Logo

Sympathischer Spontankauf

Herr Shearer am Donnerstag den 27. Februar 2020

Ein Trikot kommt selten allein!

Trikotsammler sind ein besonderes Völkchen. Sie horten zumeist unzählige Shirts von Mannschaften, die sie mehr oder weniger mögen in ihrem Kleiderschrank, wohl im Wissen, dass sie die meisten davon kaum einmal tragen werden. Seien wir ehrlich, bei manchen handelt es sich um wahre Textilverbrechen, und billig sind die Teile auch nicht! Schon gar nicht, wenn es sich um historische Exemplare handelt.

Auf einen Schlag um 400 Trikots reicher ist Jérôme Villedieu, ein 45-jähriger Franzose. Für die hübsche Summe von 50’000 Euros hat er eine Sammlung mit grossem ideellem Wert gekauft – weil sie sonst niemand wollte. Die Leibchen sind alle vom gleichen Klub – vom FC Metz. Nun ist Herr Villedieu aber aber nicht Fan dieses Klubs, warum also hat er trotzdem so viel Geld für soviel Stoff hingelegt?

“Die Sammlung gehörte einem Metz-Anhänger, der sie dem Klub zum Kauf angeboten hatte, der ihn aber offenbar nicht ernst genommen hat. Da er demnächst auswandert, versuchte er dann, die Trikots einzeln zu verkaufen. Als ich das erfuhr, kontaktierte ich ihn, um das ganze Konvolut zu erwerben, weil es mir wichtig erschien, dieses in seiner Einheit zu erhalten”

Herr Villedieu versucht jetzt seinerseits, den FC Metz von der historischen Bedeutung der 400 Trikots zu überzeugen. “Sie sind die Geschichte und die Seele des Vereins”, wie er  gegenüber L’Euipe sagte. Wir wünschen ihm dabei alles Gute!

Unser Bild: Trikot aus der Saison 85/86, getragen von Philippe Gaillot im UEFA-Cup, entweder im Spiel gegen Sporting Lissabon oder Newcastle United. Quelle: farniente88.skyrock.com

« Zur Übersicht

19 Kommentare zu “Sympathischer Spontankauf”

  1. Durtschinho sagt:

    Und 2015/2016 spielte dort ja Emmanuel Mayuka!

  2. Alleswisser sagt:

    Für die hübsche Summe von 50’000 Euros hat er eine Sammlung mit grossem ideellem Wert gekauft

    falls alles XL und Langarm hat’s auch einen praktischen Nutzen.

  3. Lars: L sagt:

    Fussballtrikots? Spenden!

    In Afrika können wir schon noch einige Trikots mehr gebrauchen.

  4. dres sagt:

    Metz kenne ich nicht wirklich und das Leibchen ist farblich ein wenig vergraten, vor allem das Gelb am Krägli.

  5. zuffi sagt:

    Der wäre sogar zu haben, Herr Durtschinho! Vielleicht etwas für Ihren Schweizer Verein, den Sie auf Vordermann bringen sollten?

  6. Durtschinho sagt:

    Ich muss mich noch absprechen, Herr Zuffi, aber danke für den Tipp!

    Und Sie werden es fast nicht glauben, aber das Maskottchen des FC Metz ist ein Drache!

  7. Durtschinho sagt:

    Und hier ziemlich viele der angesprochenen Leibchen, plus ein paar schöne Schnauzer, plus etwas Bergbau, plus ostgallischem Rock, ich finde es sehr ok:

  8. Herr Maldini (C) sagt:

    Also ich kann den Metz-Anhänger und Herrn Villedieu verstehen.

  9. Durtschinho sagt:

    Ich auch.

  10. Max Power sagt:

    It is a staunch day today.

  11. zuffi sagt:

    Grayou ist ein weiterer Beweis dafür, dass sämtliche Maskottchen dieser Erde durch zu lange Züchtungen (und in diesem Fall wohl sogar Genmanipulationen) absolut degeneriert sind. Schauen Sie sich bloss diese Flügelchen an: Grösse und Platzierung sind absolut widernatürlich. Es ist erschreckend.

  12. Durtschinho sagt:

    Sie können doch nicht adäquat damit umgehen, dass Sie Grayou niedlich finden, Herr Zuffi, und müssen Ihre Unsicherheit mit dieser rüden Ausdrucksweise übertünchen.

  13. zuffi sagt:

    Keine Sorge, Herr Durtschinho, ich bin überaus sicher und zähle sehr auf Corona in Sachen Massensterben bei gewissen Wesen.

  14. spitzgagu sagt:

    In der Maskottchen-Frage bin ich im Team Zuffi. Zu den Metz-Libli habe ich keine Meinung. Dies zu Ihrer Information. Ich danke Ihnen.

  15. Max Power sagt:

    Basel, Inter oder Frankfurt. Morgen kommt der Draw um 13:00.

  16. Rrr sagt:

    Morgen kommt der Draw

    Sagen Sie ihm einen Gruss von mir!

  17. Durtschinho sagt:

    Er wollte sicher “dres” schreiben, aber eben, Autokorrektur…

  18. Durtschinho sagt:

    Noch eine Frage, wenn Sie gerade hier sind, Herr Rrr: Können Sie erklären, weshalb auf Telebasel in dieser Talksendung, die wir so mögen, Karli plötzlich nicht mehr erscheint?

  19. Natischer sagt:

    Eine Reise nach Metz war übrigens damals ursächlich für die RL-Serie “European-Must-have-drunk-there”, falls grad jemand suchen mag.