Logo

Einleuchtende Expertise

Rrr am Montag den 6. April 2020

Hoaraus neuer Song – die ganze Wahrheit.

Foto: Alessandro della ValleDie Wogen gingen hoch am Samstag auf der Redaktion des Runden Leders, als wir uns gemeinsam Guillaume Hoaraus erste Solo-Single anhörten. Die einen Redakteure fanden ihn wunderschön, gekonnt proudziert und herzergreifend interpretiert, die anderen mokierten sich über Autotune und überschaubare Gesangskünste. Beinahe wurde es handgreiflich, ehe wir uns ans Gebot der sozialen Distanzierung erinnerten.

Ja was jetzt? Wie ist der Song denn nun zu bewerten? Wir einigten uns, bei einem unabhängigen Gutachter eine Expertise einzuholen. Und hier ist sie: Der Journalist und Popkulturist Benedikt Sartorius, bekannt als Musikkritiker von SonntagsZeitung, Tages-Anzeiger, Bund, WoZ, Züritipp, Saiten, Norient.com, 041-Kulturmagazin, Surprise und Tageswoche hat das Wort.

Hoarau auf Auto-Tune

Von unserem Sonderkorrespondenten Benedikt Sartorius

“Zuhause sitzen, irgendein Lied mit der akustischen Gitarre singen: das können derzeit noch mehr als gewöhnlich. Guillaume Hoarau kann das natürlich allerbestens – und dazu wirkungsvoll die Message verbreiten: Hände waschen! Zuhause bleiben!

Aber in der Zwangspause geht noch mehr; man kann ja auch mal ein wenig experimentieren, ein paar Soundfiles hin und her schicken, die Stimme mit dem beinahe schon ausrangierten Auto-Tune schminken, weil die Lagerfeuersängerrolle scheint auf Dauer dann doch allzu langweilig. All das hat Guillaume Hoarau gemacht, in seiner Single «Avan Nous Sava», die mir das Runde Leder dankenswerterweise zugeschickt hat.

Wären nun normale Zeiten, müsste ich aber nun ungnädigerweise hinschreiben: Dieses cheesy Saxofon! Diese supergenerische Produktion! Diese sehr eigenschaftslosen Stimmen, die auf Réunion-Kreolisch und Englisch erbauliche Durchhalteparolen singen (weil Hoarau ist nicht alleine, sondern flankiert von seinen Heimat-Freundinnen und -Freunden namens Samora, Kaf Malbar, Wizdom und DJ Mimi).

Aber weil ja gegenwärtig generell Nachsicht und Solidarität angebracht ist, zumal gegenüber Liedern, die niemandem wehtun, kann ich schreiben: Super Song! Guter Mann! Unbedingt Vertrag verlängern!In dem Sinne: Love & Peace! Ihr Benedikt Sartorius

« Zur Übersicht

9 Kommentare zu “Einleuchtende Expertise”

  1. Alleswisser sagt:

    normalerweise stehe ich mehr auf die Spitze Feder von Ane Hebeisen für Kultur (und Box) – Berichte.

    Das Schlusswort von Herrn

    Benedikt Sartorius

    bringt es nun aber perfekt auf den Punkt. Vielen Dank.

    Unbedingt Vertrag verlängern!

    genau! wäre schade, falls die Nr. 99 seine Karriere bei Lausanne-Sport beenden müsste.

  2. Rrr sagt:

    Yep. Zumal er das letzte Super League Tor für sehr lange Zeit geschossen hat.

  3. Newfield sagt:

    Hebeisen-Sartorius, das war quasi Hoarau-Nsame in Hochform und zusammen aufm Platz,
    aber eben VAR war –

    … but anyway, guter Mann, der Herr Sartorius, und ja: Love & Peace!

  4. spitzgagu sagt:

    Besser Sartorius als Relotuis.

  5. spitzgagu sagt:

    ich meinte Relotius.

  6. Baresi sagt:

    Blauer Anzug, rote Bühne, zweidrei gelbe Scheinwerfer. Was will man mehr.

  7. Briger sagt:

    Sartorius: bester Mann! Ich schenk Ihnen mein Steak, wenn’s nicht reichen sollte.

  8. Rrr sagt:

    Möchten Sie Hoarau kaufen, Herr Baresi?

  9. Produzententeam sagt:

    gekonnt proudziert

    We are proud!