Logo

Mysterium auf der Maladière

Rrr am Mittwoch den 14. Oktober 2020

BREAKING NEWS:Garcia und Camara haben Corona

Schrecklicher Verdacht: Bilderfälschung in Neuchâtel?

Das Coop Restaurant im Centre Maladière wurde diesen Sommer bekanntlich umfassend renoviert. Herr Rrr radelte gestern mit dem Velo hin, um einen Augenschein vor Ort zu erhaschen.

Begeistert stellte er fest, dass Coop sein Stadion-Restaurant nach Wankdorf-Vorbild mit einem riesigen Fussballbild dekoriert hat. Sehr schön! Aber was ist denn das für ein Spiel? Herr Rrr schaute genauer hin.

Xamax gegen Basel, 3:2. Ist das Spiel schon fertig? Zoomen wir näher hin. Nein, es ist erst Halbzeit. Was für ein Spektakel!

Vermutlich handelt es sich um einen Super-League-Match, schliesslich hat es Axpo-Bandenwerbung. Also muss das Spiel zwischen der Eröffnung der neuen Maladière im Februar 2007 und dem Ende des Axpo-Sponsorings im Juni 2012 stattgefunden haben. In dieser Zeit lauteten die Pausenresultate von Xamax-Basel 0:1, 1:0, 1:0, 0:2, 0:0, 0:0, 1:0, 1:1 und 0:0, wie Sie dem Internet entnehmen können. Es gab auch keinen Match, der 3:2 geendet hätte.

Wars etwa doch ein Cupspiel? Fehlanzeige, diese Affiche gabs im neuen Stadion laut Wikipedia noch nie. Ein Testspiel? Auch nicht möglich, wie Herr Rrr nach Durchsicht aller FCB-Testspiele seit 2007 konstatieren musste (Quelle).

“Leider muss ich davon ausgehen, dass es sich um ein manipuliertes Bild handelt”, sagte Herr im Coop-Restaurant vor niemandem, der ihm zugehört hätte. Vermutlich sei das Foto zwar grundsätzlich echt, denn es habe mehrere Spiele zwischen diesen beiden Mannschaften gegeben, die um 16 Uhr angepfiffen worden seien (siehe Stadionuhr), doch sei das Resultat plump gefälscht worden.

Enttäuscht radelte Herr Rrr wieder nach Hause.

« Zur Übersicht

25 Kommentare zu “Mysterium auf der Maladière”

  1. Eigentorschützenkönig sagt:

    Apropos Fälschung noch ein wichtiger Hinweis zur SWP Premier East League und dazu:

    0 Spiele, 10 Niederlagen. Wobei – das ginge ja noch. Der Stoke Gabriel FC erzielte in diesen 10 Spielen nämlich lediglich 2 Tore

    Die Konkurrenz des Stoke Gabriel FC kämpft auch mit unfairen Mitteln, denjenigen der Xamaxiens nicht komplett unähnlich, halt einfach mehr den Bitz betreffend. Wichtigster Mann beim Tabellendritten Torridgeside AFC ist eindeutig der Platzwart, wie dieses Luftbild zeigt:

  2. Alleswisser sagt:

    dieser Beitrag macht mich sehr traurig

  3. passiver attacker sagt:

    herr rrr 4 pulitzer!

    warum sie aber nicht wenigstens einen abstecher ins la maison carrée gemacht haben ist mir schleierhaft.

  4. dres sagt:

    Sie sind nur neidisch weil Sie zu dieser Zeit – im Gegensatz zu uns- gegen den Basler schlicht lost waren, während wir safe und easy jedes Spiel gewannen. Und wir feiern das noch immer. Ich danke Ihnen.

  5. spitzgagu sagt:

    Xamax ist Sieger der Herzen. Immer.

  6. Bäne II sagt:

    …und dann haben Sie erst noch etwas für Ihre Fitness gemacht. Wieso also enttäuscht sein?

  7. Herr Maldini (C) sagt:

    Ich bin schockiert.

  8. dres sagt:

    Aber was wir Ihnen doch zu Gute halten müssen:
    1. Sie waren in Xamax.
    2. Sie waren in der Maladière.
    3. Sie fuhren mit dem Velo.

    Minuspunkt:
    Sie haben recherchiert. Und ich mag jetzt nicht recherchieren, ob Sie gut recherchiert haben. Recherchen sind für Historiker und Hysteriker.

  9. Max Power sagt:

    Shocking!

  10. Rrr sagt:

    Meine Herren, ich werde hier nicht ernst genommen, ausser vielleicht von Herrn dres. Jetzt bin ich nicht nur enttäuscht, sondern zusätzlich auch desillusioniert und aufgewühlt.

  11. Durtschinho sagt:

    Ich glaube Ihnen und ganz, ganz fest an Sie, Herr Rrr. Und ich habe Ihnen sogar vergeben, dass Sie und Herr Shearer sich über meine sanitarische Empörung nach YB-Vaduz mokiert haben!

  12. Rrr sagt:

    Ah, das ist ein gutes Stichwort, Herr Durtschinho.

    Vor 14 Tagen wurde das Grossveranstaltungsverbot aufgehoben, und heute haben wir einen neuen Rekord bei den Ansteckungen. Ist das nicht ein verrückter Zufall?

  13. spitzgagu sagt:

    Jetzt bin ich nicht nur enttäuscht, sondern zusätzlich auch desillusioniert und aufgewühlt.

    Jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen.

  14. Je sagt:

    Oléolé Herr Rrr, das geht vorbei.

  15. Rrr sagt:

    Die Fallzahlen oder meine Enttäuschung, Herr Je?

  16. Durtschinho sagt:

    Ich glaube, dass das mit den Fallzahlen eh nicht so wichtig ist, Herr Rrr, denn wie sagte unlängst ein grosser Denker: Lass dich von COVID-19 nicht dominieren!

  17. dres sagt:

    Ich werde Sie immer ernst nehmen und moralisch unterstützen, Herr Rrr, wenn Sie hier oder anderswo gedisst werden. Was mich aber trotzdem leicht irritiert: Haben Sie in Neuenburg wirklich keinen stilvolleren Gastrobetrieb gefunden als das COOP-RESTAURANT???

  18. Val der Ama sagt:

    Positivität im Fussball allenthalben. Und warum noch zwei Wochen zuwarten, könnte man die Saison nicht bereits am Freitag abbrechen, so dass ich am Samstag nicht nach Servette reisen muss?

  19. passiver attacker sagt:

    aber herr rrr, der beitrag ist total premium!

    item:
    weiss man schon wer wen angesteckt hat und erreicht das contact tracing die yb bern noch?

  20. gavagai sagt:

    Und wir feiern das noch immer.

    Es freut mich, dass Sie auch in der Challenge League etwas zu feiern haben, Herr dres!

  21. Contact Tracing Bern sagt:

    Wir erreichen schon lange niemanden mehr, Herr pa.

  22. ManU97 sagt:

    so dass ich am Samstag nicht nach Servette reisen muss?

    Das können Sie sich wohl eh schenken, Herr Val der Ama. Wenn ich die Genfer Regierung richtig verstanden habe heute, dürfen sich draussen eh nur noch 15 Leute treffen.

  23. ManU97 sagt:

    Und wieso ist der Ali jetzt positiv? Der hatte doch auf dem Bild letzthin als einziger eine Maske an?

  24. dres sagt:

    Wir feiern immer und überall, Herr gavagai, ob in der Challenge League oder in der Cuba Bar ähm mit Maske im Kunstmuseum latürnich…

  25. Harry Schlender sagt:

    Und schlecht gefälscht obendrein! Wenn sie die Anzeigetafel genauer anschauen bemerken sie, dass nur ein einziger Torschütze aufgeführt ist. Irgendwer traf in der irgendetwasmitdreissigsten Minute für Basel. Dann wars wohl das 0:1.