Logo

Respektables Remis

Rrr am Dienstag den 23. November 2021

Riesenspektakel im Wankdorf.

3:3 trennten sich YB und Atalanta, wobei die Young Boys zweimal einen Rückstand aufholten und kurz vor Schluss sogar in Führung gingen. Leider liessen sie sich dann noch von einem Freistoss erwischen.

Die Berner haben aber immer noch Chancen, im letzten Gruppenspiel Platz 3 zu erreichen. Voraussetzung dafür ist ein Sieg im Old Trafford.

Schock des Tages: YB gerät daheim erneut früh in Rückstand. Gegen ManUtd dauerte es bis zum 0:1 gerade mal 13 Minuten, gegen Villarreal 6, heute 10.

Tor des Tages: Der dienstägliche Sonntagsschuss von Hefti zum 3:2 (unser Funkbild).

Statistik des Tages: YB dominiert auch Atalanta und bringt es gegen den Serie-A-Spitzenklub auf 59 Prozent Ballbesitz.

Phrase des Tages (I): Auf diesem Niveau wird jeder Fehler bestraft.

Phrase des Tages (II): Drei Champions-League-Tore schiesst man nicht alle Tage.

Weiter geht es für YB am Sonntag mit dem Gastspiel beim FCZ (14.15 Uhr).

« Zur Übersicht

35 Kommentare zu “Respektables Remis”

  1. passiver attacker sagt:

    aha, der bebbibooster wirkt schon, herzl gratul!

  2. Briger sagt:

    Hefti kopiert Elsad. Sehr schön.

  3. dres sagt:

    Herzl Gratul! Jetzt noch die Aussetzer korrigieren und Sie holen maximalst Punkte. Der mit der dreier Mauer bei diesem Spielstand und dazu nicht wirklich am richtigen Ort war schade. Aber alles in allem Unterhaltung pur. Am Schluss konnte der Stream-Russe sogar Haslitiitsch: “drii-drii!” hat er geschrien.

  4. ManU97 sagt:

    Hm, mein 3:2 wäre fast Tatsache geworden. Schade, aber trotzdem auch gut.

  5. Herr vor Stopper sagt:

    Es ist nicht leicht, ein Spiel in der Champions League zu gewinnen, wenns hinten dreimal einschlägt.

  6. Rrr sagt:

    Wie gefällt Ihnen die Champions League, Herr Gygax?

  7. Gygax sagt:

    Ich hatte sie anders in Erinnerung, werter Herr Rrr!

  8. R‘olé sagt:

    3 sind 1 zu wenig. Manchmal auch in einer Freistossmauer. Der Direktschuss in die Torhüterecke war so was von offensichtlich. Schade!

  9. Renz sagt:

    So, rückblickend, mit etwas Distanz und gezügelten Emotionen kann ich das Ganze besser einordnen: TAMI!!!

  10. dres sagt:

    Wir verstehen alle wo nicht vollumfänglich zufrieden.
    Guten Morgen.

  11. Fallrückzieher sagt:

    Das wo bisher alle so schruben. Es hätte so schön sein können.

  12. ManU97 sagt:

    Aber es war doch schön, Herr Fallrückzieher. Der Schiri hätte einfach in der 86. Minute abpfeifen sollen oder dann noch eine Minute mehr Nachspielzeit geben sollen. Aber klar, hätti und wetti, Sie wissen schon.

  13. Rrr sagt:

    So, ich habe mich jetzt noch in die Gazzetta vertieft und kann Ihnen mitteilen, dass Hefti aus Sicht des Italieners der beste YB-Spieler war, Aebischer auch sehr gut und Siebatcheu desgleichen, derweil Bürgy der schlechteste.

    Ausserdem beklagt der Trainer die eigene schwache Defensive, das zweite und dritte Gegentor wären einfach zu vermeiden gewesen.

    Das 3:3 hat ihn überrascht, weil er noch damit beschäftigt war, sich über das Gegentor zu ärgern. Ausserdem habe er Torschütze Muriel eigentlich noch nicht bringen wollen, aber der habe ihm versichert, er sei bereits aufgewärmt. Ging auf den Platz und zäck. Fazit für die Gazzetta : „Atalanta macht sich selbst das Leben schwer.“

  14. zuffi sagt:

    Da haben wir’s: Gasperini hat leider ein Autoritätsproblem. Einem Chrigel Gross wäre sowas nicht passiert. Tststs, Spieler fragen ob sie bereit sind und dann erst noch auf sie hören, so ein Quatsch.

  15. Rrr sagt:

    Und nun zur Zerstreuung unser Wimmelbild zur Wochenmitte:

    Fokussen Sie unser GIF während 15 Sekunden …

    … und sagen Sie uns dann, wieviele Maskenträger Sie entdeckt haben.

  16. dres sagt:

    Zum Glück nicht allzu viele.

  17. Rrr sagt:

    So, ich habe den Yeti erschossen, aber dabei ging dummerweise der Computerbildschirm kaputt. Nun muss ich alles mühsam auf dem Handy eintippen, tami.

    Herr Winfried, bestellen Sie bei Herrn Je mal einen neuen, schusssicheren iMac.

  18. passiver attacker sagt:

    die antwort ist 20, die letzten 8 in folge.
    was hab ich gewonnen?

  19. Rrr sagt:

    Bravo, Herr p.a.!

    Sie gewinnen ein Probeabo für Blue Sport, damit Sie das Geisterspiel vom 15.12. nicht verpassen.

  20. Durtschinho sagt:

    Herr Rrr, ich habe rasch einen Suchbegriff eingetippt – Sie könnten das ressourcenschonender tun, und dann würden die Kosten auf der Redaktion nicht explodieren, und Sie müssten die Leser*Innenden nicht zweimal jährlich mit Preisaufschlägen schocken.

  21. passiver attacker sagt:

    yeeess, eine runde für alle!

  22. Rrr sagt:

    Das ist ja fantastisch, Herr Durtschinho. Aber das ist schon der Original Coop Yeti, oder? Weil da fehlt im Video das Coop-Signet. Ausserdem bräuchte ich eine Version mit dem Original Stuhlsound der Coop-Reklame, damit ich so richtig aggressiv werde.

  23. Zürischnurre sagt:

    42 natürlich! Whats else?

  24. Durtschinho sagt:

    Herr Rrr, das kann Ihnen sicher jemand von der Informatikabteilung so einstellen. Aber vielleicht müssten Sie wie einen alternativen Zugang zu diesem Phänomen finden, denn Nevi hat eine aufreibende Geschichte:

  25. Fallrückzieher sagt:

    Aber es war doch schön, Herr Fallrückzieher. Der Schiri hätte einfach in der 86. Minute abpfeifen sollen oder dann noch eine Minute mehr Nachspielzeit geben sollen.

    Sie haben so was von recht, liebe Frau ManU97, das wäre die Lösung gewesen. Und wenn er bis zur 99. Minute hätte weiterspielen lassen, wäre das vielleicht sogar ein Kantersieg geworden.

    Aber klar, hätti und wetti, Sie wissen schon.

  26. Rrr sagt:

    ROT GEGEN HERRN DURTSCHINHO WEGEN PROVOZIERENS, BLUTGRÄTSCHENS UND ÜBERHAUPT!!! GESPERRT BIS 13 UHR!!!!!!!

  27. Anwalt von Herrn Durtschinho sagt:

    Superprovisorische Verfügung kennen Sie?

  28. Durtschinho sagt:

    Et puis voilà qui.

    Ich wollte doch bloss helfen, Herr Rrr!

  29. Frau Villa sagt:

    Ich wollte doch bloss helfen

    Das ist meistens der Anfang vom Ende, Herr Durtschinho.
    Potenzial sehe ich aber in einer Recherchereise zum Yeti. Die würde ja dann oberhalb der Nebelgrenze stattfinden.

  30. Rrr sagt:

    * röchel *

  31. Fallrückzieher sagt:

    Das halten wir nur mit einem vorgängigen Bo­tel­lón aus, liebe Frau Villa.

  32. El Tren sagt:

    Also El Trenino hat dem Yeti Nüssli und Dinkelbrezel zu verdanken. Und eine Tube Senf. Wozu mir einfällt: Hoppsanggalle!

  33. Durtschinho sagt:

    * röchel *

    Ich glaube, er sagt “Ja” zur Recherchereise!

  34. Frau Villa sagt:

    Ihre Interpretationsskills sind beeindruckend, Herr Durtschinho. Und erfreulich. Meine Recherchekoffer sind gepackt.

    halten wir nur mit einem vorgängigen Bo­tel­lón aus

    Wunderbar, ein Bo­tel­lón passt immer! Aushalten täte ich allerdings mehr als einen Yeti – solange ich ihn/sie oberhalb dieser trüben Suppe suchen und begrüssen darf.