Logo

Regelrechte Rudelbildung

Rrr am Donnerstag den 30. Juli 2020

Alle wollen morgen Sion-YB schauen. Aber wo?

Zum Beispiel in der Aarbergergasse, die zuletzt bei YB-Spielen enorm viele Leute anzog. Dem Berner Gemeinderat ist das unheimlich. Er warnt vor grossen Menschenansammlungen, bei denen die Abstände nicht eingehalten werden, und droht indirekt auch mit einer Schliessung der Aarbergergasse. Was das Problem nicht unbedingt aus der Welt schaffen würde. Klar ist: Die Stadtregierung empfiehlt gesittetes Feiern im Fall der Fälle.

Wir natürlich auch, weshalb wir darauf aufmerksam machen, dass das Maskentragen in breiten Teilen der Bevölkerung als verantwortungsvolles Verhalten wahrgenommen wird. Das wissen auch die zwei Musikanten, die morgen abend vor dem Luna im Breitenrain erwartet werden.

(Foto @CamenzPetr)

Ab 14.30 Uhr: Die Lage bei YB einen Tag vor dem Sion-Spiel – Trainer Seoane gibt vor den Medien Auskunft

« Zur Übersicht

2 Kommentare zu “Regelrechte Rudelbildung”

  1. xirah sagt:

    gesittetes Feiern

    In Sitten? Vergessen Sie’s!

  2. Herr Lich sagt:

    Das ist ein sehr schöner Beitrag, vor allem die Old-School-Hockeygoaliemaske auf dem Plakätli imponiert mir. Sie hat auch schöne Löcher, damit der coronagesättigte Speichel gut hinausfliessen kann, was die Ansteckungsgefahr für den Träger minimiert. Solche Beiträge hätten einen besseren Sendeplatz verdient als einen Hitzetag um 13 Uhr, wo männig* und weibig*lich in der Aare ist.