Logo

Beste Stimmung in Brentford

Harvest am Donnerstag den 14. Juli 2022

BREAKING NEWS: YB trifft in der Conference League auf den FK Liepaja aus Lettland

RL exklusiv: So ist die Frauen-EM wirklich!

Unser Fachforum scheute weder Kosten noch Mühe, um eine Sonderkorrespondentin auf die Insel zu entsenden. Frau Honigmelone nächtigt natürlich nur in den besten Hotels, daneben reicht das Spesenbudget noch grad knapp für den Besuch von insgesamt drei Spielen. Geniessen Sie heute ihre Reportage vom Knüller Spanien-Deutschland am 12. Juli im Brentford Community Stadium.

Aus Brentford berichtet unsere Sonderkorrespondentin Frau Honigmelone

Anreise: London erreichen Sie problemlos mit der Eisenbahn, Fahrplan-Auskünfte erteilt wie immer Herr Shearer. Von der Waterloo Station führt die Overground zur Kew Bridge. Bereits im Zug sind die ersten Fans an ihren Fan-Shirts leicht zu erkennen. In Kew Bridge werden wir von lila gekleideten Menschen mit der Aufschrift “EUWomens 22” gekonnt in Richtung Stadion gelenkt, 5 Minuten Fussmarsch reichen.

Essen: Die Auswahl war klein, aber fast für alle war etwas zu finden. Taccos, Hot Dog und Pizza standen zur Auswahl. Mein veganer Hot Dog war jetzt nicht das Höchste der Gefühle, ein Weissbrot, in dem eine vegane Wurst steckt. Saucen durfte ich dann noch selbst darüber machen. Preislich ganz ok, könnte aber besser sein. Der Cider dazu musste vor den Tribünen ausgetrunken werden, Alkohol ist dort ja nicht erlaubt. So wurde der Cidre in einem Zug seiner Bestimmung zugeführt und wir gingen angetrunken Richtung Tribüne.

Spiel: Kaum angepfiffen, schon stehts 1-0. Bühl nutzt einen massiven Fehler der spanischen Torwartin aus und schiesst Deutschland in Führung. Die deutschen Frauen übernehmen das Spiel und erhöhen durch die Capitanin Popp noch in der ersten Halbzeit. Nach der Pause kommt mehr
Schwung ins Spiel und auch Spanien hat einige gute Chancen, doch die deutsche Torhüterin lässt keine Tore zu. Die letzte Viertelstunde übernimmt die spanische Frauschaft ein wenig das Spiel, doch Dutschland lässt den Spanierinnen kaum Raum und verteidigt souverän.

Stimmung: Im Stadion waren sichtlich mehr Spanienanhänger*innen und die machten mächtig Stimmung. Immer wieder wurde gesungen, gebrüllt oder auch einfach geklatscht. Im ganzen Stadion herrschte eine sehr freudige und angenehme Atmosphäre. Hauptsache mensch trug irgendein Fussballtrikot, alles andere war egal. Überall freundliche und hilfsbereite Volunteers. In der Pause wird Karaoke gesungen im Stadion, bis die zweite Halbzeit beginnt. “Ooooh Caroline lalalallaa” *gröl*

  • Stimmung und Hühnerhaut pur!

  • Spanien macht Druck, aber äbe

  • Fabulous? Nun gut

« Zur Übersicht

18 Kommentare zu “Beste Stimmung in Brentford”

  1. Aarhus GF sagt:

    Nach der Pause kommt mehr Schwund ins Spiel

    Es schwindet die Zuversicht auf noch mehr Tore. Und tatsächlich sind ja dann in der zweiten Hälfte auch keine mehr gefallen.

  2. dres sagt:

    Endlich!!!! Merci Herr Harvest!!!!!!!!!!!

  3. Rrr sagt:

    Frau Honigmelone Sonderkorrespondentin vom anderen Stern olé olé!

  4. Znuk sagt:

    Frau Honigmelone Sonderkorrespondentin vom anderen Stern olé olé!

    + 1

    In der Tat sehr erfrischend.

    Mein veganer Hot Dog war jetzt nicht das Höchste der Gefühle

    Was haben Sie erwartet? Ich sag nur Essen in England…

  5. Frau Götti sagt:

    Danke, Frau Honigmelone Und gratuliere zum Namen. Frisch, sommerlich, vielleicht nächstes Mal besser als diese Wurst.

  6. Bäne II sagt:

    Ich möchte diesen Beitrag gerne mit einem Ausrufezeichen würdigen, habe leider keins mehr gefunden.

  7. Harvest sagt:

    Ich hab noch eins auf die Seite gelegt für Notfälle, Herr Bäne.
    Grossartig, Frau Honigmelone, vegane Wurst!

  8. Alleswisser sagt:

    vielen Dank, Frau Honigmelone. RL-Reiseberichte sind einfach toll und gerechtfertigen durchaus auch eine etwas höhere Spesenabrechnung.

    einfach toll

    daher verzichte ich nun auf meinen Langarm-Kommentar zu Foto 3

  9. Wirrkopf Walter sagt:

    Lieber eine Fleischtomate als eine vegane Wurst.

  10. imi sagt:

    Toller Trip und bravuröser Bericht! Apropos Deutschland: Gibt es eigentlich den Fanclub “Wir sind allen Deuschen” noch? Oder Istanbul der gemeinsam mit dem Präsident JimBobIII von dannen gezogen?

  11. imi sagt:

    Istanbul

    Toll, dieses Worterkennungzeugs! Was die Programmierer wohl von Beruf sind?

  12. El Tren sagt:

    Fleischtomate, Fleischkäse, alles okay – wichtig ist aufm Platz: und dort gab es ein richtig gutes Spiel zu bestaunen.

  13. dres sagt:

    Kubi findet Wicky doof, habe ich gerade in einer anderen Fachmedium gelesen. Das finde ich sehr gemein. Und Istanbul ist eine der schönsten Städte.

  14. passiver attacker sagt:

    was herr dres.

    wir sind alle allen deutschen, herr imi!
    und jetzt höre ich noch etwas andre rieu.

  15. dres sagt:

    Wurde das RL abgeschafft? Henusode, ich gehe jetzt ins Paquis, Apéro time. Und Andre Rieu kann man schon hören, Herr passiver attacker.

  16. zuffi sagt:

    Alle am Verdauen des 14. Juillet, wie wir Frankreichexperten zu sagen pflegen.

  17. El Tren sagt:

    Alle auf Recherchereise nach Liepaja. Mit der Bahn, Herr Shearer, oder?!

  18. Znuk sagt:

    Ich mache mir etwas Sorgen, ist die Redaktion geschlossen auf dem Gurten? Ich tippe 2-1 Torschützen Fassi, Nsame und ein Züzi.