Logo

Ir letschte Viertelstund

Val der Ama am Dienstag den 2. Juni 2020

Der mirakulöse Herr Merseyman hat heute was für uns.

Sie sind die beste Leserschaft der Welt und Sie tragen das Runde Leder seit über 15 Jahren mit Ihren Kommentaren, Anmerkungen und Hinweisen. Gerade in dieser fussileeren Zeit ist das wunderbar. Tja, und dann ab und zu verblüffen Sie uns, wie zum Beispiel heute der Herr Merseyman.

Der drum hat einen Song erstellt und diesen mit Bildern von Fotogott Thomas Hodel angereichert. Und jetzt aber dies: Der Song ist wirklich gut! “Es geht um die Befriedigung, die uns YB-Fans in den letzten Jahren endlich erreicht hat. Früher musste man einfach dran glauben, dass es in der letzten Viertelstunde schon gut kommen würde mit YB. Seit 2 Jahren ist aus dem Glauben eine Gewissheit geworden – man hat es selber erlebt, dass es wirklich so ist. Es geht also um die neue, coole Gelassenheit der YB-Fans und -Spieler”, berichtet uns Herr Merseyman.

Irgendwie selbstverständlich, dass das Musikstück schon bald im Stadion und bei allen Fanradios der Berner Young Boys auf Schwerrotation geht. Ah, und noch ein Schmankerl, der Songschreiber hat sich bedient: “Und zwar beim Ur-Song über die YB-Viertelstunde, den das Runde Leder vor 3 Jahren auf dem Estrich entdeckt hat. Ein Song aus dem Jahre 1957 von Frank Dow and the Forevers.” Ältere Lesende erinnern sich.

Und jetzt hören Sie sich das mal an:

« Zur Übersicht

21 Kommentare zu “Ir letschte Viertelstund”

  1. Sgt.Pepper sagt:

    Sehr schöne!

  2. spitzgagu sagt:

    Bravo!

  3. Alleswisser sagt:

    guter Touch !

    Bei der Neuauflage (z.B. nach dem Tripple-Double 2022) bitte auch noch die Goalies gebührend einbauen, danke.

  4. dres sagt:

    Sehr schön. Vielleicht ein bisschen YB-lastig. Aber trotzdem.

  5. gavagai sagt:

    Ich gebe ihm recht, dem Herrn Kohler!

  6. Lars Sohn sagt:

    Merseyman 4 ESC!

  7. Merseyman sagt:

    Yeah, weiter so – liebe Kommentierende… bald schon gibt’s das Steak für Herr der Ama!

  8. dres sagt:

    Ich werde das Stück möglicherweise sogar bei meiner Spotify Liste “dres1” hinzufügen. Dann werden Sie richtig berühmt. Sie wären dann zusammen mit Toto Cutugno und Helene Fischer.

  9. Merseyman sagt:

    Puh, also das wäre ja wirklich, also, vielen Dank, wohin darf ich die Flasche Spiezer schicken, Herr dres? Spotify ist aber extrem langsam, die sind erst am 11. Juni soweit, sagte man mir. Item, reicht ja noch vor dem Liga-Neustart.

  10. dres sagt:

    Echt jetzt, Herr Merseyman? Dann machen wir denen mal Beine. Den Spiezer schicken Sie am besten auf die RL-Redaktion, damit dort mal noch etwas anderes als Tellbier getrunken wird. Die haben das wie auch verdient.

  11. Briger sagt:

    Wollen Sie uns vergiften, Herr dres?

    Ah, grüessech Herr Kulta, war nicht so geme……. *hilfe!*

  12. Natischer sagt:

    Bewirtschaftet Herr Kulta nicht einen Weinberg auf einer anderen Seite des Lötschbergs?

    Spiezer braucht er sicher auch nur, um Salatsauce herzustellen.

  13. passiver attacker sagt:

    am 20. juni werden sie übrigens bewirtet wo sie wollen, herr natischer:

  14. passiver attacker sagt:

    stuhl html.
    zapf.beer

  15. all white sagt:

    kommt leider in keiner Weise an das Original von 1957 heran

  16. Shearer sagt:

    Wunderbarstmöglich, Herr Merseyman!

    Ausser natürlich das Bild, wo Hoarau mit einem Kind abklatscht. Das verstösst leider eindeutig gegen die Hygienevorschriften.

  17. ManU97 sagt:

    Das Kind scheint ein kleiner Wolf zu sein. Aber sonst: sehr schön getroffen, die Herren Merseyman und Hodel.

  18. Gygax sagt:

    Bitz hütterlastig, dünktmi.

  19. zuffi sagt:

    Oléolé!

  20. Winfried sagt:

    Grande Merseyman!