Logo

Bierschwemme im Beduinenzelt

Rrr am Donnerstag den 24. November 2022

Hallo Nati-Fan’s!!! Ich bin’s wieder, Euer Heinz!

“Bei uns geht die Post heute aber so richtig ab. Der Röfe und ich haben die Schopfbar nämlich in ein Beduinenzelt verwandelt, mit Sand am Boden, Kamelen an der Wand und dem Aladin seine Wunderlampe über dem Tresen. Und der Kühlschrank heisst Oase.

Beim Fasnachtsverleih habe ich ein Scheichkostüm und Sandalen gepostet, das ist im Fall super bequem! Aber zum Glück laufen in der Schopfbar acht Elektroöfeli, sonst würde es mir unten reinziehen, hö hö. Eine wüste Sache, hat der Röfe gelacht. Das ist ein Wortwitz, wisst Ihr – wegen Wüste. Fehlt nur noch das Harem, ha ha ha.

Das wird ein super Spiel, und die Schweiz siegt 3:0! Das habe ich schon im Morgenbisi gespürt. Apropos, hoffentlich hat es genug Feldschlösschen. Olé olé, Schwyzer Nati, olé olé olé!!! Auso tschüüüüüüü-üs, Euer Heinz”

« Zur Übersicht

41 Kommentare zu “Bierschwemme im Beduinenzelt”

  1. imi sagt:

    Gibt es eventuell Bilder von diesem Schopfbeduinenzeltdings? Weil vorstellen ist schwierig!

  2. Lars: L sagt:

    Und der Kühlschrank heisst Oase.

    Fantastisch!

  3. Val der Ama sagt:

    Och, so schade, muss ich heute arbeiten. Ich werde vom Spiel leider nichts mitbekommen.

  4. Aarhus GF sagt:

    Endlich, ein Kulturblog! Es ist kaum zu glauben, was für Farben Auswirkungen dieser Boykott mit sich bringt.

    Genau, Herr Fallrückzieher! Neulich bin ich Zuhause ganz verwundert vor einem vollgestopften Regal gestanden bis Frau Aarhus GF von hinten säuselte: “Das sind Bücher.” Aha! Brach es laut aus mir heraus und voller Zufriedenheit habe ich mal wieder so ein Buch in die Hand genommen.

  5. El Tren sagt:

    Kommentardürre wegen Kamelzelt.

  6. Rrr sagt:

    Kein Empfang in der Schopfbar!

  7. El Tren sagt:

    Ah, alle boykottieren in der Schopfbar, weil dort Kamele statt Monitore an der Wand hängen? Jetzt verstehe ich.

  8. dres sagt:

    Die Rösti schmeckt vorzüglich im Anker.

  9. El Tren sagt:

    Mit Kamelgeschnetzeltem? Oder mit ganzem, gefülltem Kamel?

  10. Herr Lich sagt:

    Gibt es aus Goaliesicht etwas zu boykottieren? Ich frage für einen Freund.

  11. passiver attacker sagt:

    bis jetzt ist alles im langarm-bereich.

  12. Onana sagt:

    Aus meiner Sicht nicht, die Schweizer schossen noch nie auf mein Tor.

  13. Fallrückzieher sagt:

    Die Rösti schmeckt vorzüglich im Anker.

    Ich dachte, die wolle Bundesrat werden? Das versteht auch nur wer nichts zu boykottieren hat.

  14. zuffi sagt:

    Traditionell werden die Spiele an einer WM erst dann so richtig langweilig, wenn die Schweiz mitmacht. Gute Güte, war das ein Sleeper.

  15. Alleswisser sagt:

    mein heutiger Boykott besteht übrigens darin das Spiel auf M4 Sport auf Ungarisch zu schauen im Hintergrund laufen zu lassen.

    Gemäss der sprachkundigen Frau Alleswisser ist Kamerun besser.

  16. El Tren sagt:

    Eine Geschichte, wie sie nur der FussiBoykott schreiben kann.

  17. Heinz sagt:

    FRRRREEEEEIIBBIIER FÜR ALLLLE!!!!

    Judihui!!!!!

  18. Fallrückzieher sagt:

    Ich vernehme da von der Schopfbar ausserhalb des Boykotts unerwartete Signale. Weiss jemand der anderen Boykottierenden Näheres?

  19. Frau Villa sagt:

    Also Herr dres sicher nicht, der isst ja den Rösti.

  20. El Tren sagt:

    Ein Kameruner hat getroffen, Herr Fallrückzieher. Und boykottiert den Torjubel.

  21. Frau Villa sagt:

    Und es sei Sommer, vernehme ich auf dem Funkkanal, Herr Fallrückzieher, obwohl ja Winter ist. Ich kann das nicht entschlüsseln, aber vielleicht Sie?

  22. Alleswisser sagt:

    ich verstehe weiterhin nichts, aber gemäss Frau Alleswisserin sind nun die Schweizer besser.

  23. dres sagt:

    Goal!!!!! Tami, habe mich zu sehr auf die Rösti konzentriert…

  24. El Tren sagt:

    Jetzt verstehe ich, die Sünnelis erhöhen die Frauenquote mit die Rösti.

  25. Aarhus GF sagt:

    Das tönt alles sehr kompliziert. Zum Glück verstehe ich davon gar nichts.
    Ich gehe wieder zurück zu meinem Buch.

  26. ManU97 sagt:

    Jetzt aber, YB-Power

  27. El Tren sagt:

    Herzl Gratul

  28. dres sagt:

    Diese Miesepeter von SRF. Warum boykottieren die eigentlich nicht? Damit wäre allen geholfen. Was boykottieren wir noch an diesem angebrochenen Nachmittag?

  29. Fallrückzieher sagt:

    Ja, liebe Frau Villa, ein Boykott ist mühsam und manchmal schwer verständlich, aber im RL kriegt man ja trotzdem das Wichtigste mit. Vielleicht erneuere ich doch noch mein völlig überteuertes langjähriges Abo hier.

  30. gavagai sagt:

    Es ist kompliziert. Darf man im RL boykottieren, wenn Rieder spielt?

  31. Briger sagt:

    Herr Zuffi, woher wollen Sie das wissen? Boykottieren Sie am Ende gar nicht? Das wär ja unerhört.

  32. Schaftszeiten sagt:

    Boykottiert Bettelmöch Baresi heute das Runde Leder oder weilt er noch an der Bierschwemme im Beduinenzelt?

  33. auti liebi sagt:

    Rieder gegen Ngamaleu; wer hat sich das entgehen lassen?

  34. El Tren sagt:

    Ich weiss gar nicht, was Sie alle haben mit diesem Boykott. Laut Wikipedia:

    Ein Boykott ist ein organisiertes wirtschaftliches, soziales oder politisches Zwangs- oder Druckmittel, durch das eine Person, eine Personenvereinigung, ein Unternehmen oder ein Staat vom regelmäßigen Geschäftsverkehr ausgeschlossen wird.

    Also ich habe mit der FIFA keinen GV, Sie? Ausserdem ist die FIFA weder Person oder Personenvereinigung, noch Unternehmen oder Staat.

    Darum schaue ich völlig ungeniert. Ausser Deutschland-Matches. Die boykottiere ich ab sofort. Ist ja auch eine Personenvereinigung.

  35. Aarhus GF sagt:

    Was hat das heute für Kalauer gibt: Bettelmönch Baresi boykottiert Bierschwemme beim Beduinenzelt.

  36. dres sagt:

    Das wo Herr El Tren, wobei ich den Deutschen schauen darf. Gegen den Spanier allerdings mit gemischten Gefühlen.

  37. Herr Lich sagt:

    Ich bin müd von all dem Tun
    und geh in meine KAMERUN!

  38. Durtschinho sagt:

    Also, was soll ich sagen zu meinem Besuch in der Schopfbar – für die Dekoration gebe ich 10 von 10 Punkten; das Spiel selbst kann ich nicht beurteilen (Boykott), und dass Ursi sich nach dem Führungstreffer spontan zu einem Bauchtanz auf der Bar hat hinreissen lassen, bewerte ich mal mit 7 von 10 Punkten (mir war etwas unwohl, weil Appropriation).

    Erwähnens- und lobenswert noch das Amnesty-International-Factsheet aussen an der Tür, die zum WC im Untergeschoss führt.

  39. El Tren sagt:

    Sie sind wieder genesen, Herr Durtschinho? Herzl Gratul.

  40. Herr Shearer sagt:

    Erwähnens- und lobenswert noch das Amnesty-International-Factsheet aussen an der Tür, die zum WC im Untergeschoss führt.

    Leider sehr textlastig, gerade wenn man Druck auf der Blase hat.

  41. Fallrückzieher sagt:

    Dann waren es vorhin nicht Sie, geschätzter Herr Durtschinho, der für das Geschrei aus der Schopfbar verantwortlich war, das ich bis in meinen BIP Boykott hinein gehört habe? Das freut mich sehr.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.