Logo

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum. Heute: Guillaume Hoarau

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 22. September 2020

Guillaume Hoarau ist nicht mehr ein Spieler des BSC Young Boys.

Daran erinnern Sie, liebe Leserinnen und Leser, sich vielleicht. Jetzt ist es aber so: Herr Hoarau hat bekanntlich beim FC Sion unterschrieben. Und im Wallis ist es kompliziert. Der Starspieler Valon Behrami beispielsweise ging vorzeitig, ebenso Johan Djourou und Raphael Wicky. Ihnen kommen bestimmt weitere in den Sinn. Jetzt aber die Frage:

Wann und weshalb werden Guillaume Hoarau und die Olympiques des Alpes SA ihren Vertrag vorzeitig auflösen?

Möglich wären beispielsweise folgende Antworten:

  • Diese Woche, gleich nach dem Spiel gegen YB – nach seinem Siegtreffer in der Nachspielzeit plagt Hoarau das schlechte Gewissen.
  • Mitte Dezember, drei Monate nach der Vertragsunterzeichnung. “Diverse Gründe haben zur aktuellen Situation geführt. Um auf die beste Art und Weise auseinanderzugehen, haben wir gemeinsam entschieden, heute einen Schlussstrich zu ziehen”, sagt Hoarau dem Boulevard.
  • Nach der Vorrunde. Hoarau hat wegen diverser Verletzungen nur zwei Teileinsätze absolviert. Christian Constantin fühlt sich betrogen.

Die Person, die die richtigste Vermutung abgibt, gewinnt dereinst eine grosse Packung Sauerkraut.

« Zur Übersicht

13 Kommentare zu “Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum. Heute: Guillaume Hoarau”

  1. ManU97 sagt:

    sagt Hoarau dem Boulevard

    Ich habe gemeint, der Herr Urscheler übernimmt das jeweils für ihn.

    Hoarau verlässt das Wallis in der Winterpause und startet in Paris eine musikalische Karriere à la Yannick Noah.

  2. spitzgagu sagt:

    Gui wird von CC adoptiert, übernimmt den FC Sion per Saison 22/23 als Präsident. Daraufhin wird Sion über Nacht zu einem allseits beliebten Klub, dem alle die Meistertitel 2024-2031 von Herzen gönnen. Guten Morgen.

  3. Shearer sagt:

    In etwa zwei Monaten. In etwa drei Wochen übernimmt ja der neue Trainer, und der setzt bekanntlich nicht mehr auf ihn.

  4. dres sagt:

    Hoarau wird YB viermal so was von abschiessen. Dann wird für ihn in Lalden neben der Lonza ein Denkmal in einer Höhe errichtet, dass Lukaschenko und Kim Bibeli bekommen werden. Ich danke Ihnen.

  5. Habistuta sagt:

    Barthélémy Constantins Modegeschmack zerstreitet sich mit Guillaume Hoaraus. Guillaume Hoaraus gewinnt, da Barthélémy Constantins zu schlecht ist. Barthélémy Constantin beklagt sich bei seinem Père, der entlässt Guillaume Hoarau umgehend. So läufts ausserhalb der Ausserschweiz.

  6. Je sagt:

    Gui macht keine Tore und gibt im März auf. Danach kommt er als Motivationstrainer zu YB.

  7. zuffi sagt:

    Hoarau spielt die Saison fertig. Mit mässigem Erfolg (ca. 5 Treffer). Diverse kleine Blessuren hindern ihn immer wieder an regelmässigen Einsätzen. Die Option auf ein zweites Jahr wird nicht gezogen.

  8. Donny T. sagt:

    Hoarau wird YB viermal so was von abschiessen.

    Right, and this virus will disappear as soon as it gets warmer. Trust me!

  9. Alleswisser sagt:

    Hoarau wird das Wallis als Sieger verlassen. Ich danke Ihnen.

  10. Chefkoch sagt:

    Aufgrund der zweiten Corona-Welle gibt es im Spätherbst 2020 bei der Olympique des Alpes SA eine zweite Entlassungswelle. Unter den Spielern, die zum Teufel geschickt werden, gehört auch Nünanünzg, der bis zu diesem Datum zusammengerechnet nicht auf 90 Spielminuten und null Tore kommt.
    Adiömitenang.

  11. auti liebi sagt:

    Gui tritt an CCs Surchabisgala als Stargast auf; weil er dort unter Tränen „und male se gäub u schwarz a“ singt, wird er von der Bühne und aus dem Wallis gejagt!

  12. Dienstbier sagt:

    auti liebi hat gewonnen!

  13. Snook sagt:

    Definitiv. Bravo Frau Auti Liebi.