Logo

Epischer Elfer

Rrr am Montag den 3. Januar 2022

BREAKING NEWS: Silvan Hefti neu im italienischen Abstiegskampf – YB holt Rechtsverteidiger Lewin Blum zurück aus Yverdon – Jankewitz leihweise zu St. Gallen

Geniessen Sie nun den längsten Penalty aller Zeiten.

38 Sekunden vergehen zwischen dem Pfiff des Schiedsrichters und dem Torschuss (15 Sekunden, bis sich der Penaltyschütze bewegt, und weitere 23, bis er schiesst). Der Torwart muss sich einigermassen veräppelt verkommen.

Strafbar ist es aber kaum, wie die Schiedsrichterexperten von Collinas Erben auf Anfrage mitteilten. Grundsätzlich könne man das als zulässige Finte während des Anlaufs betrachten. “Wollte man darin eine Verhöhnung des Gegners sehen, müsste man fragen, wo die Grenze zu ziehen wäre. Die Panenka-Variante ist ja schon auch recht spöttisch.”

Übrigens ist auch nirgends festgelegt, wie lange der Penaltyschütze nach dem Pfiff des Schiedsrichters mit dem Schuss zuwarten darf.

Die Bilder stammen übrigens von einem japanischen High -School-Turnier, das zum Jahreswechsel ausgetragen wurde. Derselbe Wettbewerb sorgte am 29. Dezember für Furore mit dieser ebenso raffinierten wie erfolgreichen Ringelreihen-Freistossvariante.

« Zur Übersicht

32 Kommentare zu “Epischer Elfer”

  1. Durtschinho sagt:

    Zwei Gedanken zum Jahreswechsel: War das nicht Zeitspiel? Und wie toxisch ist es denn, wenn hier immer gleich gesagt wird (werden „muss“), wer wie lang und so?

  2. Wirrkopf Walter sagt:

    Zeitspiel in einem Penaltyschiessen, Herr Durtschinho?

  3. Durtschinho sagt:

    Ja, dass der Goalie z.B. einschläft oder austreten muss.

  4. Wirrkopf Walter sagt:

    Ah

  5. Durtschinho sagt:

    Oder es juckt den Goalie, und dann – eiskalt versenkt!

  6. gavagai sagt:

    Sind Sie gut ins 2022 gestartet, Herr Durtschinho?

  7. Shearer sagt:

    Ah, das ist gar keine japanische Teezeremonie?

  8. Rrr sagt:

    OT: Jankewitz wird bis Sommer ordentlich durchgesuttert.

  9. spitzgagu sagt:

    Epische Espen, quasi.

  10. Alleswisser sagt:

    ein fürchterlicher Beitrag…

    …und sorry, dass ich bereits am 3. Januar in den Dezember-Negativismus zurückfalle…

    …. aber dieses Video tut einfach nur weh, insbesondere da ich es, für eine fundiertere Analyse, in Slowmotion visionisiert habe.

  11. Alleswisser sagt:

    …lustig hingegen würde ich es finden, falls der Schütze nachdem er sich den Ball gesetzt hat, rückwärts zur eigener Cornerflagge spaziert und dann mit über 100m Anlauf weiderum spazierend den Penalty versenkt (gerne diagonal ins Lattenkreuz)….

    und ja, selbstvertändlich nicht in einem Penaltyschiessen, sondern in der 88. Min, so dass dann der Schiri in der 95. Min das Spiel an- und dann gleich wieder abpfeift.

  12. Fallrückzieher sagt:

    Sind Sie da beim Visionieren nicht fast eingeschlafen, geschätzter Herr Alleswisser? Schon in Normaltempo fand ich den Penalty und dessen Ausführung ziemlich ermüdend slowmotionmässig.

  13. Alleswisser sagt:

    nicht fast eingeschlafen

    fast, Herr Fallrückzieher, aber als Gegenmittel habe ich laut und deutlich 200x ausgesprochen “ich werde im RL positiv kommentieren”

    Da leider die Ausführung länger gedauert hat, bin ich dann doch wieder in eine Negativ-Spirale reingeraten.

  14. ManU97 sagt:

    in eine Negativ-Spirale reingeraten

    Schauen Sie doch mal noch den Chelsea:Liverpool-Match von gestern, Herr Alleswisser. Da werden auch Sie die eine oder andere tolle Goalie-Szene finden.

  15. Shearer sagt:

    ich will ja nicht schwarz malen, aber wenn das in dem Rhythmus weitergeht, wird YB wohl zum Rückrundenbeginn keine elf Spieler merh auf den Platz bringen.

  16. Rrr sagt:

    Mir gefällt die Formulierung “Mit Ausnahme von Felix Mambimbi und Cédric Zesiger fielen sämtliche Tests negativ aus”.

    Man könnte ja auch schreiben “Mambimbi und Zesiger positiv getestet”, aber so tönt es viel positiver. Äh nein, negativer. Also es tönt viel besser, wollte ich sagen.

  17. Durtschinho sagt:

    Typisch die Ju gen, die haben an Silvester mit Sicherheit einen draufgemacht, und wer kann dann wieder schauen?!

  18. ManU97 sagt:

    Ich glaube, die haben über die Festtage einen dieser Online-Kommunikationskurse besucht. Wie rücke ich etwas Positives, äh, Negatives, ins beste Licht?

  19. Rrr sagt:

    Das gibt ganz neue Optionen für die Zukunft:

    Die YB-Fans genossen im Wankdorf zwei herrliche Berner Tore

    (Einstieg zum Text über eine 2:4-Heimniederlage)

    Die Doppelbelastung hat ein Ende gefunden

    (Nach dem Aus im Cup)

  20. Durtschinho sagt:

    Dank einer geringfügigen preislichen Anpassung des RL-Abonnements kommt das Fachpublikum in den Gemuss einer überproportional gesteigerten Qualität.

  21. Durtschinho sagt:

    (nach, wir wissen es doch alle)

  22. ManU97 sagt:

    Druckphase von Manchester United (leider schiessen dann die anderen ein Tor)

  23. Durtschinho sagt:

    Gegen Gelbschwarz hat es Manchester United doch nie leicht, Frau ManU97.

  24. ManU97 sagt:

    Sie sagen es, Herr Durtschinho. Und dann singen die Fans der Gelb-Schwarzen auch noch die gleichen Lieder wie wir im Wankdorf.

  25. zuffi sagt:

    Aber gegen GC sollte es eigentlich schon reichen, Frau ManU97.

  26. zuffi sagt:

    Ich meine natürlich „GC 1“.

  27. ManU97 sagt:

    Ich zweifle da gerade so ein bisschen, Herr zuffi, der Teamgeist hat sich glaubs Richtung Norwegen verzogen.

  28. Durtschinho sagt:

    „Hold on to the tiny bench“ stelle ich mir von der Silbenzahl her herausfordernd vor.

  29. ManU97 sagt:

    Denken Sie an Sieg und Liebe und we follow…

  30. Rrr sagt:

    ManUtd steht vor immer spannenderen Herausforderungen.

  31. Fallrückzieher sagt:

    Das scheint gerade auich bei anderen grossen Teams der Fall zu sein wie Real, Bayern und dieses Basel.

  32. gavagai sagt:

    Immerhin 10 Spieler beendeten die Partie (nach Platzverweis)

    oder

    Die Durchführung des Strafstosses dauerte deutlich weniger als eine Minute (back to topic).