Logo

Die Tabelle auf die Schnelle (14)

Rrr am Montag den 31. Oktober 2022

Diese Nachricht hört man gern: Eine Runde für die Young Boys Bern.

Bei weiter mildem Wetter folgt dahinter der Servetter. Das Spitzenspiel in Genf steigt am kommenden Sonntag.

Der FC Luzern grüsst von Platz 3. Als Investor Alpstaeg vor einem Monat seine Standpauke hielt, war der Klub noch auf Rang 8. Bevor Alex Frei gestern seine Standpauke hielt, lag der FCB mit zwei Toren hinten. Danach auch. Das Nachholspiel Luzern-Basel gibts übrigens am übernächsten Mittwoch.

Sion reichen fünf Siege in 14 Spielen für einen Europacup-Platz. St. Gallen peidlert seit dem Sieg über YB in Runde 7 den Görtler hinab, dass es zum Davonsuttern ist. GC und Lugano haben mangels Konstanz nun Winti am Hals. Der FCZ hat endlich die Null weg. Wenn er jetzt sofort mit Winti fusioniert, reicht es für Platz 3.

Soviel für heute, in einer Woche schauen wir weiter.”

ZWISCHENSTAND RL-SL-TOTO
1. Chrischte – 91.
2. Sportfreund – 86.
3. Hattipusta und SwissFootyBot – je 85.
10. Rrr – 77. 12. Noz – 75. 34. Briger – 66. 39. Winfried – 65. 44. Val der Ama – 63. 64. Maldini – 55. 67. Shearer – 53.

« Zur Übersicht

23 Kommentare zu “Die Tabelle auf die Schnelle (14)”

  1. Alleswisser sagt:

    Ich hoffe, dass für Herrn dres und Co. winterzeitmässig nicht nur der Tabellen-Beitrag 2.5 Std vorrückt, sondern auch die Aprérozeit.

  2. Bregyschorsch sagt:

    So ein etwas glücklicher Sieg über den Basler scheint die Rrredaktion ungemein zu beleben. Allerdings ist der Grüselfaktor heute hoch – zuerst ZW verwurstet und jetzt noch eine Fusion zwischen Züri und Winti vorschlagen. Wenn das die Sirupkurve erfährt, wäre ein ausgebauter Personenschutz für den Autor zu prüfen.

  3. Rrr sagt:

    Die Leute kommentieren, bevor der Beitrag erscheint. Eine Unverschämtheit!

  4. Briger sagt:

    Wir sollten harte Massnahmen ergreifen, wie z.B. die beiden mit Zeter und Lex in einen Raum sperren.

  5. Durtschinho sagt:

    Moment – diesen Beitrag kenne ich von irgendwoher!

  6. Frau Villa sagt:

    Ah, Sie sind ein Hellsichtiger, Herr Durtschinho!?

  7. gavagai sagt:

    Was mich noch wundernehmen würde, wenn Sie hier schon so hellsichtig die Tabelle kommentieren, Herr Rrr: wie viele Punkte gibt es eigentlich für das an die Wand nageln eines Gegners? Und wie verändert sich das dann mit den Playoffs resp. im Schottischen Modus? Ich frage für einen FreundFrei.

  8. Alpstaeg sagt:

    Wenn ich der FCB wäre, würde ich spektakulären Fussball spielen lassen und regelmässig gewinnen.

  9. Alleswisser sagt:

    obwohl ich diesen Beitrag richtig antizipiert hatte, scheint mir mein erster Kommentar (für die nun erfolgte 13h-Aufschaltung) doch nicht mehr ganz passend zu sein…

    … nun gut, wenden wir uns somit wieder meiner Kern-Kompetenz zu:

    Wobei die 1 m 90-Goalies auch schnell unten sein müssen, was biomechanisch eine grosse Herausforderung ist, an der viele scheitern.

    völlig richtig, Herr Lich. Ich hätte zu meiner Vorliebe zu den “190cm-Goalies” unbedingt von “beweglichen 190cm-Goalies” schreiben müssen. Immerhin gibt es die mittlerweile durchaus (übrigens genau so wie es im Damen-Volleyball nun immer mehr “bewegliche 195cm-Angreiferinnen” gibt, welche diese Sportart (aus meiner Sicht) leistungsmässig über dem Frauen-Fussball positionieren (sorry an alle Frauen-Fussi-Fans… …ich sehe übrigens durchaus Fortschritte dort… …und dennoch ist noch viel Verbesserungs-Potential vorhanden… …nicht zuletzt bei den Goalies).

  10. ManU97 sagt:

    So ein etwas glücklicher Sieg

    Sie wissen ja, in Bern fingt ds Glück eim und somit kann YB ja eigentlich nichts dafür. Und Herr Frei gehört fürs Nageln eigentlich für eine Weile in den Whirlpool ins Eisbad gesteckt.

    Ach und noch zu heute Morgen: Werte Frau Weber, unsere Wankdorf-Fledermaus gehört ja zu den Säugetieren und hat es sich jetzt hoffentlich im Winterquartier gemütlich eingerichtet.

  11. imi sagt:

    Top Analyse wie häufig. Dabei ist mir spontan eingefallen: Wegen Studium, RL und vermutlich Alter kenne ich ja mittlerweile einige sympathische FC Basel Fans. Und der räumliche Abstand nimmt wohl auch noch ein wenig Emotionen raus. Deswegen bemerke ich doch mit ein wenig Freude, dass ein mir äußerst unsympathischer FCB Trainer (und Sportchef) doch hilfreich ist, um mit viel Emotionen einen Sieg gegen den FCB zu erleben.

  12. Rrr sagt:

    Sympathische FCB-Fans? In was für obskuren Kreisen verkehren denn Sie, Herr imi?

  13. Newfield sagt:

    Danach auch.

    Satz der Woche.
    Die Formtabelle von Herrn Rrr stimmt.

    Die der SupidupiLiga eigentlich auch:

  14. Briger sagt:

    Das wird kompliziert in diesem Genf, Herr Newfield, weil nach Form müsste Servette gewinnen, YB aber unentschieden spielen!

  15. Newfield sagt:

    Ja, Herr Briger. Und 2 Siege in Folge scheinen schampar schwierig zu sein. Aber wir akzeptieren den Kompromissvorschlag von Herrn Rrr, hättixeit.

  16. Shearer sagt:

    Ich hoffe einfach, dass wir in diesem Servette nicht wieder so an die Wand genagelt werden.

  17. Fallrückzieher sagt:

    Sogar damit könnte ich leben besser jedenfalls als mit dieser farblosen Tabelle, so lange wir einen bis drei Punkte mit nach Hause nehmen können.

  18. Frau Götti sagt:

    Bei weiter mildem Wetter folgt dahinter der Servetter.

    Überrragend gerrreimt, hättixeit.

  19. gavagai sagt:

    Ich glaube, da müssen wir uns keine Sorgen machen, Herr Shearer, das kann nur der FC Basel.

  20. passiver attacker sagt:

    sympathisch? HALLOO??!! make money not friends!

  21. Baresi sagt:

    Um nicht zu sagen «Make Front Yards Urinals Again», Herr Passiver Attacker.

  22. El Tren sagt:

    Jetzt dachte ich, die zwei Damen bringen Farbe in die Tabelle… Wieder nix, solange die Tabelle Chefsache bleibt. Aber persönlich ist mir (weiss-rote) Farbe im Leben und in den Beiträgen ohnehin lieber.

  23. Bregyschorsch sagt:

    Oh, sogar das Kommentar-Backup wurde eingespielt – mein IT-Betriebler-Herz frohlockt! Dafür würde ich sogar ein paar Stunden

    mit Zeter und Lex in einen Raum

    verbringen. Vermute, dass sich die beiden gegenseitig Saures geben würden und ich es mir bei Popcorn bequem machen könnte.