Logo

Cup nach Corona

Val der Ama am Freitag den 29. Mai 2020

Ab heute gibts auch in Österreich wieder Fussi!

200 Personen, die Spieler inkludiert, dürfen heute beim UNIQA ÖFB-Cup-Finale in Klagenfurt zwischen Red Bull Salzburg und Austria Lustenau live dabei sein. Alle anderen müssen sich das Spiel zuhause angucken (20.45 Uhr/live ORF eins). Sicher ist sicher und deshalb sind auch die Feierformalitäten bereits geregelt: Pokalübergabe und -stemmen geht, Medaillen erhalten auch, Bierduschen und/oder sich ganz fest drücken bleiben verboten.

Und bevor Sie fragen: Public Viewing und sonstiges Fanrudelbilden selbstverständlich auch. Aber: In Salzburg kann man die Partie in so einem Autokino (200 Stellplätze) verfolgen. Seufz. “Besondere Situationen erfordern besondere Lösungen. Deshalb haben wir diese Idee entwickelt und bieten unseren Fans nun die wohl einzigartige Möglichkeit, sich das Cup-Finale im Autokino anzusehen,”, sagte Salzburgs Geschäftsführer Stephan Reiter.

Nun, einzigartig ist übertrieben, wir haben Beweise: Wie ausgesprochen toll die Idee ist, sehen Sie, wenn Sie auf diesen Link klicken.

« Zur Übersicht

19 Kommentare zu “Cup nach Corona”

  1. dres sagt:

    Das ist ausnahmsweise ein sehr deprimierender Start in den Tag. Wobei, es passiert ja zum Glück ganz weit weg von hier. Soll der Österreicher halt Autokino.

  2. passiver attacker sagt:

    prima, jetzt hab ich auf den link gedrückt und schon wieder hab ich durst.

  3. spitzgagu sagt:

    Zwei Beiträge hintereinander, Herr der Ama, Sie Arbeitstier! Schlafen Sie denn nie?

  4. Problemfan sagt:

    Auch Basel bereitet sich wieder auf Fussball vor.

  5. Durtschinho sagt:

    Aber stellen Sie sich mal vor: Ein lauer Sommerabend im Auto-Varieté, die Grillen zirpen, das Bier perlt, und vorne geben Herr Rrr und Bere Shearer den Wassersketch zum Besten!

  6. passiver attacker sagt:

    jetzt hab ich auch noch einen grund zum saufen!

  7. Fallrückzieher sagt:

    Der Wassersketch wäre mir tatsächlich viel lieber als dieser ÖFB-Final. Und auch sonst könnte ich mir im Auto noch ganz andere Sachen vorstellen als Fussballkino zu schauen.

  8. Val der Ama sagt:

    Wenn so ein Lieferwagen auch als Auto zählt, dann eigentlich nicht schlecht: Alle rein, hinten der Grill, einen Kühlschrank, einen Fernseher, damit man richtigen Fussi schauen kann und dann ab den Cupfinal.

  9. Briger sagt:

    Und ich habe in einer Qualitätszeitung gelesen so ein Autokino gube es nur in Aarhus.

  10. dres sagt:

    Wie wird eigentlich in einem Autokino geschlegelt? So wie auf der Putschbahn? Dann kaufe ich mir doch noch einen SUV.

  11. spitzgagu sagt:

    Ich brauche vorallem einen Chauffeur. Meine Fussballtrinkgewohnheiten sind nicht mit dem Lenken eines Motorfahrzeugs vereinbar.

  12. Fallrückzieher sagt:

    Unglaublich, Herr dres, wird bei Ihnen zum Fussball immer auch geschlegelt? In was für Zeiten bzw. wo leben Sie denn da?

  13. dres sagt:

    Natürlich nicht, Herr Fallrückzieher, aber man will gut vorbereitet sein. Schliesslich ist das Böse immer und überall.
    Noch zwei Minuten – dann Apéro!

  14. Fallrückzieher sagt:

    Da bin ich aber beruhigt, Herr dres. Und darauf stossen wir an; zum Wohl – schliesslich haben Sie selber uns ja gestern im Detail erklärt, weshalb am Freitag Apéros schon vor Mittag kein Problem sind.

  15. Problemfan sagt:

    Wie geht das mit Pyro im Autokino?
    Knallen geht mit Auspuff, aber wie geht Feuer und Rauch ohne gleich das eigene Fahrzeug abzufackeln?

    Ich frage für einen Kollegen.

  16. spitzgagu sagt:

    Fackeln Sie das Nachbar-Auto ab, Herr Problemfan. Oder besser noch: Das Auto drei Reihen weiter weg.

  17. Durtschinho sagt:

    Herr Problemfan, Sie können Ihrem Kollegen sagen, dass er etwas aufpassen muss mit Stinkfackeln und so, und offenbar habe sich VW von dieser Produkteinformation distanziert, egal, nur zur Anschauung:

  18. Alleswisser sagt:

    ich schaue heute nur zu, falls die Kicker-Ärsche werbefrei sind (und da bin ich mir bei den Ösis nicht sicher)

  19. dres sagt:

    Freuen wir uns alle, bald wieder unsere Kicker-Ärsche im Autokino zu bestaunen.