Logo

Achtung, fertig, Tor (2x)

Herr Maldini am Samstag den 25. September 2021

Young Boys Bern gewinnt gegen den ehemaligen Meisterkandidaten FC St. Gallen 2:1.

Links im Bild eine diskrete Erinnerung an die Abstimmung von morgen. Rechts: Die YB-Spieler bejubeln Mambimbis Siegestreffer. Quelle: Keystone.

Mit zwei schnellen Toren stellen die berühmten Berner Young Boys die Weichen früh in Richtung Sieg: Siebatcheu (3.) und Mambimbi (47.) treffen jeweils rasch nach der Spieleröffnung. Danach erzielt Duah glückhaft von der Strafraumgrenze per abgelenktem Freistoss den Anschlusstreffer. YB muss sich jetzt zusammenreissen gegen die erstarkten Gäste, die Partie wiegelt  hin- und her und Peter Zeidler sind die Ballboys etwas zu langsam.

Brummschädel des Tages: Fassnacht muss nach einem Kopf-gegen-Kopf-Duell mit Kempter in der 24. Minute ausgewechselt werden.

Übel des Tages: Der Berner Chancentod – in der ersten Halbzeit recht stark präsent und dann auch in den Schlussminuten.

Tabellenausschnitt des Tages: YB neu auf Platz zwei, einen Punkt hinter dem Ligakrösus FCB.

Young Boy des Tages: Besonders auffällig war heute das Kollektiv.

Weiter geht es für YB am Mittwoch in der UEFA Champions League auswärts gegen Atalanta in Bergamo. Obacht: Angepfiffen wird erneut früh um 18:45.

« Zur Übersicht

6 Kommentare zu “Achtung, fertig, Tor (2x)”

  1. Durtschinho sagt:

    Ist „Champions“ keine UEFA-Trademark?

    Das war schön heute, aber etwa zu spannend, meine informierte Meinung.

  2. auti liebi sagt:

    Wer solche Spiele gewinnt, löst den ehemaligen Meisterkandidaten ab.

  3. ManU97 sagt:

    Hauptsache, dass auch mit sehr präsentem Chancentod im Stadion zuletzt drei Punkte eingefahren werden.

  4. Bregyschorsch sagt:

    Mambimbi statt Elia, 400 Nasen zu viel – eigentlich ziemlich OK, aber in diesem Fall wäre mir weniger Nähe zu meinem Tipp ganz recht gewesen. Also natürlich in Form von weniger YB-Chancentod.

  5. nadisna sagt:

    Ich glaube Herr Peidler hat seinen Jungs eingebläut, in der zweiten Halbzeit den Ball möglichst in der Luft zu halten, was auf mühsame Weise öfters auch gelang.
    Ja nu, etwas mehr gelbschwarze Chancengeburt (oder wie heisst das Gegenteil von Chancentod?) hätte einen geruhsameren Abend gebracht.

    Aber Hauptsache, 3 Punkte! Und Hopp Fasi!

  6. Herr Shearer sagt:

    Ich hol mir jetzt auf chemischem Weg einen Brummschädel, einfach aus Solidarität mit Fasi!