Logo

Punkteverlust beim Bebbi

Rrr am Mittwoch den 3. März 2021

YB muss sich im Jakobpark mit einem Remis begnügen.

Der Meister hatte das Spiel im Griff, doch mehr als ein 1:1 schaute nicht heraus. Erstmals in dieser Saison lässt YB zweimal nacheinander Punkte liegen.

Allzu tragisch ist das nicht: In der Tabelle bleibt es bei komfortablen 19 Punkten Vorsprung.

YB war im Jakobpark von Beginn weg dominant, geriet aber nach 20 Minuten in Rückstand: Males gelang ein sehenswerter Treffer aus Distanz. Die Basler Freude währte nur sechs Minuten, ehe Sandro Lauper eine schöne Kombination zum Ausgleichstreffer abschloss. Das wars auch schon mit Toren heute abend.

Die stark ersatzgeschwächten Basler machten ihre Sache gut: Sie standen sehr tief, waren aber gut organisiert und liessen kaum Chancen des Gegners zu. YB scheiterte oft am letzten Pass.

Für Gelbschwarz geht es am Samstag weiter – nach drei Auswärtsspielen gibts den Match im Wankdorf gegen Vaduz, ehe die Berner nächste Woche nach Amsterdam reisen.

« Zur Übersicht

30 Kommentare zu “Punkteverlust beim Bebbi”

  1. Harvest sagt:

    Für den neutralen Zuschauer ein tolles Resultat. So bleibt die Meisterschaft spannend.

  2. Herr Shearer sagt:

    Nur zwei Punkte in zwei Spielen, der letzte Sieg liegt schon fast eine Woche zurück und kam erst noch gegen einen Gegner aus einer anderen Liga – da ist sie, die Resultatkrise in Bern.

  3. dres sagt:

    Keinohrhase bzw. Keinspitzenkampf

  4. Newfield sagt:

    Hopp YB, et santé!

  5. zuffi sagt:

    DER BOCK, DER BOCK!!

  6. gavagai sagt:

    Klose scheint sich auch nicht sicher zu sein, ob der Bock nach diesem 1:1 noch steht oder nicht.

  7. imi sagt:

    6 Siege, gegen die ärgsten Konkurrenten, würden schon sicher reichen. Denke ich. Wobei Herr Shearer schon Recht hat.

  8. Mr.P sagt:

    Gemäss Klose ist der Bock nun umgestossen

  9. imi sagt:

    Was mir bei Ihrem Bild, Herr Newfield, wieder einmal auffällt: In Sachen Maskentragen sind die Sportler schon vorne dabei. Also da bin ich ganz bei Kalle, wir sollten die sofort impfen, sie eignen sich erstklassig als Vorbilder in Sachen Verhalten in Corona-Zeiten!

  10. Gheorghe Hagi sagt:

    Wer hat eigentlich das richtige Resultat vorausgesagt?

  11. lebøf sagt:

    Herr Klose dröhnt der Kopf nach diesem Spiel. Gefühlte 67 Kopfbälle gespielt. Anders ist diese Bock-Aussage kaum zu erklären.

  12. Baresi sagt:

    1:1, Unentschieden ist es nicht, wie einst schon Büne Huber sang.

  13. imi sagt:

    1:1, Unentschieden ist es nicht, wie einst schon Büne Huber sang.

    Ich glaube, das war Polo Hofer, Herr Baresi!

  14. 12er sagt:

    1:1, Unentschieden ist es nicht, wie einst schon Büne Huber sang.

    Der ist Randsportler, Sie meinen Kuno den YB Fan.

  15. Lars: L, #teamVali sagt:

    1:1, Unentschieden ist es nicht, wie einst schon Büne Huber sang.

    War das nicht Soccerr Mom?

  16. imi sagt:

    1:1, Unentschieden ist es nicht, wie einst schon Büne Huber sang.

    Oder vielleicht sogar herr zuffi bzw. der Sänger von der Band von Herrn zuffi. Apropos, wann spielen Sie eigentlich wieder einmal hier im Norden?

  17. Baresi sagt:

    Und ich hätte schwören können, der Song ist von Patent West, Herr 12er. Wie auch immer, der Punkt bringt bis morgen nach dem Mittag die lang ersehnte Ruhe in den Verein.

  18. zuffi sagt:

    Man kann einfach froh sein, dass die Zeile nicht von Florian Trauffer ist.
    Hoher Norden, Herr imi, das wär mal wieder was! Dauert aber wohl noch…

  19. Imi sagt:

    Schade herr zuffi, schade!

  20. (H]einz Einz sagt:

    Liebe Jung Boys, danke, dass es nun auch endlich in der Schweizer Superliga geklappt hat!

  21. R‘olé sagt:

    Es war übrigens 3:3 und Chlytagesschuel

  22. Max Power sagt:

    Don’t worry about Alfredo. He is dancing wit his top off to Sweet Caroline.
    55 is coming.

    19 Punkte ist easy ok.

  23. Herr Lich sagt:

    Kein Morgenbeitrag? Wohl alle Redakteure noch verkatert nach dem hervorragenden Ergebnis in diesem packenden, auf höchstem Niveau ausgetragenen Spitzenkampf!

  24. Herr Maldini sagt:

    Klose scheint sich auch nicht sicher zu sein, ob der Bock nach diesem 1:1 noch steht oder nicht.

    Ich habe das gestern Abend noch ausführlich mit Herrn Briger besprochen. Wir sind zum Schluss gekommen, dass der Bock wieder steht (er war ja durchaus neulich schon umgestossen worden), er aber gestern arg wackelte, wenn nicht bereits taumelte.

  25. Briger sagt:

    Er wurde quasi angeschossen, was das umstossen durchaus erleichtern könnte.

  26. dres sagt:

    Guten Morgen. Warum kommt Ciri in dieser Analyse nicht vor? Was macht Vali? Hat er das Spiel am Fernsehen gesehen oder ist er mit seinen Gedanken schon in Kriens? Schaut jemand zu ihm?

  27. Briger sagt:

    Vali ist in den Ferien. Herr Natischer wird für uns in den Tätschen ob Blatten rasch nachschauen gehen, ob dies stimmt.

  28. passiver attacker sagt:

    ah, herr briger, was ich schon lange frage wollte, freuen sie sich auf fredi?
    mit schwaben hat man in der bigcity ja schon erfahrung.

    guten morgen!

  29. Rrr sagt:

    Die Frage ist in Bern eher, ob sich Frankfurt auf Wuschu freuen kann. Wenn man dem “Blick” glauben will.

  30. Briger sagt:

    Fredi hat wenigstens Migrationshintergrund und ist kein Bäcker, nichts gegen Bäcker.

    Aber er hat auch mal gesagt, er wolle nicht da arbeiten, wo er wohne. Also abwarten. Und ob er 2. Liga will?