Logo

Blackout statt Playoffs

Rrr am Mittwoch den 16. September 2020

Schwarzer Abend für YB in der dänischen Provinz.

Die Young Boys verlieren 0:3 bei Midtjylland und verpassen erstmals seit 2015 die Champions-League-Playoffs.

Gerardo Seoane sah in seinem 100. Pflichtspiel als YB-Trainer einen letztlich desaströsen Auftritt seines Teams und die höchste Niederlage seit dem 0:3 in Basel Anfang Dezember 2019.

Die Berner hatten ihren kampfstarken, aber spielerisch limitierten Gegner in der ersten Halbzeit zwar im Griff, machten aber wenig daraus. Nsame vergab einige aussichtsreiche Chancen.

Kurz nach der Pause geriet der Schweizer Meister nach einem gegnerischen Freistoss unglücklich in Rückstand – Lefort traf ins eigene Tor. Zehn Minuten später sorgte Dreyer bereits für die Entscheidung zugunsten des Heimteams. Das dritte Tor durch Mabil kurz vor Schluss war dann noch die Zugabe.

Die Young Boys hatten nach dem ersten Gegentor komplett den Faden verloren – und fanden ihn auch nicht wieder. Der Sieg Midtjyllands geht zwar in Ordnung, ist aber für die Young Boys ziemlich bitter – denn eine so tiefe Hürde zu den Playoffs wird ihnen nicht jedes Jahr offeriert werden.

Weiter gehts für Gelbschwarz am Samstag gegen den FCZ.

« Zur Übersicht

23 Kommentare zu “Blackout statt Playoffs”

  1. Shearer sagt:

    Dreyer mit Rückennummer 36 – ich vermute gute Chancen, auf dem Rekursweg das Ding noch zu drehen.

  2. Aarhus GF sagt:

    schöner Stuhl das ganze.

  3. dres sagt:

    Das ist schon eine sehr treffende Zusammenfassung… Leider…

  4. Alleswisser sagt:

    Herr dres wusste es schon heute Vormittag, dass

    der läppische Kragen beim YB-Liibli,

    schuld am Ausscheiden ist.

  5. Gygax sagt:

    denn eine so tiefe Hürde zu den Playoffs wird ihnen nicht jedes Jahr offeriert werden.

    *überleg?*

  6. Max Power sagt:

    Heute Abend in Gibraltar spielen the Famous next week geht es hoffentlich nach Holland.

  7. dres sagt:

    Noch gut eine Woche, dann gibt es eine Weile Serie A für uns. Inter und Sampdoria statt das wo hierzulande. Gemütlich mit Ichnusa und Moretti statt Rugen. Guten Morgen.

  8. Rrr sagt:

    Besten Dank für die Information, Herr dres. Ihre Stadionreportagen mitsamt Bildern schicken Sie wie gewohnt per Mail an Dr. Rüdisühli. Bedankt!

  9. dres sagt:

    Würde ich gerne machen, Herr Rrr. Aber mein Rucksack ist leider relativ klein. Deshalb habe ich mich für die Taucherbrille und gegen den Computer entschieden. Aber ich schicke Ihnen dann ein Selfie.

  10. Baresi sagt:

    und die höchste Niederlage seit dem 0:3 in Basel Anfang Dezember 2019

    Wir sind gleich gut wie diese Midtjylland? Das muss ich grad diesem Burgener erzählen.

  11. Rrr sagt:

    Ich würde sogar behaupten, Sie sind besser als dieses Midtjylland , Herr Baresi. Schwöschter, nones Zäpfli.

  12. ManU97 sagt:

    Interessant, das Fachwissen bei tamedia:

    Am Samstag beginnt die neue Fussballsaison, coronabedingt zuerst ohne Fans.

  13. Briger sagt:

    Die 1’000 Nasen sind einfach keine Fans, ist doch klar.

    Guten Morgen, scheiss Morgen.

  14. dres sagt:

    Welches Bier ist Ihnen über die Leber gelaufen, Herr Briger? Der Morgen ist wunderbar, es ist wieder Sommer, Sommer in der Stadt, und das Apero naht.

  15. Max Power sagt:

    Endlich wieder einmal Wunden lecken im Runden Leder.

  16. Rrr sagt:

    Ich finde, wir sollten gelassen bleiben, nichts überstürzen und uns höchstens kurz fragen, ob Gerry die Mannschaft noch erreicht.

  17. Max Power sagt:

    Das Problem könnte auch darin bestehen, dass die Spieler nun den Gerry auf dem Feld verstehen und auf ihn hören und deshalb nichts mehr klappt.

    Eventuell erreicht er die Mannschaft zu gut.

  18. Baresi sagt:

    Ich sage immer auch in der UEFA Conference League gibt es einen schönen Pokal zu gewinnen.

  19. Briger sagt:

    Ich wünsche Ihnen einen schönen Ausflug nach Esseg, Herr Baresi.

  20. dres sagt:

    Nikolic bleibt Nummer 1 vor Lindner. Wetten, dass Ciri beim Basler noch weniger lang bleibt als damals bei uns? Gönnen täte ich ihm natürlich fast jeden erdenklichen Erfolg, dem Ciri, aber mit diesem Gschtabi im Goal mit mässigem Stellungsspiel wird das schwierig. Oder was meinen die Herren Goalie-Experten?

  21. Alleswisser sagt:

    Die beiden FCB-Torhüter haben es nicht in

    Mein Fachwissen über 1‘500 Goalies

    geschafft. Sorry, Herr dres.

  22. dres sagt:

    Danke, Herr Alleswisser, nur das wollte ich wissen.

  23. Baresi sagt:

    Messeg äh messi, Herr Briger. Nun wo wir nicht mehr Branchenführer sind und nichts mehr reissen müssen sind diese Reisen eine schöne Abwechslung.