Logo

Arsanukaevs Ausraster

Val der Ama am Donnerstag den 23. September 2021

Der STRUMA greift durch.

Sie ersehen es oben: Vor nur gerade zwölf Tagen war SPG Göfis/Satteins 1b gegen FC Viktoria 62 Bregenz in der 4. Landesklasse (9. Liga) in Österreich und eventuell hätten wir die Berichterstattung zu diesem Spiel sein lassen, aber es gab da beim Stand von 1:3 eine Szene, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Kurz vor Ende des Spiels deutete der bereits mit Gelb beschenkte Viktoria-Spieler Raschid Arsanukaev einen Kopfstoss an und kassierte dafür umgehend die Gelb-Rote. Der 28-Jährige enervierte sich darob, schrie “ich zeige euch, was strafbar ist” und vollzog den Kopfstoss erneut, aber diesmal richtig. Das Opfer von Arsanukaev musste wegen Nasenbeinbruchs operiert werden und fällt mehrere Wochen verletzt aus. Die Polizei nahm den Vorfall auf und zeigte den Russen bei Gericht an.

Auch der Straf-, Kontroll- und Meldeausschuss (STRUMA) des Vorarlberger Fussballverbandes hat sich darauf der Angelegenheit angenommen und verkündete vorgestern das Urteil: 48 Spielsperren. Viktoria Bregenz hat den Spieler daraufhin entlassen.

« Zur Übersicht

17 Kommentare zu “Arsanukaevs Ausraster”

  1. Alleswisser sagt:

    Ein Kopfstoss lebt vom (heimtückischen) Überraschungsmoment. Somit erstaunlich, dass bei der Wiederholung (und dies sogar mit Ansage) Herr Arsanukaev so “erfolgreich” war. 48 Spielsperren sind übertrieben, 12 hätten ausgereicht. Ein gebrochenes Nasenbein heilt schnell und macht zudem einen Mann durchaus interessant, siehe Belmondo.

  2. dres sagt:

    Interessant, dass sich der Russe, der übrigens ein Tschetschene ist, mal gegen die Abschiebung eines anderen Tschetschenen aus Österreich eingesetzt hat.

  3. Herr Noz sagt:

    Man darf wirklich gar nichts mehr.

  4. Val der Ama sagt:

    Und wenn ein Russe, der übrigens ein Tschetsche ist, in Österreich foult, dann ist das doch internationale Härte und also OK.

  5. ManU97 sagt:

    Dävu hätte ja gestern Ali auch fast einen Kopfstoss verpasst. Aber er hat dann auf das klärende Wort gesetzt.

  6. Frau Götti sagt:

    Lieber Kopfab als Kopfstoss. MM.

  7. Fallrückzieher sagt:

    Als ziemlich viel zahlender Premium-Abonnent vermisse ich einmal mehr die Bewegtbilder zu den thematisierten Ereignissen. Ich danke Ihnen.

  8. Durtschinho sagt:

    Man kann sagen was man will, aber der gibt keine “leeren Versprechen” ab.

  9. Newfield sagt:

    Dävu hätte ja gestern Ali auch fast einen Kopfstoss verpasst. Aber er hat dann auf das klärende Wort gesetzt.

    InderTat ganz grosse Szene nach dieser Szene (glaubs) in der ca. 80. Minute bei 4:0-Führung …

    … die auch allerhand und -fuss über das derzeitige YB aussagt, et coup de boule äh santé!

  10. ManU97 sagt:

    Genau danach packte Dävu den verbalen Vorschlaghammer aus, Herr Newfield. Lustig dann ganz am Schluss seiner Tirade ein freundliches Lächeln für den Kollegen und weiter ging’s. Wie Sie festhalten:

    die auch allerhand und -fuss über das derzeitige YB aussagt

  11. Marie-Antoinette von Österreich-Lothringen sagt:

    Lieber Kopfab als Kopfstoss. MM.

    Nun ja …

  12. passiver attacker sagt:

    darf es ein stück kuchen sein, gnädigste?

  13. Durtschinho sagt:

    Historisch akkurat?

  14. Frau Götti sagt:

    gnädigste ich meinte so eines

  15. Rrr sagt:

    Wir hatten die Szene auf RL4, und Von Ballmoos hat sie übrigens noch mit einem Kommentar zuhanden Ali versehen.

    https://instagram.com/stories/davidvonballmoos/2668537007552211279?utm_medium=copy_link

  16. Rrr sagt:

    Für die Ü80 unter Ihnen, die kein Instagram haben:

  17. Newfield sagt:

    Für die Ü80 unter Ihnen

    Messi und hala Medien!