Logo

Für den Frieden fahren

Val der Ama am Donnerstag den 19. Mai 2022

Von einem, der sich quält.

Aktuell ist gerade der Giro d’Italia und vom Korkunglück von Biniam Girmay haben Sie bestimmt gehört. Bevor wir uns aber mit der Tour de Suisse und dann der Tour de France beschäftigen, haben wir heute eine Neuigkeit aus der Kategorie “Fussball”.

Der Herr mit dem hohen Sattel ist Sylvain Distin. Der 44-Jährige hat über 450 Spiele für Clubs wie Newcastle United, Manchester City, Everton, Portsmouth sowie Paris Saint-Germain absolviert. Und eben hat er sich auf ein recht grosse Tour gemacht.

Gestern Mittwoch ist er mit mit ein paar Radfreunden von Poole aus mit der Fähre nach Cherbourg in Frankreich gefahren und von dort aus hat er eine zehntägige Reise nach Saint-Tropez angetreten. Durchschnittlich 130 Kilometer pro Tag sollen es werden. Ziel der Aktion ist es, Gelder zu sammeln, die den Opfern des Krieges in der Ukraine zugute kommen sollen.

Die paar Kilometer, Nasenwasser für einen ehemaligen Fussballprofi, Herr Distin? “Das ist ganz anders als beim Fussball! Ich habe viel Zeit im Sattel verbracht, in einem gleichmässigen Tempo, aber viele Stunden lang. Man muss seinen Körper daran gewöhnen.”

Nun denn, gute Fahrt wünschen wir und wenn Sie unterstützen wollen, dann tun Sie dies hier.

« Zur Übersicht

16 Kommentare zu “Für den Frieden fahren”

  1. dres sagt:

    Ein guter Mann in jeder Hinsicht – von Velo bis Frieden.
    *überleg*
    Was hat er für ein Velo?

  2. Max Power sagt:

    Guten Morgen.

  3. El Tren sagt:

    Herr der Ama, sind Sie denn auch ein Gümmeler? Oder umgekehrt gefragt, wer denn nicht aus der Redaktion?

  4. Fallrückzieher sagt:

    Ich habe da einen Verdacht.

  5. Val der Ama sagt:

    Nur passiv, Herr Tren. Auf Anfrage kann ich zum Beispiel die TdF-Sieger seit 1974 auswendig aufsagen. Mit oder ohne Armstrong.

  6. dres sagt:

    TdF-Sieger seit 1974 auswendig

    Und warum nur seit 1974? Das würde vielleicht für “Wetten, dass?” reichen, aber sicher nicht für “RL’s Got Talent”.

  7. Herr Shearer sagt:

    Grande Sylvain!

  8. El Tren sagt:

    Grande Herr Power! Um diese Zeit schon wieder wach, Hut ab! Nur wo? Sevilla, Frankfurt, Glasgow, Bern, Poole?

  9. Rrr sagt:

    Bevor wir uns aber mit der Tour de Suisse und dann der Tour de France beschäftigen, haben wir heute eine Neuigkeit aus der Kategorie “Fussball”.

    Leise röchelt Herr Rrr unter dem Sauerstoffzelt.

  10. El Tren sagt:

    HeRrr, Sie fahren aber doch auch ständig mit dem Velo durch die Welt! Warum röcheln Sie dann? Wegen des Fussi-Beitrags!? Ich sag nur ein Wort: “Zum runden Pneu”

  11. dres sagt:

    Zum runden Pneu

    Das sind zwar drei Wörter, werter Herr El Tren, aber wir sind dabei! RP als Alternative zum RL. Oder nein, am besten simultan, wir als Multitasker.

  12. Briger sagt:

    Schade, Herr dres. Bei einem Podologie-Blog hätte ich mitgemacht.

  13. gavagai sagt:

    Luzern mit dem Hoffnungsdräger.
    Geile Siech, Wouf.

  14. imi sagt:

    So, dann wollen wir mal schauen, was der HSV so kann!

  15. clanam sagt:

    Dieses 2:2 hat leider Kacktor-Potential für Herrn Zeigler oder täusche ich mich?
    hopp yb

  16. Briger sagt:

    Immerhin steigt Hertha durch ein Kacktor ab.