Logo

Denkwürdige Demission

Herr Maldini am Mittwoch den 26. Februar 2020

Ende Saison verlässt ein Grosser die Fussballbühne: Marco Wölfli wird seine Karriere beenden.

Photo: Nicole Philipp.

“In Sion wird am nächsten Samstag voraussichtlich das grosse Nachwuchstalent Marco Wölfli auf der Bank sitzen”, schrieb Der Bund am 24. Juni 1999. Am 9. Oktober des gleichen Jahres feierte der Goalie im Nationalliga-B-Spiel gegen Nyon vor 2050 Zuschauenden im Wankdorfstadion schliesslich sein Debüt in der ersten Mannschaft.

Die Young Boys hatten ihn im Jahr zuvor von den Junioren des FC Solothurn geholt. Mit Ausnahme eines eineinhalbjährigen Gastspiels beim FC Thun 2002/03 verbrachte Wölfli seine gesamte Karriere in Bern.

Photo: Keystone.

Ältere Leserinnen und Leser erinnern sich: Am 28. April 2018 machte sich Marco Wölfli unsterblich. Im Heimspiel gegen den FC Luzern parierte er einen wichtigen Penalty (unser Funkbild), kurz darauf stieg in Bern ein Fest.

Und nun ein paar Takte Musik:

« Zur Übersicht

39 Kommentare zu “Denkwürdige Demission”

  1. Val der Ama sagt:

    Aues Guete däm aute Goalie.

  2. ManU97 sagt:

    Und in der Finalissima gegen St.Gallen: dr Wolf im Goal, ds Wankdorf isch vou… Hoarau fällt einen St.Galler und der Penalty…, Sie wissen schon.

  3. Rrr sagt:

    Gelbschwarz stand ihm immer gut. Alles Gute!

  4. R'olé sagt:

    Danke Wolf, geile Siech!

    Auf dem obigen Foto sieht man übrigens sehr schön wie Herr Wölfli beim Penalty mit dem linken Bein die Torlinie berührt.

  5. Rrr sagt:

    Bein? Das ist eine Prothese. Oder der Pokal, ich kann es ohne Lesebrille nicht genau erkennen.

  6. Alleswisser sagt:

    Auf dem obigen Foto sieht man übrigens sehr schön wie Herr Wölfli beim Penalty mit dem linken Bein die Torlinie berührt.

    ohh, ein weiterer RL-Goalieexperte, wunderbar

    oder doch VAR-Experte?!, weniger wunderbar

    Selbstverständlich wünsche ich Marco Wölfli alles Gute für seine Zukunft. Verstehen kann ich den Rücktritt allerdings nicht (nun ja, dass konnte ich ja beim anderen Rrrücktritt auch nicht!), da seine beiden Kernkompetenzen “YB-Legende” und “wichtig für die Garderobe” ihm noch einige Jahre einen Profivertrag garantiert hätte.

  7. Alleswisser sagt:

    – 1s
    + 1n

  8. spitzgagu sagt:

    Und er ist Solothurner. Aus Solothurn. Vom FC Solothurn.

  9. Heinz Einz sagt:

    Auf dem obigen Foto sieht man übrigens sehr schön wie Herr Wölfli beim Penalty mit dem linken Bein die Torlinie berührt.

    Lieber R’olé, es müsste doch so heissen:
    Auf dem obigen Foto sieht man übrigens sehr schön wie Herr Wölfli beim Penalty IM MOMENT DER BALLABGABE mit dem linken Bein die Torlinie berührt.

  10. Susi Hüppi sagt:

    Am 28. April 2018 machte sich Marco Wölfli unsterblich.

    und jetzt stellen sie sich bitte alle vor, dass der Schiedsrichter den Penalty wiederholt hätte!

  11. Lehrer Lämpel sagt:

    Nein, er ist Grenchner, aus Grenchen, von Fulgor Grenchen.

  12. Herr Maldini (C) sagt:

    Hopp Wouf!

  13. Val der Ama sagt:

    Und wenn im Sommer Herr von Ballmoos auf die Insel wechselt und Marzinho weiterhin nur Ersatz sein darf, dann kommt Omlin, nespa?

  14. spitzgagu sagt:

    Das sind doch Details, lieber Herr Lehrer, jeder hat dunkle Flecken, auch der grosse Wolf. Von Fulgor zum FCS. Das zählt. Und geboren in Solothurn.

  15. flYBoy sagt:

    Wenn ich mich nicht täusche, dann ist Herr Wölfli der Torhüter, welchem ich am meisten zugesehen habe. MERCI WOUF!!! Jetzt einfach noch mindestens einen Titel zum Karrierenende.

  16. Fallrückzieher sagt:

    und jetzt stellen sie sich bitte alle vor, dass der Schiedsrichter den Penalty wiederholt hätte!

    Sie haben eine ziemlich blühende Fantasie, Frau Hüppi. Aber das macht nichts, bis zur 99. Minute hätte auch in diesem Spiel noch sehr viel passieren können.

  17. dres sagt:

    Er ist fast Thuner, war beim FC Thun, deshalb Halbthuner. Grande Herr Wölfli, wir werden Sie bei uns nie vergessen. Hicks…!

  18. Alleswisser sagt:

    Fulgor Grenchen

    ist auch falsch, richtig ist (obwohl leider kurzarm):

  19. Newfield sagt:

    Sie sind ein Grüsel, Herr Alleswisser, es ist nicht normal. Auch nicht normal, aber immer wieder faszinierend BundOnline:

  20. Newfield sagt:

    Und in der Finalissima gegen St.Gallen: dr Wolf im Goal, ds Wankdorf isch vou… Hoarau fällt einen St.Galler und der Penalty…, Sie wissen schon.

    Ihr Szenario ist soweit OK, Frau ManU97. Meins, quasi zusätzlich:

    Ende Mai, Cupfinal, in der 82. Minute (Wölflis Jahrgang) den auten Goalie beim Stand von 4:1 (ja, für YB) einwechseln, Captainbinde übergeben, 5:1 für Herrn Je, Abpfiff, Pokalübergabe. Jubel.

    Aber wie und wo auch immer, was Herr R’olé schon schrub: messi Wouf, geile Siech!

  21. Newfield sagt:

    Gelbschwarz stand ihm immer gut.

    InderTat …

    … und dort drüben endlich Apéro!

  22. dres sagt:

    Oh Herr Rrr, jetzt habe ich erst Ihr Bild richtig angeschaut!!! Sie können sich als geküsst betrachten, aber nur mit Mundschutz. Apéro!

  23. ManU97 sagt:

    Ende Mai, Cupfinal

    Das habe ich effektiv verdrängt, Herr Newfield, da Konfirmation Gottechind, grmbl. Aber ich würde das auch aus der Ferne schätzen, bzw. heimlich auf dem Handy schauen.

  24. Renz sagt:

    Ich numte sonst auch ein Abschiedsspiel wie bei Steve. Entspannter Nachmittag weil schon alles entschieden, Kopfballtor Wölfli, Gänsehaut und Tränen, danach Pokalübergabe und Konfetti (gelbschwarze, nicht grünweisse, natürlich).

    Allez Wölfli!

  25. Bäne II sagt:

    da Konfirmation Gottechind,

    Ein richtiger Götti geht mit seinem Gotteching nach der Kirche direkt ins Stadion. MM

    Und ja. Merci bien Marco.

  26. Briger sagt:

    Damals hätte Wölfli aber mit beiden Beinen auf der Linie stehen müssen. Ich denke, man sollte die Saison 17/18 wiederholen oder SG die Meisterschaft nachträglich zusprechen. MM.

  27. Briger sagt:

    Das Kind kann, wie HeRrr mal schrub, auch einfach die 9. Klasse wiederholen und dann keine Terminkollision.

  28. nadisna sagt:

    Ein richtiger Götti geht mit seinem Gotteching nach der Kirche direkt ins Stadion. MMUnd ja.

    Das haben wir damals bei der Konf von nadisna junior gemacht. Mit der ganzen Meute ins Stadion.
    Wann das war, habe ich verdrängt. Irgend sowas mit 16 und Mai.

    Und Grande Wolf forever!

  29. ManU97 sagt:

    Ein richtiger Götti

    Als richtige Gotte habe ich das Kind natürlich am 28.4.18 mit ins Wankdorf genommen. Das wird sie nie mehr vergessen. Aber der Rest der Verwandtschaft hats leider nicht so mit Fussball.

  30. Hermann sagt:

    Schade, ich werde das Lied mit dem Schaf vermissen.

  31. Briger sagt:

    Sie können ja weiter „Zibung, Zibung, Davide Zibung, du bisch so schlächt, du hesch ke Bau, Davide Zibung“ trällern.

  32. Bäne II sagt:

    Wusst ichs doch, auf Sie ist Verlass, Frau nadisna.

  33. Hermann sagt:

    In der Tat, Herr Briger, ich hoffe doch sehr dass das noch lange geträllert wird.

  34. flYBoy sagt:

    Schade, ich werde das Lied mit dem Schaf vermissen
    Und ich den sensationellen Werbespot für die YB-Wurst. Das macht keiner so schnell nach.

  35. nadisna sagt:

    Wusst ichs doch, auf Sie ist Verlass, Frau nadisna.

    Aber klar doch, Herr Bäne II. Und wir tun es immer noch – also (fast) die ganze Meute ins Stadion gehen.

    Wir haben halt schon bei der Gotte-Götti-Evaluation auf gelb-schwarze Präferenz geachtet. Sicher ist sicher.

  36. Frau Götti sagt:

    Wolf immer, für immer, danke für alles.
    und in Sachen Göttigöttibub haben der Götti und ich schon geschaut dass das gut kommt. Bei einem Baseler Vater…

  37. zuffi sagt:

    Herr Rrr wünscht sich jetzt einen VAR. Oder den Internetnotarzt?

  38. gavagai sagt:

    Grande Wouf!
    Ich wünsche ihm noch entscheidende Minuten auf dem Weg zu zwei weiteren Titeln!

  39. R‘olé sagt:

    Übrigens habe ich mit den bisherigen 15 Corona-Verdachtsfällen in meiner Praxis vereinbart, dass wir erst nach Samstag testen, da wir alle schon Tickets haben.
    Wichtig ist aber: Aus Sicherheitsgründen kein Shakehands mit dem Schiri und den Gegnern! Safety first!