Logo

Tolles Terrain (III)

Herr Maldini am Dienstag den 5. Mai 2020

Was passiert eigentlich mit dem Stadion Gurzelen in Biel?

Wie Sie bereits wissen, wird die Anlage in Biel zwischengenutzt. Aktuell pflanzt die löbliche Epicerie Batavia Hafer an. Das sieht so aus:

 

Als Ackerschlepper kommt ein Deutz D40 zum Einsatz. Das Modell wurde in den späten Fünfzigerjahren von Klöckner-Humboldt-Deutz hergestellt. Er verfügte über 3 Zylinder und eine Leistung von 35 PS (Basismodell) bei einem Gewicht von 1750 Kilogramm. Am im Video eingesetzten Modell erkennen Sie an der Front die typischen Deutz-Merkmale – das breite Haubengitter und die Messing-Rosette.

Die Drillsaat wurde hier offensichtlich mit einer Sämaschine durchgeführt, die ursprünglich hintere Pferden eingesetzt und dann für den Gebrauch mit Traktoren umgebaut wurde.

 

« Zur Übersicht

16 Kommentare zu “Tolles Terrain (III)”

  1. Bäne II sagt:

    Beitrag des Jahres! Guten Morgen.

    Die werden übrigens immer moderner. Vor zwei Jahren kamen noch Pferde zum Einsatz. Weshalb die jetzt fehlen, konnte ich nicht beobachten.

  2. spitzgagu sagt:

    Ein Traktorenblog! So schön. Guten Morgen.

  3. Rrr sagt:

    Weshalb die jetzt fehlen, konnte ich nicht beobachten.

    Das ist Ihnen als unserem Bieler Korrespondenten entgangen? disappointed!!!!!

  4. dres sagt:

    Nach dem gestrigen Thunblog heute Traktoren – dieses Fachforum steigert sich jedes Mal noch, wenn eine Steigerung unmöglich scheint. Guten Morgen.

  5. Alleswisser sagt:

    35 PS bei einem Gewicht von 1750 Kilogramm

    das ergibt dann:

    0 auf 100 km / h in 6 Min. 12 Sek.

    (allerdings nur bei einem Gefälle von 18%)

  6. spitzgagu sagt:

    Haber anplanzen, aber keine Pferde mehr, die das Zeug dann fressen? Komisch.

  7. Briger sagt:

    Das ist Herr Power, unser Biel-Korrespondent. Oder haben wir den wegen zu positiver Berichte entlassen?

  8. Rrr sagt:

    Nö, Herr Power ist unser Korrespondent für heruntergehundete britische Randregionen.

  9. Herr Lich sagt:

    Wenn das so weiter geht mit der Coronakrise, können Sie den Traktor schon mal schmieren, um das Wankdorf zu beackern. Zu befürchten ist allerdings eine hohe Mikroplastikbelastung.

  10. spitzgagu sagt:

    In Genf haben sie damit schon vor der Coronakrise begonnen.

  11. Max Power sagt:

    Nö, Herr Power ist unser Korrespondent für heruntergehundete britische Randregionen.

    Und das Buckfast geht in den genannten Regionen auch langsam aus.

  12. Bäne II sagt:

    Das ist Ihnen als unserem Bieler Korrespondenten entgangen? disappointed!!!!!

    Stimmt. Pferdeäpfel über mein Haupt.

  13. Natischer sagt:

    In unserm Haus planen wir etwas Sinngemässes für den Garten. Wir wollen Selbstversorger werden.
    Allerdings nur für die lustigen Sachen, weil Salat, Gemüse und Früchte kann man ja im Coop kaufen.

  14. Lars: L sagt:

    unser Korrespondent für heruntergehundete britische Randregionen

    Hallo!

  15. Durtschinho sagt:

    In unserm Haus planen wir etwas Sinngemässes für den Garten. Wir wollen Selbstversorger werden.
    Allerdings nur für die lustigen Sachen, weil Salat, Gemüse und Früchte kann man ja im Coop kaufen.

    Sie planen, im Hopfengarten auf die Jagd zu gehen, Herr Natischer?

  16. Natischer sagt:

    Neinein, Fleisch gibts ja auch im Coop.

    Alternative: Beim abendlichen durch die Wälder Joggen/Biken einfach den Mund offen lassen. Gibt Proteine satt!