Logo

Mahatma machts möglich

Frau Tifosa am Dienstag den 1. November 2022

Nicht nur ich befinde mich zurzeit im Ausland, sondern auch die RL-Premiumleser Papa und Mamma Tifosa.

Diese bereisen derzeit gerade Südamerika und haben mir per Brieftaube Express-Internet-Post folgendes Bild zukommen lassen:

Auf dem Bild sehen Sie die Innendekoration des Restaurants Desnivel in Buenos Aires. Sofort fallen die neun Wimpel auf, auf denen die Logos verschiedener Fussballvereine aus der Stadt abgebildet sind. Der Besitzer des Restaurants scheint ein Modefan guter Geschäftsmann zu sein, der alle Kundengruppen ansprechen will. 

“Das ganze Restaurant war voller Fussballbilder”, erzählt Papa Tifosa am Telefon. “Nur ein einziges passte nicht rein: Oben rechts an der Wand, zwischen dem River Plate und dem Boca Juniors Wimpel, hing ein Bild von Mahatma Gandhi und zwar nicht der brasilianische Fussballer Mahatma Gandhi, sondern der indische Unabhängigkeitskämpfer.”

Papa Tifosa hat aber glücklicherweise eine mögliche Erklärung dazu. “Gandhi war ja bekannterweise gegen jegliche Form von Gewalt. Ich glaube, der Restaurantbesitzer hat ihn neben die Wimpel gehängt, damit sich die Wimpel an der Leine nicht bekriegen.”

« Zur Übersicht

21 Kommentare zu “Mahatma machts möglich”

  1. Durtschinho sagt:

    Der Besitzer hat also Mahatma Gandhi gewissermassen an die Wand genagelt?

  2. Amatör sagt:

    Mich dünkt, auf der RL-Webseite mit den Redakteuren ist die Verstärkung noch nicht angekommen. Ich hoffe, dass die neuen Redakteurinnen sichergestellt haben, dass zumindest ihr Salär kommt.

  3. El Tren sagt:

    Huracan ist doch ein Auto?!

  4. Natischer sagt:

    Ich denke, ich frage für alle hier: Was für Bier wird dort ausgeschenkt?

  5. Herr Maldini (C) sagt:

    Salär

    Salär, ha ha ha!

  6. Fallrückzieher sagt:

    Oh, überbreit…

    … aber dennoch ein toller Service wie man ihn auch für den Rest des RL gerne wünschen würde und schmerzlich vermisst. Ich danke Ihnen, verehrter Herr Lich.

  7. Rrr sagt:

    Gandhi ist nicht nur ein brasilianischer Fussballer? Man hat nie ausgelernt.

  8. Shearer sagt:

    Sie haben wirklich keine Ahnung. Gandhi war Mexikaner

  9. Rrr sagt:

    Na gut. Aber Jesus spielt bei Arsenal, da sind wir uns einig.

  10. Newfield sagt:

    Famiglia Tifosa scheint quasi weltweit fussballaffin zu sein. Respekt.

    Und spontan auch nostalgisch gedacht: was machen eigentlich …

    … Herr “Maradona is a dirty cheat” häck und Herr RIQUELME ?!

  11. Natischer sagt:

    Herr häck lebt und berichtet auf anderen SoMe-Kanälen immer wieder von Konzertbesuchen.

  12. Newfield sagt:

    Messi, Herr Natischer, und ein proaktiv aufgegleistes respektive präventives “santé”!

  13. Fallrückzieher sagt:

    Oh, ich habe “santé” gehört, da bin ich dabei! Besonders weil schon bald Bieruhr ist. Zum Wohl!!!!!!!!!!!!! (mit einem herzlichen Gruss an Herrn dres. Leben Sie noch?)

  14. Rrr sagt:

    Herr dres ist gestern mit der Gemeindekasse der Freikirche Gwatt abgehauen, Herr Fallrückzieher, und hält sich an einem unbekannten Ort ohne Internet versteckt. Aber er lässt sie alle herzlich grüssen.

  15. Natischer sagt:

    Ist bekannt, in was Herr dres die CHF 34.70 investieren will?

  16. Natischer sagt:

    Und nun eben auch Ihnen Santé, die Damen & Herren!

  17. Frau Tifosa sagt:

    Die RL Lederleserschaft ist einfach super! Danke Herr oder Frau Znuk. Ich hatte schon Angst, dass ich recherchieren muss. Dies wurde dank Ihnen aber gerade noch abgewendet.

  18. Fallrückzieher sagt:

    Sie scheinen sich schon sehr gut in den kundenunfreundlichen Umgang mit Abonnentinnen und Abonnenten die Gepflogenheiten und Erwartungen im RL eingelebt zu haben, sehr geehrte Frau Tifosa. Respekt!

  19. all white sagt:

    Ich denke, ich frage für alle hier: Was für Bier wird dort ausgeschenkt?

    Steht doch an der Wand: 7-UP!

  20. Znuk sagt:

    Nun wenn es um Argentinien und speziell um die Capital geht, dann recherchiere ich sehr gerne, Frau Tifosa.

    Ich vermisse diese Stadt wie sonst wenig.

  21. El Tren sagt:

    Herr dres ist gestern mit der Gemeindekasse der Freikirche Gwatt abgehauen, Herr Fallrückzieher, und hält sich an einem unbekannten Ort ohne Internet versteckt. Aber er lässt sie alle herzlich grüssen.

    Ist er etwa in der Allianz-Arena, um dieses Inter anzuschauen? Ich schaue nachher mal auf canale5, ob ich ihn sehe. Und ob Klinsi, Andy und Lothar noch immer dort spielen.