Logo

Koreanisches Konzept

Herr Winfried am Mittwoch den 6. Mai 2020

Fussballfans aus aller Welt blicken Ende Woche nach Fernost.

Wie auf den Färöer Inseln (ältere Leserinnen und Leser erinnern sich) rollt der Ball bald auch in Südkorea wieder. Diesen Freitagabend ist es soweit: Saisonstart! Die Jeonbuk Motors treffen auf die Suwon Bluewings. Zwar wurde in kleinen Fussballländern wie Weissrussland oder Turkmenistan durchgehend weitergespielt. Aber das Level in Südkorea, das sei schon ein anderes Paar Schuhe, weiss die englische Zeitung “Guardian”.

Um auch wirklich alle gesundheitlichen Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen, musste Ligapräsident Kwon Oh-Gap ein Sicherheitskonzept vorlegen. Dieses sieht unter anderem eine besonders ausgeklügelte Aufstellung bei den Trinkflaschen vor. Und die Spieler, die können es kaum erwarten, endlich wieder auf dem Platz zu stehen. Sehen Sie selbst!

Bilder: Newscom; Jung Jae-hoon/FA Photos

Links: Bevor es losgeht, tasten sich die beiden Mannschaften erstmal ab. Das heisst, ohne Körperkontakt natürlich.

Unten: Jeder Spieler hat seine Vorlieben, was die Verpflegung während des Wettkampfs angeht.

Die Trainer werden Masken tragen, während sie Anweisungen geben; auf das Handshake zu Beginn wird verzichtet. Weiter hat der koreanische Verband wichtige Verhaltensregeln für die Spieler erlassen: Exzessives Rotzen oder Auf-den-Boden-spucken ist verboten, ebenso Gespräche aus ungenügender Entfernung.

Dann steht der K-League-Saison aber nichts mehr im Weg!

« Zur Übersicht

48 Kommentare zu “Koreanisches Konzept”

  1. dres sagt:

    Bester Artikel ever. Übrigens unterstützen wir beim Koreaner klar Sangju Sangmu, der zuhause – staunen Sie ruhig – in Rotschwarz und auswärts – jetzt überbeissen Sie wahrscheinlich – in Rotweiss spielt.

  2. Alleswisser sagt:

    wird in Nord-Korea auch wieder gespielt, ich frage für einen Freund

  3. Rrr sagt:

    Heute entscheidet sich ja auch die nahe Zukunft der Bundesliga. Damit Sie sich vorbereiten können: Bitte das 51-seitige Schutzkonzept aufmerksam durchlesen und auswendig lernen. Am Nachmittag wird abgefragt. Bedankt!

  4. Herr Lich sagt:

    Könnten Sie das bitte rasch zusammenfassen, HeRrr? Ist Manndeckung erlaubt? Ist ein Mindestabstand von 2 Metern zum Torhüter vorgeschrieben? (was ja auch in Nichtcoronazeiten in Anbetracht diverser gestreckter Beine nicht nur nachteilig wäre) Fragen über Fragen!

  5. Frau Villa sagt:

    Herr Rrr, könnten Sie einen kleinen Hinweis geben, welche Seiten Sie vor allem abfragen werden? Müsste mich auf bestimmte Kapitel konzentrieren können, da ich heute Vormittag auch noch ein bisschen arbeiten sollte…

  6. dres sagt:

    Am Nachmittag ist wie immer Apero, Herr Rrr. Wenn Sie Fragen haben zu Schutz, Rettung oder sonst zum Leben, können Sie diese bis heute um 8:59 Uhr bei der Bundeskanzlei vorbeibringen. Oder bei der Heiliggeistkirche.

  7. Rrr sagt:

    Ich spüre eine gewisse Ermüdung im Rundes Leder Homeschooling, meine Damen und Herren. Aber ich muss schon sagen: Sie lernen nicht für mich, Sie lernen für sich und das Leben! Und die Bundesliga. Also hü.

  8. Durtschinho sagt:

    Ich habe noch Fragen zum “exzessives Rotzen oder Auf-den-Boden-spucken”: Bis zu welcher Frequenz ist Rotzen oder Spucken noch im grünen Bereich? Und kommt es auch auf die Rotz-bzw. Spuckmenge an? Konkret: Was, wenn einer seinen Hals nur gelegentlich reinigt, dafür aber ein relativ grosses gelatinöses Paket auf den Rasen projektiliert?

  9. Max Power sagt:

    Ich reiche hiermit das Wort Schutzkonzept als Unwort des Jahres ein.

  10. Alleswisser sagt:

    das 51-seitige Schutzkonzept aufmerksam durchlesen

    Sehr schön, Herr Rrr. Danke für den Zeitvertrieb im Homeoffice.

    Die Fussi-Fans hier sollten sich aber nicht zu früh freuen!
    U.a. wird die Einführung wegen dieser Hotel-Vorgabe scheitern:

    Zugangsverbot für Spieler und Betreuerstab zum Wellnessbereich,
    Fitnessräumen und weiteren Gemeinschaftsräumen (z.B. Bar, Darkroom).

  11. Rrr sagt:

    Hat die Abwehr des FC Thun eigentlich auch ein Schutzkonzept, Herr dres?

  12. Fallrückzieher sagt:

    Meine Fragen drehen sich eher um das Abtasten ohne Körperkontakt beim Koreaner. Ist das eine neue Form von Schattenboxen? Und was hat das mit Fussball und dem erneuten Meisterschaftsbetrieb (seufz) zu tun?

  13. dres sagt:

    Ja, Herr Rrr. Nullgoalkassieren, heisst es.

  14. Rrr sagt:

    OT: Heute YB-Real Madrid (20.00 Uhr)!

    *überleg*

    Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust,
    die eine will sich von der andern trennen:
    Die eine hält in derber Liebeslust
    sich an die Welt mit klammernden Organen;
    die andre hebt gewaltsam sich vom Dust
    zu den Gefilden hoher Ahnen.

    Hab ich jetzt spontan gedichtet.

  15. Frau Villa sagt:

    hopperli, hopperla! bin ich jetzt im literaturclub gelandet? oder in der sprechstunde philosophie?

  16. dres sagt:

    Oder im Fachforum Musenalp Express?

  17. Durtschinho sagt:

    Herr Rrr, vielleicht etwas gestelzt, aber ich sehe interessante Ansätze – schicken Sie es doch einmal einem Verlag.

  18. Frau Villa sagt:

    jetzt steht frau natürlich vor der kniffligen frage: sich in die philosophischen und stilistischen tiefen (abgründe?) der dichtkunst begeben, das 51-seitige schutzkonzept studieren oder arbeiten?

  19. Rrr sagt:

    Musenalp? *erröt* Meinen Sie, die bringen das? Wäre natürlich toll. Ich probiere es mal.

  20. spitzgagu sagt:

    Sie sollten es unbedingt zu einem grossen Werk ausbauen, Herr Rrr. Am besten zweiteilig, als Tragödie. Das zieht sicher.

  21. Max Power sagt:

    Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust,

    Ich hatte das im September auch, aber es klärt sich dann wie von alleine. Gefühlsmässig merkt man es dann doch relativ rasch.

  22. dres sagt:

    Schicken Sie es sonst dem Penthouse, Herr Rrr. Die bringen manchmal auch noch so schmieriges Zeugs – sogar bebildert!

  23. Frau Villa sagt:

    Ich habe auch spontan gedichtet:

    Wer jetzt kein Stadion hat, baut sich keines mehr.
    Wer jetzt ohne Fussball ist, wird es lange bleiben,
    wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
    und wird in den Alleen hin und her
    unruhig wandern.

  24. Briger sagt:

    Dieser deutsche Schnösel hat bei Ihnen abgeschrieben? Hab ich’s doch vermutet.

  25. Briger sagt:

    Also natürlich meine ich den HeRrrn, Rilke ist ok.

  26. Frau Villa sagt:

    ich bin grad sehr inspiriert. Hier eines der positiveren Sorte:

    Herr, es ist Zeit. Die Dürre war sehr groß.
    Leg deinen Segen auf die Schutzkonzepte,
    und auf den Feldern lass die Bälle los.

  27. Alleswisser sagt:

    sehr schön, Frau Villa. Gilt das auch für Kunstrasen?

  28. Frau Villa sagt:

    Das, Herr Alleswisser, müsste man wohl mit den Epidemiologen abklären. Eventuell bleiben die Viren im Kunstrasen länger hängen als auf Naturrasen. Oder wissen Sie da mehr?

  29. zuffi sagt:

    Ich hatte noch nie in meinem Leben einen Zweitverein und nun muss ich mir plötzlich einen auf den Färöern und einen in Südkorea zulegen?
    Ich gebe es zu: Die Situation überfordert mich.

  30. Frau Villa sagt:

    Herr Briger, Sie haben völlig recht, wie ich schockiert feststelle. Auch bei mir wurde abgeschrieben. Unglaublich, diese Plagiatskultur heutzutage!

  31. Max Power sagt:

    Das schöne ist, ab Montag dürfen die trümmligen Redaktöre des RL Ihre Stakes, Fischgerichte und Pflanzenbörger wieder im Restaurant zu sich nehmen.

  32. Briger sagt:

    Zweitvereine sind super, Herr zuffi.

  33. Briger sagt:

    Pflanzenbörger nehmen wir nicht mehr seit Harvest ausgeschieden ist.

  34. Val der Ama sagt:

    Inspiration total, vielen Dank.

    ein relativ grosses
    gelatinöses Paket
    auf den Rasen
    projektiliert

  35. Alleswisser sagt:

    Oder wissen Sie da mehr?

    leider nein, Frau Villa.

    In letzter Zeit habe ich mich ausschliesslich mit dem Thema “RL-Video-Verlinkung” vertieft auseinandergesetzt. Dadurch habe ich die aktuellen epidemiologischen Themen etwas vernachlässigt…
    … wobei es ja dazu schon eh viel zu viele Alleswisser Wichtigtuer und Verschwörungstheoretiker gibt!

  36. Alleswisser sagt:

    Ich hatte noch nie in meinem Leben einen Zweitverein

    und ich noch nie einen Erstverein, Herr Zuffi. Nun sehen Sie, wie es mir ergeht.

  37. Max Power sagt:

    Pflanzenbörger nehmen wir nicht mehr seit Harvest ausgeschieden ist.

    Ich dachte immer Herr Harvest sei verschieden von den Anderen.

  38. Rrr sagt:

    ein relativ grosses
    gelatinöses Paket
    auf den Rasen
    projektiliert

    Wenn nur Rothrist endlich wieder offen wäre..

    Zweitvereine sind super, Herr zuffi.

    Grande Salomon Kalou!

  39. Durtschinho sagt:

    Wenn nur Rothrist endlich wieder offen wäre..

    Gut, wenn dort ein gelatinöses Paket projektiliert wird, und man kann schlecht ausweichen, weil darkroom, wird das gewissen Leuten im BAG auch wieder nicht gefallen.

  40. Rrr sagt:

    Keine Sorge, Herr Durtschinho, es wird für alle Räumlichkeiten ein Schmutzkonzept geben.

  41. Durtschinho sagt:

    Oh, ich dachte nur für einen Moment, die sorgen nicht vor – dann ist ja alles in Butter!

  42. dres sagt:

    Wenn nur Rothrist endlich wieder offen wäre..

    Gehen Sie doch auf den Ballenberg. Dort können Sie Kühe melken lernen. Und Geissli streicheln.

  43. gavagai sagt:

    exzessives Rotzen oder Auf-den-Boden-spucken

    ist voraussichtlich nur mit Schutzmaske möglich, Herr Durtschihno!

  44. gavagai sagt:

    Ausserdem: ein grosses Werk, Frau Villa, aber müsste es nicht heissen:

    HeRrr, es ist Zeit.

  45. Dachs sagt:

    apropos

    Geissli streicheln.

    I sitz im Zirkusbistro, er bringt mir Cappucino
    Im Eggä Fotene vo goldne Zite döt vom Giro
    Er sait dass er sich no immer wieder uhuere Freut
    Doch er müssi ez los wel sini Gaissli bruched Heu

    Beat Breu, Beat Breu, Beat Breu, Beat Breu
Sone Legende wie de Beat Breu säb wird keine vo eu

  46. Rrr sagt:

    Oh, hat der Herbsthit 2019 jetzt das Berner Oberland erreicht?

  47. dres sagt:

    Nein, wird er auch nicht. Nie.

  48. Alleswisser sagt:

    Oh, hat der Herbsthit 2019 jetzt das Berner Oberland erreicht?

    Es betrübt mich ein bisschen, falls Ihnen dieses Meisterwerk nicht wirklich gefällt, Herr Rrr.

    Immerhin sind Sie der einzige hier, für den

    Sone Legende wie de Beat Breu säb wird keine vo eu

    nicht gilt!