant in die Geschichtsbücher eingegangen. Im FA Cup konnte der 1,99m grosse Innenverteidiger jedoch immer wieder mit Toren auf sich aufmerksam machen. Eines seiner vier Tore, die er in seinen insgesamt 19 Einätzen im FA Cup erzielen konnte, blieb so manchem Gooner in Erinnerung: In der Saison 13/14 trifft der Arsenal FC im Halbfinale auf den damalig amtierenden Pokalsieger Wigan Athletic. Mertesacker erzielt dabei in der 82. Spielminute das 1:1 und bringt sein Team zurück ins Spiel, welches der  FA-Cup-Rekordsieger schliesslich im Elfmeterschiessen mit 5:3 für sich entscheidet.

Der „big fucking German“, wie er von den Arsenal-Fans liebevoll genannt wird, leitet bei den Nordlondonern seit 2018 die Fussballakademie und stand am vergangenen Sonntag beim 2:2 gegen Norwich City als Assistent von Interimstrainer und Vereinslegende Freddie Ljungberg an der Seitenlinie.”

Tolles Törchen (3)

Herr Maldini am Dienstag den 3. Dezember 2019

Live ab 11:00 Uhr auf diesem Kanal: YB-Medienkonferenz!

Schon wieder Freitag!

Der 3. Dezember ist Maldini-Tag.

Gründe, weshalb die Redaktion Herrn Maldini (das Original) mag (Liste nicht abschliessend und beliebig erweiterbar):

  • Einer der besten Verteidiger aller Zeiten
  • Il Capitano
  • Die ganze Karriere über bei einem einzigen Verein engagiert
  • 647 Serie-A-Einsätze
  • 7-facher italienischer Meister, 5-facher CL-Sieger, 1-facher italienischer Pokalsieger
  • Ritter und Offizier des Verdienstordens der Italienischen Republik
  • Vize-Weltfussballer 1995
  • Torschütze im CL-Final 2005
  • Seine Nummer 3 bei Milan gesperrt, ausser einer seiner Söhne wird Profispieler
  • Mitinhaber des Miami FC
  • In jungen Jahren ein Juve-Fan

Il Capitano. Foto: Pinterest.

Seit dem vergangenen Sommer ist Paolo Maldini als Nachfolger von Leonardo der technische Direkto der AC Milan. Das Engagement hat allerdings noch nicht ganz gefruchtet, wie der aktuell 11. Tabellenrang der Mailänder zeigt. Maldinis Sohn Daniel (18), ein offensiver Mittelfeldspieler, debütierte im abgelaufenen Sommer in der ersten Mannschaft der AC Milan und spielt momentan in deren U19. Daniel war der dritte Maldini nach Vater Paolo und Grossvater Cesare, der für die Rossoneri auflief.

Tolles Törchen (2)

Herr Maldini am Montag den 2. Dezember 2019

Öffnen wir gemeinsam das zweite Törchen.

Dieses schöne Trikot von Dynamo Kiew des FCZ kam in den 70er-Jahren zum Einsatz. Es besteht aus 45% Polyester und 55% Baumwolle und wurde vom renommierten Sportartikelhersteller Adidas gefertigt.

Schauen wir uns gemeinsam an, wie es in den Siebzigern beim FCZ zu und her ging (mit Timo Konietzka, einem schönen Alfa Romeo, GC-Schiris im Derby und Fussballrowdytum). Film ab:

Der Erfolg des FC Zürich hält bis heute an, zuletzt konnte er fünf Ligaspiele in Serie gewinnen. Seine letzte Niederlage datiert vom 6. Oktober (0:4 zuhause gegen Young Boys Bern).

Sie sind vom erfolgreichen FCZ angetan und möchten obiges Trikot günstig erstehen? Das können Sie hier tun.

Tolles Törchen (1)

Herr Maldini am Sonntag den 1. Dezember 2019

Willkommen zum Rundes-Leder-Apfentskalender 2019. Wir starten legendär.

Ältere Leserinnen und Leser erinnern sich: Marco Wölfli hütete vor ein paar Jahren regelmässig das Tor der Young Boys Bern. 2018 und 2019 durfte er mit den Bernern gar den Meistertitel feiern. Letztmals zwischen den Pfosten stand er am 10.11.19 beim spektakulären 4:3 gegen den FC St. Gallen. Dies zu Ihrer Information.

Herr Maldini erwarb dieses Trikot käuflich, weil er der Meinung ist, dass es sich allerspätestens seit April 2018 gehört, ein Wölfli-Trikot zu besitzen.

Meister unter sich.

Was hatten Sie heute in Ihrem Apfentskalender? Zu welchen Anlässen tragen Sie Ihr Wölfli-Trikot? Erzählen Sie’s uns weiter unten.

Burmesischer Bus begeistert Berner

Herr Maldini am Dienstag den 26. November 2019

YB isch, was jede weiss, o in Myanmar d Nummer 1!

Obiger Bus fährt seine Fahrgäste in Yangon herum. Das ist gemäss eines Online-Lexikons die Hauptstadt des Verwaltungsbezirks Yangon-Division und mit rund 5,21 Millionen Einwohnern in der eigentlichen Stadt und beeindruckenden 6 Millionen Einwohnern in der Agglomeration die grösste Stadt und das industrielle Zentrum des Landes (Stand: 2013).

Mit Yangon United spielt ein Vertreter der Stadt in der höchsten Liga des Landes. Die Lions feierten 2011, 2012, 2013, 2015 und 2018 den Meistertitel. In der abgelaufenen Spielzeit erreichten sie den dritten Rang. Der herausragende Spieler der letzten Jahre war der Guineer Sekou Sylla. Gemäss Wikipedia ist er bekannt “for his tenaciousness, close ball control, dribbling ability, and speed”. Dies zu Ihrer Information.

Das Foto stammt von RL-A+++-Leser Herr Stuckinho. Als Dank erhielt er ein “Merci” direkt nach Yangon geschickt.

Wunderlicher Wandel

Herr Maldini am Samstag den 23. November 2019

Rundes-Leder-Kultur-Samstag!

Im November kürte das Landesradio die Musikhoffnung Naomi Lareine zu seinem Best Talent. Die Sängerin hat Wurzeln in Senegal, Mauretanien und der Schweiz und der Rapper Stress ist ein Freund (“Seelenverwandtschaft”!) von ihr.

Naomi Lareine klingt so:

Bild: drs3.ch

Was das alles mit Fussball zu tun hat? Als Kind widmete sich Naomi Lareine dem Sport. Zuerst spielte sie Eishockey, später Fussball. Sie lief für die Züricher Grasshoppers auf und die U-19-Auswahl der Schweizer Nationalmannschaft und bestritt eine EM-Qualifikation. Währenddessen entdeckte sie ihr musikalisches Talent, für das sie sich schliesslich entschied.

Bei den Redaktoren des Runden Leders war es übrigens genau umgekehrt (Herr JimBobIII ausgenommen). Sie waren eher erfolglos in der Musik, verdienten sich danach grosse Meriten im Fussball und tun dies teilweise bis heute.

Einvernehmlicher Einzug

Herr Maldini am Freitag den 22. November 2019

Das altehrwürdige Chalet im Neufeld-Stadion erhält Zuwachs.

Weil die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger der Stadt Bern die neue 50-Meter-Schwimmhalle bewilligten, müssen die jetzigen Tennisplätze des TC Neufeld verschoben werden. Und weil die jetzigen Tennisplätze verschoben werden müssen, müsste auch das Fussballfeld des FC Länggasse weiterrücken. Da dies aus Platzgründen leider nicht möglich ist, wird das heutige Naturrasenfeld durch ein kleineres aus Kunstrasen ersetzt.

Foto: fotocommunity.de

Dies alles hat zur Folge, dass auch das Clubhaus und die Garderoben des FC zurückgebaut werden müssen. Das Clubhaus wird provisorisch in das Chalet (ältere Leserinnen und Leser erinnern sich) integriert, das sich zwischen der Tribüne des Stadions Neufeld und dem noch zu bauenden Kunstrasenplatz befindet.

Hierfür erschien am 20. November im Anzeiger Region Bern die Baupublikation, die Sie sicher alle studiert haben. Kurz: Die Abwartwohnung im Chalet soll zu einem Klubraum mit Gastgewerbe und Aussenbewirtschaftungsfläche umgebaut werden. Die Redaktion des Runden Leders hat mit 1910:0 Stimmen entschieden, auf eine Einsprache zu verzichten.

Ältere Leserinnen und Leser wissen aber auch: Was in dieser Baupublikation steht, stimmt nicht ganz. Der Abwart wohnt nämlich gar nicht in der besagten Wohnung. In Tat und Wahrheit befindet sich im Chalet der Bunker des Berner Gemeinderats. Gerüchten zufolge wird das Häuschen auch von den berühmten Berner Young Boys genutzt.

Interessante Informationen

Herr Maldini am Mittwoch den 20. November 2019

Willkommen zum mittwochnachmittäglichen Leserschaftsservice.

Sie haben es eventuell mitbekommen: Die Schweiz hat sich als Sieger der Gruppe D für die EM 2020 qualifiziert (an dieser Stelle ein freundlicher Gruss nach Irland), die vom 12.6. bis am 12.7.2020 stattfinden wird. Weil das alles furchtbar kompliziert wird im nächsten Jahr, hier einige Informatinen für Sie.

Bild: Twitter.

Wer ist qualifiziert?

Aktuell sind dies nebst der Schweiz: Belgien, Dänemark, Deutschland, England, Finnland, Frankreich, Italien, Kroatien, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Schweden, Spanien, Tschechien, die Türkei, die Ukraine und Wales.

Vier weitere Nationen kommen noch dazu, sie werden Ende März in einem Playoff ermittelt. Um diese vier Plätze werden sich 16 Mannschaften buhlen.

Wann findet die Auslosung statt?

Das spannende Prozedere läuft am 30. November in Bukarest über die Bühne.

Diesen Beitrag weiterlesen »