Logo

Yep, die ist aus Cresqodil-Leder.

Herr Shearer am Sonntag den 4. April 2021

Der Sieger der 841. Caption Competition steht fest!

Bild: Stefan Bohrer

Die Jury hat per superprovisorischer Verfügung Herrn Khatran den Sieg in der österlichen Ausgabe unseres Mitmachwettbewerbs zugesprochen. Der weitere Rechtsweg ist somit ausgeschlossen und unsere Gratulationen gehen umgehend an Herrn Khatran, verbunden mit der Bitte, sich etwas schönes auszusuchen und sich bei uns zu melden.

Der Ostersonntag ist gerettet, denn heute spielen endlich wieder einmal die berühmten Berner Young Boys! Im Sittener Tourbillon wird die Partie um 16:00 Uhr angepfiffen, Blue TV übertragt Ihnen gegen Bezahlung gerne die Bilder aus dem Wallis in Ihre Stube, gratis gibt es den Match via Radio Gelb-Schwarz.

Wir wünschen Ihnen auf alle Fälle ein prall gefülltes Osternest.

« Zur Übersicht

6 Kommentare zu “Yep, die ist aus Cresqodil-Leder.”

  1. Bäne II sagt:

    Ich habe kurz mit meinem Anwalt telefoniert und kann Ihnen, werter Herr Kathran, bedenkenlos zum Sieg gratulieren. Hauptsache, sie essen das hartgekochte Ei mit Senf.

    YOUNG!!

  2. gavagai sagt:

    BOYS, Herr Bäne II.

    Allerdings hatte ich in meinem Verkehr mit Herrn Sheaarer ein Vorkaufsrecht für diese CC vertraglich vereinbart und ich habe Titelvorschläge geliefert. Ich habe also A gesagt, und bin auch bereit, B, C, D oder notfalls sogar G zu sagen. Ich mache das zum wohl des Runden Leders.

  3. gavagai sagt:

    Ich sage nicht, dass ich diese CC gewonnen haben, aber ich gehe davon aus, dass Herr Shearer mir – juristisch gesehen – den Sieg zusprechen muss. Leider, Herr Khatran, werden wir das aber erst 2026 wissen, wenn das vom UNO-Sicherheitsrat endgültig beurteilt worden ist.

  4. imi sagt:

    Guten Morgen. Bravo Herr Khathran! Und Asche auf ihr Haupt err Searer!

  5. Khathran sagt:

    Oh! Besten Dank.

    Hauptsache, sie essen das hartgekochte Ei mit Senf.

    Dijon.

  6. Khathran sagt:

    Schauen Sie, Herr gavagai: Als ich damals zum RL gekommen bin, da war ich so unglaublich stolz. Ich habe da hinten auf dem gelbschwarzen Sandplatz gespielt. Ich weiss noch, mit der U-30. Ich hätte den Trainingsanzug mit dem RL-Wappen, den wir erhalten haben, am liebsten gar nicht mehr ausgezogen. Das war eine riesige Ehre. Dorthin müssen wir wieder zurückkehren. Der RL muss wieder der Stolz der Stadt, der Region sein. Aktuell ist er es nicht.