Logo

Punktlos in Pink

Rrr am Sonntag den 18. Oktober 2020

BREAKING NEWS: Kanton Bern erlaubt nur noch Spiele mit 1000 Zuschauern

Sie trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher.

Real Madrid und Barcelona traten gestern beide in Pink an – und verloren beide (Real daheim 0:1 gegen Cadiz, Barca 0:1 bei Getafe).

Pink scheint nicht unbedingt eine Siegerfarbe zu sein, wobei vertiefte wissenschaftliche Untersuchungen ausstehen. Die Durham University untersuchte in ihrer berühmten Studie von 2008 nur die klassischen Trikot-Farben – und kam zum Schluss dass Rot die Farbe der Sieger ist. Rot, nicht Pink.

Blau ist demnach ok, um Zweiter zu werden. Weiss ist gar nicht gut, das signalisiert laut den Wissenschaftern Passivität, Zurückhaltung und Ängstlichkeit. Deutsche Psychologen vertieften das Thema, und bevor Sie fragen: Gelb steht für Optimismus und Egoismus, aber auch für Naivität und Unsicherheit.

Dass Real und Barca am selben Tag verlieren, ist übrigens äusserst selten. Nächsten Samstag wirds sicher nicht der Fall sein – da spielen die beiden gegeneinander im Camp NOu (16.00 Uhr, DAZN). Barca in blaurot, Real in weiss.

« Zur Übersicht

21 Kommentare zu “Punktlos in Pink”

  1. Val der Ama sagt:

    Interessant. Und

    den Klassiker Zürich gegen Basel

    sehen wir dann später irgendwann.

  2. Rrr sagt:

    Schade. Und dabei hat Taulant Xhaka auf Twitter noch wertvolle Tipps gegeben, wie man sich vor Corona schützt.

  3. zuffi sagt:

    Sehen Sie, jetzt hat dieser Schnegg rumgefingert gopfertoorinonemau

  4. ManU97 sagt:

    Schade fürs Roma-Spiel.

  5. Shearer sagt:

    Die Ampel in Schneggs Händen ist eine nur wenig nettere Vorstellung als die mit dem Atomkoffer der USA in den Klauen von Trump. MM!

  6. Alleswisser sagt:

    Pink scheint nicht unbedingt eine Siegerfarbe zu sein

    ja, dass musste leiser diese Woche auch dieser Weltmeister erfahren

    trotzdem sehr cool von Ronnie O’Sullivan und ich hoffe, dass ich jetzt nicht gelb-rot erhalte, weil immerhin ist’s ja nicht OT…

    …. gelb-rot riskiere ich höchstens um noch kurz festzuhalten, dass WVA vs. MVDP alle Erwartungen erfüllt hat und ich mich sehr freue, dass der Enkel von Poulidor in einem packenen Finale seinen ersten Klassiker-Sieg gegen seinen Erzrivalen feiern konnte.

  7. Rrr sagt:

    Gelbrot ist Köbizeugs. Echte Kerle wie Herr Schnegg zeigen direkt Rot.

  8. ManU97 sagt:

    Ronnie geht immer, Herr Alleswisser. Schnegg dagegen geht gar nicht.

  9. nadisna sagt:

    Mich schneggt das an!

  10. Rrr sagt:

    Ich freue mich auf Zeter Peidlers Analyse zu Lukas dem Lama.

  11. Rrr sagt:

    Bei Sion wird die Nummer 99 eingewexelt.

  12. ManU97 sagt:

    Ein sympathischer Bursche, der Lukas. Für die nasse Aussprache kann er ja nix (sagt dann sicher Zeter Peidler).

  13. El Tren sagt:

    Tippspielgott von einem anderen Stern, Herr dres! Beim Nati B Tippspiel müssen Sie ja schon Lichtjahre entfernt vom Zweiten sein – nur: das finde ich nicht?! Hat das RL etwa kein Tippspiel für die Nati B?

  14. Rrr sagt:

    Es heisst nicht Nati B, Herr Tren, es heisst Challenge League. Man sagt ja auch nicht Dubel, sondern intellektuell Herausgeforderte.

  15. dres sagt:

    Wir grüssen von Platz 1. Ein Novum. Jetzt müssen nur noch unsere Klubs dorthin.

  16. El Tren sagt:

    Aha, Dosenbach Challenge League? D wie Dubel? Oh, Brack.ch. Da fällt mir nichts mehr ein…

  17. gavagai sagt:

    Sie machen das sehr gut, Herr dres. Für Ihre Tippspielperformance muss man Ihnen wünschen, dass Thun und Xamax weiterbracken.

  18. Briger sagt:

    Was hat denn der Tauli für Tipps? Das Virus umgrätschen?

  19. dres sagt:

    Sie aber auch, Herr gavagai. Ich spüre Sie ganz fest im Nacken.

  20. imi sagt:

    So, in England könnte man jetzt die Liga coronabedingt abbrechen, mehr geht wohl nicht für Villa. Zudem hätte ich nie gedacht, dass mein Zweitclub tabellenmäßig meinen Erstclub jemals übertreffen wird!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.