Logo

Spektakel im Spitzenkampf

Rrr am Dienstag den 30. Juni 2020

YB spielt remis und verliert Nsame.

1:1 endete der Spitzenkampf am Genfersee. Die Young Boys zeigten endlich wieder einmal ein gutes Auswärtsspiel, doch das reichte nicht für den Sieg gegen ein gut organisiertes Servette.

1000 Fans sorgten in Genf für eine durchaus ansprechende Ambiance – und sie sahen eine kurzweilige Partie mit viel Kampfszenen, aber auch technischen Feinheiten. Servette profitierte nach der Pause von einer reichlich ungeschickten Aktion von Lefort – per Foulpenalty gingen die Grenats in Führung.

Die Antwort der Gäste liess nicht lange auf sich warten. Der kurz zuvor eingewechselte Sulejmani traf zum 1:1. Etwas später leistete sich Nsame einen folgenschweren Aussetzer und flog wegen einer Tätlichkeit vom Platz. Der Topskorer dürfte dem Meister für mehrere Spiele fehlen.

In der Schlussphase sah auch der Genfer Goalie Frick die rote Karte. Darauf suchte YB den Sieg gegen einen angezählten Gegner, fand ihn aber nicht. Servette bleibt das einzige Super-League-Team, das gegen YB noch nicht verloren hat.

Weiter geht es für die Young Boys am Sonntag mit dem Heimspiel gegen Lugano.

« Zur Übersicht

18 Kommentare zu “Spektakel im Spitzenkampf”

  1. Herr Shearer sagt:

    Doof.

  2. auti liebi sagt:

    Eben ein schlagkräftiger Stürmer

  3. Schiedsrichter-Obmann sagt:

    Habe auch nicht alle Entscheide verstanden…

  4. auti liebi sagt:

    … der besser in Genf wieder gestreikt hätte.

  5. Hermann sagt:

    Die einzige Frage ist doch jetzt wie lange sich Seoane noch halten kann.

  6. Rrr sagt:

    Hm, irgendwie Schockstarre hier. Vielleicht, weil man bei der Bilanzierung dieses Spiels das Glas halbvoll oder halbleer sehen kann?

    Ich sehe es halbvoll und bestelle noch ein Zwöierli. Prost.

  7. Briger sagt:

    Ein Punkt in Genf ist ein Punkt. Doof ist, das Nsame nun einige Spiele fehlen wird und der FCB so am 4. zumindest für eine Nacht vorbeiziehen kann.

    Aber darum Hopp Lugano und Xamax.

  8. Shearer sagt:

    Ganz klar, Heinz Einz ist schuld.

  9. Fallrückzieher sagt:

    Ich finde, YB übertreibt es ein wenig, für Spannung in der Liga sorgen zu wollen.

  10. Herr Maldini (C) sagt:

    Ich finde, YB übertreibt es ein wenig, für Spannung in der Liga sorgen zu wollen.

    Dünkt mich auch. Für das Erzielen eines zweiten Tores hätte gestern vermutlich ein zweiter Schuss aufs Tor nicht geschadet.

  11. Briger sagt:

    Pfostenschüsse zählen nicht mehr als Torschüsse?

  12. dres sagt:

    darum Hopp Lugano und Xamax.

    Nein, für den Tessiner sind wir nicht. Irgendetwas müssen Sie auch noch selber auf die Reihe kriegen.
    Allez…

  13. Herr Maldini (C) sagt:

    Pfostenschüsse zählen nicht mehr als Torschüsse?

    Wir können Schämpus Pfostenschuss gerne dazuzählen. Dünkt mich dann aber noch immer etwas mager.

  14. dres sagt:

    …Xamax!!!

  15. spitzgagu sagt:

    Das wo Herr dres, also nur die letzten zwei Worte

  16. dres sagt:

    Herr spitzgagu, Sie wollen jetzt aber nicht sagen, dass man den Tessiner nicht überholen müsste? Der liegt drin.

  17. Tessiner sagt:

    Was möchten Sie trinken, Herr spitzgagu?

  18. spitzgagu sagt:

    Ein ODB gerne, Herr Tessiner. Und Herr dres, ich bin einfach für Xamax. Wer dahinter absteigt oder Relegation tschuttet, ist mir Walliser was Oberländer.