Logo

Segensreicher Geldregen

Rrr am Montag den 25. Mai 2020

‪21,115 Millionen Gewinn hat YB letztes Jahr gemacht. Mit dem Geld wird das Corona-Loch gestopft.

Der Meister veröffentlichte am Montag einige Kennzahlen fürs Jahr 2019. Er kommt damit einer Vorgabe der UEFA nach.

Der Gewinn kam vor allem dank ausserordentlich hoher Transfererträge und den UEFA-Millionen zustande. Er ist der höchste in der Geschichte des Vereins und liegt deutlich über den 17 Millionen, die in den letzten Monaten in der Presse gerüchteweise genannt wurden.

Der Gewinn war eigentlich vor allem als weitere Stärkung des Eigenkapitals vorgesehen. Doch Corona änderte alles: Das Geld muss nun zu grossen Teilen eingesetzt werden, um die Einnahmeausfälle der letzten Monate auszugleichen.

Für Vergütungen an Agenten und Vermittler gab YB letztes Jahr übrigens 851’000 Franken aus. Und hier sind die weiteren wichtigen Kennzahlen:

« Zur Übersicht

11 Kommentare zu “Segensreicher Geldregen”

  1. ManU97 sagt:

    Bei den kommerziellen Aktivitäten gibt es Luft nach oben. Da sage einer noch, Fussi sei Kommerz.

  2. Briger sagt:

    Sie sollten alle mehr saufen und YB-Würste essen. Vielleicht sollte der Becher Mineralwasser eben nur 3 Franken kostem, statt 5.50 und schon würde manch einer 3 statt 1 nehmen.

    Aber YB-Liibli habe ich zwei gekauft, an mir liegt es nicht.

  3. passiver attacker sagt:

    prima, mit dem zaster können sie ja solidarisch für das darlehen des dc thun haften und den rest in den naf einzahlen.

  4. Rrr sagt:

    Der Teleclub zahlt viel zu wenig. Meine Analyse.

  5. El Tren sagt:

    Apropos Teleclub: Wo genau kommt morgen Bundesliga? Ich komme nicht mehr nach bei all den Sendern und Abos…

  6. Rrr sagt:

    Bei Teleclub gucken Sie unter der Woche in die Röhre, Herr El Tren. Teleclub hat nur Senderechte fürs Freitags- und fürs Montagsspiel, nächstes Mal am Freitag (29.5) Freiburg-Leverkusen und am Pfingstmontag (1.6) Köln-RB Leipzig.

    Wenn Sie morgen zum Beispiel Dortmund-Bayern (18.30) gucken möchten, müssen Sie ein Abo bei sky.ch lösen. Es gibt glaubs auch Tagespässe. Oder Sie gehen rüber ins Darknet, was aber natürlich mega verwerflich ist.

  7. Alleswisser sagt:

    Wo genau kommt morgen Bundesliga?

    https://www.sportschau.de/sendung/programm/index.html

    und vorher (leider) ab 18.30 RL-Auszeit nehmen

  8. Rrr sagt:

    Wenn Sie nicht so viel Milch trinken würden, würde es locker für ein Sky-Abo reichen, Herr Alleswisser.

  9. Alleswisser sagt:

    nun ja, Herr Rrr, vermutlich geht es mir gar nicht um die Abo-Gebühren, sondern ums Prinzip um meine (seit meiner Kindheit) Gewohnheit, die Sportschau zu schauen (ohne die Resultate zu kennen)-.

  10. El Tren sagt:

    Sportschau war grenzwertig früher. Da wurden einige Jahre nur die Spiele mit regionalem Bezug gezeigt. Und im Südwesten kamen da nur die Dinkelacker-Litfasssäulen, aber Herr Trens Bajuwaren nicht. Maximal Grmbl. Darum gespaltenes Verhältnis, Herr Alleswisser. Und Darknet war damals der Tennisplatz bei Nacht, also auch keine Hilfe.

  11. Shearer sagt:

    Wenn Sie nicht so viel Milch trinken würden, würde es locker für ein Sky-Abo reichen, Herr Alleswisser

    Und wenn Sie neulich an diesem offiziellen Termin das Buffet nicht so rücksichtslos abgeräumt hätten, sähe die Bilanz noch einmal deutlich besser aus, HeRrr.