Logo

Arschkarte im Adamskostüm

Rrr am Montag den 24. August 2020

Endlich erfunden: Der Nacktfussball!

22 Fussballer aus dem Ruhrpott, aus Hessen und aus Holland trafen sich in Oer-Erkenschwick zu einem viel beachteten Nacktspiel. Sie folgten einem Aufruf des Aktionskünstlers Gerrit Starczewski.

“Wir zeigen dem modernen Fussball die Arschkarte”, sagte Starczewski. Ausserdem wollte er “Bilder schaffen, die es zuvor noch nicht gegeben hat. Wie etwa verhält sich der Körper beim Kopfball, beim Dribbling?”

Bekleidet waren die Kicker nur mit Fussballschuhen sowie Stutzen in schwarz und blau. So konnte der (bekleidete) Schiedsrichter die Mannschaften auseinanderhalten.

Als Nächstes möchte Starczewski nun die deutsche Nacktionalmannschaft gründen.

« Zur Übersicht

41 Kommentare zu “Arschkarte im Adamskostüm”

  1. Rrr sagt:

    Dieser doch sehr hervorragende Beitrag wurde produziert mit Unterstützung der Durtschinho Inputcenter GmbH Worldwide. Herzlichen Dank!

  2. nadisna sagt:

    Uff, na ja…..interessant.

    Da kommt mir gerade das in den Sinn:

    Spieler stellen Fussballbegriffe nach. Heute: „Die hängende Spitze“.

  3. Rrr sagt:

    Sackstark, Frau nadisna!

  4. dres sagt:

    Bester Beitrag aller Zeiten. Und dass die Nummer drei am höchsten springt, grenzt an ein physikalisches Wunder. Beim Rudeljubel täte ich dann eher nicht mitmachen. Zu viele Glocken die da läuten.

  5. Alleswisser sagt:

    darf der Goalie einen Glöggeler tragen?

    *** überleg ***

    ohh, wir sind ja hier nicht beim Randsport.

  6. Briger sagt:

    Beitrag des Jahres. Hängt die Meldung damit zusammen, dass in Duisburg niederländische Fussballfans randaliert haben?

  7. Alleswisser sagt:

    in meinem früheren Leben war ich ja (kurzzeitig) ein FKK-Anhänger.

    Die textillose Freiheit hat schon etwas spezielles an sich, besonders beim Baden macht es Spass.

    Hingegen fand ich schon damals, dass beim Volleyball, beim Tennis und beim Anstehen im geländeeigenen Supermarkt ein (leichtes) Tenue doch Vorteile hat.

    Beim FKK-Fussi sehe ich dementsprechend die Vorteile ebenso nicht.

  8. dres sagt:

    Aber Velo gefahren sind Sie nicht auch noch mit freiem Gehänge, Herr Alleswisser? Das wäre dann wirklich mutig.

  9. Je sagt:

    Aber Velo gefahren sind Sie nicht auch noch mit freiem Gehänge, Herr Alleswisser? Das wäre dann wirklich mutig.

    Steher-Rennen vielleicht?

  10. zuffi sagt:

    Darf Nummer 2 das?

  11. Herr Maldini (C) sagt:

    ohh, wir sind ja hier nicht beim Randsport.

    Git es das nicht auch beim richtigen Sport?

  12. Durtschinho sagt:

    Ein hervorragender Beitrag, Herr Rrr. So gesehen: Ein richtiger Aufsteller!

    Herr Zuffi, was denken Sie, laufen in der Pause dann auch Nacktkottchen auf?

  13. Alleswisser sagt:

    Aber Velo gefahren sind Sie nicht auch noch mit freiem Gehänge, Herr Alleswisser?

    aber klar doch, Herr dres.

    Ich war übrigens nicht alleine

  14. Briger sagt:

    Interessant in diesem Zusammenhang:

    11:59 Uhr: Knapp 100 Nudisten positiv getestet
    Im südfranzösischen Touristen-Städtchen Cap d’Agde grassiert in einem Nudisten-Resort das Coronavirus. 95 Besucher der Ferienanlage wurden positiv getestet, weitere 50 klagen über Krankheitssymptome, wie die britische Daily Mail schreibt.

    Wenig verwunderlich ist die Tatsache, dass sich die Nackedeis geweigert hatten, Schutzmasken zu tragen.

  15. dres sagt:

    Fantastisch, Herr Alleswisser.
    Könnte man hier allenfalls eine Serie “Arschkarte” machen? Das wäre der Höhepunkt, sozusagen das Sahnehäubchen eines grossartigen Blogs.

  16. Rrr sagt:

    Ich arbeite heute übrigens auch nackt, als Protest gegen die Krise der Medien.

  17. Durtschinho sagt:

    Ah, das ist nicht allein Kunst, sondern auch ein Akt der Selbstermächtigung, sagt der Künstler.

    Wussten Sie übrigens, dass eine der Grossmütter von Leonardo Di Caprio aus Oer-Erkenschwick stammt?

  18. dres sagt:

    Wer ist Leonardo Di Caprio?

  19. all white sagt:

    dres
    24. August 2020 um 14:22 Uhr
    Wer ist Leonardo Di Caprio?

    so ein mexikanischer Nachwuchsfussballer:

  20. spitzgagu sagt:

    Da erhält der Begriff Lattenknaller eine neue Bedeutung.

  21. Newfield sagt:

    Keine weiteren Fragen.

  22. nadisna sagt:

    Haha, Herr Newfield. Nachwuchsförderung einmal anders?

    OT: Läck ist das ein Gstürm wegen dem YB-Gegner am Mittwoch.

    Vorschlag: es sollen doch beide nach Bern reisen, ihr Spiel am Mittwoch, um 12.00 Uhr nachholen und der Sieger spielt dann um 20:15 Uhr gegen YB.

    Et puis voilà.

  23. Rrr sagt:

    Hängende Spitze, Frau nadisna?

  24. nadisna sagt:

    Hihi. Sackstark, Herr Rrr.

  25. passiver attacker sagt:

    nicht eher alte säcke?

  26. Newfield sagt:

    Jedenfalls übelst Randsportdestination … Après äh Apéro!

  27. Heinz Einz sagt:

    Was, Sie haben keinen Schnauz mehr, Herr Rrr?

  28. spitzgagu sagt:

    Der Schnauz wurde gegen äusserst kleidsame 7/8-Hosen getauscht.

  29. Herr Lich sagt:

    Wenigstens haben alle Stollenschuhe, damit es nicht zu schlüpfrig wird.

  30. Rrr sagt:

    Was, Sie haben keinen Schnauz mehr, Herr Rrr?

    Nein, Herr Einz. Er juckte immer so doof unter der Hygienemaske.

  31. dres sagt:

    Trotz harter Afrika-Konkurrenz gereicht der Wurstbeitrag wohl zum Steak.

  32. auti liebi sagt:

    Wann kommt gleichstellungsgerecht der bebilderte Bericht zur entsprechenden Frauenliga?

  33. flYBoy sagt:

    Also, beim Nachledern fällt mir folgendes auf:
    a) was Herr dres sagt. Ich gehe sogar noch weiter und behaupte, dass die Nummer drei eigentlich die einzige sportliche Figur auf dem Rasen ist. Da sieht man, wie schnell man sich vom Äusseren täuschen lässt.
    b) was Herr Alleswisser verlinkt. Da hätte man doch glatt das Platten-Innencover von Queen posten können (darum habe ich mir diese Scheibe ja seinerzeit gekrallt).
    c) was Frau nadisna schrub. Sackstarke hängende Spitze, sozusagen. Und ja, YB soll jetzt einfach in die CL gelost werden, und dann dürfen wieder alle ins Stadion, basta.

  34. spitzgagu sagt:

    RIP Wolf.

  35. ManU97 sagt:

    Jetzt hab ich schon wieder etwas im Auge. Da keimte in den 80ern sowas wie Hoffnung auf, man könnte sich mal für eine EM- oder WM-Endrunde qualifizieren.

  36. dres sagt:

    Das wo Frau ManU97 sagt. Vor allem die Verteidigung war sensationell unter Wolfisberg.

  37. dres sagt:

    Ein Kiffer als Natitrainer. Früher war sogar Fussball voll easy. Ich stelle mir gerade eine Diskussion zwischen Andy Egli und Eiche Lüdi nach dem dritten Ofen vor.

  38. Baresi sagt:

    Die Arschkarte bleibt in Basel, basta.

  39. Klaus Wowereit sagt:

    … und das ist gut so!