Logo

Blöde Pleiten

Rrr am Montag den 19. September 2022

Und hier ist sie wieder, die aktuelle Cup-Tabelle.

Heutiges Thema: Wann schied welcher Superligist zuletzt gegen einen Unterklassigen aus?

Luzern belegt den Spitzenplatz: Seit zehn Jahren gabs keine peinliche Pleite mehr, zuletzt war dies 2012 im Jura der Fall. Im Penaltyschiessen. Auf dieselbe Weise scheiterten die Young Boys 2017 daheim gegen Winterthur. Bei allen anderen Klubs ist das Trauma noch in recht frischer Erinnerung.

« Zur Übersicht

20 Kommentare zu “Blöde Pleiten”

  1. El Tren sagt:

    Oh, Thun ist ein Gigantenkiller! Achtung, Luzern. Wobei: Wie Thun sind da ganz viele Champions League Teams dabei – was ist da los?

  2. spitzgagu sagt:

    Dieses Thun ist in der Tat der Cup-Schrecken der Traditionsclubs.

  3. Herr Lich sagt:

    In Lausanne ist es aber auch gefährlich, sei es oben oder unten am See.

  4. Durtschinho sagt:

    peinliche Pleite

    Auf diesem Niveau gibt es doch gar keine schwachen Gegner mehr, und deshalb ist ein Ausscheiden auch nicht peinlich. Meine ausgewogene Meinung.

  5. dres sagt:

    Gegen Thun ist Ausscheiden nie peinlich, sondern eher ein Achtungserfolg. Unsere Meinung.
    Hach war das schön vor einem Jahr gegen GC…

  6. zuffi sagt:

    Unten am See kickt momentan kein Cup-berechtigter Verein, Herr Lich. Auch kein ausgeschiedener.

  7. Fallrückzieher sagt:

    Plötzlich klappt es mit den farbigen Zahlen. Ich bin verwirrt fühle mich bestärkt.

  8. El Tren sagt:

    Sie meinen dieses blässliche Grün? Das sah ich erst auf den dritten Blick.

  9. Fallrückzieher sagt:

    Tatsächlich wäre rot viel schöner besser geeignet gewesen. Aber man muss hier ja inzwischen schon froh sein über das wenige, das man kriegt. Es ist nicht mehr wie früher!

  10. Rrr sagt:

    Unsere Grafikerinnen haben sehr viel Liebe in dieses Grün gegeben. Es macht mich traurig, dass Sie das nicht zu schätzen wissen.

    @ Tamedia-IT: Ich möchte zwei IP-Nummern melden.

  11. passiver attacker sagt:

    haben sie die auswärtstore noch eingerechnet, oder warum liegt z.b. st. gallen vor lugano (beide 2019 out in der 2. runde)?

  12. Natischer sagt:

    Für «blöde Pleiten» gabs bei YB früher mal ein eigenes Verb! Die Jungen können sich das heutzutage gar nicht mehr vorstellen.

  13. Rrr sagt:

    Wir haben darüber auf der Redaktion abgestimmt, Herr p.a. Wir leben ja immer noch in einer Demokratie.

  14. dres sagt:

    Es macht mich traurig

    Mihmihmihmihmihmih. Sie sind doch sonst auch nicht so zart besaitet. Denken Sie an alle Nicht-Veganer*innen. Die erwarten hier ein blutiges Rot und speckiges Weiss. Weil wir = Cup Schreck.

  15. Fallrückzieher sagt:

    Eine andere Möglichkeit wäre eine alphabetische Reihenfolge gewesen, Herr p.a. Aber es erstaunt kaum, dass das die RL-Redaktion nicht hingekriegt demokratisch gelöst hat.

  16. Housi Rübezahl sagt:

    wir = Cup Schreck

    Der Cup endete für Thun noch immer mit Schrecken, das stimmt.

  17. Natischer sagt:

    Dass Winterthur früher mal Spiele gewonnen hat, können sich die Jungen heutzutage übrigens auch gar nicht mehr vorstellen.

  18. Herr Lich sagt:

    Eigentlich ist das Centre Sportif de Vidy die Heimstätte von Stade Lausanne Ouchy, die Pontaise ist nur ein Provisorium, aber vielleicht ein dauerhaftes. Insofern haben Sie Recht, Herr zuffi.

  19. Bäne II sagt:

    Ich halte nicht viel von Tabellen, unabhängig von den Farben. Letztlich geht es doch nur um Fussball.

  20. R‘olé sagt:

    Foda ist nun eher Foweg.. aber wie Herr Shearer schon meinte: Gut ist der Punktelieferant noch da bis am 16.10.