Logo

Passable Premiere in Pressburg

Herr Shearer am Mittwoch den 21. Juli 2021

Endlich wieder YB-Fussi, wenn auch ohne Tore.


Die berühmten Berner Young Boys trafen in ihrem ersten Ernstkampf der neuen Saison auswärts im schönen Bratislava auf den dort ansässigen Verein namens Slovan. Der gelb-schwarze Anhang durfte zwar nicht mitreisen, aber daheim ist‘s eh am schönsten. So auch in der Halbzeit, wo sich ein kleines feines Fachpublikum zum gemeinsamen Zusehen einfand (unser Funkbild).

Zum Spiel gibt es zu sagen, dass YB  im ersten Durchgang eher besser war, aber grad nach der Pause nicht mehr wirklich. Nach einer slowakischen Druckphase konnte  YB nach gut einer Stunde Spielzeit immerhin die Kontrolle zurückgewinnen und das Spiel ohne Gegentor zu Ende bringen. Auf dem Habenkonto resultierte allerdings auch nicht mehr.

Aber Achtung! Mit diesem 0:0  sind die Tücher natürlich nicht im trockenen und das Kind nicht geschaukelt in der Wiege, denn die heutige Partie hat kommenden Mittwoch ein Nachspiel im Wankdorf, bei dem Sie zugegen sein dürfen, wenn Sie wollen und noch wissen, wie das geht.

« Zur Übersicht

30 Kommentare zu “Passable Premiere in Pressburg”

  1. Nora Häuptle sagt:

    Schade, dass YB kein Auswärtstor schoss. Aber immerhin holten sie einen Punkt.

  2. Baresi sagt:

    Hoffen wir, das 0:0 ist nicht auf Sand gebaut.

  3. gavagai sagt:

    Erreicht Dave die Mannschaft schon?

    Der Freund von Herrn Libero stellt die richtige Frage. Ich hoffe, dass Herr der Ama uns umgehend die Antwort aus Bratislava morst.

  4. dres sagt:

    Also ich fand beide Daves noch nicht so überzeugend heute. Aber schlafen Sie trotzdem alle gut.

  5. Val der Ama sagt:

    Moral noch gut hier im Pressburg, machen Sie sich keine Sorgen.

  6. Herr Shearer sagt:

    Moral noch gut hier im Pressburg

    Aber sicher auch nur wegen dem billigen Bier.

  7. Rrr sagt:

    „Slovan Bratislava darf man nicht unterschätzen“, sagte der TV-Kasper gestern.

    Welche Mannschaft darf man eigentlich unterschätzen?

  8. Renz sagt:

    Von mir aus dürfen die Gegner YB immer unterschätzen.

    Danke Marco Streller, danke Peter Bosz, danke Cronnie…

  9. dres sagt:

    Ich hätte eine Frage an unsere Gesundheitsexpert*innen hier:
    Sind Profifussballer in der Schweiz eigentlich alle geimpft worden bzw. gibt es dazu irgendwelche Vorschriften? Weil wenn der Saisonstart so beginnt und das die neue Realität im Fussball sein sollte, dann melde ich mich ziemlich schnell ab vom nationalen Gekicke, bis die Welt weniger spinnt.
    Gruss aus der Quarantäne…

  10. Natischer sagt:

    bis die Welt weniger spinnt

    Sie sind einfach ein unverbesserlicher Optimist, Herr dres.

  11. zuffi sagt:

    Da müssten Sie wohl Ihren Sportchef fragen, Herr dres. Hier in Bern klappt das wunderbar.

  12. Herr Shearer sagt:

    Hier in Bern klappt das wunderbar.

    Ja gut, aber hier sind auch Profis am Werk.

  13. dres sagt:

    Nein aber im Ernst jetzt, wurstelt da jeder Club wie er möchte? Und hörenSiemruff mit freiwillig, es gibt letztlich einen klaren Impfzwang. Im Fussball nicht? Oder nur bei YB, Herr zuffi?
    Und ein Optimist bin ich schon gar nicht, Herr Natischer, sondern ein unverbesserlicher Egoist. Ich will taminochmal endlich wieder in ein Fussballstadion, auch wenn es nur gegen Yverdon ist.

  14. Rrr sagt:

    Irgendwo gabs neulich eine Umfrage unter den 10 Super-League-Klubs, ich find sie grad nicht. YB ist auf jeden Fall durchgeimpft, Basel glaubs auch, danach geht die Quote langsam nach unten.

    In der Challenge League fehlt wohl das Geld für den Impfstoff, ha ha haaa

  15. zuffi sagt:

    Ich hätte noch nirgendwo etwas gelesen, das Ihre Impfzwang-Vermutung bestätigt, Herr dres. Und wenn’s in einem Team eine Ansteckung gibt und anschliessend derart viele Spieler in Quarantäne müssen, wird’s mit dem GGG wohl nicht so weit her sein in Thun.

  16. Rrr sagt:

    Ah, der Razinger von der Tamedia-Zeitung hatte das vor ein paar Tagen:


    Sind die Spieler denn nicht alle geimpft?

    Nein. Die Durchimpfungsrate ist von Verein zu Verein höchst unterschiedlich. Bei den Young Boys ist praktisch das gesamte Team geimpft. Andere Clubs kommen nur auf rund fünfzig Prozent Geimpfte. Darum kann es weiterhin zu Quarantänefällen kommen.

    Weiterhin gilt die Regel, dass antreten muss, wer 14 gesunde Spieler im Kader hat. Weil es in jedem Team Geimpfte hat, die von einer Quarantäne ausgenommen sind, hofft die Liga darauf, dass sie keine Spiele mehr verschieben muss.

  17. Rrr sagt:

    es gibt letztlich einen klaren Impfzwang

    Interessant, wo haben Sie das gelesen? Auf Facebook?

  18. zuffi sagt:

    Herr Rrr, Sie haben da einen Fehler in der zweitletzten Zeile: “hoffte” müsste das doch heissen.

  19. Rrr sagt:

    Die Hoffnung starb zuletzt.

    Aber sie starb.

  20. Durtschinho sagt:

    Ich möchte einfach noch sagen, dass gestern in der Halbzeit nicht nur eine Anballung an Fussisachverstand festzustellen war, sondern dass dort auch handfeste Politik betrieben wurde, und ich kann Ihnen als Resultat der gestrigen Erörterungen nun mitteilen, dass wir für einen Impfzwang sind, und zwar nicht nur im Fussigewerbe. Danke für die Kenntnisnahme.

  21. Fallrückzieher sagt:

    Also ich hoffe durchaus auf nächsten Mittwoch. Weil mühsamer als gestern kann das kaum mehr werden. Aber Hauptsache Auswärtstor Auswärtspunkt.

  22. dres sagt:

    Danke für die Klärung, aber das stimmt nur so halb optimistisch…
    Und bezüglich Impfzwang kann man natürlich immer alles relativieren. In gewissen BIP-Sparten existiert er bereits, und für unzählige andere Aktivitäten wäre eine Dauertesterei die Alternative Und das Leben ausschliesslich im Oberland verbringen möchte nicht einmal unsererseits. Aber lassen wir das Thema, es ist Sommer und deshalb alles gut.

  23. imi sagt:

    Guten Morgen. Eventuell gibt es ja das Gerücht, dass Sportler aufgrund der Impfung weniger leistungsfähig sind und manche (Clubs, Spieler etc ) glauben daran. *überleg*. Eigentlich wäre das eine ganz neue Erfahrung, dass Sportler Spritzen nicht als leistungssteigernd ansehen.

  24. Frau Villa sagt:

    Melde ich mich schnell ab vom nationalen Gekicke

    Kommen Sie nach Spanien, Herr dres, und dann schauen wir uns Bilbao gegen irgendwer an. Ich glaube, Sie brauchen wie ich ein bisschen frische spanische Luft.

  25. gavagai sagt:

    Es wäre auch eine Erklärung für den gestrigen Auftritt, Herr imi

  26. Renz sagt:

    Eventuell gibt es ja das Gerücht, dass Sportler aufgrund der Impfung weniger leistungsfähig sind

    Vielleicht wäre dies auch eine Erkärung für die positiven Fälle bei den olympischen Athleten und Athletinnen. Ich kann mir nicht anders erklären, wie man sich monate-, wenn nicht jahrelang, auf dieses Ereignis vorbereitet und dann ungeimpft anreist. Das ist doch für viele ein Karrierehöhepunkt.

  27. imi sagt:

    Das habe ich auch kurz gedacht, herr gavagai! Können ja einmal schauen, welches Team die Saison “verimpft”.

  28. Natischer sagt:

    Oder der übliche Spitzensportler-Medi-Cocktail verträgt sich nicht mit einer Impfung…?

  29. imi sagt:

    Um Sportler von der Impfung zu überzeugen, müsste man halt vielleicht den Impfstoff mit diesem künstlichen Hämoglobin, oder was da gerade Trend ist, vermischen und verimpfen!
    Vielleicht gibt es ja für Impfskeptiker auch etwas zum mixen. Hugo oder so was!

  30. Renz sagt:

    Moderna Hugo intravenös? Oder ein Biontech/Pfizer Caipi? Oder ein Sputnik Gueuze?