Logo

Bittere Pause

Rrr am Sonntag den 16. Mai 2021

Hiobsbotschaft: Jean-Pierre Nsame fällt für längere Zeit aus.

Der YB-Goalgetter riss sich gestern die rechte Achillessehne und muss sich in den nächsten Tagen operieren lassen, wie YB mitteilt. Er wird monatelang nicht zur Verfügung stehen. Nsame ereilte damit das gleiche Schicksal wie Sandro Lauper im Mai 2019: Eine schwere Verletzung im Spiel vor der Pokalübergabe.

Zum Trost für ihn und uns: Hier sind die 19 Tore in der Super League, die die YB-Legende in dieser Saison schoss. Gute Besserung, Schämpu!

« Zur Übersicht

7 Kommentare zu “Bittere Pause”

  1. Eigentorschützenkönig sagt:

    Schampar schad, Schämpu!

  2. ManU97 sagt:

    Bon rétablissement, Jean-Pierre. Und früecher oder schpeter, kommt er wieder, der Hanspeter!

  3. Herr Shearer sagt:

    Auf diese niederschmetternden Nachrichten einen doppelten Hörmruff.

  4. Baresi sagt:

    Dieser Wuschu ist ein Fuchs. Lässt dem JPN vom Röntgenarzt eine harmlose Zerrung als schwere Verletzung verkaufen um ihn eine weitere Saison bei YB zu halten.

  5. Rrr sagt:

    Richtig, Herr Baresi. Die Verletzung von Gerndt war ja seinerzeit auch vorgegaukelt, der war das ganze Jahr über topfit.

  6. Durtschinho sagt:

    Dann war das mit Tauli eine sog. false flag operation, Herr Rrr? Also vor der Operation im Spital.

  7. Briger sagt:

    Also quasi Versicherungsbetrug?