Logo

Frühreifer Feldspieler

Val der Ama am Freitag den 16. September 2022

Wir sind alt.

Das ist Christopher Atherton. Er spielt für den nordirischen Verein Glenavon und hier auf dem Bild ist er gerade einmal 13 Jahre und 329 Tage alt. Seit zwei Tagen ist er der jüngste Profi-Fussballspieler im Vereinigten Königreich.

Der Bengel wurde drum in der zweiten Halbzeit des Ligapokals gegen Dollingstown eingewechselt und gab mit seiner ersten Ballberührung dazu noch den Pass zum Endresultat von immerhin 6:0.

Jünger ging aber auch schon. Der Weltrekord für den jüngsten Profispieler wurde im vergangenen Jahr von dem 11-jährigen Eric Godpower Marshall aufgestellt, als er für den liberianischen Viertligisten Gar’ou gegen den Haifa FC spielte.

Er übertraf den vormaligen Rekord des 12-jährigen Bolivianers Mauricio Baldivieso, der im Juli 2009 für Club Aurora gegen La Paz spielte.

Und was haben Sie so während der Pubertät vollbracht?

« Zur Übersicht

36 Kommentare zu “Frühreifer Feldspieler”

  1. imi sagt:

    Guten Morgen. Ähnliche Dinge, halt einfach Randsport.

  2. spitzgagu sagt:

    Profi-Nervensäge und Amateur-Töfflifrisierer. Guten Morgen.

  3. Lars: L sagt:

    Mit 11 war ich noch nicht in der Pubertät.

    Später hingegen habe ich aufregende Zettel im Schulzimmer rumgeschickt. Hihihi.

  4. Gygax sagt:

    Roger Federer hat auch mal Fussi gespielt!!!

  5. dres sagt:

    Was ich in der Pubertät gemacht habe? Ein Pubertätler-Schnäuzchen wachsen lassen plus Frisur von Ivan Drago… Alles andere wollen sie gar nicht wissen, das war noch schlimmer.
    Guten Morgen

  6. Durtschinho sagt:

    Mit 11 war ich ok mit Lego, aber ich hatte halt damals keinen Berqter.

  7. El Tren sagt:

    Ich heiße leider nicht Godpower. Das machte sich auf Sport- und Tennisplatz bemerkbar.

  8. Frau Götti sagt:

    Ich glaube, ich habe in meiner Pubertät meine Wirksamkeit vervollständigt.

    Und jetzt hätte ich gerne eine Unterredung mit dem Chef, über was wir falsch gemacht haben beim Göttigöttibuben, dass der in der Schule statt der Süperleague ist.

  9. Frau Villa sagt:

    ich habe … meine Wirksamkeit vervollständigt

    Es ist wirklich sehr poetisch, immer wieder von neuem! Ich werde es mir tätowieren lassen und es in riesigen Goldlettern auf meine Wohnzimmerwände sprayen. Das mache ich heute. Was ich in meiner Pubertät gemacht habe, darüber möchte ich nicht sprechen.

  10. Aarhus GF sagt:

    Vokuhila. Leider, ich muss es zugeben.
    Daneben natürlich Fussi im Dorf und meine bescheidene Wirksamkeit habe ich auf langen Runden mit dem Hund vervollständigt.

    liberianischen Viertligisten

    In Liberia ist die vierte Liga schon eine Profiliga? Wow! Anspruchsvolles Fussballland.

  11. Herr Noz sagt:

    Das ist schlecht und falsch ist es auch. Meine qualifizierte Meinung!

  12. Frau Villa sagt:

    Daneben natürlich Fussi im Dorf

    Stimmt, das natürlich auch. Aber wahrscheinlich nicht mit Herrn Aarhus GF. Ich kann mich jedenfalls an keinen Mitspieler mit Hund erinnern.

  13. ManU97 sagt:

    darüber möchte ich nicht sprechen.

    Vielleicht möchten Sie darüber schreiben, Frau Villa?

    Bei uns war Fussi – selbstverständlich mit Mixed-Teams – auf dem Pausenplatz und dieses Seilhüpfding.

  14. Aarhus GF sagt:

    So richtig wirksam wurde ich auf dem Fussiplatz auch ohne Hund nicht.

  15. spitzgagu sagt:

    Was ich mit einem Fussball anstellen kann, hat eher wenig mit dem Fussball als Spiel zu tun. Das war schon als Teenie so. Fussi schauen hingegen geht ganz gut.

  16. Frau Villa sagt:

    Fussi schauen hingegen geht ganz gut.

    Herzl Gratul! Das kann nicht jeder von sich behaupten.

  17. Frau Villa sagt:

    Bei uns war Fussi – selbstverständlich mit Mixed-Teams – auf dem Pausenplatz und dieses Seilhüpfding.

    Und konnten Sie Ihre Wirksamkeit dabei vervollständigen, Frau ManU97?

  18. Frau Götti sagt:

    Oh, Herr spitzgagu, haben Sie es noch gesehen? Ich hatte Ihnen hinter den Beiträgen noch was geschickt. Nur was Kleines.

  19. Rrr sagt:

    Ich hätte mit 14 in der NLA spielen können und mit 16 in der Nati, aber es hat mich einfach niemand entdeckt. Alles Pfeifen! MqM.

  20. Val der Ama sagt:

    Ich habe damals noch die Hitparade so auf Tonband aufgenommen und dazu heimlich Bravo gelesen.

  21. Durtschinho sagt:

    Und sogar wenn ich entdeckt worden wäre, hätte ich mich wohl aus Ekel vor der zunehmenden Kommerzialisierung des Fussisports gegen eine Profikarriere entschieden und so ein Zeichen gesetzt, dies nur zu Ihrer Information!

  22. gavagai sagt:

    Das freut Herrn Franco B. sicher, Herr Durtschinho.

  23. Liga zum Schutz der armen Katzen sagt:

    Was ich doch auch noch erwähnen wollte: Grande King Roger, danke, RL Leaks!

  24. Frau Villa sagt:

    gegen eine Profikarriere entschieden und so ein Zeichen gesetzt

    Wenn man es so bedenkt, Herr Durtschinho, leben in unserer Gesellschaft 99,9% stand- und wehrhafte Mitmensch*innen, die ein Zeichen gegen die Kommerzialisierung und anderes Schlimmes setzen. Im RL sind es wohl sogar 100%, wage ich zu behaupten.

  25. Frau Villa sagt:

    Grande King Roger

    Setzt sich King Roger auch noch für die armen Katzen ein, werte Liga zSdaK? Unglaublich, wofür der alles Zeit hat.

  26. Aarhus GF sagt:

    die armen Katzen

    Jaja, genau: “arm” … !!! Dummes Zeug!

    Wo ist der nächste Rotmilan-Beitrag?

  27. spitzgagu sagt:

    Ach Frau Götti, Sie retten mir auch den heutigen Tag. Und ich bin von mir enttäuscht, das sich es nicht früher entdeckt habe..

  28. ManU97 sagt:

    Und konnten Sie Ihre Wirksamkeit dabei vervollständigen

    Als Goalie war ich 1A, bis der Ball in meinem Gesicht landete, danach konzentrierte sich meine Wirksamkeit vollständig aufs Kommentieren von Fussballspielen.

  29. El Tren sagt:

    Oh, ein pubertärer Tierblog. Ich hatte in meiner Pubertät eine Katze. Aber nicht auf dem Platz. Dort hatte ich eine Brille. Als Goalie. Sportbrille. 2cm schwarzes Weichplastikrahmengestell. Nein, es gibt keine Beweisfotos. Der analogen Fotowelt sei Dank.

  30. dres sagt:

    Der analogen Fotowelt sei Dank.

    Also unsere Peinlichkeiten wurden in gefühlt hundert Fotoalben eingeklebt. Wurde Ihnen das erspart?
    Henusode. Sie wollten ja alle wissen, wo ich mit 13 als Profi gespielt habe. Noch nirgendwo. Ab 15 dann im Wäldli unterhalb der Seilbahnstation… Oh… Das geht Sie jetzt wirklich nichts an…

  31. Alleswisser sagt:

    Mit 12 wollte ich (erstmals) die Schule hinschmeissen und Profi-Fussi-Goalie werden. Schade eigentlich, dass dies meine Eltern keine gute Idee fanden. Kurz darauf landete ich dann per Zufall im Randsport-Goal. Somit stand ich dem Fussi-Sport nicht mehr zur Verfügung und YB musste später den Zürcher Zurbuchen transferieren um mal was zu gewinnen.
    Immerhin habe ich dank meinen Erfahrungen im (damals) anspruchsvolleren Randsport es hier zum Goalie -Experten gebracht.

  32. Aarhus GF sagt:

    Handball ist immer noch recht anspruchsvoll, finde ich. Oder landeten sie gar nicht dort sondern im Wasserball-Tor?

  33. Alleswisser sagt:

    Teilweise ja, Herr Aarhus GF, aber eigentlich wollte ich sagen, dass nun Fussi auch taktisch anspruchsvoller geworden ist.

    Im Wasserball war ich Mittelstürmer, allerdings hatte ich bereits nach nur einem Spiel keine Lust mehr darauf und dies, obwohl es nur ein Plousch-Match war….

  34. dres sagt:

    Dieser Bravo-Blog zieht ungemein. Vielleicht sollte mehr so auf gemeinsame Psychohygiene gemacht werden im RL. Im Sinne von einem professionellen Stressmanagement, um mit dem ganzen Druck fertig zu werden, jeweils rechtzeig Kommentare zu liefern. Mit Alkohol lässt sich ja dann auch nicht alles lösen.
    Oh, wir haben das Apéro um 11 Uhr verpasst. Eine Runde Hörmruff für alle!

  35. Frau Villa sagt:

    Eine Runde Hörmruff für alle!

    Danke, Herr dres, eine sehr schöne Idee. Mit jedem Schluck wirkt die eigene Wirksamkeit in der Vergangenheit noch glorioser. Sozusagen vervollständigt.

  36. Herr Lich sagt:

    Ich habe im Fussball eigentlich immer Verteidiger gespielt, obwohl Roger Berbig und Claudio Sulser meine Vorbilder waren. Erst nachdem ich im Randsport zum Goalie umfunktioniert worden bin (weshalb, weiss ich nicht mehr), habe ich diese Rolle auch im Fussball übernommen. Kenner erinnern sich an gloriose Einsätze an Theologen-Fussballturnieren und in der alternativen Liga, wo ich aber auch als Mittelfeldspieler brilliert habe. Eigentlich erstaunlich, dass mir nie ein Profivertrag angeboten worden ist, ausser natürlich dem als Goalieexperte 1b hier im RL.