Logo

Konsequent Inkonsequent

Herr Shearer am Donnerstag den 3. November 2022

Juhui, das Fixerstübli für Fussballfans kommt!

Gute Nachrichten für alle, welche die Winter-Weltmeisterschaft in Katar eigentlich boykottieren wollen: Sie können das tun, ohne ein Spiel zu verpassen! Der Verein “Dr Bitz” zeigt in Zusammenarbeit mit Amnesty International alle Spiele in den Vidmarhallen im Liebefeld auf Grossleinwand, also so wie immer bei solchen Rudelguckanlässen. Dazu gibt es auch Getränke aller Art und italienisches Essen, denn eine WM ganz ohne Italien gehe dann halt auch nicht, sagen die Veranstalter:innen auf ihrer Seite.

Und weiter steht da: “Die Spiele werden ohne Werbepausen und Studiogespräche übertragen, da wir den offiziellen Sponsor:innen der WM keine Plattform bieten wollen. Stattdessen schauen wir mit unserer Partnerin Amnesty International genau hin: Sie beleuchtet Katars grobe Fouls gegen die Menschenrechte und wird mit Podiumsdiskussionen, einer Ausstellung und Infomaterial am Public Viewing präsent sein.”

Das ist sicher eine feine Sache, und niemand möchte sich vor und nach dem Match mit Werbung für Zuckerwasser und Fluggesellschaften kontaminieren, sondern sich von Vertreter:innen von Menschenrechtsorganisationen erzählen lassen, dass diese WM eigentlich gar nicht stattfinden dürfte. Die Redaktion des Runden Leders ist sich sicher, dass bis zum Anpfiff dieser auch eine Lösung gegen die lästige Bandenwerbung während des Spiels entwickelt werden kann. Hier schon einmal ein erster Ansatz unsrerseits:

Gibt es noch eigentlich zwischen “Boykott” und “mir doch egal, ich schaue ganz normal!” noch eine Alternative? Aber sicher! Machen Sie es einfach wie 50 holländische Fans, reisen Sie auf Kosten Katars selbst ans Turnier und machen Sie sich selbst ein Bild. Ja, das geht sogar, wenn Sie LGBTQ+ sind, wie englische Experten uns versichern.

Wir wünschen Ihnen jetzt schon eine fröhliche Vorweihnachtszeit, mit oder ohne Fussball.

« Zur Übersicht

21 Kommentare zu “Konsequent Inkonsequent”

  1. Val der Ama sagt:

    Das wird denen in Katar eine Lehre sein, richtig so!

  2. imi sagt:

    Und gibt es bei diesen Schuttibildli eigentlich auch welche der toten Bauarbeiter? Weil bei Panini fehlen die wohl, dabei wäre doch so das Buch viel dicker und das Geschäft noch größer geworden! Guten Morgen.

  3. Durtschinho sagt:

    Schon da, Herr imi.

    Aber ich kann mir gut vorstellen, dass die FIFA und Katar jetzt, da die freie Welt dermassen bewusst Gegensteuer gibt, den ganzen Anlass abblasen.

  4. imi sagt:

    Super, vielen Dank Herr Durtschinho. Habe mir gedacht, dass es das schon geben muss! Ich denke auch, dass das ganze abgeblasen wird. Vermutlich von einem ordentlichen Sandsturm, der Vier Wochen lang die Stadien mit Sand und Gedöns unbespielbar macht.

  5. Kevin sagt:

    In den Vidmarhallen wird das eine WM ganz nach meinem Geschmack. YESSS!

  6. dres sagt:

    Ich boykottiere diese Vidmargschpürschmiveranstaltung und fäne mit Fräne vor der Grossleinwand auf dem Bundesplatz.

  7. Habistuta sagt:

    Guten Morgen. Da haben wir’s: In der aktuellen Ausgabe des Kriegsrufs ist zu lesen, Herr dres sei mit den ChF 43.60 nach Spanien geflogen. Dort gedenke er ein Waldstück zu kaufen und dieses abzuholzen, um eine Rinderzucht zu schaffen.

  8. passiver attacker sagt:

    ist das fussi fixerstübli geheizt?
    ich frage für einen freund**in.

  9. dres sagt:

    Chabis Spanien, Herr Habistuta, Gianni sucht für mich gerade eine Zweitwohnung in Doha.

  10. Habistuta sagt:

    Dann sollten Sie die Redaktion des Kriegsrufs darüber informieren, Herr dres.

  11. Frau Götti sagt:

    Das ist doch konstruktiv, was da Katar empfiehlt: three week sexuality holiday.

  12. Wouter Burger sagt:

    Ich werde konsequent wegschauen, wenn Werbung kommt, und richte meine Augen nur auf den Schirm, wenn MasterCard und Qatar Airways und alle die anderen Multis mir etwas twinten, und jetzt kommt es: Fünf Prozent meiner Einnahmen gehen an ein Sozialprojekt!

  13. Durtschinho sagt:

    Äh. Sorry. Das hat Burger nicht verdient.

  14. Alleswisser sagt:

    ich werde selektiv rein- und rauszappen.

    Kurzarm-Goalies werde ich mir nicht kaum antun und sicherlich werde ich kein Spiel schauen, bei dem der unsägliche Schauspieler Neymar auftritt.

    rein- und rauszappen

    hängt natürlich auch vom Alternativ-Sport-Programm ab! Falls Snooker, NFL, Damen-Landhockey oder Radsport am TV läuft, werde ich gar kein Fussi schauen!
    Guten Morgen.

  15. Je sagt:

    Bei einem italienischen Namen würde es weniger auffallen:-)

  16. Frau Götti sagt:

    Was für ein hervorragendes Interview. Alex macht einfach immer wieder Freude. Er hat Selbstvertrauen getankt gegen YB, wie schön ist das denn.

  17. Schaftszeiten sagt:

    Amnesty International? Da wirds mit grad ebiz unwohl.

  18. Baresi sagt:

    Wird es neben den Desinfektionsspendern für die Hände auch Spender mit Sekundenkleber geben?

  19. Frau Götti sagt:

    Alex macht einfach immer wieder Freude

    Jetzt habe ich gerade ein wenig ein schlechtes Gewissen. Er hat doch einfach Angst um seinen Job. Armer Kerl. Und alles Gute unseren Basler Freundinnen und Freunden heute.

  20. spitzgagu sagt:

    Frau Götti, es ist zwar unverzeilich Ihren mittwöchlichen Denkanstoss zu verpassen, trotzdem möchte ich mich in aller Form bei Ihnen entschuldigen. Ich habe mich gestern so ab dem frühen Nachmittag von im Vergleich zum RL eher irrelavanten Dingen ablenken lassen.

  21. Frau Götti sagt:

    Oh, das freut mich jetzt aber. Ich habe Sie natürlich schmerzlich vermisst..